useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1540 - 1541next >
Charter: 1880
Date: 01.02.1540
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen bestätigt, dass das Kloster der Augustiner-Eremiten zu Dresden (Alten-Dresden) in Bautzen eine Terminei besessen, die sie aber nicht mehr benötigen, und daher das Haus an den Bautzener Syndicus Franz Geritz für 100 rheinische Gulden erblich verkaufen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1881
Date: 02.02.1540
AbstractBenedikt Lemberger, Provinzialminister der der sächsischen und schlesischen Provinz des Franziskanerordens, erteilt seine Zustimmung zum Verkauf des neben dem Kloster gelegenen Gartens, den sog. Grashof, an die Stadt Bautzen und Übergabe an den Bautzener Bürger Cölestin Tolhoppe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1882
Date: 10.03.1540
AbstractAnhörung des Hans Schley und des Wolf von Nostitz vor dem Landvogt Zdislav Berka von Duba und Doktor Ulrich von Nostitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1884
Date: 24.03.1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 10 Mark bei der Vikarie St. Michaelis in der Kirche St. Michaelis gemäß Wiederkauf vom 26.06.1524 übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Teichnitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1883
Date: 24.03.1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 30 rheinischen Gulden bei der Vikarie St. Michaelis in der Kirche St. Michaelis gemäß Wiederkauf vom 14.12.1506 übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Teichnitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1887
Date: 25.03.1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 30 Mark bei der Vikarie Exulum in der Kirche St. Petri zu Bautzen gemäß Wiederkauf vom 08.10.1515 zu einem jährlichen Zins aus dem Vorwerk in Rattwitz übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Maltitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1885
Date: 25.03.1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 30 Mark bei der Vikarie St. Exulum in der Kirche St. Michaelis gemäß Wiederkauf vom 26.06.1514 übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Luttowitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1886
Date: 25.03.1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 10 Mark bei der Vikarie St. Martha in der Kirche St. Maria Magdalena gemäß Wiederkauf vom 27.02.1507 übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Teichnitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1888
Date: 01.05.1540
AbstractJohann von Heynitz (Jahn von Hainitz) auf Kroppen verlauft auf Wiederkauf dem Bürgermeister und Rat von Bautzen als Patron der Vikarie St. Michaelis einen jährlichen Zins von 6 Mark für 60 Mark aus seinem Dorf Kroppen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1889
Date: 01.05.1540
AbstractNickel von Gersdorff auf Malschwitz, Hauptmann zu Bautzen, erteilt anstelle des Landvogts Zdislav Berka von Duba seine Zustimmung zum Wiederkauf des Johann von Heynitz (Jahn von Hainitz) auf Kroppen mit dem Bürgermeister und Rat von Bautzen als Patron der Vikarie St. Michaelis zu einen jährlichen Zins von 6 Mark für 60 Mark aus seinem Dorf Kroppen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1890
Date: 04.05.1540
AbstractJohannes Ferber, Prior und Lesemeister, und Johannes Roda, Senior des Augustiner-Eremitenklosters zu Dresden (Altendresden) bestätigen mit Zustimmung des Provinzials der reformierten Klöster des Augustiner-Eremiten-Ordens, Ludwig von Köckritz, den Verkauf des Bautzener Termineihauses an den Bautzener Doktor beider Rechte Franz Geritz für 100 Gulden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1891
Date: 07.05.1540
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1892
Date: 15.06.1540
AbstractHerzog Heinrich der Fromme von Sachsen belehnt Gotzsche von Uechtritz und seine Leibeserben, seine Vettern die Gebrüder Wolf, Gotzsche und Georg von Uechtritz, mit den von ihm zu Lehen gehenden Gütern in der Pflege Delitzsch, nämlich das Dorf Freiroda sowie Groitzsch und Wiedemar.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1893
Date: 10.07.1540
AbstractZdislav Berka von Duba, Herr auf Reichstadt, und Beatrix von Kolowrat, Herrin auf Leipa, bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen die zu Georgi fällige königliche Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Georgi zu überweisen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1894
Date: 26.08.1540
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen verbietet Bürgermeister und Rat von Bautzen den Kauf eines großen Platzes vor dem Franziskaner-Kloster, der Grashof genannt, und die Übertragung zu Stadtrecht, ebenso wie den Kauf des Terminierhauses der Augustiner-Eremiten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1895
