useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrk. 56 (773-1743) (alt: M I Reichsabtei Hersfeld)
< previousCharters773 - 949next >
Charter: 2251
Date: 773 Mai 29
AbstractPapst Stephan III. unterstellt das Kloster Hersfeld unter Einschränkung der Befugnisse des Diözesanbischofs dem päpstlichen Stuhl und bestätigt seine Besitzungen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2253
Date: 773 Mai 29; 775 Januar 5; 1299 März 21
AbstractBruder Andreas, Guardian des Franziskanerklosters in Hersfeld, Heinrich, Propst von Ohrdruf (Ordorf) [Lkr. Gotha] und Rektor der Pfarrkirche in Hersfeld, und Ludwig, Archipresbyter in Ottrau (Ottera) [Schwalm-Eder-Kr.], vidimieren mit Erlaubnis des Abts von Hersfeld drei Papst- und Kaiserurkunden. Siegelankündigung [Guardian Andreas siegelt mit dem Konventssiegel des Franziskanerklosters]. - Urkunde Nr. 1 [773 Mai 29]: Papst Stephan III. unterstellt das Kloster Hersfeld unter Einschränkung der Befugnisse des Diözesanbischofs dem päpstlichen Stuhl und bestätigt dessen Besitzungen. - Urkunde Nr. 2 [775 Januar 5]: König Karl [der Große] verleiht dem ihm übergebenen Kloster Hersfeld Schutz, Beschränkung der bischöflichen Gewalt und freie Abtswahl. Handlungsort: Quierzy [Pfalz]. - Urkunde Nr. 3 [1299 März 21]: Papst Benedikt VIII. bestätigt dem Kloster Hersfeld alle päpstlichen Freiheiten und Immunitäten. Ausstellungsort: Lateran.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2256
Date: 775 Januar 5
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld den zehnten Teil der Villa Salzungen [heute: Bad Salzungen, Wartburgkreis] und deren Salzpfannen. Handlungsort: Quierzy [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2254
Date: 775 Januar 5
AbstractKönig Karl [der Große] verleiht dem ihm übergebenen Kloster Hersfeld Schutz, Beschränkung der bischöflichen Gewalt und freie Abtswahl. Handlungsort: Quierzy [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2258
Date: 775 August 3
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld Zehnten der fiskalischen Güter (Milinga) und Tennstedt. Handlungsort: Düren [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2260
Date: 775 Oktober 25
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld Zehnten der Villen Zimmern [heute Ortsteil von Bad Langensalza, Unstrut-Hainich-Kr.], Gotha und (Hasalah). Handlungsort: Düren [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2259
Date: 775 Oktober 25
AbstractKönig Karl [der Grosse] schenkt dem Kloster Hersfeld Zehnten des Fiskalgutes Apfelstädt (Aplast) [Ortsteil der Gem. Nesse-Apfelstädt, Lkr. Gotha] und seiner Besitzung in Mühlhausen. Handlungsort: Düren [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2255
Date: 779 März 13
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld Kirche und Zehnten des Fiskus Lupnitz samt Zehnten in Wölfis und Hochheim. Handlungsort: Herstal [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2261
Date: 779 März 13
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld Kirche und Zehnten des Fiskus Lupnitz samt Zehnten in Wölfis und Hochheim. Handlungsort: Herstal [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2262
Date: 779 März 13
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld Kirche und Zehnten des Fiskus Lupnitz samt Zehnten in Wölfis und Hochheim. Handlungsort: Herstal [Pfalz].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2263
Date: 782 Juli 28
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld die Kirche im Fiskus Schornsheim und anderen Besitz in der Wettereiba, im Lahngau sowie an der Jossa. Handlungsort: Kloster Hersfeld.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2370
Date: 786 August 31
AbstractKönig Karl [der Große] schenkt dem Kloster Hersfeld die Villa Dorndorf. Handlungsort: Worms.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2264
Date: 802 September 15
AbstractKaiser Karl [der Große] bestätigt auf Bitten des Erzbischofs Richulf von Mainz die unrechtmäßige Schenkung des Königsknechts Maginfred zu Salza und Körner an Hersfeld. Handlungsort: Schweigen.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2265
