useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondHauptarchiv - Urkunden (1177 -1526)
< previousCharters1366 - 1367next >
Charter: 670
Date: 1366 VI 22
AbstractLeupolt der Polcz, statrichter ze Wienn, entscheidet in offenem Gericht in der Bürgerschranne, dass Chunrad, der fuetrer, umb Niclas, des mentler, tod ledig, frei und beru/ebt beleiben sol vor aller ansprach.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 671
Date: 1366 VI 24
Abstract* König Ludwig von Ungarn. Neuausfertigung der Urkunde vom 22. März 1366 (n//o 663).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 672
Date: 1366 VI 27
Abstract* König Ludwig von Ungarn erlässt auf Bitten des Pressburger Stadtrichters Jakus eine mit dem neuen grossen Siegel versehene Vidimation der unter seinem Ringsiegel ausgestellten Urkunde vom 22. März 1366 (Reg. no 663).

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 673
Date: 1366 VII 07
AbstractNichlas der Drotlauf, obrister spitalmaister der pürger Spital ze Wienne, gibt nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. Weicharten dem Enzeinstorfer von Weiz/zz/zenpach ½ lb dn. gelts gruntrechts von seinem Hause in dem Lederhof an des herzogen Hof ze Wienne zenechst Fridreichs haus von Anger um 4 lb dn. abzulösen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 673a
Date: 1366 VII 17
Abstract* Herzog Albrecht III. und Leopold bestimmen, dass die Hälfte der Einkünfte der Pfarre Laa, welche jetzt Albertus Rigmistorf de Saxonia, Rector der Universität, innehat, in Hinkunft den Magistern und Scholaren dieses Studiums zufallen und die Theilung alljährlich um Martini nach dem Rathe des Rectors, der vier Nationsprocuratoren, des Kanzlers, des Landmarschalls und des Wiener Bürgermeisters vorgenommen werden solle.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 674
Date: 1366 VII 21
AbstractUrsula, hern Chunrats hausvrowe von Neunburch, gibt nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. dem Wiener Bürger Otten von Ottental ½ lb dn. gelts gruntrechts von seinem Hause am Salzgriez/zz/ze ze Wienn zenechst Stephans haus, des salzer, und das weiln hern Reinharts des Zaunrütz gewesen ist, um 4 lb dn. abzulösen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 675
Date: 1366 VII 24
AbstractHainreich der Schuechler und Elsbet, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen ihres Lehensherrn Herzog Albrechts ihres rechten Lehens 61 Eimer 1 ½ Viertel Wein geltes perchrechtes perchmasse, der igleicher emmer weins machet funif viertail weins gibmasse, und auf i igleichen emmer weins 1 dn. geltes voitrechts, gelegen ze Perichtoltsdorf auf weingarten, und 25 dn. Bergrecht, um 150 lb dn. dem Wiener Bürger Nichlasen dem Stainer. Verzeichnis der einzelnen Gülten: An dem Lintperg 20 ½ Eimer Wein; in der Sumerhagenowe 9 ½ Eimer Wein; in der Nidern Hagenowe 10 Eimer ½ Viertel Wein; in derWinterhagenowe 1 ½ Eimer Wein; andemChunigundenperg 14 Eimer Wein; auf des pharrer weingarten von Haimburch, gelegen in dem Prüel niderhalb der Wart und haisset der Haimburger, 2 Eimer Wein; auf Maricharts weingarten des Scheuber, gelegen bei der Urtail, ½ Eimer Wein; auf des Gwerleichs chinder weingarten, gelegen ouch bei der Urtail, ein Viertel Wein; auf Pauleins weingarten, des maurer, gelegen ouch bei der Urtail, ein Viertel Wein; auf Christans weingarten, Chunrats sun am Steg, gelegen ouch bei der Urtail, ½ Eimer Wein; auf der Hurnbekchinne weingarten, gelegen ouch bei der Urtail, ein Viertel Wein; auf Merteins weingarten des Schreiber von Swechent, gelegen under dem Haubolts und haisset der Cheschinger, 2 Eimer Wein. Ferner: 25 dn. geltes perchrechtes, gelegen 10 dn. auf Georgen weingarten von Gmu/ende, der da leit an Prunnerperch bei dem Hu/ottlein, und 15 dn. geltes ouf Stephans weingarten, des chellermaisters chnecht, ouch gelegen am Prunnerperg, und haisst die Lestnnelter.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 676
Date: 1366 VIII 09
AbstractWeikchart der Enzestorfer von Weiz/zz/zenpach verkauft mit Handen des Bürgermeisters hern Thomans des Swaembleins und des Rathes der Stadt zu Wien sein Haus in dem Lederhof ze Wienn zenast Fridreichs haus von Anger, das weilent Jansen des Marolcz gewesen ist, und das er von den Juden gelöst hatte, um 20 lb dn. Dankcharten, dem ledrer, und seiner Hausfrau Preiden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 676a
