useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1573 - 1574next >
Charter: 3088
Date: 29.09.1573
AbstractHans Tschipke, Bürger von Bautzen, verkauft der Stadt Bautzen sein Erbgut Soritz, im Bautzener Weichbild gelegen und unter Stadtrecht fallend für 3000 Taler. Zwei Quittierungen Hans Tschipkes über Zahlungen in den Jahren 1573 und 1574. Abdeckpapier der verlorenen Drucksiegel.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3089
Date: 29.09.1573
AbstractHans Tschipke, Bürger von Bautzen, verkauft der Stadt Bautzen sein Erbgut Soritz, im Bautzener Weichbild gelegen und unter Stadtrecht fallend für 3000 Taler. Zwei Quittierungen Hans Tschipkes über Zahlungen in den Jahren 1573 und 1574. Abdeckpapier der verlorenen Drucksiegel.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3092
Date: 30.09.1573
AbstractKaiser Maximilian II. bestätigt, dass er von Friedrich Speth 9.000 Taler auf die Steuerschuld der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau aufgenommen hat, die zum 1. Oktober 1573 ausgezahlt würden. Rückzahlungspflicht beginnt in fünf Jahren. Die Summe wird mit 6 Prozent verzinst. Danach sollen die Städte die Steuerschuld aus den Biergeldern zurückzahlen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3093
Date: 30.09.1573
AbstractBürgermeister und Räte der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau bestätigen die Schuldverschreibung über 9000 Taler zu einem Zinssatz von 6 Prozent gegenüber Ritter Friedrich Speth auf Anordnung des Kaisers Maximilian II.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3094
Date: 03.10.1573
AbstractErnst von Schleinitz auf Tollenstein (Thalensteyn) und Schluckenau (Schluckenaw) bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente i.H.v. 23 1/2 Schock zu Michaelis.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3095
Date: 16.10.1573
AbstractKunigunde Berka von Duba, geborene Gräfin von Eberstein (Konigunda Birckin geborne Greffin von von Eberstein), Witwe des Sigismund Berka von Duba auf Böhmisch Leipa (Leippe), bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang der zu St. Galli 1573 fälligen königlichen Jahrrente von 11 Schock und 15 Groschen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3096
Date: 30.10.1573
AbstractDie kaiserlichen Kammerräte im Königreich Böhmen informieren Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass der Kaiser mit Friedrich Speth eine Vereinbarung getroffen habe, wonach Speth dem Kaiser 9000 Taler zahlen werde und Speth sich aus der Biersteuerabgabe der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau befriedigen solle. Die Städte sollen Speth eine entsprechende Schuldverschreibung ausstellen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3097
Date: 03.11.1573
AbstractGeorg Schwettlig auf Gesess [Ujezdziec] und Borkendorf [Burgrabice] bestätigt die eheliche Geburt des Matthias Schwieder und entlässt ihn aus der Erbuntertänigkeit.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3098
Date: 21.11.1573
AbstractBürgermeister und Räte der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau bestätigen den kaiserlichen Kammerräten des Königreichs Böhmen den Empfang ihres Schreibens betreffend die Schuldverschreibung gegenüber Friedrich Speth, lehnen aber diese Form ab und bitten dem Kaiser zu berichten, die vormals ausgehandelte Schuldverpflichtung anzuerkennen.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3099
Date: 10.12.1573
AbstractDie kaiserlichen Kammerräte im Königreich Böhmen bestätigen Bürgermeister und Rat von Bautzen den Emfpang des Schreibens der Städte Bautzen, Görlitz und Zittau, in dem letztere die Schuldverschreibung für Friedrich Speth ablehnen, und fordern die Städte auf, die Schuldverschreibung unverzüglich auszustellen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3100
Date: 22.12.1573
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen schreiben an Bürgermeister und Rat von Görlitz, dass letzteren die Aufforderung zur Schuldverschreibung für Friedrich Speth bekannt geworden sei, weshalb sie eine solche ausgefertigt hätten, die nun auch die Görlitzer unterzeichnen und siegeln möchten und anschließend nach Zittau weiterschicken mögen.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3101
Date: 23.12.1573
AbstractDie Ratskanzlei vermerkt den Eingang des Schreibens der Stadt Bautzen betreffend die Schuldverschreibung für Friedrich Speth und schlägt entsprechende Ausfertigung vor.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1308
Date: 01.01.1574
AbstractNotiz über Urkunden, die Georg Hübner (Georg Hubner) übergeben worden sind. Aufgeführt werden Urkunden, die Zinszahlungen für Vikarien in Bautzen betreffen, namentlich St. Michael, Exulum, St. Maria Magdalena, St. Onophrius, St. Martha, St. Thomas und die Ratskammer.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3103
Date: 17.01.1574
AbstractLandeshauptmann Ernst von Rechenberg fordert eine Angabe zur Menge an Pulver, die ihm abgegeben werden könne.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3104
Date: 22.01.1574
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen auf Bitten des Zacharias Hoffmanns, Bürgers von Breslau und seines Bevollmächtigten Andreas Winter, dass sie 1567 von Nicol Frankenstein, damals Bevöllmächtigter seines inzwischen verstorbenen gleichnamigen Vaters Nicol Frankenstein, Bürgers in Bautzen, die drei vormals dem städtischen Rat gehörigen Dörfer Waditz, Blösa und Weißig für 2400 Taler gekauft haben.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3105
Date: 22.01.1574
