useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden (992-1600)
< previousCharters1361 - 1370next >
Charter: 1361 VIII 10
Date: 10. August 1361
AbstractJans, Abt von Lambach, vererbrechtet das Niederlehen am Feld, Pfre Gunskirchen, Heinrich dem Vorster.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1361 XI 11
Date: 11. November 1361
AbstractRevers des Abtes Johann zu Lamhach über das Vermächtnis Heinrichs des Späner, gewesenen Kellners daselbst, von 8 Pfund Wiener Pfenning und den dafür abzuhaltenden Jahrtag.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1362 III 27
Date: 27. März 1362
AbstractErzherzog Rudolf IV. von Österreich bestätigt das Diplom König Friedrichs III., datiert Wels am 28. Oktober 1321, über die Mautfreiheit des Klosters Lambach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1362 IV 01
Date: 1. April 1362
AbstractErzherzog Rudolf IV. von Österreich bestätigt das Privilegium des Herzogs Leopold, datiert bei Wels anno 1222, über die Vogtfreiheit des Klosters Lambach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1362 IV 05
Date: 5. April 1362
AbstractHerzog Rudolf IV. von Österreich bestätigt dem Kloster Lambach das Recht der Fischweide in der Traun, Ager, im Rinn und Steinbache.

Images6
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1362 I 07
Date: 7. Januar 1362
AbstractGerdraut, Ottakars von Löhen sel. Hausfrau, verkauft ihre Weise zu Oberschwaig, benant Bischolfin, Frriderich dem Forster.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1363 IV 14
Date: 14. April 1363
AbstractLeupold von Weissenberg übergibt dem Gotteshaus zu Lambach seine frei eigene Wiese zu Speck in der Pfarre Neukirchen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1363 IV 24
Date: 24. April 1363
AbstractWernhart der Myerl von Rechberg hat von dem Abt Johannes von Lambach ein Joch Weingarten am Lindberg (bei Krems), davon muss er 10 Pfenning Burgrecht den Nonnen zu Imbach und ein halbes Pfund Pfenning Dienst in den Lambacher Hof zu Krems geben.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1363 VIII 15
Date: 15. August 1363
AbstractMarchart der Kurzmann, Bürger zu Enns, stiftet sich, seinen Vorfahren und Nachkommen in St. Lorenz bei Enns mit einem Pfund Geld, einem Stadel und Garten bei dem Hopfenthürl zu Enns und einem Weingarten bei Weissenkirchen einen ewigen Jahrtag.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1364 IX 08
Date: 8. September 1364
AbstractStephan der Hyert hat auf seinem Haus im Markt zu Lambach 7 Pfund Pfenning für die Kirche von Lambach; er gibt davon jährlich 5 Schillinge Pfenning, damit für seinen Vater ein Jahrtag begangen werde.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1364 XII 21
Date: 21. Dezember 1364
AbstractPilgreim von Polheim verpfändet um 50 Pfund Pfenning dem Ortolf dem Peussel die verlorene Hub bei Piberbach in der Pfarre Kematen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 I 25
Date: 25. Jänner 1365
AbstractHans der Sesnagl von Kaltenbrunn gibt seiner Hausfrau Gerdraut zur Morgengabe einen Hof zu Kaltenbrunn.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 II 06
Date: 6. Februar 1365
AbstractAbt Jans von Lambach bekennt, dass Frau Elsbeth von Wielting von einem Aigen zu Wielting drei Viertel Hafer und von einem Erbrecht daselbst 33 1/2 Pfenning zum Gotteshaus Lambach gestiftet habe.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 II 14
Date: 14. Februar 1365
AbstractHerzog Rudolf verleiht dem Kloster Lambach in dem Dorfe daselbst einen Wochenmarkt jeden Montag.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 II 26
Date: 26. Februar 1365
AbstractHans, Abt von Lambach, verleibgedingt einen Weingarten genant die Leimgrub zu Geresdorf, Peter dem Snabel u. mehreren anderen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 2. - 8. März 1365
AbstractAbt Johannes von Lambach hat mehrere Weingärten seines Klosters zu Gedersdorf in Drittelbau auf Leibgeding gegeben.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 IV 24
