useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters1593 - 1594next >
Charter: 3918
Date: 18.06.1593
AbstractDonat von Metzradt auf Hermsdorf bestätigt, von Rat und Bürgermeister der Stadt Bautzen das ihm schuldige Darlehen mit Zinsen, insgesamt 203 Taler, erhalten zu haben.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3920
Date: 10.08.1593
AbstractChristoph Hennig (Christoff Henigk), Bürger der Stadt Kamenz (Camentz), bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen einen Zins in Höhe von 30 Mark empfangen zu haben, der auf ein Darlehen über 1000 Mark zu entrichten war.

Images12
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3927
Date: 23.09.1593
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen leihen sich von Benigna Steinmetz, Witwe des Moritz Steinmetz aus Dresden, noch einmal 1000 Taler, nachdem sie schon einmal 1000 Taler als Darlehen empfangen haben.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3926
Date: 29.09.1593
AbstractHeinrich von Bünau auf Nedaschütz (Nedaschitz) bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen den halben Jahreszins in Höhe von 90 Talern empfangen zu haben, der zu Michaelis 1593 auf ein Darlehen über 3000 Taler zu zahlen war.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3928
Date: 29.09.1593
AbstractHans Heinrich von Schönberg auf Maxen, Joachim von Schönberg auf Gelenau, Wolf Heinrich von Schleinitz auf Saathain und Mückenberg sowie Hans Dietrich von Schönberg auf Rothschönberg bestätigen in Vormundschaft des Sohnes des verstorbenen Bastian von Wallwitz aus Freiberg, vom Rat der Stadt Bautzen Zinsen von 150 Taler sowie eine Steuer von 16 Talern und 16 Groschen empfangen zu haben, die zu Michaelis 1593 auf einen Kredit über 6000 Taler zu zahlen waren.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3929
Date: 29.09.1593
AbstractWilhelm zur Mühlen auf Berthelsdorf bestätigt als Vormund seiner Frau Elisabeth, vom Rat der Stadt Bautzen einen Zins von 30 Taler empfangen zu haben, der zu Michaelis 1593 zu entrichten war, und teilt mit, dass seine Frau den Anspruch auf Darlehen und Zinszahlung testamentarisch von dem verstorbenen Ritter Friedrich Spedt (Spett) geerbt habe.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3930
Date: 29.09.1593
AbstractAbraham von Schönberg auf Pfaffroda und Gamig (Kamigk) und Gottlob von Bernstein auf Struppen, Vormünder der Söhne des verstorbenen Heinrich Kölbel, bestätigen dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang des halben Jahreszinses in Höhe von 30 Talern.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3931
Date: 29.09.1593
AbstractHans Beseler, Verwalter, bestätigt dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden, 5 Groschen und 3 Pfennige, die zu Michaelis 1593 als Zins an das Magdalenerinnenkloster in Freiberg zu entrichten waren.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3932
Date: 29.09.1593
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen leihen sich von Dr. jur. utr. David Pfeiffer, kursächsische Rat und Kanzler, 1600 Gulden gegen einen jährlichen Zins von sechs Prozent.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3933
Date: 01.10.1593
AbstractHans von Schleinitz, Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, und Ernst von Rechenberg, Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, erteilen ein Mandat wegen des freien Brotmarktes.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3934
Date: 04.10.1593
AbstractErnst von Schleinitz auf Schluckenau, Neuschloß (Nauen Schloß) und Dubkowitz bestätigt dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente in Höhe von 22 1/2 Schock Groschen, die zu Michaelis 1593 zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3935
Date: 04.10.1593
AbstractErnst von Rechenberg auf Crostau, kaiserlicher Rat und Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen im Namen des Kaisers dafür zu sorgen, dass das Biergeld zum festgesetzten Termin ordnungsgemäß abgeführt werde.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3936
Date: 05.10.1593
AbstractHans Wolf von Schönberg auf Pulsnitz, Hauptmann der Ämter Stolpen und Radeberg, bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen den halben Jahreszins in Höhe von 300 Gulden empfangen zu haben, der auf ein Darlehen über 10.000 Gulden zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3937
Date: 09.10.1593
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen leihen sich von Magister Martin Ladehorn, Syndikus des Domkapitels St. Petri in Bautzen, 500 Gulden gegen einen jährlichen Zins von sechs Prozent.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3938
Date: 22.10.1593
AbstractEuphrosina Fürstenauer, geborene Freund (Euphrosina fürstenauerin Geborne freundin), Witwe in Döbschütz (Döbschicz), bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen einen Zins in Höhe von 96 Talern empfangen zu haben, der auf ein Darlehen über 1600 Taler zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3939
Date: 23.10.1593
AbstractKunigunde Berka von Duba, geborene Gräfin von Eberstein, auf Böhmisch Leipa und Bürgstein (Birckstein) bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen die königliche Jahrrente, die zu Galli 1593 zu entrichten war, empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3811
Date: 28.10.1593
AbstractPrivileg zur Errichtung eines Brotmarkts in Bautzen durch Landvogt Hans von Schleinitz und Landeshauptmann Ernst von Rechenberg im Namen Kaiser Rudolfs II.

