useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters9999 - 9999next >
Charter: 2244
Date: um 1550
AbstractEntwurf einer Verordnung, dass kein neuer Kretzscham, kein neues Malz- oder Brauhaus und kein neuer Markt innerhalb einer Meile um Guben errichtet werden solle, dass einige alte Dorfkrüge weiterbestehen und einige Krüge an der Straße brauen und Bier ausschenken dürfen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2985
Date: wohl zwischen Juli und Oktober 1571
AbstractBericht über die Verhandlungen und Beschlüsse, betreffend die Türkenhilfe im Jahr 1572, das Biergeld und die Rauchsteuer.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2986
Date: wohl 16.08.1571
AbstractDie Abgesandten der Sechsstädte des Markgraftums Oberlausitz schreiben Kaiser Maximilian II., sie haben erfahren, dass der Landtag vom 8. Juli 1571 auf den 5. September 1571 verlegt worden sei. Sie befürchten, der Landtag werde in Fortsetzung der Türkenhilfe für das Jahr 1572 eine Rauchsteuer erheben, die sie aber nicht aufbringen könnten. Sie bieten an, zur Türkenhilfe einen Betrag von 5.500 Talern zu zahlen, und bitten den Kaiser, damit zufrieden zu sein und keine Rauchsteuer zu erheben. Auf der Urkunde befindet sich eine nachträgliche Datierung.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3034
Date: um 1575
Abstractnach Anteil der Sechsstädte Bautzen , Görlitz, Zittau, Löbau, Kamenz und Lauban gegliederte Auflistung der bewilligten Steuergelder für den Kaiser.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3079
Date: Juli 1573
AbstractElisabeth, Witwe des Doktor Franz Göritz, teilt mit, dass sie das Haus ihres verstorbenen Sohnes Weihnachten 1570 an Matthias Hentschel verkauft habe, dieser aber den Kaufpreis noch nicht entrichtet hat.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2983
Date: wohl zwischen Juli und August 1571
AbstractBürgermeister und Räte der Sechsstädte des Markgraftums Oberlausitz bitten Hans von Schlieben, Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, sich dafür einzusetzen, dass sie das Biergeld zukünftig genauso wie die Städte in Böhmen und Schlesien entrichten.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3268
Date: -
Abstractleere Tasche, nur Wachsreste, ursprüngliche Aufschrift ist Irrtum

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3078
Date: Juli 1573
AbstractMichael Ender, Bürger zu Sorau, klagt vor den Landesoffizieren, Statthaltern und Räten des Königreichs Böhmen, dass er die dem Bautzener Bürger Matthias Hentschel (Mattes Heintzeln) geliehenen 350 Taler, für die Hentschel auf seine beiden Häuser eine Hypothek eingetragen hat, trotz entsprechender Bemühungen nicht zurückerlangt hätte und auch die Hypothek nicht vollstrecken konnte.

Images5
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3358
Date: September 1580
AbstractGeorg von Schönfeld, kaiserlicher Offizier, ist schuldig bis Michaelis einen Geldbetrag zu entrichten und bittet Kaiser Rudolf II. Aufschub zu gewähren und zwei Schreiben, eines an den Oberlausitzer Landvogt von Schleinitz, das andere an den Bürgermeister und Rat von Bautzen, aufzusetzen und zu bestätigen, dass sich seine Gläubiger gedulden mögen.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2155
Date: 1548 oder 1549
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen bitten König Ferdinand I. um Milde gegenüber den Städten des Markgraftums Oberlausitz.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2943
Date: -
Abstract2942 versehentloich doppelt erfasst, Nummer deswegen nicht belegt

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2955
Date: 1570
AbstractAufteilung der Rauchsteuer von 5.000 Talern und einer Kontribution von 15.000 Talern auf die Sechsstädte des Markgraftums Oberlausitz nach Anzahl der Häuser und Untertanen in den Städten und stadteigenen Dörfern.

