useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondSalzburg, Erzstift (798-1806)
< previousCharters1444 - 1445next >
Date: 4. Oktober 1444
AbstractBekenntnis des Johann Herr zu Haideck (hayegk) wegen der ausgesprochenen Absage und Feindschaft gegen Eb Friedrich.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1444 X 07
Date: 7. Oktober 1444
AbstractQuittung des Christoph Trauner (Trawner) und Jörg Justainer über Sold und Schäden, ausgestellt auf Eb Friedrich.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1444 X 11
Date: 11. Oktober 1444
AbstractRevers des Hans Düster, Pfarrer zu Gradwein, dass er und seine Nachfolger von dem ihnen auf ewigen Bestand verlassenen Ziegelacker und 2 Wiesen zu Gradwein jährlich 3 Pfund Pfennig in das Vizedomamt Leibnitz reichen wollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 5. November 1444
AbstractSoldquittung der Söldner Wolfgang Sepperer, Heinrich und Jörg Frischeisen (frischeyssen), Zangel Hausrucker (hawsruker), Hans Freuntlich, Liendel Oberperger und Hans Stadler (Statlar).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: 13. November 1444
AbstractSchreiben des Eb Friedrich betreffend die bei dem wegen der Reduktion der Griechen von der Basler Synode verliehenen Ablaß zu Salzburg eingegangenen Gelder.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: 13. November 1444
AbstractSchreiben des Eb Friedrich betreffend die bei dem wegen der Reduktion der Griechen von der Basler Synode verliehenen Ablaß zu Salzburg eingegangenen Gelder.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: 13. November 1444
AbstractSchreiben des Eb Friedrich betreffend die bei dem wegen der Reduktion der Griechen von der Basler Synode verliehenen Ablaß zu Salzburg eingegangenen Gelder.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 18. November 1444
AbstractEb Friedrich eignet dem Virgil Überacker den Hof zu Siegharting und gibt ihm darauf das Tafernrecht, wogegen Überacker dem Erzstift andere Güter überlässt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 8. Dezember 1444
AbstractDienstrevers des Wilhelm Leoprechtinger, der mit dem heutigen Tag von Eb Friedrich für einen Jahressold von 18 Pfund Pfennig in Dienst genommen wurde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15. Dezember 1444
AbstractDer Kirchenrat zu Basel übersetzte den Bischof Lorenz von Lavant an die Kirche von Aquileja; weil aber die aquileiischen Kirchengüter in fremden Händen sich befanden, so erteilte er demselben das Bistum Lavant neuerdings zur Commende bis die aquileiischen Kirchengüter oder wenigst der größere Teil derselben zum ruhigen Besitz an ihn gedeihen werden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 1445
AbstractQuittung des Jörg Diener für Sold und ein im Dienst abgerittenes Pferd, ausgestellt auf Eb Friedrich.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: (1445)
AbstractUndatierte Notiz betreffend Briefwechsel, die Irrungen zwischen Eb Friedrich und Friedrich Zobelsberger (Zobelsperger) in Betreff der Fischweide zu Lichtenwald auf der Save (Sau) betreffend.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: (1445)
AbstractNotiz betreffend die bei dem wegen der Reduktion der Griechen von der Basler Synode verliehenen Ablaß zu Salzburg eingegangenen Gelder.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: (1445)
AbstractRegister über die bei dem wegen der Reduktion der Griechen von der Basler Synode verliehenen Ablaß zu Salzburg eingegangenen Gelder.

Images10
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: 1445
AbstractHans Strasser überantwortet dem Eb Friedrich alle Gerechtigkeiten, Zins und Überdienste, so er auf dem Gut, genannt in der Au, im Burgfrieden Salzburg und entlang der Salzach bei dem Glasenbach (Gläserbach) gelegen, gehabt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445 I 15
Date: 15. Januar 1445
AbstractRevers von Pariarch Laurenz von Aquileia (Aglay) und Verweser des Bistums Lavant dem Eb Friedrich von Salzburg und dessen Nachfolgern gehorsam und getreu zu sein, ihnen des Stiftes Schlösser offen zu halten, die Pfleger und Burggrafen huldigen zu lassen, auf seinen Tod oder sonstigen Abgang dem jeweiligen Eb mit ihren Schlössern gewärtig zu sein und nichts von des Stiftes Gütern und Kleinodien zu entfremden.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445 I 15
Date: 15. Januar 1445
AbstractPatriarch Laurenz von Aquileia (Aglay) und Verweser des Bistums Lavant gelobt als solcher dem Eb Friedrich und seinen Nachfolgern zugetan zu sein, die Schlösser des Bistums Lavant offen zu halten, die Pfleger und Burggrafen auf seinen Todfall oder Abgang mit Gehorsam an den Eb zu verweisen und nichts ohne desselben Wissen und Willen zu veräußern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445 I 20
Date: 20. Januar 1445
