useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden (992-1600)
< previousCharters1216 - 1255next >
Charter: 1216 VIII 27
Date: 27. August 1216
AbstractOtto, Bischof von Würzburg, verpfändet seinem Capitel für jene 1300 Mark Silber, welche er vom Herzoge Leopold von Österreich für die bischöflichen Besitzungen zu Lambach erhalten hatte, andere noch unverpfändete Güter des Bistums Würzburg.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1220
Date: 1220 ca.
AbstractUdalrich von Grünbach verleiht dem Kloster Lambach ein Gut zu Grünbach, mit der Bedingung, dass es seine Hausfrau Adelheid, so lange sie lebt, innehaben möge.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1220
Date: 1220 ca.
AbstractOtto, Abt zu Lambach, bestellt seinen Conventualen Otto als Bevollmächtigten in der Verhandlung über die Capelle in der Paura mit dem Convente zu St. Nicolaus bei Passau.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1220
Date: 1220
AbstractDer Abt und der Konvent von Lambach stellen für den Mönch O. wegen der Kapelle in Paura ein Procuratorium aus.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1222
Date: 1222 ca.
AbstractDietrich von Pichl stiftet sich eine tägliche hl. Messe in einer zu Ehren der hl. Dreifaltigkeit zu erbauende Capelle und weist dazu mehrere Güter um Pichl herum an.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1222
Date: 1222
AbstractVorstehende Urkunde (siehe 1222, Wels. Nummer 32) in gleichzeitiger deutscher Übersetzung auf Pergament.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1222
Date: 1222
AbstractHerzog Leopold VII. von Österreich verzichtet auf die Vogtei über das Kloster Lambach, wofür ihm letzteres alle Gerechtsamkeit in Wels abtritt und 30 Pf. jährlich zahlt.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1223 III 29
Date: 29. März 1223
AbstractPapst Honorius III. bestätigt die Schenkung Dietrich's von Pühel an das Kloster Lambach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1224 II 29
Date: 29. Februar 1224
AbstractGebhart, Bischof von Passau, bestätigt dem Kloster Lambach das Eigentum und den Besitz der Zehente von Neugereuten zu Grünach.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1229
Date: 1229
AbstractZeugenschaftsbrief des Chunrat von St. Valentin, Kanonikus von Passau, im Prozeß zwischen den beiden Klöstern Lambach und Kremsmünster.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1229 III 06
Date: 6. März 1229
AbstractPapst Gregor IX. beauftragt den Dompropst, Decan und Küster zu Salzburg, die zwischen den Klöstern Lambach und Kremsmünster über die gegenseitigen Ansprüche auf Zehente zu Grünach obwaltende Streitigkeit zu untersuchen und zu entscheiden.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1230
Date: 1230
AbstractHeinrich, Abt von Kremsmünster, entsagt zu Folge eines Schiedspruches allen Ansprüchen auf den Zehent zu Grünach zu Gunsten des Klosters Lambach.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1232 III 28
Date: 28. März 1232
AbstractEin gewisser Gottfried testirte auf seinem Sterbebette dem Kloster Lambach 2 Pfund Pfenige.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1232 IX 26
Date: 26. September 1232
AbstractFriedrich II., Herzog von Österreich, bestätigt die Vogtfreiheit des Klosters Lambach.

Images4
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1233
Date: 1233
AbstractBischof Rüdiger von Passau empfiehlt das zerstörte Kloster Lambach der Mildherzigkeit des Klerus der gesamten Diözese.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1235 III 27
Date: 27. März 1235
AbstractPapst Gregor IX beauftragt den Abt zu Kremsmünster etc. den Streit wegen Besitzungen zwischen Abt v. Lambach und einem gewissen Miles Otto zu entscheiden. Inseriert in vorstehende Urkunde No.44 (Juni 1235).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1236
Date: 1236
AbstractDer Abt von Kremsmünster, der Propst von St. Florian und der Passauer Canonicus Rudiger von Lonstorf laden als päpstliche Bevollmächtigte den Abt von Lambach für den 12. Juli in die Kirche des heiligen Johannes des Täufers zu Wels vor.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1237 I 13
Date: Januar 1237
AbstractKaiser Friedrich II. nimmt das Kloster Lambach unter seinen Schutz.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1239
Date: 1239
AbstractEin gewisser Selpker vermacht in seinem Testament dem Kloster Lambach sein Haus in Krems.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1242 III 26
Date: 26. März 1242
AbstractFriedrich II., Herzog von Österreich, gewährt dem Kloster Lambach die Mautfreiheit auf der Donau.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1247
Date: 1247
AbstractBernhart, Abt von Lambach, verleiht Heinrich von Hornorn und dessen Söhnen den Hof zu Strützing. Otto, Kämmerer von Lambach, verleiht demselben ein Lehen daselbst.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1247 IX 24
Date: 24. September 1247
AbstractRüdiger, Bischof von Passau, entscheidet den wegen der Pfarre Traunkirchen bestehenden Rechtsstreit und bestätigt Witigo als Pfarrer dortselbst.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1248 VIII 04
Date: 4. August 1248
AbstractRudiger, Bischof von Passau, verleiht dem Kloster Lambach die Pfarre Obernkirchen in Unter-Österreich mit aller Zugehörung.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1250
Date: 1250 ca.
AbstractWichart von Arenstein beurkundet, dass das Kloster Lambach für die in seiner Vogtei stehenden Güter ihm nichts weiter zu geben habe, als einen weissen Pelz, zwölf Scheiben Härbes und den je dritten Pfenning von jeder neuen Gülte.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1251
Date: 1251
AbstractOtakar, Herzog von Österreich, bestätigt die Freiheit des Klosters Lambach von aller Privatvogtei.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1251
Date: 1251
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1251
Date: 1251 ca.
AbstractOtakar, Herzog von Österreich und Steyr, bestätigt dem Kloster Lambach die Mautfreiheit auf der Donau.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1252
Date: 1252
AbstractBernhart und Heinrich von Prantpach geben ihren Hörigen Dietmar als freien Ministerialen nach Lambach.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1252
Date: 1252
AbstractOttakar, Herzog von Österreich bestätigt dem Kloster Lambach die Freiheit von der Privatvogtei gegenüber Gundakar von Starhenberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1255
Date: 1255
AbstractWillebrief der Leukardis über die Schenkung ihres Gemahles Gundaker von Storchenberg an das Kloster Lambach, den Hof zu Schergendorf betreffend.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1255
Date: 1255
AbstractHeinrich von Chunring, Marschall in Österreich, leistet Verzicht auf alle angemaßten, unerlaubt angeeigneten Gerechtsame in den zum Kloster Lambach gehörigen Gütern.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1216 - 1255next >