useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondAllgemeine Urkundenreihe
Fonds > AT-KLA > AUR
< previousCharters1467 - 1469next >
Date: 25.05.1467
AbstractWilhelm Rotenberger und seine Frau Dorothea beurkunden, dass sie dem Abt Johann zu St. Paul im Lavanttal ihre Güter (eine Hube, auf der Hans Zobosla sitzt, dann die Arelhube und eine Hube, auf der Peter Zobosla sitzt) ), gelegen in der St. Pauler Herrschaft (Fall) zu St. Lorenzen im Winkel am Bacher am Deschken (Deschnikberg ?) verkaufen, die sie von St. Paul zu Lehen gehabt haben. Sg: (Veit Hengsbacher der Ältere, Antoni Grimsnitzer)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 26.06.1467
AbstractHans Staudacher verkauft als Vormund der Kinder des verstorbenen Konrad Westerdorffer wegen ihrer materiellen Notlage zwei Güter am Ossiacher Berg bzw. in der Ebene bei der Wochei um 88 Dukaten an Ulrich Hornstainer und seine Frau Katharina. Sg: Hans Staudacher, Martin Zungel zu Gmünd

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.07.1467
AbstractSigmund Sebryacher, Landeshauptmann in Krain, verzichtet auf das Wiederkaufsrecht an einer der Kirche St. Paul, Filiale der Pfarre St. Georgen am Berg (nw. Marburg), verkauften Hube. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.09.1467
AbstractKaiser Friedrich III. befiehlt Sigmund von Sebriach, seinem Hauptmann in Krain, nicht zu dulden, daß jemand daselbst Holden und Leute des Klosters Viktring gegen dessen Privilegien und Freiheiten beschwere. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.09.1467
AbstractGertrud Sichscen, Tochter des Lembacher und Witwe Antons des Färbers (Värbers), stiftet der Kirche in der Hauptstadt St. Veit Güter am Wörthersee zu einem Jahrtag. Sg: Ulrich Schenk von Osterwitz, Jörg Pibracher, Christoph Wuechrer

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 27.09.1467
AbstractPeter Kräwein, Bürger zu St. Veit und seine Frau Margarethe verkaufen der Pfarrkirche St. Veit und ihren Zechmeistern Mathias Jurtsitz und Niklas Pecken die Mühle vor dem Türlein samt Haus, Hof und Garten und den dazugehörigen namentlich aufgezählten Grundstücken. Sg: (Ulrich Veldner Stadtrichter zu St. Veit)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.11.1467
AbstractBalthasar Welzer bekennt, dass er und der Ritter Konrad Tanhauser gemeinsam mit Wissen des Achatz Payrhoffer und seines Bruders einige, von Achatz Payrhoffer ausgegangene und auf etliche Juden lautende Geldschuldbriefe zur Rettung von Gütern, die sie von Payrhoffer gekauft haben, von den Juden wieder ausgelöst haben. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.01.1468
AbstractHans von Gradenegg (Grädnegk) präsentiert dem Propst Lorenz zu Gurk nach dem Tode des Lienhart Mauterdorffer, Pfarrers zu St. Jakob zu Liemberg (Liebenberg), den Hans Reinisch von Weitenstein (Weyttenstain; nw. Cilli). Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.01.1468
AbstractBischof Georg v. Bamberg zeigt dem Bischof Ulrich von Passau die nach dem Tode des Dekans Martin erfolgte Wahl des Nachfolgers Urban von Weytz an, präsentiert denselben und bittet, ihn in seine Würde einzuführen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 10.03.1468
AbstractHans von Grädnekg (Gradenegg) belehnt den Heinrich Kulmer mit dem halben Hof an den Kwlbm (Kulm) und mit einem Gut in der Osey samt der Mühle, was dieser früher von seinem verstorbenen Bruder Konrad von Gradenegg zu Lehen trug. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 10.03.1468
AbstractHans von Grednekg (Gradenegg) verleiht einen halben Hof an der Kulbem (Kulm) und ein Gut in der Osoy samt der Mühle, die von ihm zu Lehen gehen, an Barbara, Tochter des Erasmus Wuechrer, der diese Güter von ihrem Ehemann Heinrich Kulmer vermacht wurden. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.04.1468
AbstractHans När zu Aich unter Althofen und seine Frau Magdalena verkaufen ihr Gut unter Hunczdorf (Hundsdorf) bei dem Kreuz an ... (unleserlich). Sg: (Jörg Halpeck Marktrichter, Veit Podenloder Rat zu Althofen)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.04.1468
AbstractAbt Augustin, Prior Lienhart und der Konvent von Ossiach verkaufen der KircheSt. Nikolaus zu Knasweg (St. Nykla zu Knässing) eine halbe Hube an der Oblay zu Knasweg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.04.1468
AbstractKonrad Tannhauser, Pfleger zu Wolfsberg, quittiert dem Berthold Mager, Vizedom daselbst, den Empfang von 80 Pfund Pfennig für die Burghut zu Wolfsberg vom 23. April 1467 bis 23. April 1468.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.05.1468
AbstractNiklas Rogeis, Bürger zu Althofen und seine Frau Barbara verkaufen dem Mert, Sohn Hans' des Waitzpawers zu Chrastorff (Krasta) zwei Joch Äcker unter Althofen. Sg: Erhart Überagker Pfleger zu Althofen

