useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1529 - 1530next >
Charter: 1611
Date: 24.10.1529
AbstractCaspar von Kottwitz auf Gröditz (Gröditzberg, Grodziec) schreibt an Bürgermeister und Rat von Görlitz, dass er viele Leute bei sich versammelt habe und die Görlitzer nicht in Verzug kommen sollten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1612
Date: 24.10.1529
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen stellt den Städten in seinem Fürstentum Oberlausitz einen Brief aus über die bewilligten 14000 Mark gegen die Türken und bestätigt ihnen ihre Freiheiten und Privilegien.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1613
Date: 27.10.1529
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Görlitz schicken Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen eine Kopie des Schreibens von Caspar von Kottwitz.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1614
Date: 02.11.1529
AbstractJohannes Langer von Bolkenhain (Bolków) schreibt an den Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er von Kurfürst Johann von Sachsen in das Predigeramt nach Coburg berufen worden sei und er diese Stelle angenommen habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1605
Date: 17.11.1529
AbstractKönig Ferdinand von Böhmen befiehlt dem Landvogt der Oberlausitz, Zdislav Berka von Duba, die Stände der Oberlausitz zu einem Landtag nach Bautzen am Tag St. Lucia (13. Dezember) einzuladen, zu dem auch seine Kommissare erscheinen werden.

Images8
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1616
Date: 24.11.1529
AbstractLorenz Heidenreich, Prediger in Zittau, schreibt an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass es ihm nicht möglich sei, eine Zeit lang das Evangelium in Bautzen zu fördern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1617
Date: 26.11.1529
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass sie mit dem Prediger [Lorenz Heidenreich] verhandelt hätten und mögen ihm sein Schreiben mit der abschlägigen Antwort nicht verdenken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1618
Date: 09.12.1529
AbstractDer Bautzener Bürger Nikolaus Naumann schwört dem Rat von Bautzen Urfehde.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1621
Date: 17.01.1530
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen befreit die Armen in der Seidau von der Pflicht der Holzfuhren auf die Ortenburg zu Bautzen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1650
Date: zwischen März und April 1530
AbstractHans Rosenhain berichtet Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er Hieronymus von Bieberstein und andere Gesandte aus der Niederlausitz in der Herberge getroffen habe, die ihm berichteten, dass der König in 8 bis 10 Tagen aus Prag kommen werden und Untersuchungskommissionen wegen der Türkensteuer sowie der Breslauer Verhältnisse gebildet worden seien und Hieronymus von Bieberstein deswegen am Montag nach Quasimodo geniti (25. April) nach Bautzen kommen werde, und dass Johann von Wartenberg Burggraf geworden sei, und dass der König durch Herrn von Bernstein befohlen habe, dass weder Arme noch Reiche einer Glaubenssekte folgen sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1622
Date: 04.03.1530
AbstractBürgermeister und Rat von Muskau (mußcko) bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass letztere ihren Scharfrichter zu ihnen nach Muskau schicken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1623
Date: 05.03.1530
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen befiehlt den Sechsstädten, dass sie zum angesetzten Landtag am Tage Maria Verkündigung (26. März) erscheinen mögen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1624
Date: 16.04.1530
AbstractRatsherren der Stadt Breslau bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen, ihren Stadtbediensteten Clemens Zisen, der die Straßen kontrolliert, zu unterstützen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1651
Date: zwischen Mai und Dezember 1530
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1625
Date: 11.05.1530
AbstractBürgermeister und Rat von Kamenz schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass sie erfahren haben, dass sich Reiter von Boxberg oder Muskau kommend bei Schwepnitz zusammengezogen hätten, und bitten um Unterstützung, da sie allein nicht nacheilen könnten. Darin ein weiterer Zettel: Bürgermeister und Rat von Kamenz fordern die Gesandten auf, dass sie vor den in Richtung Böhmen Flüchtigen warnen und den Gefangenen mit dem Bautzener Scharfrichter reden lassen möge.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1626
Date: 11.05.1530
AbstractBürgermeister und Rat von Kamenz melden Bürgermeister und Rat von Bautzen von neuen Straßenräubereien des Merten Kleindienst mit ungefähr 30 berittenen seiner Breslauer Freunde und fragen, wie sie mit Fußknechten dagegen vorgehen sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1627