Date: 1366 VIII 14
AbstractHerzog Albrecht III. theilt dem Grafen Ulreich von Cilli, Hauptmann in Krain, und Koln von Seldenhofen, Hauptmann in Steyr, die Klage der Wiener Bürger und Kaufleute mit, dass fremde, nicht landesangehörige Leute die Strassen über den Karst varen und arbaiten gen Venedi und wider heraus, und weist sie an, diesen Missbrauch zu verhindern.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 677
Date: 1366 IX 11
AbstractHerzog Albrecht III. verbietet den Grundherren und Grundfrauen, Bergherren und Bergfrauen den Gebrauch der Clausel an schaden in jenen Urkunden, die von ihnen besiegelt werden müssen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 677a
Date: 1366 X 05
AbstractHerzog Albrecht III. gestattet gleich seinem Bruder Rudolf IV. den Wiener Kaufleuten, denen erlaubt worden war, die Strasse über die Zeirig und fu/er Laibach mit iren sundern dienern auf ir aigen kost und zerung zu besetzen, zum Ersatz für die daraus erwachsenen Auslagen bis auf Widerruf von seiner oder seines Bruders Herzog Leupolts Seite von jedem Wagen hinein gen Venedi und herwider aus, er gehör an die kaufleut von Wienn, von der Neunstat, von Judenburg, von Friesach, von Villach oder wen die wêgen angehorent, er sei gast oder der unsern ainer, 32 dn. einzuheben.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 678
Date: 1366 X 29
Abstract* Hana Beneschower, judex, Memlinus Dubcz, Frana Johannis, Nicolaus Gemiher, Peschlinus Bohuslai, Haimlinus Stach, Ulricus Wesseler, Nicolaus de Nova domo, Martinus institor, Frana negociator, Henslinus Freiberger, Friczko Neugruner, Henslinus Jurrentin, Pesco Albus, Johannes de Ach, Henslinus Harrer, Wolflinus Clementis, Nicolaus Ortlini et Jexo Payer, iurati cives maioris civitatis Pragensis, bestätigen, dass vor ihnen ihr Mitbürger Mathias in Turri seine verödete Hofstatt, gelegen circa sanctum Franciscum inter Silberzeigeri, tabernatoris, ex una et Ludovici, mentler, domos parte ex alia et ex opposito domus Henlini, carnificis, ihrem Mitbürger dem Bäcker Bernhard verkauft habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 679
Date: 1366 XI 06
AbstractHerzog Albrecht III. verbietet die Einfuhr ungarischen Weines, mit Ausnahme des Eigenbauweines, nach Oesterreich.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 680
Date: 1366 XI 11
Abstract* Bischof Albert von Passau bestätigt die von den Wiener Bürgern Dietrich Urbasch und Stephan Pollo, sowie dem Kaplan der Marienkapelle in Ottenhaim vorgenommene Stiftung einer Messe auf dem Altare der Heiligen Lienhard, Jodocus und Dorothea.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 681
Date: 1366 XI 12
AbstractOtt, probst des gotzhauss dacz sand Andre pei der Traisen, Hainreich, der techent, und der convent gemaîn doselbs verkaufen mit Handen ihres Bergherrn hern Weigantz, chaplan und verbeser sand Pangraczen alter, gelegen in der chapellen in der purk ze Medlik, 6 lb dn. gelts purchrechts auf ihrem Weingarten, gelegen ze Medlik in den Sechstailn zenast Chu/enrats weingarten, des pogner, von dem man auf den S. Pankrazaltar ainen vierdung wachs und 2 dn. zu Bergrecht dient, um 60 lb dn. Nichlasen, Nichlass sun des Muesolts von Meichsen. Zu dem Ankaufe wurden 60 lb dn. verwendet, welche her Jorig der Chlauban, pharrer dacz Czwetel, Engelprecht, purger doselbs, und dessen Hausfrau Margret als Verweser jenes unmündigen Nichlas als Kaufschilling für dessen Haus in der Vodern Pechenstross ze Wienn zenast Simans haus des Wisents, das Niclasen von Senftenwerch und seiner Hausfrau Jeuten verkauft worden war, eingenommen hatten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 682
Date: 1366 XI 25
AbstractNiclas der Polle, purger ze Wienne, stiftet gemäss einer mit seiner Hausfrau Kathrei getroffenen Abrede eine Messe in die capellen Unser Vrowen in der purger Rathaus ze Wienne, hern Ottenhaim seligen Stiftung, verleiht sie seinem ehemaligen Schulmeister Johanni und widmet dazu mit Handen seines Bergmeisters hern Petrein des Mannseber, ambtman des chlosters ze Neunburch, ½ und 1/8 Joch Weingarten an dem Purkstal, zunächst dem Weingarten seines Oheims Jacobs, des Langen hern Hainreichs seligen sun, von dem man 1 ½ Eimer und 1 ½ stauff weins zu Bergrecht und 7 ½ Ort zu Voitrecht dient.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 683
