useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
fondUrkunden
Charter0837
Date05.02.1505
AbstractHerzog Georg von Sachsen richtet ein Empfehlungsschreiben an den Bürgermeister und Rat von Bautzen, seinen Bevollmächtigten Paul Brachtpecken, Lizensiat beider Rechte, zu empfangen und ihn zu unterstützen.

Images7
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0838
Date13.02.1505
AbstractBarthel von Klix auf Wawitz beurkundet, dass sein Untertan Georg (Jorge) Hlowatz, Kretschmer (Gastwirt) in Hochkirch, an Hieronymus (Jeronimo) Proles, Vikar der Vikarie des hl. Märtyrers Fabian und Sebastian in der Kirche (Kapelle) St. Michaelis zu Bautzen, eine halbe Mark Groschen jährlichen Zins für 5 Mark Groschen auf Wiederkauf verkauft hat.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0839
Date14.02.1505
AbstractKaufvorvertrag zwischen Georg von Schönberg auf Meschwitz und dem Bürgermeister und vier Ältesten der Stadt Bautzen wegen des Verkaufs der Güter Meschwitz und Waditz für 2500 rheinische Gulden

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0840
Date17.02.1505
AbstractGeorg von Schönberg auf Meschwitz bittet Landvogt Sigismund die von ihm der Stadt Bautzen verkauften Gütern Meschwitz und Waditz der Stadt aufzulassen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0841
Date08.03.1505
AbstractLehnsbrief des Landvogtes Sigismund für die Stadt Bautzen über die von Georg von Schönberg gekauften Güter Meschwitz und Waditz