AbstractEntwurf der Bestätigung von Bürgermeister und Rat von Bautzen auf Bitten des Zacharias Hoffmanns, Bürgers von Breslau und seines Bevollmächtigten Andreas Winter, dass sie 1567 von Nikolaus Frankenstein, damals Bevöllmächtigter seines inzwischen verstorbenen gleichnamigen Vaters Nicol Frankenstein, Bürgers in Bautzen, die drei vormals dem städtischen Rat gehörigen Dörfer Waditz, Blösa und Weißig für 2400 Taler gekauft zu haben.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3106
Date: 22.01.1574
AbstractAndreas Winter, Bürger in Breslau, bittet Bürgermeister und Rat von Bautzen, ihm und seinem Schwager Zacharias Hoffmann den Kauf der drei Dörfer Waditz, Blösa und Weißig von Nikolaus Falkenstein in Vollmacht seines gleichnamigen Vaters 1567 zu bestätigen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3107
Date: 26.02.1574
AbstractHeinrich Berka von Duba auf Böhmisch Leipa und Deutsch Gabel bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Empfang ihres Schreibens, dass sein Untertan Martin Krause sich für Donnerstag nach Letare (25. März) bereit halten soll und die Pfeifer selben Tags nach Deutsch Gabel 12.00 Uhr auf das Rathaus kommen sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3108
Date: 27.02.1574
AbstractBürgermeister und Rat von Kamenz bitten Bürgermeister und Rat von Bautzen ihren Mitbürger Wolf Grüsser bei der Durchsetzung seiner Forderungen aufgrund einer Bürgschaft für Georg Richter, der sich derzeit in Schluckenau aufhält, zu unterstützen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3109
Date: 03.03.1574
AbstractHans von Schleinitz auf Tollenstein und Neschwitz, Landvogt der Oberlausitz, beurkundet, dass Joachim von Gersdorff auf Krischa den unmündigen Gebrüdern von Gersdorff auf Kuppritz 1000 Taler geliehen hätten und die Vormünder der Gebrüder Gersdorff auf Kuppritz, Abraham von Metzradt auf Kleinbautzen und Caspar von Penzig auf Pielitz, als Pfand das Dorf Hochkirch gesetzt haben, und stimmt diesem zu.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3110
Date: 17.03.1574
AbstractDie Erben von Anna Rosenhain, Witwe des Victorinus Rosenhain, namentlich Hans Schnitter (Schnider) zu Görlitz und Georg Schmidt, fordern Bürgermeister und Rat von Bautzen auf, die ihnen am 14. Februar 1565 geliehenen 500 Mark am 29. September 1574 zurückzuzahlen, nachdem beider Sohn Hans Rosenhain verstorben ist, der bislang den jährlichen Zins i.H.v. 25 Mark erthalten hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3111
Date: 24.03.1574
AbstractHans unter der Linden, Bürger und Apotheker zu Dresden, bestätigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Empfang des jährlichen Zinses von 60 Gulden aus 1000 Gulden geliehener Hauptsumme.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3112
Date: 29.03.1574
AbstractKurfürst August von Sachsen schreibt an den Rat zu Bautzen, dass er wegen der Klage der in Bautzen gesessenen Erben des Georg Wenzel zu Oschatz und des Christoph Hempel von Meißen gegen die Stadt Oschatz einen Anhörungstermin ansetzen will und fordert auf, bis dahin Schriftstücke einzureichen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3113
Date: 29.03.1574
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Zittau schreiben an Bürgermeister und Rat von Bautzen, dass ihr Zittauer Ratsherr und Stadtrichter Joachim Milde mitgeteilt habe, dass seine Muhme, die Witwe des Dr. Franz Göritz, Elisabeth, ihm zu Lebzeiten und vor ihren Vormündern versprochen hätte, ihm das Gut Brohnitz für 600 Gulden zu verkaufen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3114
Date: 02.04.1574
AbstractAuf der Rückseite der Vermerk von anderer Hand, dass dieses Dokument durch den Diener der Herren von Zittau überbracht wurde, nachdem diese schon wieder auf der Rückreise ihrer Rechtsgeschäfte waren und das Bautzener Tor bereits verlassen hatten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3115
Date: 06.04.1574
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bestätigen, dass Hans Rosenhain auf Nadelwitz bei Sigmund von Gersdorff auf Kittlitz Getreide für 1000 Taler gekauft hat, und bürgt für die Darlehenssumme, die Michaelis 1577 zur Rückzahlung fällig wird.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3116
Date: 10.04.1574
AbstractClemens Peucker und Hans Lochner als Vormünder ihrer Frauen, sowie Hans Tschipke und Andreas Hantsch als verordnete Vormünder des Franz Mättig (Mattick), Sohn des verstorbenen Wolf Mättig, antworten auf das Schreiben ihres Schwagers, des Zittauer Ratsherrn Joachim Milde, bzgl. der Erbschaftsangelegenheit.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3117
Date: 15.04.1574
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen melden Bürgermeister und Rat von Zittau, dass sie in der Streitsache zwischen dem Zittauer Ratsherrn Joachim Milde und den Erbin der Elisabeth Göritz für den 28. April, 8.00 Uhr auf dem Bautzener Rathaus einen Anhörungstermin angesetzt haben.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3118
Date: 24.04.1574
AbstractZdislaus Berka von Duba auf Melnik (Melnick) und Deutsch Gabel (Jabll) bestätigt dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente i.H.v. 22 1/2 Schock meißnischer Groschen, die zu Galli 1573 und Georgi 1574 zu entrichten war.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3119
Date: 24.04.1574
AbstractMichael Kanne (Michel Kane), Amtmann der Herrschaft Deutsch Gabel, bittet Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen um Entrichtung der königlichen Zinsen an seinen Herrn.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3122
Date: 01.05.1574
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen schreiben an den Landvogt und bestätigen ihm den Empfang der Supplikation Andreas Winters und bitten den Landvogt, dieser möge Andreas Winter bescheiden, er möge sich mit der Auskunft der Bautzener zufrieden geben.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1573 - 1574next >