useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
Charter: 0023
Date: 21.10.1348
AbstractKönig Karl von Böhmen bestätigt, dass er Johann Königsbrück (Hannus Kungispruk), Bürger von Bautzen, auf dessen Bitte hin, dessen Ehefrau Anne (Annekin) das Dorf Burk (Bork) als Leibgedinge überschrieben hat und gebietet allen Untertanen sie oder ihre Erben nicht daran zu hindern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0024
Date: 25.10.1348
AbstractPräpositus Albert, Decanus Nicolaus, Kustos Symon sowie weitere Kanoniker des Stifts Bautzen bestätigen die Stiftung in Höhe von 45 Groschen jährlichen Zinses des Johannes, genannt Pax sacerdos.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0025
Date: 31.10.1348
AbstractKarl IV., römisch-deutscher König und König von Böhmen, verbietet, Einkünfte der Landvogtei zum Vorteil einzelner Personen zu verwenden.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0026
Date: 29.01.1350
AbstractPräpositus Albert, Decanus Nicolaus, Kustos Symon sowie weitere Kanoniker des Stifts Bautzen bestätigen die Stiftung in Höhe einer halben Mark jährlichen Zines von Johannes genannt Pax sacerdos zum Seelenheil seiner Eltern Hermann Steinbrecher und dessen Frau Perzyn gegen Heinrich (Henczelinus) Scultetus in Dehsa (Desen).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0027
Date: 29.11.1350
AbstractFaksimile der Beistandsurkunde der Stadt Bautzen im Sechsstädtebund.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0028
Date: 11.01.1351
AbstractKaiser Karl IV. verspricht und gelobt, dass er die Stadt Königsbrück mit allen Zubehörungen niemals von dem Lande und der Krone Böhmen sowie von der Vogtei, welche Budissin über Königsbrück von Alters her ausübt, entäußern, verkaufen oder verpfänden wolle.

Images10
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0029
Date: 22.02.1352
AbstractPräpositus Albert, Decanus Nicolaus sowie weitere Kanoniker des Stifts Bautzen bestätigen die Stiftung in Höhe einer Mark und fünf Groschen jährlichen Zines von Johannes genannt Pax sacerdos zum Seelenheil seiner Eltern Hermann Steinbrecher und dessen Frau Peyzcin, die auf dem Gut Dehsa des Johannes Scultetus liegen, davon letzterer drei Schock Groschen bei Gregor Tychener in Cunnersdorf (Conradisdorf) beschafft.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2353
Date: 03.07.1353
AbstractBürgermeister und Räte der Städte in Schlesien erklären, dass Herzog Bolko II. von Schlesien die Fürstentümer Schweidnitz und Jauer der Königin Anna, der Tochter seines verstorbenen Bruders Heinrich, vermacht habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0030
Date: 23.02.1355
AbstractKaiser Karl IV. verleiht erneut an seinen Hauptmann zu Budissin und Görlitz Thimo von Colditz 300 Schock Groschen Prager Münze.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0031
Date: 25.09.1355
AbstractKaiser Karl IV. gewährt der Stadt Bautzen das Privileg zur Abhaltung eines Salzmarkts.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0032
Date: 25.09.1355
AbstractKaiser Karl IV. gewährt der Stadt Bautzen das Privileg zur Abhaltung eines Salzmarkts (Abschrift).

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0037
Date: um 1356
AbstractZechen-Urkunde der Tischler.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0033
Date: 28.04.1356
AbstractKaiser Karl IV. gewährt den Bürgern von Bautzen ein Jahr lang Steuerfreiheit.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0034
Date: 08.05.1356
AbstractKaiser Karl IV. gewährt dem Landadel des Görlitzer Kreises, dass die Städte über sie keine Rechtsgewalt haben sollen, sondern nur der Landvogt.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0035
Date: 07.08.1356
AbstractKaiser Karl IV. bestätigt Schuldverschreibung, dass Bürgermeister und Ratleute der Städte Bautzen, Görlitz, Lauban und Löbau dem Herzog Rudolf von Sachsen und dem Burggrafen Johannes von Magdeburg (Meydenburg) und Grafen zu Recz und der Herzogin Lene von Sachsen, des letzteren Ehegattin, und ihren Erben, 200 Schock pragischer Gulden bezahlen wolle für 2 000 schuldige Schock pragischer großer Pfennige bis zu einer Höhe von 2 000 Schock, die Karl IV. und dessen Erben und Nachkommen schulden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0036
Date: 27.08.1356
AbstractKaiser Karl IV. bestätigt Leuther von Penzig dessen Ober- und Niedergerichtsbarkeit sowie Abgabenfreiheit der Dörfer in der Görlitzer Heide.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0038
Date: 29.06.1357