Date: 1366 XI 26
Abstract* Bischof Albert von Passau theilt Nicolao, magistro chori ecclesie sancti Stephani Wienne, mit, dass er den Priester Thomas zum Rector und Kaplan des von Jakob dem Poll, Kaplan der Marienkapelle in Ottenhaim, und dem Wiener Bürger Dietricus Urbasch errichteten Altares der Heiligen Lienhard und Jodocus ernannt habe, und weist ihn an, denselben in sein Amt einzuführen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 684
Date: 1366 XI 29
AbstractAlbrecht der Chagraner und Alhait, seine Hausfrau, verkaufen 2 lb dn. geltes purchrechtes (ablösbar) auf ihrem Hause und dem Gärtlein hinden daran, gelegen in der Lantstrasse vor Stubentor ze Wienne zenêchst Petreins haus des Lengleins, von dem man den geistlichen Frauen zu S. Niklas 40 dn. zu Grundrecht dient, um 16 lb dn. der swester Christein der Witzinne, abtessinne, und dem convent gemain dacz sant Niclas ze Wienne.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 685
Date: 1366 XII 04
AbstractMichel von Engelschalichstorf, des Dwerigleins sun von Amsteten, und Kathrei, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen Wernharts des Mendleis (!), Unser Vrowen zechmaister ze Perchtoldsdorf, für sich und der Kathrein Bruder Eberhart, der ausser lants ist, ihren halben Hof ze Prunn mit allem Zubehör, das alles ze veld geraint ist zenochst Stephan dem Piderman, denn die secz geraint ist, und gelegen dorfhalben zenochst Jacoben dem Gyleis und ainhalben dem Ramung, und das viertail weingarten an dem Wiennweg zenochst Thaman dem Stelczer, von welchem halben Hofe man in Unser Vrowen zech ze Perchtoltsdorf 5 dn. zu Burgrecht, den geistlichen Herren zu S. Johannes in der Chernerstrass ze Wienn 1 lb dn. geltes uberzins und von der secz der Schüczin 5 dn. ze dinst dient, um 18 lb dn. Wernharten, dem pekchen ze Prunn, und seiner Hausfrau Annen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 686
Date: 1366 XII 10
Abstract* Papst Urban V. theilt dem Schottenabte, dem Propste von S. Stephan zu Wien und dem Decan s. Agricoli zu Avignon mit, dass der zum Bischof von Halberstadt ernannte Albert die Nutzniessung der Pfarre zu Laa, die er bisher besessen hatte, in Anbetracht der misslichen Lage der Halberstädter Kirche noch auf drei Jahre innehaben solle.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 687
Date: 1367 I 08
AbstractBrueder Nichlas, maister, und der convent gemain des hauses ze dem Heiligen Geist vor Kernertor ze Wienn geben nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. hern Lucasen dem Popphinger, des rates der stat ze Wienn, und seiner Hausfrau Chlarn 1 lb dn. gelts purchrechts von ihrem Hause, gelegen in dem Grêut im Mülgässlein an dem ekke, das weilent Seiczen, des ledrer, gewesen ist, zenechst Walchuns haus, des maurer, um 8 lb dn. abzulösen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 688
Date: 1367 I 28
AbstractFridreich der Weidnaer und Gedraut, seine Hausfrau, verschreiben mit Handen ihres Lehensherrn graf Ulreichs von Schaunberch ihres rechten Lehens 6 lb dn. auf behaustem gut gestifter holden, gelegen dacz Schellenprunn auf der Leita, ihrem Eidam Rugern, Herimanns sun von Testorf, als Heimsteuer ihrer Tochter vron Christein.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 689
Date: 1367 II 02
AbstractSimon, torwertel der Herzöge in Oesterreich, und Elsbet, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen ihres Bergmeisters Ruegers des Pairs, herzoglichen Bergmeisters dacz Sant Ulreich, ihres ledigen Kauf gutes ein Viertel Joch Weingarten in dem Laerichvelde zenechst Ulreichs weingarten des Reich, des fleischakcher, von dem man dem Herzoge 5 dn. zu Bergrecht und den geistlichen Frauen dacz sant Niclas ze Wienne 6 dn. zu Ueberzins dient, um 24 lb dn. Chunraten dem Renner und seiner Hausfrau Margreten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 689a
Date: 1367 II 24
AbstractHerzog Albrecht III. verbietet über die an ihn gebrachte Klage der Wiener Kaufleute den Richtern, Räthen und Bürgern ze Marichpurg, ze Rakerspurg, ze Feustricz und ze Lutemberg die von Venedig kommende Kaufmannschaft gen Pettau und gen Ungarn führen zu lassen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 690