Date: 30.09.1540
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1896
Date: 26.10.1540
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 kleine Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1897
Date: 28.10.1540
AbstractDer Rat zu Kamenz verkauft dem Rat zu Bautzen als Patron der Vikarie St. Fabiani und Sebastiani in der Michaeliskirche sowie dem Vikar Adolph Münzer einen jährlichen Zins von 4 Schock Groschen für 100 Mark Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1898
Date: 10.12.1540
AbstractBürgermeister und Rat von Kamenz schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass sie deren Schreiben bekommen hätte und dass der Inhalt einsichtig sei; sie aber nicht erscheinen könnten, was sie zu entschuldigen bitten und erklären sich mit den Entscheidungen von Land und Städten einverstanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1903
Date: 24.03.1541
AbstractKurfürst Joachim I. von Brandenburg schreibt an Bürgermeister und Rat von Bautten, dass sein Hofdiener Hans von Metzradt in einer Erbauseinandersetzung mit dem Bautzener Bürger Wenzel Heinrich liege und, der Kurfürst sich für die Durchsetzung des Rechts seines Hofdieners Hans von Metzradt einsetzen werde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1904
Date: 04.05.1541
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1905
Date: 08.07.1541
AbstractBürgermeister und Rat von Zittau informieren Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass sie ihren Syndicus, den Lizentiaten, gemeinsam mit den Stadtschreibern von Lauban und Kamenz zum vom König einberufenen gemeinen Tag zu schicken und bitten, dass dies den Kamenzern mitgeteilt würde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1906
Date: 18.07.1541
AbstractFerdinand I., römischer König und König von Böhmen, befiehlt dem Landvogt, dem Hauptmann zu Bautzen, den Landständen (Ritterschaft) sowie Bürgermeister und Rat von Bautzen, den Franz Geritz beim Erwerb der früheren Terminei des Augustiner-Eremiten-Klosters zu Dresden (Alten Dresden) zu schützen, nachdem er, der König, zwar zuvor gegen den Kauf interveniert hatte, aber Geritz glaubhaft versichern konnte, das Haus rechtmäßig von den Augustiner-Eremiten erworben zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1907
Date: 18.07.1541
AbstractFerdinand I., römischer König und König von Böhmen, befiehlt dem Landvogt, dem Hauptmann zu Bautzen, den Landständen (Ritterschaft) sowie Bürgermeister und Rat von Bautzen, den Franz Geritz beim Erwerb der früheren Terminei des Augustiner-Eremiten-Klosters zu Dresden (Alten Dresden) zu schützen, nachdem er, der König, zwar zuvor gegen den Kauf interveniert hatte, aber Geritz glaubhaft versichern konnte, das Haus rechtmäßig von den Augustiner-Eremiten erworben zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1908
Date: 19.08.1541
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Walpurgis (30. April).

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1909
Date: 20.09.1541
AbstractKönig Ferdinand I. von Böhmen befiehlt den Ständen der Oberlausitz sich wegen des Schutzes des Landes und der Christenheit den Anordnungen des Landvogt zu unterwerfen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1910
Date: 30.09.1541
AbstractGeorg von Schleinitz auf Tollenstein und Schluckenau bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1911
Date: 04.10.1541
AbstractBuder und (Loch in Urkunde) in der Kesselstuben bittet den Bürgermeister der Stadt Bautzen um seines armen Vaters willen Nachsicht wegen seiner Missetat walten zu lassen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1912
Date: 05.10.1541
AbstractDie Stände der Oberlausitz schreiben vom Landtag an den Landvogt der Oberlausitz, dass sie nicht zum von König Ferdinand I. für den 16. Oktober nach Linz anberaumten gemeinsamen Landtag erscheinen könnten und er sie entschuldigen möge.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1913
Date: 16.10.1541
AbstractAugustinus Apel (Apell), Prior des Augustiner-Eremiten-Klosters zu Dresden (Alten Dresden), Kornmeister Andreas Stopfrüchel, Zinsmeister Lucas Mebiß und der gesamte Konvent bestätigen, dass der Bautzener Syndicus, Doktor Franz Geritz, 50 Taler Groschen der Kaufsumme des Hauses in Bautzen, der früheren Terminei, bezahlt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1914
Date: 08.11.1541
AbstractZdislav Berka von Duba auf Leipa und Reichstadt, des Königs von Böhmen oberster Landhofmeister und Landvogt der Oberlausitz, bestätigt dem Rat von Bautzen den Empfang der königlichen Rente i.H.v. 23 1/2 kleine Schock zu Michaelis (29. September).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1540 - 1541next >