useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondAllgemeine Urkundenreihe
Fonds > AT-KLA > AUR
< previousCharters1458 - 1459next >
Date: 16.03.1458
AbstractRudolf Kevenhuller (Khevenhüller) verkauft dem Ritter Jorg Pibriacher genannte Güter um 128 Pfund Pfennige. Sg: Andre Kelner, Jeronime Lempacher Bürger zu Villach

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 22.04.1458
AbstractKaiser Friedrich III. verleiht das Wappen der Ebersteiner, die mit Eustach ausgestorben sind, dem Moritz Weltzer und dessen Nachkommen, welcher gegenwärtig Besitzer des Schlosses ist und dessen Schwiegermutter eine Ebensteinerin war.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 27.05.1458
AbstractKaiser Friedrich III. befiehlt, auf Bitten des Erzbischofs Sigmund von Salzburg dem Hans Khainacher, seinem Hauptmann zu Ortenburg, und Ulrich Froner, seinem Vizedom daselbst, den Gmündner Bürgern den Einkauf von Getreide in der Grafschaft Ortenburg zu gestatten. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.06.1458
AbstractRichter, Rat und Gemein des Marktes Kirchdorf teilen Bischof Anton von Bamberg mit, dass sie wegen seines Burgrechts zu merklichem Schaden gekommen seien und ersuchen ihn, ihnen den Zins von der Marktgerechtigkeit zu erlassen. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 22.06.1458
AbstractAndre vom Graben verleiht dem Wilhelm von Zankbaren eine Schwaige in der Mellinz im Vellacher (Obervellach) Gericht zu Lehen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.07.1458
AbstractGraf Hermann von Montfort - Bregenz belehnt Jorg Pibriacher mit folgenden Gütern in Kärnten: mit einem Bühel neben der Kirche ob der Feistritz und drei Hofstätten darunter in dem Pukhnich und in dem Ribnich samt einem Gut dabei (Turprech) und dem Holz und der Wiesen, die zur Taverne gehören, angrenzend an den Friedhof, mit einem Gütl gelegen an der Stiegen, zwei Güter gelegen im Gurnikch, einem an dem Maresch, einem an dem Towisch und drei Äckern, wovon einer stößt an die Stiegen, einer liegt im Feld ob der Straße und der dritte im Feld ob der Feistritz. Sg: Graf Hermann

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 04.08.1458
AbstractMarx Pondorfer und seine Frau Anna verkaufen ihr Gut auf Schlatten an Christof Peck (Pekch), Bürger zu Lienz. Sg: (Marx, Ulrich Mandorfer Amtmann zu Grafendorf)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 19.08.1458
AbstractLorenz Kresse, Vizedom des Bischofs Anton von Bamberg in Kärnten, verleiht dem Peter Unterrein eine Wiese, genannt die Wolfeil, zu Kaufrecht.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.08.1458
Abstract[...] verkauft dem Bischof Ulrich von Gurk eine Wiese an der Kodin, ein Haus im Markt Weytenstain (Weitenstein, nw. Cilli) [...]. Sg: ( Landrecht in Steier, von Wilthaus, Wilhelm Hebnstreit)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 16.09.1458
AbstractBischof Ulrich von Gurk, Kanzler von Kaiser Friedrich III., bestätigt den Bürgern des Marktes Grades ihre ihnen bereits von seinen Vorgängern Ulrich und Ernst erteilten Rechte und Freiheiten. Siegler: Bischof Ulrich von Gurk

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 09.10.1458
AbstractRueprecht Rumpf, Pfleger zu Hüttenberg, und seine Frau Ursula verkaufen Hans Kaltenhauser dem Älteren zwei Huben zu Krasta (Chrasdorf) und am Branegk. Sg: Ruprecht, sein Bruder Wilhelm Pfleger auf St. Virgil zu Friesach, Jakob Klech Pfleger in Lavant bei Friesach

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 18.12.1458
AbstractBischof Ulrich von Gurk verleiht Laurenz Züsserl eine Hube, genannt unterm Stain im Amt Feistritz (Mert), zu rechtem Kaufrecht. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 05.01.1459
AbstractMargreth, Witwe Heinrichs von Erolzheim, vermacht 100 Pfund Pfennige auf ihren Todesfall dem Kloster Viktring. Sg: (Johann Stubner bamberg. Anwalt in Kärnten), Sigmund Mosheimer

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.01.1459
AbstractErhart Tschurbalt, Candolf Tschernerkicz, Kämmerer der Kirche St. Andrä in Thörl und andere Genannte sowie die ganze Gemein zu Thörl bezeugen, daß das Gereuth ob Oberdorf, genannt Kalisch, des Niklas Rogoy und seiner Erben"padliescha" gewesen ist und dem Heinrich Wirticz verpfändet wurde, wovon jährlich der Kirche St. Andrä zu dienen und die Robot nach Straßfried zu leisten ist. Sg: (Anton Hemel Pfleger zu Strasfried)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.01.1459
AbstractPapst Pius II. erteilt Lorenz, dem Propst des Augustinerkapitels zu Gurk das Recht, die Kanoniker und Novizen seiner Kirche von der Exkommunikation (außer in Mordfällen) loszusprechen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 03.02.1459
AbstractPhilipp, Sohn des verstorbenen Andre an der Rotten, verkauft dem Niklas zu Hutt sein Kaufrecht in Wilpach um 25 Pfund Wiener Pfennige und ½ Pfund Leihkauf. Sg: Bartholomäus Chorbler Amtmann zu Althofen