Date: [815] Juni 16
AbstractHrandolf und seine Frau Theotrath machen dem Kloster Hersfeld Güterschenkungen in Mainz, im Worms- und im Oberrheingau unter Vorbehalt lebenslänglicher Nutznießung und gegen Verleihung der Kapelle zu Schornsheim.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2267
Date: 843 Oktober 31
AbstractKönig Ludwig [der Deutsche] bestätigt dem Kloster Hersfeld den von seinem Großvater Karl und seinem Vater Ludwig verliehenen Schutz, die Beschränkung der Befugnisse des Bischofs von Mainz und das Abtswahlrecht unter Vorbehalt der Prüfung der Wahl. Handlungsort: Kloster Hersfeld.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2266
Date: 843 Oktober 31
AbstractKönig Ludwig [der Deutsche] bestätigt dem Kloster Hersfeld den von seinem Großvater Karl und seinem Vater Ludwig verliehenen Schutz, die Beschränkung der Befugnisse des Bischofs von Mainz und das Abtswahlrecht unter Vorbehalt der Prüfung der Wahl. Handlungsort: Kloster Hersfeld.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2268
Date: (880-899)
AbstractVerzeichnis Hersfelder Zehnten im Friesenfeld, an Hersfeld zehntender Burgen sowie Hersfelder, vom Kaiser und von Herzog Otto besessener Ortschaften.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2269
Date: 882 Januar 17
AbstractKönig Ludwig [der Jüngere] bestätigt dem Kloster Hersfeld den von ihm vereinigten Besitz und verbietet jegliche Schmälerung desselben. Handlungsort: Frankfurt.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2270
Date: 908 Oktober 5
AbstractKönig Ludwig IV. [das Kind] verleiht dem Kloster Hersfeld freies Abtswahlrecht nach Tod oder Resignation des Abtes Otto und verbietet jegliche Besitzschmälerung. Handlungsort: Tribur.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2271
Date: 913 Februar 18
AbstractKönig Konrad I. bestätigt dem Kloster Hersfeld Abtswahlrecht und Immunität. Handlungsort: Kassel.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2272
Date: 925 März 30
AbstractKönig Heinrich I. bestätigt dem Kloster Hersfeld die Immunität. Handlungsort: Worms.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2273
Date: 931 Juni 9
AbstractKönig Heinrich I. schenkt dem Kloster Hersfeld elf Hörige. Handlungsort: Salz.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2274
Date: 932 Juni 1
AbstractKönig Heinrich I. tauscht von Kloster Hersfeld Besitzungen im Friesenfeld gegen solche im Altgau und Westgau ein. Handlungsort: (Reot).

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2275
Date: 936 November 4
AbstractKönig Otto I. bestätigt dem Kloster Hersfeld die von Karl [dem Großen] verliehene Einschränkung der bischöflichen Gewalt, die Immunität und das Abtswahlrecht. Handlungsort: Allstedt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2281
Date: (936-959)
AbstractDie Freie Himiza begibt sich in zins- und todfallpflichtige Hörigkeit des Klosters Hersfeld.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2276
Date: 948 März 27
AbstractKönig Otto I. gibt dem Kloster Hersfeld Besitzungen im östlichen und westlichen Franken und in Thüringen gegen die Villa Wormsleben samt Kirche und Zehnt zu Tausch. Handlungsort: Magdeburg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2278
Date: 949 Februar 2
AbstractKönig Otto I. tauscht von Kloster Hersfeld gegen seinen Besitz in Grüningen Besitz zu (Bobbenzunon) und (Eilmare) ein. Handlungsort: Frankfurt.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2280
Date: (949-957)
AbstractHunold gibt dem Kloster Hersfeld ein ihm von König Otto I. geschenktes Gut zu Gernstedt gegen ein Gut in Almutshausen zu Tausch.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2I-III
Date: (um 949-988)
AbstractDer Abt von Hersfeld] gibt Leo, Todoranda und Sassa den [in Rom gelegenen] "fundus Turanus" in Erbpacht.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2303
Date: 960 Februar 25
AbstractKönig Otto I. schenkt seinem Getreuen Thiatgaz die dem Hunald gerichtlich entzogenen Besitzungen im Hessen-, Nahe- und Königssondergau. Handlungsort: Worms.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters773 - 949next >