useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondAllgemeine Urkundenreihe
Fonds > AT-KLA > AUR
< previousCharters1461 - 1463next >
Date: 27.09.1461
AbstractBessarion, Bischof von Tusculum, Kardinal und päpstlicher Legat für Deutschland, gewährt allen, welche die zum Kloster Arnoldstein gehörigen Kirchen und Kapellen beschenken oder sie an gewissen Festtagen besuchen, einen 40tägigen Ablass. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.11.1461
AbstractPfarrer Paul zu St. Martin am Krappfeld stiftet seiner Kirche Äcker zu einem Jahrtag. Sg: Bartlme Chorbler, Jörg Halbpeck Bürger zu Althofen

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.12.1461
AbstractKaiser Friedrich bestätigt dem Richter und Rat der Stadt Bleiburg das inserierte Stadtrecht der Herzoge Albrecht und Leopold ddo 1370-11-15 (A 418). Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.12.1461
AbstractMichel Vogt, Ratsbürger zu Villach beurkundet, dass ihm Andre Kellner für zwei Jahre sechs Güter um 363 Dukaten verpfändet habe: nämlich ein Gut (Peter Goranick), ein Gut (Lorein an der Sleben), ein Gut (Mertein Pettauer an der Tragan), ein Gut zu Perau (Michel Weber), ein Gut gelegen zu Fürnitz (Blasel Protpegk) und ein Gut zu Goritschach (Ruppel, des alten Michel Sohn). Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 13.12.1461
AbstractKaiser Friedrich III. befiehlt dem Lienhart Angerman, von der von ihm versuchten Anfechtung des Besitzrechtes des Klosters Arnoldstein an der Pfarre Hermagor abzulassen, da dieselbe durch päpstliche und andere Urkunden dem Kloster inkorporiert sei. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 1461
AbstractPeter von Gerau, Sohn des Hans von Gerau, Bürger zu Wien, stellt Walter Harbrant, Mautner zu Villach, eine Quittung über 42 Gulden aus, die dem Bischof von Bamberg zu Wien zu Handen seines Schreibers Wolfram Holffelder geliehen worden waren. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.01.1462
AbstractKaspar Meltz, Verweser des Grafen Ulrich von Schaumburg in Krain bekennt, dass Abt Gerhard von Viktring von ihm und seinem Herrn eine Anzahl von inserierten Urkunden vidimieren ließ.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 20.01.1462
AbstractAndre von Greysennkchg (Greißenegg), oberster Kämmerer in Kärnten und Ursula, Witwe des Lienhart Harracher, beurkunden als Vormünder der Kinder Lienharts, daß dieser 10 Pfund 9 Schilling Pfennig zu einem Jahrtag der Kirche St. Paul zu Kappel vermacht und dafür den Ertrag aus der Hube am Stain (Michel Plätstko) bestimmt hat. Sg: (Andre von G., Ursulas Eidam Wilhelm Füler, Jörg Weltzer)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 22.01.1462
AbstractAndre Praitling bekennt, dass ihm über Verwendung des Hans von Fresach Pflegers am Briesnikg (Prießenegg), des Kaspar Snebeyzz und des Blasius Kaltenkircher Richters zu Arnoldstein, der Pfarrer Stephan Werder von Feistritz an der Gail und die Zechleute der Martinskirche daselbst die Hube zu Dellach unter St. Georgen an der Gail verliehen haben, nachdem er und sein verstorbener Vater Niklas um das Maß des Getreidezinses von der Hube lange gestritten haben. Sg: (Snebeyzz)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.02.1462
AbstractMathes Gerner, Pfarrer zu Schuefflarn (Schiefling i. Lav.), tauscht mit Bischof Tibolt von Lavant die Schwaige am Weißenegger Berg gegen den Propsthof zu Schueflarn. Sg: (Christof Ungnad kais. Rat und Hauptmann zu Cilli, Veit von Lazz Schaffer zu St. Paul)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.02.1462
AbstractPeter, Sohn des Nickel (verstorben) zu Obertangern, im Oberdorf unter dem Weg gesessen, stiftet einen Jahrtag an der Frauenkirche zu Lieseregg und schenkt dazu eine Anzahl genannter Güter zu Tangern, darunter ein Haus mit einer Hofstatt, einen Baumgarten ob der Peterskirche, zwei Äcker bei dem Mitterbach usw. Sg: Martin Zungel, (Jörg Pruckdarffer) zu Gmünd

