useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
fondUrkunden
Charter1473
Date06.12.1525
AbstractHerzog Karl von Münsterberg meldet denen von Land und Städten des Markgraftums Oberlausitz, dass er wegen ihres Schreibens etc. an die Königin geschrieben habe und ermahnt sie, den beschriebenen Sachverhalt nicht noch weiter zu verzögern und die Steuer baldmöglichst zu bezahlen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1474
Date14.12.1525
AbstractKönig Ludwig gibt Herzog Karl eine Instruktion an alle Stände und Städte des Markgraftums Oberlausitz, dass sie bei dem alten Glauben mit allem gewöhnlichen Brauch wie ihre Vorfahren bleiben sollten und dem lutherischen Glauben abschwören sollen, außerdem sollen sie ihn, wenn er nächstes Jahr im Sommer wieder gegen die Türken ins Feld zieht, unterstützen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1475
Date17.12.1525
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz bitten den Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen um Zusendung des Bautzener Scharfrichters auf heute Montag nach Lucie (18. Dezember 1525).

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1517
Datein 1526
AbstractKatharina Freiberg (Katharina Freibergynn), Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg quittiert dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 57 rheinischen Gulden jährlichen Zinses, der auf Michaelis fällig war.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1482
Date20.01.1526
AbstractKönig Ludwig von Ungarn meldet allen Städten seines Markgraftums Oberlausitz, dass er es mit der Anklage wegen der Steuer und den Schäden belassen wolle, zu der es wegen der Vorladung durch seine Gemahlin gekommen war. Die Städte wurden von den Richtern des Königreichs Böhmen verurteilt und sollen die Steuer nun jährlich an den Quatembern zu zahlen verpflichtet sein.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1483
Date20.01.1526
AbstractKönig Ludwig von Ungarn etc. befiehlt Herren, Ritterschaft und Städten seines Markgraftums Oberlausitz, dass sie die von seiner Frau geforderte Steuer entrichten und ihm Unstimmigkeiten sowohl untereinander als auch mit Herzog Karl von Münsterberg melden, damit der Komissare zu Schlichtung senden könne.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1484
Date23.01.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz melden dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Bautzen, dass der Kamenzer Türmer einen Hauskauf mit dem Bautzener Bürger Heinrich Groß (Heinrich Grossen) abgeschlossen habe.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1485
Date30.01.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz schreiben Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen wegen ihres Türmers, der einem Fleischer ein Haus abgekauft haben soll. Der Türmer ist auf den nächsten Donnerstag vor Gericht geladen, weil er das Haus nicht gekauft haben will. Auf dem beigefügten, undatierten Papierzettel bittet der Kamenzer Rat, dass der Fleischer angehalten werde, das Urteil abzuwarten.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1486
Date20.02.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau melden dem Rat zu Bautzen ihren Entschluss, nochmals Abgesandte zum Regenten nach Böhmen zu schicken.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1487
Date08.03.1526
AbstractKönig Ludwig von Ungarn meldet der Ritterschaft, den Ständen und Städten seines Markgraftums Oberlausitz, den Empfang ihres Schreibens wegen der Steuer. Die Sache soll bis zu einem mündlichen Vortrag ruhen. Der Ritterschaft habe er befohlen, dass diese sich ihrer eigenen Bewilligung nach verhalten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1488
Date10.03.1526
AbstractHerzog Karl von Münsterberg meldet Land und Städten des Markgrafentums Oberlausitz, dass sie wegen der nicht gezahlten Steuer beim König von Böhmen Missfallen erzeugt haben und fast in Ungnade gefallen wären. Er konnte es aber abwenden und ermahnt sie, ihrer Bewilligung nachzukommen. Auf dem Landtag, der nach Ostern in Kuttenberg (tsch. Kutna Horá) und Kolin (tsch. Kolín) stattfindet, wolle er ihren Angelegeneheiten nachkommen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1489
Date16.03.1526
AbstractKönig Ludwig von Ungarn befiehlt Bürgermeistern und Räten der Sechsstädte, dass sie nach dem ergangenen Schiedsspruch der Landtafel des Königreichs Böhmen unverzüglich ihren Anteil der Königin Maria zahlen sollten. Die Steuer soll zu einem Drittel von der Landschaft und zu zwei Dritteln von den Städten getragen werden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1490
Date20.03.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau melden Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass ihr Ratsmitglied Vincent Wehner (Vincentz Wener) angezeigt habe, dass ihm der Bautzener Hans John (Hans Yone) seit einem Jahr 10 Gulden schulde und ihm diese trotz wiederholter Mahnungen nicht zurückgezahlt habe. Die Bautzener sollen dem Kamenzer zu seinem Geld verhelfen

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1491
Date28.03.1526
AbstractBrief des Ritters Hans Brückner von Bruckstein auf Leddetz an den Görlitzer Stadtschreiber Johannes Hass. Er berichtet über Vorgänge am Kaiserhof und über die Einberufung eines gemeinsamen Landtages der Sechsstädte in Zittau, welcher Freitag, Sonnabend oder Sonntag nach Ostern stattfinden soll.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1492
Date31.03.1526
AbstractDer Görlitzer Rat sendet der Stadt Bautzen ein kaiserliches Schreiben und die Abschrift des Briefes von Hans Brückner von Bruckstein und bittet, zu den Schreiben Stellung zu nehmen

