useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1577 - 1577next >
Charter: 3215
Date: 01.02.1577
AbstractHans unter der Linden, Bürger und Apotheker zu Dresden, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang des jährlichen Zinses von 60 Gulden aus 1000 Gulden geliehener Hauptsumme.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3216
Date: 12.02.1577
AbstractKaiser Rudolf II. bestätigt, dass Hans von Ponickau, Adam Schaffgotsch von Kynast (Adam Gotsch von Kienasst) auf Friedland, Kanzler der Fürstentümer Schweidnitz und Jauer, Wolf von Ponickau auf Elstra, Conrad von Spiller auf Matzdorf und Achaz Sauermann auf Lorzendorf eine Bürgschaft i.H.v. 10000 Gulden für Georg von Zettwitz auf Lorzendorf übernommen haben.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3217
Date: 18.02.1577
AbstractEobald Schelcher, Bürger und Notar aus Neustadt an der Orla, erklärt seine Vollmacht in Vertretung der Martha von Hayn, Ehefrau des Adam von Hayn auf Moderwitz in der Streitsache mit dem Schösser von Arnshaug.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3218
Date: 28.03.1577
AbstractKaiser Rudolf II. schreibt an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass er beabsichtigt am 25. April in die Nieder- und die Oberlausitz sowie nach Schlesien aufzubrechen und sie mögen seinem Geschirrmeister Christoph Kriebel oder einem anderen Gesandten zwei Tage zuvor sechs Wagen und Pferde nach Prag schicken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3219
Date: 12.04.1577
AbstractErasmus Reichenhain (Richenhan), Verwalter des Magdalenerinnenklosters Freiberg, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden 5 Groschen 3 Pfennigen jährlichen Zinses, der zu Michaelis entrichtet worden ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3220
Date: 14.04.1577
AbstractKaufvertrag zwischen Christoph von Metzradt und dem Bautzener Bürger Barthel Zimmermann über einen Brunnen und ein Wiesenstück am Königsteich bei Niederkaina.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3221
Date: 20.04.1577
AbstractKaiser Rudolf II. teilt Bürgermeister und Rat von Bautzen mit, dass er beabsichtigt am Landtag in Bautzen teilzunehmen, und er habe deshalb seinen Hoffourier Matthias Eulner für die Vorbereitungen entsandt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3222
Date: 21.04.1577
AbstractMarkgraf Johann Georg von Brandenburg und Kurfürst in Preußen teilt Bürgermeister und Rat von Bautzen mit, dass er nach Bautzen kommen werde, wenn der Kaiser dort eintrifft, und er deshalb seinen Futtermarschall, Küchenmeister und Schenken vorausgeschickt habe, damit diese die entsprechenden Vorbereitungen treffen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3223
Date: 28.04.1577
AbstractDer Rat von Großenhain bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang ihres Schreibens betreffend die Landstraße (via regia) und teilen mit, dass es sich hierbei um eine Angelegenheit des Kurfürsten von Sachsen handele, dem sie die Sache vortragen wollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3224
Date: 30.04.1577
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen gegenüber Sebastian von Wallwitz, derzeit wohnhaft in Freiberg, eine Darlehensschuld über 6000 Taler zu einem Zinssatz von 5 Prozent.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3225
Date: 03.05.1577
AbstractVerzeichnis der Aufwendungen an Schafen (Schops) und Schweinehälften (Speckseiten) zur Ankunft des Kaisers am 3. Mai 1577.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3226
Date: 03.05.1577
AbstractFriedrich Speth fordert Bürgermeister und Räte der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau auf, Herzog Christoph von Mecklenburg die Entscheidung Kaiser Maximilians II. und jetzt Kaiser Rudolfs II. mitzuteilen und ihn nicht länger hinzuhalten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3227
Date: 06.05.1577
AbstractGeneralbestätigung der Privilegien für die Landstände der Oberlausitz durch Kaiser Rudolf II.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3228
Date: 06.05.1577
AbstractBestätigung der Privilegien der Stadt Görlitz durch Kaiser Rudolf II.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3229
Date: 08.05.1577
AbstractErlass Kaiser Rudolfs II. verschiedene Angelegenheiten betreffend, wie Grenzstreitigkeiten, Zölle, Klöster, Schulen usw.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3230
Date: 08.05.1577
AbstractKaiser Rudolf II. bestätigt Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Bautzen ihre Freiheiten und Privilegien.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3231
Date: 09.05.1577
AbstractHeinrich Berka von Duba und Leipa auf Melnick bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen für seinen unmündigen Vetter den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 schock auf St. Galli und St. Georg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3232
Date: 10.05.1577
AbstractErnst von Schleinitz auf Tollenstein (Thalensteyn) und Schluckenau (Schluckenaw) bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente i.H.v. 23 1/2 Schock, die zu Walpurgis zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3233
Date: 17.05.1577
AbstractGraf Ottheinrich von Schwarzenberg, Oberster Hofmarschall, wünscht einen Bericht über Ort, Dauer und Kosten der eiquartierten Fouriere.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3234
Date: 18.05.1577
AbstractDietrich Georg Berka von Duba bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Georgi fälligen königlichen Rente i.H.v. 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3235
Date: 01.06.1577
AbstractDie kaiserlichen Kammerräte des Königreichs Böhmen schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass die Oberlausitzer Stände auf einem Landtag 1575 zwar die Biergelder bewilligt hätten, aber die Bautzener bislang keine Biersteuer abgeführt hätten.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3236
Date: 03.06.1577
AbstractDavid Kober schreibt Bürgermeister und Räten der Sechsstädte der Oberlausitz, dass Kaiser Rudolf II. auf dem Landtag den Landständen sowie den Städten ihre Privilegien und Freiheiten bestätigt habe und bittet Leute zu schicken, da es auf den Straßen zu gefährlich sei.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3237
Date: 09.06.1577
AbstractBürgermeister und Rat von Zittau schicken Bürgermeister und Rat von Bautzen das Original des Briefs des Sekretärs David Kober, der tags zuvor bei ihnen eingegangen ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3238
Date: 18.06.1577
AbstractMandat für die Städte bezüglich der Landstraße (via regia).

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3239
Date: 26.09.1577
AbstractBürgermeister und Rat von Kamenz schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, letztere mögen den Schuster Rüdiger Brixen sowie den Innungsältesten bitten, den Sohn des Kamenzer Bürgers Christoph Kletzich aus der Lehre bei Rüdiger Brixen entlassen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3240
Date: 29.09.1577
AbstractErasmus Reichenhain (Richenhan), Verwalter des Magdalenerinnenklosters Freiberg, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden 5 Groschen 3 Pfennigen jährlichen Zinses, der zu Michaelis entrichtet worden ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3241
Date: 30.09.1577
AbstractSebastian von Wallwitz bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 166 Taler 16 Groschen Jahreszins und Steuer erhalten zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3242
Date: 30.09.1577
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen, sich von Salomon Alberti, Doktor der Medizin in Wittenberg, 200 Gulden geliehen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3243
Date: 01.10.1577
AbstractErnst von Schleinitz auf Tollenstein (Thalensteyn) und Schluckenau (Schluckenaw) bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3244
Date: 18.10.1577
AbstractDietrich Georg Berka von Duba bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Galli fälligen 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3245
Date: 22.10.1577
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Guben teilen Bürgermeister und Rat von Bautzen mit, dass sie wegen der Pest den Jahrmarkt entweder absagen müssen oder auf Montag nach Allerheiligen (4.11.) verschieben oder zumindest keine Auswärtigen in die Stadt lassen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1577 - 1577next >