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 27.03.1462
AbstractJorg Lügauff, seine Schwester Anna, Ehefrau des Tömlein zu Egartten u. a. stiften eine Messe an der Kirche St. Johann Baptist zu Obermillstatt und schenken dazu einen Anger, gelegen neben des Friedrich im Hof in der Brittocken. Sg: Erhart Geyer Hofrichter zu Millstatt

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 28.03.1462
AbstractAndre Nagengast bekennt, der Jakobskirche zu Sittich und ihren Zechleuten Juri am Selin und Plesel am Czingelsperg (Zingelsberg) acht Pfund Pfennig schuldig zu sein und verpfändet ihr dafür sein Edlingsrecht, sein Gut genannt zu Gastarff gelegen unter Oberdorf (Oberndorf). Sg: (Jörg Mandorfer Schaffer zu Moosburg)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.04.1462
AbstractPius II. inkorporiert dem Gurker Kapitel als Entschädigung für die diesem entzogene und dem Gurker Bistum einverleibte Pfarrkirche St. Lorenz in Fletz (Fletschach) die Pfarrkirche St. Georg in Zammelsberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.05.1462
AbstractKaiser Friedrich III. urlaubt dem Georg Welzer alle von seinem Vater Moritz innegehabten Lehen auf ein Jahr. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 25.06.1462
AbstractKaiser Friedrich III. verleiht Meinhart Florianer zwei Wiesen, genannt in der Tissing, zur Lehenschaft Ortenburg gehörig, welche Florianer samt dem Schloss Niederfalkenstein von Andre vom Graben gekauft hat, zur Nutznießung auf Jahresfrist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.07.1462
AbstractNiklas Weichsler und sein Sohn Kaspar entsagen allen Ansprüchen, die sie betreffs einiger genannter Güter erhoben haben, die Peter zu Obertangern von ihrem Vetter gekauft und zu einem Jahrtag der Frauenkirche zu Lieseregg gestiftet hatte. Sg: (Hans von Kunach Hauptmann zu Ortenburg) Zeugen der Siegelbitte: Christof Sneweis, Michel Voyt, Eckart Karl - alle Bürger zu Spittal

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.07.1462
AbstractBischof Ulrich IV. von Gurk belehnt Sigmund Mardachs (Mordax), Pfleger zu Rohatsch, mit dem Schlosse Pregarn. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.07.1462
AbstractAmicus de Aquila, päpstlicher Richter und Spezialkommissär in der Prozesssache zwischen dem Kloster Arnoldstein und dem Pfarrer Johann von St. Hermagor um die Pfarre Hermagor, verfügt die Absetzung des Pfarrers und die Einverleibung der Pfarre in den Besitz des Klosters. Sg: (Aussteller) Ss: Thomas Gygen Notar

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 04.09.1462
AbstractBischof Tibolt von Lavant bestätigt im Auftrag des päpstlichen Stuhles und des Erzbischofs Burkhard von Salzburg die nach dem Tode des Abtes Ulrich von Ossiach erfolgte Wahl Augustins zu dessen Nachfolger. Sg: (Bischof Tibolt)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 31.10.1462
AbstractSoldanie von Strassau teilt dem bambergischen Vizedom Claus von Gich mit, dass sie gewillt sei, bei einem Zusammentreffen in den nächsten Tagen ihren Spruch (in einer nicht erwähnten Angelegenheit) hören zu lassen und ersucht um entsprechendes Geleit nach Traburg (Oberdrauburg) oder Velach (Obervellach).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.11.1462
AbstractDer Notar Konrad Frey von Laber beurkundet, dass Abt Thomas von Arnoldstein die voranstehende Urkunde ddo 1462-07-23, A 1103 durch den Villacher Pfarrer Peter Frißler in der Pfarrkirche St. Hermagor öffentlich verlesen ließ. Zeugen: Johann Prebill Notar, Kaspar Pfarrer in St. Georgen an der Gail, Leonhard Zugschay Präfekt in Grefnik, Thoma von Bresen, Georg Mesner von Möderndorf Sg: Notar Frey