Date: 1367 III 17
AbstractJans der Hêmmler, purger ze Wienne, und Torathe, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen ihres Bergherrn hern Jansen an dem Chienmarcht ze Wienne 6 sh. dn. gelts ewiges purchrechts, die sie gehabt haben auf vrown Agnesen weingarten, maister Liepharts wittibe, des satler, und die Dorothea von ihrem enen hern Haunolten dem Schüchler geerbt hatte, und leit der vorgenant weingart in dem Harde in der Mitternschosse, des ein halbs jeuch ist, zenechst dem weingarten, der weiln Hainreichs des Unpilds gewesen ist, von dem man einen Eimer Wein zu Bergrecht und 3 dn. zu Voitrecht dient, um 7 lb dn. hern Jacoben dem Pollen, Kaplan der Marienkapelle im Rathause, hern Otten Haimen seligen Stiftung, zu dem von dem verstorbenen Dietreich dem Urbetsch vor dem S. Lienhartsaltar gestifteten ewigen Lichte. Der Kaplan verwendet zum Ankaufe den Betrag, für welchen man von ihm nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. 7 sh. dn. gelts ewiges purchrechts gelöst hatte, die von der purger Waghaus ze Wienn zu dem ewigen Lichte gedient wurden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 691
Date: 1367 III 20
AbstractJans der Greif gibt nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. dem Priester hern Hainreichen dem Rüczen 3 dn. gelts gruntrechts von seinem Hause under den Hafnern ze Wienn zenast Seifrids haus des Teufels um 24 dn. abzulösen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 692
Date: 1367 III 29
AbstractJacob der Maedler und Chunigunt, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen ihres Bergmeisters Petreins des Maenseber, amptman Unser Vrowen gotshaus ze Neunburch, ein Sechzehntel Weingarten in der Weissenleiten zenächst dem grossen Wernzlein, von dem man an ain viertail ainer steuf vier steuf weins zu Bergrecht und ein Ort zu Voitrecht dient, um 6 lb dn. vrowen Elspeten der Chlokcherinn.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 693
Date: 1367 IV 01
AbstractPruder Gilig, comiteur des hauses daz dem Dauczschenhaus ze Wienn, und der convent gemain daselbs geben nach dem Gebote Herzog Rudolfs IV. Philippen dem Reisenperger, purger ze Wienn, und seiner Hausfrau Chlarn 2 lb dn. gelts purchrechts von ihrem Hause in der Pognerstrass ze Wienn zenast dem haus, das weiln maister Hêrtleins gewesen ist, an ainem tail und zenast Purcharts haus, des swertfeger, an dem andern tail, um 16 lb dn. abzulösen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 694
Date: 1367 IV 06
AbstractPernhart, Fridreichs sun, des schrannschreiber sêlig, verkauft mit Handen seines Bergherrn hern Jansens von Tirna, hubmaister und münsmaister in Österreich, drei Viertel einer Hofstatt Weingarten neben dem Chlagpaum zenast der siechen weingarten daselbs dacz dem Chlagpaum ze Wienn, von dem man 45 dn. zu Berg- und Voitrecht dient, um 10 lb dn. hern Thoman dem Rêdler, purger ze Wienn.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 695
Date: 1367 V 13
AbstractWernhart der Haendel von Paz/zz/zawe und Margret, seine Hausfrau, beurkunden den von Cholmann, dem slosser ze Wienn, und Hainreichen, dem schersmid, in einem Streite wegen einer Geldschuld zwischen ihnen einerseits, Hainreichen von Efferding, dem slosser ze Wienn, und dessen Hausfrau Kathrein anderseits getroffenen Ausgleich und bestätigen, von Letzterem 7 sh. dn. erhalten zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 697
Date: 1367 V 22
AbstractChuenrat, der oler von Chrems, purger ze Tulln, und Margret, seine Hausfrau, verkaufen mit Handen ihrer Grundfrau swester Katrein der Elblinn, priorinn in dem vrownchloster ze Tulln, ihr Haus, gelegen ze Tulln an dem Praitenmarcht, oberhalb geraint an Chunrat, den salzer, niderhalb geraint an Niclasen, den scherer, von dem man ½ lb dn. und zwei Gänse am Michaelstag, vier Hühner zu Weihnachten als Grundrecht dient, und das der Margarethe von ihren Eltern Albern mit der Elln und Chlarn anerstorben war, um 100 lb dn. Jansen dem Chnollen, purger ze Tullen, und Wentln, seiner Hausfrau.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1366 - 1367next >