useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1582 - 1583next >
Charter: 3409
Date: im April 1582
AbstractSebastian von Wallwitz bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 150 Talern halben Jahreszins für 6000 Taler Darlehenssumme zu Ostern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3408
Date: 15.04.1582
AbstractMichael Kronberg, Verwalter des Magdalenerinnenklosters Freiberg, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden 5 Groschen 3 Pfennige jährlichen Zinses, der zu Walpurgis entrichtet worden ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3410
Date: 01.05.1582
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen den Erhalt eines Darlehens über 2000 Taler von Ritter Friedrich Speth bis Michaelis (29.09.) und dass die Rückzahlung in Bautzen oder in Görlitz erfolgen solle.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3411
Date: 01.05.1582
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bekennen von Christoph Fischer aus Pirna eine Darlehensschuld über 1000 Gulden aufgenommen zu haben und vereinbaren die Rückzahlungstermine.

Images9
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3412
Date: 03.05.1582
AbstractRitter Friedrich Speth bestätigt dem Rat von Bautzen den Erhalt von 30 Talern halber Jahrrente.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3413
Date: 06.05.1582
AbstractDietrich Georg Berka von Duba bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Georgi fälligen königlichen Rente i.H.v. 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3414
Date: 11.05.1582
AbstractHeinrich Berka von Duba und Leipa auf Neufalkenburg bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen für die Erben des Zdislav Berka von Duba den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 schock auf St. Galli sowie 11 Schock und 15 Groschen, die zu St. Georgi 1581 fällig waren.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3415
Date: 21.05.1582
AbstractWenzel von Metzradt auf Sohland bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang von 500 Talern Teilzahlung der Kaufsumme über den Verkauf des Dorfs Cannewitz (Kanwitz).

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3416
Date: 21.05.1582
AbstractKaiser Rudolf II. fordert von den Oberlausitzer Ständen die Einhaltung der auf dem Landtag 1581 bestätigten Vorschriften und Artikel insbesondere in Bezug auf Schuld- und Pfandsachen, Darlehen, Zinsen und Gläubigerregelungen.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3417
Date: 12.08.1582
AbstractWenzel von Metzradt auf Sohland bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang von 200 Talern Teilzahlung der Kaufsumme über den Verkauf des Dorfs Cannewitz (Kanwitz).

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3418
Date: 29.09.1582
AbstractMichael Kronberg, Verwalter des Magdalenerinnenklosters Freiberg, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden 5 Groschen 3 Pfennige jährlichen Zinses, der zu Michaelis entrichtet worden ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3419
Date: 29.09.1582
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen den Erhalt eines Darlehens über 1500 Taler von Ritter Friedrich Speth. Die Rückzahlung an ihn oder seine Erben beginnt Walpurgis (1.Mai) 1583 und ist in Bautzen oder Görlitz zu erlegen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3420
Date: 29.09.1582
AbstractSebastian von Wallwitz bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 150 Gulden halben Jahreszins zu Michaelis.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3421
Date: 04.10.1582
AbstractErnst von Schleinitz auf Tollenstein (Thalensteyn) und Schluckenau (Schluckenaw) bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3422
Date: 12.10.1582
AbstractFriedrich Speth, Ritter, bittet Bürgermeister von Bautzen um Zusendung des neuen Schuldbriefs sowie Zahlung von rückständigen 80 Talern aus der Schuldsumme von 500 Talern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3423
Date: 13.10.1582
AbstractFriedrich Speth, Ritter, bestätigt dem Bürgermeister von Bautzen, dass ihm Christoph von Bellwitz den Schuldbrief über das Hauptdarlehen zugestellt habe und bittet, Bellwitz dementsprechend zu entlohnen und diesem die 80 Taler auszuhändigen und den neuen Schuldbrief auszustellen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3424
Date: 14.10.1582
AbstractMartin Heinick aus Ortrand, Schreiber des Christoph von Bellwitz, bestätigt dem Bürgermeister von Bautzen den Emfpang von 480 Talern aus der Schuldsumme für Friedrich Speth.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3425
Date: 14.10.1582
AbstractFriedrich Speth, Ritter, bestätigt dem Bürgermeister von Bautzen den Emfpang von 80 Talern sowie der neuen Schuldverschreibung.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3426
Date: 24.10.1582
AbstractDietrich Georg Berka von Duba bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Galli fälligen 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3427
Date: 17.11.1582
AbstractWenzel von Metzradt auf Sohland bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang von 300 Talern Teilzahlung der Kaufsumme über den Verkauf des Dorfs Cannewitz (Kanwitz).