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 14.02.1459
AbstractHans Geulich, Stadtrichter zu Wolfsberg, tut kund, dass der Kürschner Erasmus Marchtrenker anstatt Christoff Kramer vor dem Gericht geklagt habe betreffend ein Haus, das Burgrecht und zu Wolfsberg im neuen Markt am Weiher (Weyr) zwischen des Hennsl Haffner und des Jörg Hoppher Häusern gelegen ist, das ihm der Peter Smid als Pfand versetzt und eingeantwortet habe für eine Geldschuld von 17 Pfund Pfennig. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.03.1459
AbstractUlrich Weichsler, Bürger zu Lienz, verkauft seinem Mitbürger Jörg Wertheimer (Werthaymer) einen Acker gelegen unterm Gribell unterm Brunnen an der Wegscheide, wovon man der Andreaskirche dient, um 3 Mark Pfennige gewöhnlicher Münze. Sg: Linhard Heufler, Stadt- und Landrichter zu Lienz Zeugen der Siegelbitte: Niklas Fraunsteter, Jörg Schmid, Hans Pekch - Bürger zu Lienz

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 28.03.1459
AbstractErbabfertigungsquittung der Margreth Reynegker, Frau des Hans Taupe (Tawpe), Bürgers zu Villach, an ihre Muhme Reytz, Tochter des Hans von Kantnig (Kanntting; bei Wernberg) und dessen Frau Anna, Ehefrau des Wolfgang von Tegkndorfer, Stadtrichters zu Villach, nach ihrem Ahn und Ähnlein Hans von Kantnig und dessen Frau Anna und nach ihrem Bruder Sigmund Reynegker. Sg: (Hans Sepacher Bürger zu Villach, Hans Taupe)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.04.1459
AbstractHans Geulich, Stadtrichter zu Wolfsberg, tut kund, dass Erasm Marchtrenker anstatt Christoff dem Kramer zum dritten Mal vor dem Gericht wegen des Hauses im neuen Markt am Weiher (Weyr) zu Wolfsberg geklagt habe, das ihm der Peter Smid verpfändet und gerichtlich eingeantwortet hatte für eine Geldschuld von 17 Pfund Pfennig. Sg: (Aussteller)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.04.1459
AbstractLaurenz Kürschner (Kursner) genannt Kchutler, Bürger zu St. Veit und seine Frau Kristein verkaufen dem Bürgerspital allda und dem Spitalmeister Urban dem Fleischhacker ihr Haus mit Hof vor der Stadt und vor dem Tor um 34 Pfund Pfennig Landeswährung. Sg: Ulrich der Veldner Stadtrichter zu St. Veit

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.04.1459
AbstractDorothea, des Merchelin Witwe, überläßt der Bruderschaft von St. Michael zu Moosburg ihr Haus daselbst am obern Ort. Sg: (Thoman von Maur)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.06.1459
AbstractChristan zu Gotschuchen (Gotschussen) und Giban, beide Zechleute der Pfarrkirche St. Margarethen zu Weitschach antworten mit Zustimmung des Pfarrers Kaspar und der ganzen Pfarrgemeinde dem Kloster Viktring eine Hube zu Gotschuchen ein, wofür ihnen ein der Pfarre St. Zeno zu Kappel unter Hollenburg zur Widerlegung schuldiges Pfund jährlicher Gülten erlassen wird. Sg: Ott der Keutschacher Pfleger zu Greifenfels, Jakob Halbecker

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 30.06.1459
AbstractKonrad von Würzburg, Domherr und das Kapitel des Stifts zu Bamberg schicken den Burggrafen, Pflegern und Amtleuten in Österreich, Steiermark und Kärnten den Wortlaut des Eides, den sie Jörg, dem erwählten Bischof zu Bamberg geloben und schwören sollen. Sg: (Kapitel)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.08.1459
AbstractGraf Hermann von Montfort - Bregenz belehnt den Hans Stübich mit einer halben Hube im Schwarzenbach (Swerczenpach) und der Wölflhube bei Eppenstein. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 04.09.1459
AbstractBischof Georg v. Bamberg zitiert den Stübner nach Bamberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 05.09.1459
AbstractBischof Georg v. Bamberg meldet seinem Hauptmann in Kärnten, daß er diesem ob seiner treuen Dienste die Burg Griffen verleihen werde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.09.1459
AbstractBischof Georg von Bamberg schreibt seinem Hauptmann in Kärnten, der kaiserl. Zöllner im Canal (Kanaltal) hätte - wie ihm berichtet wurde - die alten Straßen niedergelegt. Er möge sich daher gemeinsam mit dem Vizedom um deren Freigabe bemühen und außerdem vom Kaiser ein Indult (Stundung) seiner Regalien für ein oder zwei Jahre erwirken. Die Koaten dafür solle der Vizedom bezahlen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.09.1459
AbstractBischof Georg v. Bamberg ersucht den Richter, Rat und die Gemeinde zu Wolfsberg, sich willig zu erweisen, wenn sein Vizedom Claus von Gich Hilfe von ihnen fordern sollte.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.10.1459
AbstractUrsula, Witwe des Erhart zu Huntzdarff (Hundsdorf) verkauft ihr Eigengut von drei Joch Äckern, gelegen am Rayn, an die Kirche St. Klemens am Krappfeld um 11 1/2 Pfund und 15 Pfennig Wiener Währung. Sg: Veit Podenloder Bürger zu Althofen

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.10.1459
AbstractLorenz Kressz quittiert dem Bamberger Vizedom zu Wolfsberg, Claus von Gich, den Empfang von 57 Dukaten 96 Pfund 5 Schilling Pfennig, welchen Betrag ihm der Bischof gemäß der anläßlich seines Rücktritts vom Vizedomamt gehaltenen Abrechnung schuldig geblieben war. Sg: Lorenz, Pfarrer Johann Stubner zu Hag

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1458 - 1459next >