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 30.05.1468
AbstractErzbischof Bernhard v. Salzburg belehnt Ruprecht (Rudbrecht) Windischgretzer mit vier Huben zu Zwetinschen, die einst dem Sigmund Ramschüssel (Raumschüssl) gehörten. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.07.1468
AbstractDie Brüder Wilhelm, Georg und Wolfgang Schenken von Osterwitz verpfänden dem Wolfgang Kchrewczer (Kreuzer), Pfarrer zu St. Veit, für schuldige 50 Pfund Pfennig und 20 Goldgulden ein Gut an dem Uberfeld (Anthoni). Sg: Wilhelm, Andre Lengdorfer Bürger zu St. Veit

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.07.1468
AbstractChristof Ungnad Herr zu Sonnegg erlässt für den Markt Feldkirchen eine Marktordnung. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 14.09.1468
AbstractBischof Ulrich IV. von Gurk verleiht das Schloss Prägrad, das Sigmund Kreuzer, Verweser der Landeshauptmannschaft in Kärnten, an Jakob von Ernau, Kärntner Landesvizedom, verkauft hatte, dem letzteren zu Lehen. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 28.09.1468
AbstractVier genannte Kardinäle verleihen für die Pfarrkirche St. Georg in Herzogendorf (Hörzendorf) einen 100-tägigen Ablaß. Sg: die vier Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.01.1469
AbstractHerzog Sigmund von Österreich erlaubt seinem Rat und Hauskämmerer Reichart Klieber, dessen Ehefrau Anna den von ihm zu Lehen gehenden Ansitz zu Auer (Awr), genannt "des Moles Gesäß", zu Heimsteuer und Morgengabe für 150 Mark Berner zu verschreiben. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.01.1469
AbstractPapst Paul II. gestattet dem Johann Siebenhirter, Generalmeister ordinis s. Georgii in der Salzburger Diözese, sich einen Beichtvater zu nehmen, der ihn von allen Sünden - mit Ausnahme gewisser, deren Absolution sich der päpstliche Stuhl vorbehält -, lossprechen kann und trägt ihm auf, von Empfang der Bulle an ein Jahr lang jeden Freitag zu fasten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 09.01.1469
AbstractPapst Paul II. gestattet Johann Siebenhirter, Generalmeister der Georgsritter zu Millstatt und dessen Ordensbrüdern, sich einen eigenen Beichtvater zu halten und trägt ihnen auf, ein Jahr lang von Empfang dieses Briefes an jeden Freitag zu fasten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.01.1469
AbstractLienhart Gschur verkauft dem Spital bei der Cäcilienkirche zu Althofen sein Haus und seinen Hof daselbst, in Altenmarkt gelegen. Sg: Lienhart

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.02.1469
AbstractAbt Christof, Prior Stephan und der Konvent von Millstatt übernehmen durch Kauf die vom Kloster Mösnitz (Moggio) an Gandolf von Khünburg jährlich pflichtigen acht Säume Terrantwein und versprechen, ihm jährlich statt des Weines 12 Pfund Pfennig zu geben. Sg: Abt, Konvent Dorsualnotiz: Johann Siebenhirter Ordensmeister lässt die Schuld gänzlich ab 1499-06-12

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.03.1469 Jahrhundert erschlossen
AbstractErzbischof Bernhard v. Salzburg befiehlt der Stadt Gmünd, seinem neu ernannten Pfleger Andre von Weispriach (Weißbriach) Gehorsam zu leisten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.04.1469
AbstractHans von Bayerhofen und seine Frau Martha bekennen sich dem bambergischen Vizedom von Wolfsberg, Berchtold Mager, 23 ungarische Gulden schuldig und versprechen, sie bis nächsten Jakobstag (25. Juli) zu bezahlen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 14.05.1469
AbstractBalthasar Mordax (Mardax) zu Bach verkauft dem Abt Augustin und dem Konvent zu Ossiach in deren Oblay eine Hube am Ossiacher Berg. Sg: (Aussteller, Alban Almer)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15.05.1469
AbstractPapst Paul II. verleiht denjenigen, die die Kirchen und Kapellen des Georgsordens zu Millstatt an bestimmten Tagen besuchen oder dieselben beschenken, einen 7-jährigen Ablaß.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 28.05.1469
AbstractLinhart Preßinger quittiert dem Vizedom des Bischofs von Bamberg zu Wolfsberg den Empfang seines Soldes in der Höhe von 24 Gulden. Sg: Hans Neuhauser

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 27.07.1469
AbstractOtman Küng von Tegernow verkauft den Brüdern Oswald und Wilhelm Grafen zu Thierstein, Pfalzgrafen des Hochstifts Basel und Herren zu Pfeffingen, seinen vierten Teil an dem Kornzehent im Dorf Brunnstatt bei Mühlhausen (Mulhusen) im Bistum Basel, ein Lehen des Markgrafen Rudolf von Hochberg, Grafen zu Neuenburg (Nuwenburg). Sg: (Aussteller, Hans von Löwenberg, Franz von Leymen für Sophia von Blaunstein, Ehefrau des Ausstellers)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1467 - 1469next >