Images10
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2957
Date: wohl zwischen 1570 und 1575
AbstractVerzeichnis der Straßen in Bautzen mit Anzahl der Häuser.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2958
Date: wohl zwischen 1570 und 1575
AbstractVerzeichnis der Dörfer der Stadt Bautzen (Burk, Strehla, Oberkaina, Niederkaina, Preuschwitz, Stiebitz, Meschwitz, Großpostwitz, Hainitz, Kleinkunitz, Dreikretscham, Brabitz [?], Jenkwitz, Binnewitz, Auritz, Nechern [?], Peschen, Plotzen, Litten, Daranitz, Boblitz, Uhyst am Taucher, Hainichen [?]) mit Anzahl der Häuser.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2959
Date: wohl 1570
AbstractDie Schöppen zu Leipzig urteilen auf Veranlassung von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen in der Angelegenheit der Frankensteinschen Güter (vgl. Urkunde Nr. 2940).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3287
Date: zwischen 1578 und 1590
AbstractAuseinandersetzung zwischen dem Rat von Bautzen und den Franke'schen (Franck) Erben über den Kauf des Gutes Baschütz. Aufrechnung der Franke'schen Erben.

Images10
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2157
Date: 1548 oder 1549
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen bitten König Ferdinand I. um Bestätigung und Wiedereinsetzung der Verordnungen, die bei Erbschaft, Testamenten, Vormundschaften und anderen Nachlassangelegenheiten früher üblich gewesen seien.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1645
Date: -
AbstractUrkunde ist identisch mit Nr. 1644, wurde versehentlich zweimal aufgenommen

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1689
Date: um 1531
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Michaelis (29. September) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1690
Date: um 1531
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1704
Date: um 1532
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Michaelis (29. September) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1741
Date: im Mai 1533
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bitten Bürgermeister und Rat von Görlitz, sich kommenden Dienstag in Löbau zu einem Städtetag einzufinden, um zu beraten, welche Antwort man den Gesandten mitgeben könne, wohin die bereitgestellten Gelder geschickt werden sollen und dass man ein Vidimus der alten Bestätigung erlangen wolle. Nachtrag von anderer Hand, dass sie eine Abschrift der Antwort Doktor Heinrich Riebischs mitsenden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742
Date: im Mai 1533
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen schreiben an die Städte Zittau, Löbau und Kamenz, dass ihr Gesandter von Doktor Heinrich Riebisch wieder zurückgekehrt sei und bitten, dass die Städte ihre Gesandten am kommenden Mittwoch nach Löbau schicken, um ihnen die Antwort Riebischs mitzuteilen und das weitere Vorgehen zu beraten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1743
Date: im Mai 1533
AbstractSie bitten darum, die Summe der Gelder, die sie dem Kanzler der Gemeinen Kanzlei, dem Herrn Doktor, zur Bestätigung übersenden müssten, durch einen Boten zu überbringen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1744
Date: im Mai 1533
AbstractKonzept für Anschreiben nur an die Zittauer, diese möchten sofort ihre bewilligte Summe Geldes an den Kanzler der Gemeinen Kanzlei, den Doktor, den Görlitzern melden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1756
Date: um 1533
AbstractZettel mit Notiz: den von Sittau (Zittau) Luban (Lauban) und Löbau (lobau) sein gleich massen copien zugeschickt worden.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1759
Date: im Juli 1533
AbstractJoahnnes Hass informiert, dass er Doktor Riebisch geschrieben habe, dass die Städte mit dem Landvogt wegen der Reise nach Prag verhandelt hätten und der Landvogt Empfehlungsschreiben ausstellen wollte und wenn er etwas erfahren würde, würde er es den Städten nicht vorenthalten, und Riebisch solle Abschriften der Empfehlungsschreiben an seinen Herrn, Bürgermeister und Rat zu Görlitz, schicken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1760
Date: im August 1533
AbstractSchreiben, dass die Reise nach Wittenberg nicht zustande gekommen sei, und falls sie etwas bezüglich der Auseinandersetzung mit Doktor Riebisch besprechen wollten, dann sollten sie es dem Überbringer dieses Briefs mitgeben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1761
Date: im August 1533
AbstractSchreiben, dass sie es wegen der kurfürstlichen Zölle nicht für notwendig befinden, eine solche beschwerliche Reise zum Kurfürsten zu unternehmen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1792
Date: um 1533
AbstractNachricht, dass tags zuvor die Hauptleute der Kreise Bautzen und Görlitz sowie ein großer Teil des Adels zusammengekommen seien und dass ein Herr von Gersdorff auf Horka wegen nächtlicher Unruhen gefangen genommen worden sei.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1817
Date: um 1534
Abstractder letzte Pragische Vertrag mit königl. Confirmation zwischen Land und Städten des Markgraftums Oberlausitz

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters9999 - 9999next >