Images47
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3940
Date: 28.10.1593
AbstractHans von Schleinitz, Landvogt des Markgraftums Oberlausitz, und Ernst von Rechenberg, Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, übergeben der Stadt Bautzen den kaiserlichen Befehl vom 12. Mai 1592 wegen des freien Brotmarktes

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3941
Date: 11.11.1593
AbstractHans Mercker, Bürger der Stadt Bautzen, verkauft seinen Anteil eines Rotfichtenholzes neben dem Wald von Matthias Albers (Matz Albers) zu beiden Seiten von Rachlau (Rachla), welcher früher Donat von Metzradt gehört hat, für 230 Mark an den Rat der Stadt Bautzen. Nachschriften bemerken, dass 149 Mark Kapital und 27 Mark Zins "der frawen von franckfurt" und 54 Mark an Magister Peter Heinrich gezahlt wurden.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3809
Date: 12.11.1593
AbstractHans von Schleinitz und Ernst von Rechenberg veröffentlichen die kaiserliche Genehmigung zur Errichtung eines Brotmarktes in Bautzen vom 12.5.1592 mit Datum vom 28.10.1593 und Kanzleivermerk über Transsumpt und Vidimus vom 12.11.1593

Images47
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3749
Date: 10.12.1593
AbstractGottlob Berka von Duba auf Laukowitz (?) bestätigt Bürgermeister und Rat von Bautzen den Erhalt von weiteren 300 Talern für den Verkauf von Purschwitz.

Images49
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3954
Date: Anfang 1594
AbstractDie Erben des verstorbenen Benedikt Francke schreiben an die Appellationsräte des Kaisers Rudolf II. in Prag und bitten sie, darüber zu urteilen, ob der Rat der Stadt Bautzen, der das Gut Baschütz (Baschitz) nach dem Tod ihres Vaters zu Unrecht weiter in Besitz hat, schuldig sei, den geschehenen Kauf des Gutes Baschütz rückgängig zu machen.

Images7
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3943
Date: 17.01.1594
AbstractErnst von Rechenberg, Landeshauptmann des Markgraftums Oberlausitz, fordert eine Meldung über die Menge des vorhandenen und an den Kaiser abzugebenden Pulvers.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3944
Date: 05.03.1594
AbstractHerzog Franz II. von Sachsen-Lauenburg kündigt Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen den Durchzug von Reitern mit 500 Pferden am 6. März 1594 an und bittet um Unterkunft und Bewirtung.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3945
Date: 31.03.1594
AbstractHans Heinrich von Schönberg auf Maxen, Joachim von Schönberg auf Gelenau, Wolf Heinrich von Schleinitz auf Saathain und Mückenberg sowie Hans Dietrich von Schönberg auf Rothschönberg bestätigen in Vormundschaft des Sohnes des verstorbenen Bastian von Wallwitz aus Freiberg, vom Rat der Stadt Bautzen Zinsen von 150 Taler sowie eine Steuer von 16 Talern und 16 Groschen empfangen zu haben, die zu Ostern 1594 auf einen Kredit über 6000 Taler zu zahlen waren.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3946
Date: 31.03.1594
AbstractAbraham von Schönberg auf Pfaffroda und Gamig (Kamigk) und Gottlob von Bernstein auf Struppen, Vormünder des Sohnes des verstorbenen Heinrich Kölbel, bestätigen dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang des halben Jahreszinses in Höhe von 34 Gulden und 6 Groschen, der zu Ostern 1594 auf ein Darlehen des Heinrich Kölbel über 1000 Taler zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3947
Date: 25.04.1594
AbstractKunigunde Berka von Duba, geborene Gräfin von Eberstein, auf Böhmisch Leipa und Bürgstein (Birckstein) bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen die königliche Jahrrente, die zu Georgi 1594 zu entrichten war, empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3948
Date: 01.05.1594
AbstractHans Beseler, Verwalter, bestätigt dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang von 32 Gulden, 5 Groschen und 3 Pfennige, die zu Walpurgis 1594 als Zins an das Magdalenerinnenkloster in Freiberg zu entrichten waren.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3949
Date: 01.05.1594
AbstractHeinrich von Bünau auf Nedaschütz (Nedaschitz) bestätigt, vom Rat der Stadt Bautzen den halben Jahreszins in Höhe von 90 Talern empfangen zu haben, der zu Walpurgis 1594 auf ein Darlehen über 3000 Taler zu zahlen war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3950
Date: 02.05.1594
AbstractErnst von Schleinitz auf Schluckenau und Neuschloß (Nauen Schloß) bestätigt dem Rat der Stadt Bautzen den Empfang der königlichen Jahrrente in Höhe von 22 1/2 Schock Groschen, die zu Walpurgis 1594 zu entrichten war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3951
Date: 05.05.1594
AbstractRechtsstreit zwischen den Erben des Melchor Winckler mit dem Rat der Stadt Bautzen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1593 - 1594next >