useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1562 - 1563next >
Charter: 2705
Date: 23.02.1562
AbstractCaspar von Logau, Bischof von Wiener Neustadt und postulierter Bischof von Breslau sowie die Mitglieder des Domkapitels zu Breslau schließen nach dem Tod des Breslauer Bischofs Balthasar von Promnitz mit den Testamentsvollstreckern Joachim von Lidlau, Stiftdekan zu Breslau, Stenzel von Promnitz auf Sorau, Triebel und Pless und Hofmarschall Georg von Stentzsch einen Vergleich ab.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2706
Date: 05.03.1562
AbstractErzherzog Ferdinand von Österreich befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass sie ihren Papiermacher anweisen, dass er seinem Arzt Peter Andreas Mathiolus 20 oder 25 Ballen Papier fertige. Eine nachträgliche Notiz enthält den Beschluss, dem Mathiolus 25 Ballen Papier zukommen zu lassen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2707
Date: 06.03.1562
AbstractKaiser Ferdinand I. befielt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, etwa 40 bis 50 Reiter und Schützen für die vom Landvogt verordneten Befehlshaber gegen Albinus Kolkwitz, Pfarrer zu Ruhland, und sein Hausgesinde bereitzustellen. Er gibt Anweisungen, wie die Gefangennahme erfolgen soll, und befiehlt, sie möchten, wenn möglich, auch Benno Matausch, Christoph Hempel und die Gesellschaft des Lucas Rubinus Erklotz in Haft nehmen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2708
Date: 07.03.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen bitten Kaiser Ferdinand I. auf Grund der beiliegenden Bittschrift des Bautzener Bürgers Hans Haugk (vgl. Urkunde Nr. 2709), sich dafür einzusetzen, dass dem armen Mann seine eingezogenen Speckseiten wieder ausgehändigt werden. Beigefügt ist ein Papierumschlag.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2711
Date: 12.03.1562
AbstractKaiser Ferdinand I. bewilligt den Landständen und den Sechsstädten des Markgraftums Oberlausitz die Obergerichtsbarkeit.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2710
Date: 12.03.1562
AbstractKaiser Ferdinand I. bewilligt den Landständen und den Sechsstädten des Markgraftums Oberlausitz die Obergerichtsbarkeit.

Images7
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2712
Date: 12.03.1562
AbstractKaiser Ferdinand I. bewilligt den Landständen und den Sechsstädten des Markgraftums Oberlausitz die Obergerichtsbarkeit.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2713
Date: 17.04.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz teilen Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen mit, dass sich der Kamenzer Bürger Georg Becker über den Bautzener Bürger N. Lauterbach beschwert habe, und bitten sie, sich abermals der Angelegenheit anzunehmen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2714
Date: 19.04.1562
AbstractJacob Fischer (Jacoff vischer), Bürger in St. Joachimsthal, übersendet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen die Abrechnung für den Bergwerksanteil der Stadt Bautzen in St. Joachimsthal (vgl. Nr. 2702 und 2703) und berichtet über den Bergbau.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2716
Date: 08.05.1562
AbstractJacob Fischer, Bürger in St. Joachimsthal, teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen mit, dass er die ihm zugeschickten 10 Taler erhalten habe, und berichtet über den Bergbau in St. Joachimsthal.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2717
Date: 24.05.1562
AbstractVerlegsbüchlein der Stadt Bautzen, betreffend den Bergwerksanteil des Rates der Stadt Bautzen in St. Joachimsthal, mit Abrechnung der Ausbeute und der zu leistenden Zubuße, erstellt von Jacob Fischer.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2735/2
Date: 18.06.1562
AbstractKaiser Ferdinand I. berichtet, dass sein Rat und Oberhauptmann Christoph von Carlowitz (Christoffen von Karlowitz) auf Kottenhaus und Hermsdorf (Hermansdorff) in St. Joachimsthal an Anton von Schönberg (Anthonien von Schönberg) auf Pietzschwitz 3.500 Taler geliehen hat. Er bittet Hans von Ponickau auf Prietitz, dafür eine Bürgschaft zu übernehmen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2718
Date: 07.07.1562
AbstractJacob Fischer (Jacoff fischer), Bürger in St. Joachimsthal, übersendet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen die Abrechnung für den Bergwerksanteil der Stadt Bautzen in St. Joachimsthal (vgl. Nr. 2717) und berichtet über den Bergbau.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2719
Date: 23.07.1562
AbstractKurfürst Joachim II. von Brandenburg übersendet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen die Bittschrift der Magdeburger Bürger Jobst Zimmermann und Hans Roscher (vgl. Urkunde Nr. 2720) und bittet sie, entsprechend zu handeln.

Images12
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2723
Date: 06.08.1562
AbstractDer Rat der Stadt Torgau bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, Anna Stahl, der Ehefrau des Torgauer Bürgers Hans Stahl, bei der Erlangung der Erbschaft ihres vor mehreren Jahren in Bautzen verstorbenen Vetters Lorenz Rudolf zu helfen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2724
Date: 11.08.1562
AbstractErzherzog Ferdinand von Österreich antwortet den Städten des Markgraftums Oberlausitz wegen der Bittschrift, die er für sie am 27. Juni 1561 an Kaiser Ferdinand I. gerichtet hat (vgl. Urkunde 2680).