AbstractKaiser Karl IV. gewährt den Bürgermeistern, Schöffen und Bürgern der Städte Bautzen, Görlitz, Zittau, Lauban, Löbau und Kamenz, dass einer ihrer gefangenen Bürger nicht höher als 4 Schock Prager Groschen gelöst werden dürfe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0039
Date: 17.08.1357
AbstractKarl IV. bestätigt das Privileg, dass bei Mord kein Eid zugelassen ist, sondern nach Magdeburgischem Recht entschieden wird.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0040
Date: 09.11.1357
AbstractKarl IV. bekennt, dass die Städte Görlitz, Bautzen, Löbau und Lauban 700 Schock Prager Groschen gegeben haben, um die Burg Hoyerswerda zu kaufen, und erklärt, dass die Burg Hoyerswerda mit allem Zubehör stets bei der Krone Böhmens bleiben solle.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0041
Date: 29.04.1358
AbstractKaiser Karl IV. bestätigt den Vertrag zwischen Herzog Rudolf von Sachsen und Burggraf Johannes von Magdeburg (Meideburg) und weist die Städte Bautzen und Görlitz an, die bislang an Herzog Rudolf von Sachsen bezahlten Zinsen künftig dem Burggrafen Johannes von Magdeburg (Meideburg) und nach dessem Tod an seine Ehefrau zu entrichten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0042
Date: 09.05.1364
AbstractKarl IV. bestätigt der Stadt Bautzen all ihre Privilegien und verspricht, sie niemals von der Krone Böhmens zu trennen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0043
Date: 08.08.1364
AbstractBürgermeister und Rat sowie Bürger der Stadt Bautzen geloben, an Herrn Timo von Colditz jährlich 60 Schock von den Renten, Gulden und Zinsen, welche Karl IV. zustehen, zu bezahlen bis zu einer Höhe von 600 Schock Groschen, die Karl IV. dem Timo von Colditz schuldet.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0044
Date: 01.04.1365
AbstractKönig Wenzeslaus bestätigt Schuldverschreibung und weist die Städte Bautzen und Görlitz an, Timo von Colditz 1200 Schock zu begleichen, die er für Vorstreckung des Kaufgeldes für Schloss Hartenberg schuldig geblieben ist.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0045
Date: 13.01.1369
AbstractDie Räte der Sechsstädte Bautzen, Görlitz, Lauban, Löbau, Kamenz und Zittau geloben der Herzogin Agnes von Fürstenberg, keine der Straßen zu behindern, die in ihr Territorium führen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0046
Date: 24.01.1371
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bekennen, an Heinrich von Kittlitz auf Baruth oder Timo von Colditz jährlich 130 Schock Zins zu zahlen bis zu einer Höhe von 1300 Schock Groschen, die beide Kaiser Karl IV. für den Kauf von Burg und Stadt Leubraz vorgestreckt haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0047
Date: 06.03.1371
AbstractKönig Wenzel IV. von Böhmen bestätigt, dass sein Vater Karl IV. dem Heinrich von Kittlitz gestattet hat, von Bürgermeister und Rat von Bautzen jährlich 130 Schock Zins erhalten berechtigt ist bis zu einer Höhe von 1300 Schock Groschen, die dieser Kaiser Karl IV. für den Kauf von Burg und Stadt Leubraz vorgestreckt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0050
Date: 14.05.1371
AbstractKaiser Karls IV. Schuldverschreibung über 1300 Schock Groschen an Heinrich von Kittlitz, Hauptmann von Eger, mit einem jährlichen Zins von 130 Schock Groschen aus den Zinsen und Gefällen der Stadt Bautzen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0048
Date: 14.05.1371
AbstractKaiser Karls IV. Schuldverschreibung über 1300 Schock Pfennige gegenüber Heinrich von Kittlitz, die dieser für den Kauf der Lubraz vorgestreckt hat und weist 130 Schock jährlichen Zins aus Bautzen an.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0049
Date: 14.05.1371
AbstractKaiser Karls IV. Schuldverschreibung über 1300 Schock Pfennige gegenüber Heinrich von Kittlitz, die dieser für den Kauf der Lubraz vorgestreckt hat und weist 130 Schock jährlichen Zins aus Bautzen an.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0051
Date: 22.05.1371
AbstractKönig Wenzel IV. von Böhmen bestätigt, dass er die von seinem Vater Karl IV. gegenüber Heinrich von Kittlitz übernommene Schuldverschreibung in Höhe von 1300 Schock Groschen übernimmt und Bürgermeister und Rat von Bautzen zur Zahlung von jährlich 130 Schock Zins verpflichtet.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0052
Date: 10.02.1372
AbstractKaiser Karl IV. bestätigt die zwischen den Landständen und der Stadt Bautzen getroffene Vereinbarung zum Getreidemaß, Salzhandel, über die Kretschame (Wirtshäuser) und Gerichte.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1348 - 1371next >