Date: 12.05.1530
AbstractBürgermeister und Rat von Görlitz teilen Bürgermeister und Rat von Bautzen mit, dass sie 23 Berittene losgeschickt habe, um den Straßenräubern auf die Spur zu kommen und dass sie Hieronymus von Bieberstein auf Sorau und Caspar von Rechenberg auf Klitschdorf um Auskunft gebeten haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1628
Date: 13.05.1530
AbstractBurggraf Hugo von Leisnig auf Penig, Rat des Herzogs Georg des Bärtigen von Sachsen, meldet dem Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er ihr Schreiben dem Kurfürsten Johann von Sachsen vorgetragen habe und dass dieser eine strenge Untersuchung der Straßenräubereien angeordnet hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1629
Date: 20.05.1530
AbstractRatsherren der Stadt Breslau bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen, um Auskunft, ob sie etwas über den Straßenraub der Kaufmannswagen bei Zuckmantel gehört hätten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1630
Date: 21.05.1530
AbstractBeatrix von Kolowrat, Herrin auf Leipa, und Siegmund Berka von Duba und Leipa bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen die fällige königliche Rente i.H.v. 23 1/2 Schock dem Zeiger dieses Briefs zu übergeben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1631
Date: 23.05.1530
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1632
Date: 24.05.1530
AbstractRatsherren der Stadt Breslau berichten Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass vlel Reiterei auf den Straßen und Straßenräuber gesehen worden seien, und bitten die Bautzener, ihren Geleitsmann Hartmann Bothe zu benachrichtigen und ihn gegebenenfalls zum Schutz der Straßen anzufordern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1633
Date: 27.05.1530
AbstractRatsherren von Breslau bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass letztere die Breslauer Kaufmannsfuhren von Bautzen, über Bischofswerda nach Dresden Geleitschutz geben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1634
Date: 30.05.1530
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen befiehlt dem Hauptmann von Bautzen, Nickel von Gersdorff auf Malschwitz, dass er einen Landtag auf den 24. Juni in Bautzen einberufen möge.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1635
Date: 08.06.1530
AbstractBürgemeister und Rat von Kamenz melden Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass sich in der Gegend zahlreiche Reiter versammelt hätten, und bitten um Rat, wie sie sich verhalten sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1636
Date: 26.06.1530
AbstractHerzog Johann von Sachsen weist Bürgermeister und Rat von Bautzen an, dass sie sich wegen der Straßenräuber gerüstet sein sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1637
Date: 02.07.1530
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen schreibt an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er gehört habe, dass Melchior von Gersdorff und sein Bruder an dem Raubüberfall zwischen Kamenz (Camiz) und Königsbrück (Kungspurg) beteiligt gewesen wären, und befiehlt den Bautzenern die Kamenzer zu unterstützen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1638
Date: 03.07.1530
AbstractHans von Seidlitz auf Bielau, Hauptmann der Fürstentümer Schweidnitz und Jauer, fordert von Bürgermeister und Rat der Stadt Görlitz, dass sie die Äbtissin des Magdalenerinnenklosters in Naumburg am Queis nicht wegen schadhafter Straßen belangen mögen, und bietet sich an, im kommenden Quartal die Angelegenheit in Schweidnitz zu verhandeln.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1639
Date: 03.07.1530
AbstractRat von Görlitz erklärt dem Rat von Bautzen den Hintergrund der Beschwerde der Äbtissin des Magdalenerinnenklosters von Naumburg am Queis, deren Getreidefuhren durch die Heide von Bunzlau in die Oberlausitz bislang ohne Zoll passieren konnten.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1640
Date: 03.07.1530
AbstractRat von Görlitz schreibt an Rat von Bautzen, dass Herzog Georg von Sachsen auf dem Reichstag in Augsburg vielleicht den Konflikt um die Warenniederlage der Breslauer angesprochen hat, auch sie selbst hätten beim Landesherrn angezeigt, dass das Breslauer Privileg geeignet sei, die anderen zu benachteiligen. Desweiteren geht es um eine Auseinandersetzung eines Untertanen des Herren von Greißlau [grislaw] in Bezug auf die Steuerschätzung.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1641
Date: 03.07.1530
AbstractBürgermeister und Rat von Görlitz schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass man im Konflikt betreffend Steuerverhältnis von Stadt- und Landmitleidenheit, der tags zuvor auf dem Städtetag in Löbau behandelt worden war, nicht nachgeben soll.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1529 - 1530next >