useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1537 - 1540next >
Charter: 1846
Date: 20.09.1537
AbstractHeinrich Riebisch schreibt an den Hauptmann zu Bautzen, wie bezüglich der versprochenen Hilfsgelder und Steuern zu verfahren sei.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1848
Date: 30.09.1537
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1849
Date: 20.10.1537
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 22 1/2 kleine Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1850
Date: 19.12.1537
AbstractAnhörung wegen Ehrenhändel zwischen Blathasar von Tzschirnhaus auf Naußlitz und Hans von Hermsdorf auf Pottschaplitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1851
Date: 19.12.1537
AbstractAnhörung wegen Ehrenhändel zwischen Blathasar von Tzschirnhaus auf Naußlitz und Hans von Hermsdorf auf Pottschaplitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1853
Date: 16.01.1538
AbstractBischof Johann von Meißen lädt Bürgermeister und Rat von Bautzen für künftigen Sonntag Scholastice (10.02.) nach Meißen zur Bischofsweihe in die Domkirche ein.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1854
Date: 24.01.1538
AbstractGeneralbestätigung der Privilegien des Görlitzer und des Laubaner Kreises durch König Ferdinand I. von Böhmen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1855
Date: 16.05.1538
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1856
Date: 15.06.1538
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen informiert Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er Doktor Franz von Girck, Doktor am Pais von Königswart (Kynžvart), wegen der pfälzischen Angelegenheiten entsandt habe und die Bautzener ihn bei seiner Durchreise beköstigen mögen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1857
Date: 16.07.1538
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1858
Date: 22.09.1538
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 kleine Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1859
Date: 03.10.1538
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1860
Date: 26.10.1538
AbstractHerzog Georg der Bärtige von Sachsen fordert Bürgermeister und Rat von Bautzen auf, dass sie zum nächsten Mittwoch nach Elisabeth (20. November) ihren Stadtschreiber zu ihm schicken mögen, da dieser einen sächsischen Untertanen festgesetzt habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1862
Date: 14.11.1538
AbstractJacob Baro, Pfarrer zu Bischofswerda, bittet Bürgermeister und Rat um Auskunft, von wem er die seit vier Jahren rückständigen Zinsen von 20 ungarischen Gulden aus der Vikarie St. Wolfgang (in der Michaeliskirche) zu Bautzen fordern könne.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1863
Date: 24.12.1538
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen schreibt an den Rat von Zittau, er habe gehört, dass sie die Sakramente nicht gemäß der alten Kirchenordnung spenden und die Kommunion in beiderlei Gestalt abhalten und auch dem Orden (Franziskaner) angekündigt hätten, die Kirche abzureißen, und sie mögen sich diesbezüglich rechtfertigen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1864
Date: 31.12.1538
AbstractGesandten der Sechsstädte der Oberlausitz vom Städtetag in Löbau schreiben an Doktor Heinrich Riebisch wegen der 400 Gulden, die er noch fordert.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1865
Date: 10.03.1539
AbstractNotiz über Darlehen der Vikarie St. Thomas i.H.v. 50 Mark an Thomas Henzschel und i.H.v. 10 Mark an Hans Kühsener

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1866
Date: 04.05.1539
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1867
Date: 31.05.1539
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor bestätigt dem Rat von Bautzen als Patron der Vikarie St. Maria Magadalena in der St. Marthakapelle dem Vikar Paul Kosel auf Wiederkauf 15 Mark aus seinem Gut Teichnitz verkauft zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1868
Date: 06.06.1539
AbstractZdislav Berka von Duba, Herr auf Reichstadt, und Beatrix von Kolowrat, Herrin auf Leipa, bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen die zu Georgi fällige königliche Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Georgi zu überweisen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1869
Date: 26.07.1539
AbstractKaiser Ferdinand I. von Böhmen bestätigt die Landesordnung des Markgraftums Oberlausitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1870
Date: 01.10.1539
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, und Beatrix von Kolowrat, Herrin auf Leipa, bestätigen dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 kleine Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1871
Date: 01.10.1539
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis (29. September)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1872
Date: 15.10.1539
AbstractZdislav Berka von Duba, Landvogt der Oberlausitz, schreibt an die Sechsstädte, er hätte seinen Diener und Kanzler Georg Fritzsch in den Angelegenheiten zu ihnen geschickt, und bittet sie, seine Vollmacht anzuerkennen und ihm eine Antwort zu geben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1873
Date: 21.11.1539
AbstractBürgermeister und Rat zu Lauban berichten Bürgermeister und Rat zu Bautzen, dass ihnen der Kanzler des königlichen Schlosses zu Bautzenauf Anweisung des Landvogt Zdislav Berka von Dubas zwei Schreiben übersandt hätte, in denen es um die Verzinsung der geliehenen Gelder für den Kauf von Leipa und der väterlichen Güter gehe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1874
Date: 15.12.1539
AbstractGraf Ulrich zu Reinstein, Herr von Blankenburg, erklärt, dass er Schloss Westerburg an Matthias von Veltheim übergeben hat, das bis Ostern 1546 an Betmann von Dorstadt gegen 11.000 Goldgulden verpfändet ist. Nach Rückzahlung der 11.000 Gulden solle es 1571 an Ulrich zu Reinstein oder seine Erben zurückfallen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1875
Date: 22.12.1539
AbstractLandvogt Zdislav Berka von Duba schreibt den Sechsstädten der Oberlausitz, dass er ihr Schreiben auf seine Anfrage erhalten habe, und erklärt, ihr Angebot annehmen zu wollen. Ferner mögen sie zwei Gesandte nach Prag schicken, wo demnächst der König eintreffen werde, um dort über ihre Angelegenheiten zu verhandeln.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1876
Date: 07.01.1540
AbstractJohann Burggraf von Dohna zu Königsbrück (Jan Burgkgraff von Dohnen Herr uff Konigespruck) bittet Bürgermeister und Rat von Kamenz wegen des Todschlags durch seinen Lehnsmann Alexander von Rackel auf Lückersdorf nichts zu unternehmen, bis sie sich darüber ausgesprochen hätten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1877
Date: 29.01.1540
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen verbietet bei Strafe heimliche Verlobungen.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1878
Date: 31.01.1540
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen verbietet den Ständen und allen Einwohnern der Oberlausitz die Ausfuhr von Getreide und anderen Früchten und befiehlt, dass sie das Getreide und sonstigen Gewächse in die Städte auf die freien Märkte anzubieten haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1880
Date: 01.02.1540
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen bestätigt, dass das Kloster der Augustiner-Eremiten zu Dresden (Alten-Dresden) in Bautzen eine Terminei besessen, die sie aber nicht mehr benötigen, und daher das Haus an den Bautzener Syndicus Franz Geritz für 100 rheinische Gulden erblich verkaufen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1537 - 1540next >