AbstractGraf Johann von Schaunberg (schawnberg), der mit seinem Sohn Bernhard dem Eb Friedrich nach seinem, seiner Söhne und Brüder Abgang den Obernhof und den Niedernhof zu Pettau (pettaw) mit anderen Gütern zu der Burggrafschaft zu Pettau übergeben hat, bezeuget, dass der Eb diese 2 Höfe mit Zugehör ihm und seinen Mannserben unter gewissen Freiheiten zu Lehen verliehen habe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445 I 20
Date: 20. Januar 1445
AbstractGraf Johann von Schaunberg (Schawnberg) und dessen Sohn Bernhard geben dem Eb Friedrich um eine Summe Geldes die Häuser und Festen zu Pettau (pettaw), Maut, Zoll und das Recht, das sie in dem Zoll und anderen Sachen des Jahmarkts zu Pettau, inner und außer der Stadt, zu St. Oswaldstag gehabt haben, ferner die 12 Hofstätten und die Gärten am Burberg und in der Weitschau etc. wieder auf.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 3. Februar 1445
AbstractQuittbrief des Laslav Hornecker (hoernekger) auf Eb Friedrich um alle Schäden, die er wegen des Hofmeisteramtes zu Arnsdorf genommen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 25. Februar 1445
AbstractKorrespondenz zwischen Eb Friedrich und Graf Ulrich von Cilli in Betreff der Feste Kaprun, welche Jörg von Puchheim (Pucheim) dem Grafen von Cilli überantwortet hat.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 26. Februar 1445
AbstractDer Basler Kirchenrat hatte den Patriarchen Laurenz von Aquileia, damaligen Bischof von Lavant, von dem Band losgesprochen, mit dem er der letzteren Kirche zugetan war, und auf den Stuhl von Aquileia übersetzt. Weil er aber keine Hoffnung hatte, sobald zum Genuß der Einkünfte von Aquileia zu gelangen, so hatte der Kirchenrat ihm das Bistum von Lavant als Commende eingegeben. Nachher hatte der Patriarch Laurenz diese Commende und die Administration von Lavant in die Hände des Eb Friedrich freiwillig zediert und der Eb die Zession zwar angenommen, aber das Bistum Lavant dem Patriarchen von Aquileia neuerdings zur Commende verliehen. Der Basler Kirchenrat genehmigt nun durch gegenwärtige Bulle sowohl die geschehene Zession als auch die neue Verleihung und erklärt, dass er durch die dem besagten Laurenz erteilte Commende die erzstiftischen Rechte und Privilegien nicht habe präjudizieren wollen und dass die Erzbischöfe von Salzburg, wenn diese Commende exspiriert sei, frei über die Kirche von Lavant sollen disponieren können.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 4. März 1445
AbstractBulle der Basler Synode, wodurch dieselbe dem Eb Friedrich die Hälfte der Gelder, welche in Angelegenheit der Reduktion der Griechen in seinem Territorium eingekommen sind, wegen seiner Verdienste und der in Sachen der allgemeinen Kirche gehabten Mühen und Auslagen zu seinem und seines Erzstiftes Nutzen zu verwenden erlaubt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 4. März 1445
AbstractDer Kirchenrat zu Basel beauftragt Eb Friedrich und den Abt zu St. Peter, dass sie jene Gelder, welche in Angelegenheit der Reduktion der Griechen und des rücksichtlich derselben verliehenen allgemeinen Ablasses durch die Freigebigkeit der Gläubigen in der Provinz Salzburg eingegangen sind, getreulich sammeln und dem Schatzmeister der Synode übersenden sollen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29. März 1445
AbstractChristian Frauenberger (frawnberger) sendet seine erzstiftisches Lehen für Ulrich Nußdorfer (Nustorffer) auf.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 30. März 1445
AbstractQuittung des Sigmund Haslanger, der mit dem heutigen Tag von Eb Friedrich für einen Jahressold von 18 Pfund Pfennig in Dienst genommen wurde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: AUR 1445
Date: 6. April 1445
AbstractSatzungbrief des Herzog Friedrich zu Österreich, die Irrungen zwischen Eb Friedrich und Friedrich Zobelsberger (Zobelsperger) in Betreff der Fischweide zu Lichtenwald auf der Save (Sau) betreffend.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 10. April 1445
AbstractRevers von Hans Schultheiß (schulthes) über den ihm auf Lebenszeit eingegebenen niedern Turm zu Sachsenburg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15. April 1445
AbstractRevers des Rupert Leubenecker (leubenekger) über die von Eb Friedrich eingenommene und hierauf auf Bitte des Herzogs von Österreich dem besagten Leubenecker als erzstiftisches Lehen verliehene und rückgestellte Feste Leobenegg (Lewbenegk).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15. April 1445
AbstractRevers des Rupert Leubenecker (Lewbenekger) über den ihm vom Eb Friedrich ausgeworfenen jährlichen Pfandlos und Sold per 16 Pfund.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 21. April 1445
AbstractRevers des Hans von Neudegg (Neidegk) von Lena über seine erzstiftischen Lehen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1444 - 1445next >