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1493
Date03.04.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz bitten Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, dass auf dem Landtag Balthasar von Schlieben auf Pulsnitz (Baltzer von Schliben zue polsnitz) wegen der Meinungsverschiedenheiten zwischen beiden Städten einen Bescheid des Herrn Landeshauptmanns überbringen lasse und dass dem Kamenzer Syndikus die Möglichkeit gegeben werde, die Einwände der Kamenzer vorzutragen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1316
Date17.05.1526
AbstractErnst von Schleinitz, Dompropst zu Prag und Meißen, teilt dem Magister Ruppricht in Bautzen mit, dass bei ihm der Bürgermeister und der Rat von Bautzen gewesen seien, um zu erfahren, wie es sich mit den Renten und Abgaben verhalte und ob sie diese in einer anderen Währung zahlen könnten. Deswegen wolle er wissen, welche Höhe und welche Münze an Abgaben Bautzen zu leisten hat, um darüber eine Quittung auszustellen. Zum Vergleich gibt er an, wie es sich bei seinem Bruder Georg von Schleinitz auf Schluckenau verhält.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1494
Date28.05.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen bitten Magister Hieronymus Ruprecht (Jheronimum Rupprecht) den Älteren zu Bischofswerda, beim Rat in Bischofswerda den Namen eines im Bischofswerdaer Gefängnis sitzenden Verbrechers in Erfahrung zu bringen. Dieser habe wohl einen Beutel mit Geld gestohlen. Die Bautzener wollen herausfinden, ob er mit einem in Bautzen gesuchten, flüchtigen Verbrecher identisch ist.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1495
Date05.06.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Sechsstädte Bautzen, Görlitz, Zittau, Lauban. Löbau und Kamenz* bitten König Ludwig von Ungarn* (* von Arras ergänzt), dass sie wegen des Verzugs der Steuer der Königin nicht bei ihm in Ungnade fielen. Die Städte akzeptieren den Schiedsspruch der böhmischen Landtafel und willigen ein, die Steuer zu zahlen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1496
Date16.06.1526
AbstractHans Brückner von Bruckstein auf Leddetz, königlicher Prokurator, unterrichtet Bürgermeister und Rat der Stadt Zittau, warum er vom Boten der Stadt nicht angetroffen worden sei.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1497
Date18.06.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau teilen der Stadt Bautzen mit, dass sie den Inhalt des Briefes, den sie nach Prag geschickt haben, den Bautzenern in einer Abschrift zukommen lassen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1498
Date20.06.1526
AbstractHerzog Georg von Sachsen fragt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen, ob Sie Kaufleuten zwischen Kamenz und Bautzen als Schutz vor Straßenräubern sicheres Geleit zusichern können.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1499
Date02.07.1526
AbstractKönig Ludwig von Ungarn meldet Bürgermeistern und Räten der Sechsstädte seines Markgraftums Oberlausitz, dass er den Herren und der Ritterschaft befohlen hätte, mit ihnen als Ungehorsame und Mutwillige zu verfahren , sollten sie die Auflagen der Steuer wegen nicht erfüllen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1500
Date03.07.1526
AbstractChristoph Schönberg meldet dem Landvogt der Oberlausitz Herzog Karl von Münsterberg dem Empfang seines Schreibens vom 19. Juni und erwartet die Antwort auf seinen schriftlichen Bericht bis zum 10. August. Diese soll Kunz von Wolffersdorff oder seinem Bruder in Bornsdorf zugesendet werden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1501
Date05.07.1526
AbstractBeatrix von Kolowrat auf Leippa ersucht Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen ihr die schuldige königliche Rente von 23 Schock zu verschaffen. (Vermerk auf dem Papierstreifen: Das Schreiben ist auch ohne das Siegel Zdislaus von Duba gültig.)

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1502
Date08.07.1526
AbstractKönig Ludwig zu Ungarn meldet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang ihres Schreibens wegen der Steuer der Königin Maria und das er ihnen vor Kurzem deswegen ein Schreiben zukommen ließ, nach dessen Inhalt sie sich zu richten hätten.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1503
Date30.07.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau schreiben an den Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen in den Belangen ihres Ratsmitglieds Vincent Wehner (Vincenz Wener). Der Bautzener Bürger Hans John (Hans Jone) schulde ihm neun Mark Groschen und habe ihm zugesichert, diese bis nächste Pfingsten zu bezahlen. Der Bautzener Rat soll die Forderung des Vinzent Wehner unterstützen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1504
Date28.08.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Kamenz melden dem Bürgermeister und dem Rat der Stadt Bautzen, dass ihnen der Landeshauptmann befohlen habe, auf den nächsten Samstag, den 1. September, mit Fußknechten und zu Ross gegen den Herren von Bieberstein zu ziehen, aufgrund des Verbrechens, dass dieser gegen die Rabenauer verübt habe.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1505
Date05.09.1526
AbstractKönigin Maria zu Ungarn befiehlt den Städten und Ständen des Markgraftums Oberlausitz nochmals, dass sie die ihnen auferlegte Steuer ihrem Vetter, dem Markgraf Georg zu Brandenburg oder dessen Anwalt übergeben.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1506
Date12.09.1526
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau danken dem Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen für ihr Schreiben, in denen sie von dem unglücklichen Kriegsverlauf des Königs berichteten, damit sie Vorsorge für ihre Stadt treffen könnten. Außerdem melden sie, dass sie demnächst von Gesandten der Krone Böhmens neue Nachrichten erhalten werden, die keinesfalls Gutes beinhalteten.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter1507
Date15.09.1526
AbstractKönig Sigismund von Polen berichtet den Sechsstädten Schlesiens (sic!) vom "Unfall" König Ludwigs im Türkenkrieg.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
previous   charters   1525 - 1526    next >