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0842
Date04.04.1505
AbstractGeorg von Schönberg auf Meschwitz bestätigt, dass er mit Zustimmung seines Weibes Anna seine Güter Meschwitz und Waditz für 2500 rheinische Gulden an die Stadt Bautzen verkauft hat.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0843
Date07.04.1505
AbstractAlbrecht von Schreibersdorf, Hauptmann von Bautzen und Statthalter der Oberlausitz, bestätigt, dass er anstelle des Landvogts Sigismund Jagiello Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen die Güter Meschwitz und Waditz gegen eine Gebühr von 80 Mark belehnt und aufgelassen hat.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0844
Date09.04.1505
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bekennen, dass sie Georg von Schönberg und seiner Frau Anna noch 1000 rheinische Gulden aus dem Kaufpreis für die Güter Meschwitz und Waditz schulden, die sie in zwei Raten zahlen wollen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0845
Date14.04.1505
AbstractSiegmund Raudagk aus Wuischke verkauft dem Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen seinen Anteil am Dorf und Vorwerk Wuischke für 600 Mark Groschen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0847
Date18.04.1505
AbstractAlbrecht von Schreibersdorf, Statthalter und Hauptmann von Bautzen, beurkundet, dass vor ihm Christina, die Schwester des Siegmund Raudagk auf Wuischke, erschienen ist und Hans von Nadelwitz zum Vormund erwählt hat und bestätigt, dass sie 40 Mark als Erbteil aus dem Verkauf des Gutes Wuischke an die Stadt Bautzen erhalten hat.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0848
Date18.04.1505
AbstractAlbrecht von Schreibersdorf, Statthalter und Hauptmann von Bautzen, beurkundet, dass vor ihm Anna, Ehefrau des Georg von Schönberg auf Meschwitz, im Beisein ihrer Vormünder Peter von Gersdorff auf Krischa und Hans von Rechenberg auf Oppach erschienen ist und in den Verkauf der Güter Meschwitz und Waditz an die Stadt Bautzen einwilligt.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0846
Date18.04.1505
AbstractSigismund, Herzog in Schlesien und Landvogt der Oberlausitz, erkundigt sich beim Domkapitel St. Petri zu Bautzen sowie dem Bürgermeister und Rat von Bautzen, wie es sich mit dem Stadthaus (Terminierhaus) der Augustiner-Eremiten in Bautzen verhält.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0849
Date21.04.1505
Abstractungenannt bleibende Person schwört Urfriede dem Hauptmann von Bischofswerda und dem Bürgermeister und Rat von Bautzen und von Löbau.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0850
Date28.05.1505
AbstractBischof Johann von Meißen bestätigt die Stiftung von 20 Mark jährlichen Zins durch Johannes Rahslow zugunsten des Altars im Stift St. Petri zu Bautzen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0851
Date05.06.1505
AbstractDie Vettern Peter, Adam und Heinrich Berka von Duba auf Leipa (Berken von der Daube, Herrn zur Leyppen) bestätigen Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 45 Schock Groschen an sie verliehener königlicher Rente.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0852
Date09.06.1505
AbstractBarbara Schröter (Schrotherin), Priorin des Magdalenerinnen-Klosters Freiberg in Sachsen, bestätigt dem Bürgermeister und dem Rat von Bautzen die Zahlung des Jahreszinses i.H.v. 57 rheinischen Gulden.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0853
Date15.06.1505
AbstractKönig Wladislaus von Ungarn und Böhmen verleiht der Stadt Bautzen das Privileg zur Abhaltung eines freien Fleischmarkts jeweils am Sonnabend zwischen St. Michaelis bis Weihnachten, wie es bereits seit einem Privileg König Wenzels IV. Gewohnheit ist.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0854
Date08.09.1505
AbstractHerzog Sigismund von Schlesien-Glogau befiehlt dem Hauptmann von Bautzen, Albrecht von Schreibersdorf, er solle bis zu seiner Ankunft in Bautzen nichts wegen des Streits um den Salzmarkt zwischen Bautzen und Kamenz unternehmen. Sollte sich seine Ankunft in Bautzen verzögern, dann solle Albrecht von Schreibersdorf Land und Städte vorbescheiden und auf die Verhandlung in Bautzen verweisen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0855
Date30.09.1505
AbstractStadt Bautzen stellt Georg von Schönberg und seiner Frau Anna einen Schuldbrief i.H.v. 500 rheinischen Gulden für den Kauf der Güter Meschwitz und Waditz aus.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0857
Date18.10.1505
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bitten Bischof Johann von Wardein den Forderungen der Kamenzer nicht nachzukommen, sollten diese ihn im Streit um den Salzmarkt anschreiben.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0856
Date18.10.1505
AbstractBarbara Schröter (Schrottherynn), Priorin des Magdalenerinnen-Klosters Freiberg in Sachsen, bestätigt dem Bürgermeister und dem Rat von Bautzen die Zahlung des Jahreszinses i.H.v. 57 rheinischen Gulden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0858
Date30.10.1505
AbstractKönig Wladislaw von Ungarn und Böhmen befiehlt Herzog Sigismund von Schlesien-Glogau, dass letzterer den Hauptmann von Bautzen, Albrecht von Schreibersdorf, anweisen solle, die Stadt Kamenz wegen ihrer Privilegien des Salzmarktes, unbeschadet der Rechte von Bautzen, zu schützen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0859
Date23.11.1505
AbstractDie Vettern Peter, Adam und Heinrich Berka von Duba auf Leipa (Berken von der Daube, Herrn zur Leyppen) bestätigen Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang von 45 Schock Groschen an sie verliehener königlicher Rente.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0860
Date29.11.1505
AbstractNotar Michael Finger (Vinger) beglaubigt das Testament des Nikolaus von Kuppritz (Copperitz) auf Rattwitz.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0861
Date12.12.1505
AbstractAlbrecht von Schreibersdorf, Hauptmann von Bautzen und Statthalter in der Oberlausitz, teilt mit, dass Christoph von Gersdorff auf Hennersdorf und seine Schwestern Dorothea, Anna und Margaretha klagen wegen des Verkaufs der Güter Meschwitz und Waditz durch Georg von Schönberg an die Stadt Bautzen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0911
Dateum 1506
AbstractGebrüder Hans und Leonhard von der Planitz auf Teichnitz und Radibor verkaufen auf Wiederkauf der Vikarie St. Michaelis in der Kirche St. Michaelis einen jährlichen Zins von 2 rheinischen Gulden um 20 rheinische Gulden.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0883
Dateim Jahr 1506
AbstractSigmund von Wartenberg auf Tetschen, Oberster Schenk des Königreichs Böhmen, bestätigt auf Bitten von Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass letztere zwischen Michaelis und Weihnachten einen freien Fleischmarkt abhalten.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0873
DateAnfang 1506
AbstractKönig Wladislaw von Böhmen und Ungarn schreibt an Albrecht von Schreibersdorf als Statthalter der Oberlausitz während der Abwesenheit des Landvogts Sigismund Jagiello, er möge die neue Anordnung im Konflikt um den Salzmarkt zwischen Bautzen und Kamenz beachten und danach handeln.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0912
Dateum 1506
AbstractChristoph Schönberg erklärt, dass er nach dem Tod seine Vaters und nachdem er mündig geworden sei, die Schuldforderung seines Vaters gegen den böhmischen König unter einem Schutzbrief seiner Landesherren, der Herzöge Georg und Heinrich von Sachsen, bei König Wladislaw von Böhmen und Ungarn angemeldet hätte, aber an den Bischof von Fünfkirchen verwiesen worden sei und nichts beglichen worden wäre.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0914
Dateum 1506
AbstractKönig Wladislaw von Böhmen und Ungarn meldet Herzog Sigismund von Schlesien-Glogau und in dessen Abwesenheit dem Statthalter Albrecht von Schreibersdorf, Hauptmann von Bautzen, der Ritterschaft, Mannschaft und Städten in der Oberlausitz, dass die den Kamenzern erteilte Kommission zur Abhaltung eines Salzmarktes nicht mehr gilt, und befiehlt Bürgermeister und Rat von Kamenz bis zur endgültigen Klärung des Konflikts den Salzmarkt nicht mehr auszurichten.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
Charter0915
Dateum 1506
AbstractKönig Wladislaw von Böhmen und Ungarn meldet Herzog Sigismund von Schlesien-Glogau und in dessen Abwesenheit dem Statthalter Albrecht von Schreibersdorf, Hauptmann von Bautzen, der Ritterschaft, Mannschaft und Städten in der Oberlausitz, dass die den Kamenzern erteilte Kommission zur Abhaltung eines Salzmarktes nicht mehr gilt und befiehlt Bürgermeister und Rat von Kamenz bis zur endgültigen Klärung des Konflikts den Salzmarkt nicht mehr auszurichten.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter
previous   charters   1505 - 1506    next >