useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden (992-1600) 1365 II 14
Signature: 1365 II 14
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
14. Februar 1365, Wien (Wienne)
Herzog Rudolf verleiht dem Kloster Lambach in dem Dorfe daselbst einen Wochenmarkt jeden Montag.
Source Regest: OÖUB 8 (Wien 1883) S. 207ff., Nr. 204
 

orig.
Current repository
Stiftsarchiv Lambach (www.stift-lambach.at)

  • Seal Mit einem grossen (zerbrochenen) ReiterSiegel NB. In der Fahne des Herzogs ist der Adler von Tirol, über welchem die Buchstaben DYROL.
  • Material: Pergament
    • Graphics: 
      x
      Wir Ruodolff der vierde von Gotes gnaden erczherzog ze Oesterreich ze Steyr ze Kaernden und ze Krayn herre auf der Wynndischen Marich und ze Porttenawe graf ze Habspurg ze Tirol ze Phyrtt und ze Kyburg marichgraf ze Burgowe und lantgraf in Elsazze bekennen und tuen kunt offenlich mit disem briefe fuer uns die hochgeborn fursten Albrecht und Leupolten unser liebe prueder herczogen und herren mitsampt uns der vorgenanten lande und herschafte der aller als der eltist under in wir vollen und ganczen gewalt haben und fuer unser erben, daz wir dem erbern und geist¬lichen abt Jansen von Lambach sand Benedicten ordens in Pazzower pistuemb unserm lieben andechtigen kapplan ze ergeczung des schadens den er und dasselbe sein kloster ze Lambach an unserm zog hin auf gen Payrn und herwider ab genomen hat und ouch durch seiner vleizzigen pet willen erlaubt haben und erlauben ouch wizzentlich mit disem briefe, daz furbaz ewiklich daselbs ze Lambach in dem dorff alle wochen an dem moentag ain offener und freyer markt sey an allen dingen die man in der gegent daselbs hat wie die genant und gehaizzen sind der wortt, daz sich derselb abt und der convent desselben klosters darzuo das obgenant dorff gehoert desterpaz betragen und ir notdurft gehaben mugen also, daz si den rueffen und kunden haizzen und ouch halten mit allen rechten und freyhaiten eren und guoten gewonhaiten als ander wochenmerkte in unserm lande von alter sind herkomen. Davon gepieten wir allen unsern houptleuten und amptleuten gegenwurtigen und kunftigen, daz si die obgenanten geistlichen leute ze Lambach an demselben wochenmarkte nicht irren sunder daz si sewe dabei beleiben lazzen mit allen rechten freyhaiten und gueten gewonhaiten als da vor geschriben stet. Diser sache sind geczeugen die erwirdigen herr Agapit von der Colump byschof ze Esculan legat des stuels ze Rom unser lieber oeheim, darnach her Paul byschof ze Freisingen herr Albrecht byschof ze Pazzowe herr Johanns byschof ze Brichsen unser lieber kanczler und herr Johans byschof ze Gurk unser liebe fuersten, und die edeln unser lieben oeheim graf Ruodolf von Habspurg graf Ott von Ortemburg graf Uelreich von Schowemberg und graf Ruodolff von Nydowe, und unser lieben getrewen Eberhart von Walsse von Lyntz houptman ob der Ens Hainrich und Fridrich von Walsse von Drosendorf Fridrich, Hainrich und Ruodolff von Walsse von Ens Fridrich und Ott von Stubenberg Hainrich von Hakenberg Stephan von Meissowe obrister marschalich Alber von Puechheim obrister drugsecze Haydenreich von Meissowe obrister schenkch Peter von Eberstorff obrister chamerer und Leutolt von Stadekk lantmarschalich in Oesterreich Alber der Stuechs Kadolt von Ekharczowe und Hainrich von Rappach unser hofmaister und ander erber leute genuog. Des geben wir ze urkunde disen brief besigelten mit unserm insigel. Der geben ist ze Wienne an freytag nach sand Scolastice tag nach Krists geburd drewzehen hundert jar und darnach in dem fumf und sechczigistem jare unsers alters in dem sechs und zwainczigistem und unsers gewalts in dem sibenden jaren. ||
      + Wir der vorgenant herzog Ruodoff sterken disen prief mit dirr underschrift unser selbs hant. +
      Source Fulltext: OÖUB 8 (Wien 1883) S. 207ff., Nr. 204

      Original dating clausefreytag nach sand Scolastice tag



      LanguageDeutsch
      Places
      • Wien (Wienne)
         
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.