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3428
Date: 01.01.1583
AbstractHans von Schleinitz, Landvogt der Oberlausitz, bürgt für den Rat des Markgraftums Oberlausitz mit den Gütern, insbesondere den Vorwerken auf der Seidau und in Sohland für Spitalmeister Caspar Thomae wegen dessen Hausverkaufs an Andreas Tilmann aus Dresden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3429
Date: 10.01.1583
AbstractJacob Beneda aus Soritz bekennt der Tochter Elisabeth des verstorbenen Martin Soban noch 40 Mark für den Kauf des Gartengrundstücks zu schulden und verpflichtet sich diese innerhalb des nächsten halben Jahres zu zahlen. Desweiteren bekennt der Lehmann zu Soritz besagter Elisabeth, Tochter des verstorbenen Martin Soban, noch 14 Mark zu schulden und verpflichtet sich, diese innerhalb des kommenden halben Jahres zu begleichen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3430
Date: 15.01.1583
AbstractHans von Schleinitz, Landvogt der Oberlausitz, belehnt die Stadt Bautzen mit dem von Wenzel von Metzradt auf Sohland und mit Zustimmung von dessen Brüdern Seifried und Hans von Metzradt gekauftes Gut Cannewitz als echtes Mannlehen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3431
Date: 18.01.1583
AbstractBürgermeister und Rat von Zittau schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass dem Zittauer Bürger Kilian Folckert aufgrund einer Testamentsverfügung von Martin Pusch die Bautzener Bürger Martin Radisch 30 Gulden und Albinus Klaubenpusch 15 Gulden seiner Frau schuldig seien.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3459
Date: zwischen dem 18.03.1583 und dem 14.02.1588
AbstractSchuldverzeichnis des alten B[enedikt] Franke, erstellt von Andreas Hantzsche.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3432
Date: 21.03.1583
AbstractDer Rat der Stadt Bautzen bittet Kaiser Rudolf II. um Überlassung des auf der Ortenburg befindlichen Geschützes, um die Stadt besser verteidigen zu können.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3433
Date: im April 1583
AbstractSebastian von Wallwitz bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 150 Talern halben Jahreszins für 6000 Taler Darlehenssumme zu Ostern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3434
Date: 10.04.1583
AbstractMichael Kronberg, Verwalter des Magdalenerinnenklosters Freiberg, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden 5 Groschen 3 Pfennige jährlichen Zinses, der zu Ostern entrichtet worden ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3435
Date: 24.04.1583
AbstractDietrich Georg Berka von Duba bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Georgi fälligen königlichen Rente i.H.v. 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3436
Date: 01.05.1583
AbstractPeter von Gersdorff auf Krischa bekennt, seinem Bruder Günter von Gersdorff 500 Taler Erbgeld auf die ererbten Güter zu schulden und diese Michaelis und Walpurgis auszuzahlen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3437
Date: im Mai 1583
AbstractBürgermeister und Rat von Zittau senden an Bürgermeister und Rat von Bautzen eine Beschwerde der Zittauer Seilerinnung bzw. der darin aufgenommenen Meister gegen den Bautzener Einwohner und Seilermeister Bartholomäus (Barthel) Hirsch/Hersch, der die Zittauer Statuten (Artikel) missachtet hat.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1582 - 1583next >