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2725
Date: 23.08.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz schreiben Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass sie ihr Schreiben und das beigefügte Schreiben des Zittauer Bürgermeister Nicolaus von Dornspach erhalten haben. Sie teilen mit, dass sie ihre Abgesandten zur angegebenen Zeit nach Löbau senden werden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2726
Date: 14.09.1562
AbstractVerlegsbüchlein der Stadt Bautzen, betreffend den Bergwerksanteil des Rates der Stadt Bautzen in St. Joachimsthal, mit Abrechnung der Ausbeute und der zu leistenden Zubuße, erstellt von Jacob Fischer (Jacobenn Vischernn).

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2727
Date: 16.09.1562
AbstractJoachim Graf Schlick (Joachim Schligk Graf und Herr), Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass sie zusammen mit der Stadt Zittau eine Bürgschaft über 3.000 Taler übernehmen, die ihm Fabian von Schoenaich für ein Jahr vorgestreckt habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2728
Date: 25.09.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz bitten Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen um Übersendung eines Fasses guten Weins gegen Bezahlung.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2730
Date: 01.10.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau teilen Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen mit, dass sich Joachim Graf Schlick, der Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, noch nicht an sie wegen der Bürgschaft (vgl. Urkunde Nr. 2727) gewendet habe. Sie äußern ihre Bedenken und führen an, dass sie bereits eine Bürgschaft über 25.000 Taler für Kaiser Ferdinand I. übernommen haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2731
Date: 19.10.1562
AbstractJoachim Graf Schlick, Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, schlägt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen vor, dass sie eine Bürgschaft über 3.000 Taler übernehmen, die ihm Fabian von Schoenaich für ein Jahr vorgestreckt habe. Er äußert die Erwartung, dass sie einwilligen werden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2733
Date: 25.10.1562
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau bestätigen Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang ihres Schreibens, betreffend die Bürgschaft für Joachim Graf Schlick, Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, und teilen ihnen mit, dass sie eine Beteiligung an der Bürgschaft ablehnen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2734
Date: 24.11.1562
AbstractChristoph Claus (Christoff Claus) aus Freiberg bestätigt, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 1.000 Gulden sowie den halben Jahreszins von 25 Gulden erhalten zu haben, die ihm vom Kämmerer Johann Glowitz überbracht wurden. Damit ist das Darlehen seines verstorbenen Vetters Clemens Kühn (Clement Kuhn) vom 24. Juni 1549, dessen Schuldschein er geerbt hat, abgelöst.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2735
Date: 28.12.1562
AbstractJacob Fischer (Jacob vischer), Bürger in St. Joachimsthal, übersendet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen die Abrechnung für den Bergwerksanteil der Stadt Bautzen in St. Joachimsthal (vgl. Nr. 2726) und berichtet über den Bergbau.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2737
Date: 09.03.1563
AbstractHans von Schlieben auf Pulsnitz, Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, befiehlt den Ständen des Markgraftums Oberlausitz, Biergeld zu erheben und abzuführen, so wie es auf dem Landtag zu Bautzen bewilligt worden ist, und die Abrechnungen Hans von Pitzenberg auf Doberschütz, seinem Rechnungsführer (Gegenhändler) auszuhändigen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2738
Date: 12.03.1563
AbstractDie Abgesandten der Sechsstädte des Markgraftums Oberlausitz teilen Hans von Schlieben auf Pulsnitz, dem Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz mit, dass sie am 11. März 1563 zu Bautzen eingetroffen sind. Sie bitten, bei der Entrichtung des geforderten Geldes ihnen einen Aufschub von 14 Tagen zu gewähren, damit sie sich untereinander und mit ihren Bürgerschaften abstimmen könnten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2740
Date: 26.03.1563
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau melden den Abgesandten der Sechsstädte des Markgraftums Oberlausitz, die sich in Bautzen versammelt haben, das sie die Forderung des Landeshauptmann Hans von Schlieben, ihm eine Summe Geldes zu leihen, auf einer Versammlung in Löbau beraten haben. Sie erklären, dass sie sich außerstande sehen, etwas zu zahlen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2741
Date: 10.04.1563
AbstractDer Rat der Stadt Breslau schreibt an Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen wegen der Sicherung der Straßen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2742
Date: 20.04.1563
AbstractHaug von Maxen, Hauptmann zu Bautzen, befiehlt im Namen des Landvogts des Markgraftums Oberlausitz, Joachim Graf Schlick, Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass sie für die Sicherheit der Straßen sorgen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2744
Date: 06.08.1563
AbstractErzherzog Ferdinand von Österreich bestätigt den Empfang des Schreibens des Landvogts des Markgraftums Oberlausitz, Joachim Graf Schlick, und trifft im Namen des Kaisers Ferdinands I. Bestimmungen in der Rechtsfrage. Er befiehlt den von Kuppritz und Georg von Gersdorff auf Ottenhain am 22. September 1563 zu sich, wo sie Klage und Antwort vorbringen sollen.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1562 - 1563next >