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 30.11.1462
AbstractVom kaiserlichen Notar Johannes Prebil von Lagk aufgenommener Akt, dass Martin Pöckel, Profess des Klosters Arnoldstein, im Namen des Abtes Thomas sich mit dem vom päpstlichen Richter Amicus von Aquila an Kaiser Friedrich III. gesandten, gegen den sich als Pfarrer von Hermagor ausgebenden Leonhard Angerman gerichteten Schreiben (ddo 1462-07-23, A 1103) nach Hermagor begeben habe und dieses an der verschlossenen Kirchentüre angeschlagen habe. Zeugen: Leonhard Hohenauer, Ulrich Textor

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.12.1462
AbstractVom kaiserlichen Notar Johann Prebil von Lakg unterfertigter Akt, dass in seiner Gegenwart Andreas Pfangauer (Phangawer), Bamberger Kanoniker, im Namen des Abtes Thomas von Arnoldstein vom Pfarrer Leonhard Angermann von Hermagor eine Kopie der Appellation gegen die Exkommunikation verlangt hat, was dieser - außer mit Zustimmung der Pfarrleute - verweigert habe. Zeugen: Leonhard Hohenauer, Johann Heitzer Scolasticus in Hermagor

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15.03.1463
AbstractChristof Ungnad entsagt um eine Summe Geldes allen Ansprüchen und Rechten auf das ehemals zu seinem Schloss Grednekg (Gradenegg) gehörige Gut am Chulm (Kulm) zu Gunsten Heinrich Kulmers, dem Propst Lorenz von Gurk das Gut bei Gelegenheit eines Tausches verliehen hat. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.04.1463
AbstractKaiser Friedrich III. erlaubt dem Abt Gerhard und dem Konvent von Viktring, eine Taverne in einiger Entfernung vom Kloster "auf der Traten gegen der Capellen S. Donat" bei dem steinernen Kreuz zu errichten, da die bisher beim Kloster und dem Spital befindliche Taverne allzusehr den Gottesdienst und die Kranken gestört habe. Sg: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.04.1463
AbstractJakobus, Kardinalpriester tit.s. Crisogoni verleiht allen, die die St. Ulrichskapelle in der Pfarrkirche St. Tuiciani in der Salzburger Diözese (?) an bestimmten Tagen besuchen und sie beschenken, einen 100-tägigen Ablass. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.04.1463
AbstractAltanus, Kardinalpriester tit.s. Praxedis gewährt allen Besuchern und Gönnern der Ulrichskapelle in der Pfarrkirche St. Tuiciani in der Salzburger Diözese (?) einen 100-tägigen Ablass. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 20.04.1463
AbstractJacobus de Mucciarellis, Dr. iur., päpstl. Kaplan und Auditor der apostolischen Kammer verkündet die Entscheidung in dem Streit zwischen dem Kloster Arnoldstein unter Abt Thomas und Johannes von Regnitz um die Pfarre St. Hermagor. Die Inkorporation der Pfarre in das Kloster wird bestätigt, Johannes jedoch abgesetzt. Ss: gefertigt vom Notar Laurentius Philippi Venari Zeugen: Cynrius de Viterbo, Jacob de Cellis Notare Sg: Curie causarum camera

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.05.1463
AbstractKaiser Friedrich III. fordert Georg Ungnad, Sigmund Kreuzer, Verweser der Landeshauptmannschaft in Kärnten, Wolfgang Gutenstainer und Jakob von Ernau, Pfleger zu Karlsberg und Vizedom in Kärnten auf, den Streit zwischen dem Abt v. Viktring und Friedrich v. Kastelbart zu schlichten, der um eine Mühle an der Glan, eine Fischweide am Seebach und eine Maut an der Lanngkwart (Glanfurt) entbrannt ist.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.05.1463
AbstractAndre und Matheus, Söhne des verstorbenen Chüntzen des Steltzers zu Virgen verkaufen mit Zustimmung ihrer Mutter Dorothe fünf Arl Bau in Oberlüntzern, drei zu Altprugken und zwei im Aich (Görzer Lehen) an Georg Koch, Bürger zu Lienz. Sg: Jörg von Venbach Bürger zu Lienz

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1461 - 1463next >