Date: 24. April 1365
AbstractUlrich der Trautmann zu Rechberg erhält von dem Abt Johann zu Lambach ein Joch Weingarten im Ernreichstal gegen einen jährlichen Dienst, der in den Lambacher-Hof zu Krems zu entrichten ist.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 VI 24
Date: 24. Juni 1365
AbstractFriedrich von Maydratz verkauft an seinen Schwager Ortolf den Peuzzlein das Gut an dem Prunne in der Pfarre Sierning, welches Lehen ist von den Herzögen in Österreich.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 X 31
Date: 31. Oktober 1365
AbstractHans der Zauchinger verpfändet dem Ortolf dem Päusl um 10 Pfund Pfenning seine Hube zu Chenning in der Pfarre Sierning.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1365 XI 09
Date: 9. November 1365
AbstractMagens der Puchner versetzt an Orlolf den Paussl zwei Güter auf der Leiten in der Wartberger Pfarre bei Nussbach um 10 Pfund Pfenning, welche Lehen sind von Haug dem Valkensteiner von Grünburg.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1366 I 06
Date: 6. Jänner 1366
AbstractAbt Johannes von Lambach hat vier Joch Weingärten im kurzen Taillant bei Krems an elf Parteien überlassen, von jedem halben Joch werden jährlich 10 Pfenning als Burgrecht und 30 Pfenning als Dienst gegeben.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1366 IX 08
Date: 8. September 1366
AbstractHadmar Harazzer, Schreiber des Klosters zu Lambach, stiftet sich mit einer Wiese zu Stroheim bei dem Speck einen Jahrtag in der Kirche zu Lambach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1366 IX 08
Date: 8. September 1366
AbstractAbt Johannes von Lambach bestätigt seinem Konvent einen Satz von 8 Pfund Pfenning auf dem Haus Friedleins des Hoden zu Stadel, die zuerst dem Schreiber am Stadl, Christian, dann dem Schreiber des Klosters, Hadmar, gehörten und jetzt für einen Gottesdienst zu Ehren der heiligen Dorothea gewidmet sind.

Images4
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1367 III 05
Date: 5. März 1367
AbstractEberhard von Wallsee, Hauptman des Landes o.d. Enns, beurkundet, dass die Erben des Juden Gutman Lenien Anspruch haben auf den Judenhofe, Pfre Neukirchen, gegenüber dem Gotteshause Lambach.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1367 XI 13
Date: 13. November 1367
AbstractLudwigs von Stein, Landrichter ob der Enns und Burggraf von Linz, Gerichts- und Spruchbrief über die Chemnatau zu Gunsten des Gotteshauses zu Lambach.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1369 I 22
Date: 22. Jänner 1369
AbstractStephan der Aychberger verkauft an Otto den Obernhaimer, Kellner des Klosters Lambach, den halben Lindenhof zu Obernschwaig in der Pfarre Neukirchen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1369 VI 26
Date: 26. Juni 1369
AbstractBitte (oder Betzettel) an den Abt Ulrich von Lambach, eine Erklärung über empfangenen Erbteil mit seinem Siegel zu fertigen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1369 VIII 05
Date: 5. August 1369
AbstractStephan der Hyert verkauft sein Gut zu Kukenperg in der Lambacher Pfarr dem Wernhart von Kukenberg als Erbrecht.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1370 VII 08
Date: 8. Juli 1370
AbstractChunrat der Etzlinger versetzt sein Haus im Burgfried zu Lambach dem Otto dem Oberheimer, Kellner zu Lambach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1370 IX 27
Date: 27. September 1370
AbstractGraf Ulrich von Schaunberg stiftet einen Jahrtag zu Lambach mit Gütern und Diensten in den Pfarren Desselbrunn, Schwannenstadt und Atzbach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1370 XII 25
Date: 25. Dezember 1370
AbstractUlrich, Abt von Lambach, vererbrechtet Ulrich dem Sherbekken und Sygfriden von Krottendorf das Gut zu Sulzbach an der Wies.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1361 - 1370next >