useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden
< previousCharters9999 - 9999next >
Charter: 2157
Date: 1548 oder 1549
AbstractBürgermeister und Rat der Stadt Bautzen bitten König Ferdinand I. um Bestätigung und Wiedereinsetzung der Verordnungen, die bei Erbschaft, Testamenten, Vormundschaften und anderen Nachlassangelegenheiten früher üblich gewesen seien.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1645
Date: -
AbstractUrkunde ist identisch mit Nr. 1644, wurde versehentlich zweimal aufgenommen

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1689
Date: um 1531
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Michaelis (29. September) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1690
Date: um 1531
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1704
Date: um 1532
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 57 rheinische Gulden als Zins zu Michaelis (29. September) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1741
Date: im Mai 1533
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen bitten Bürgermeister und Rat von Görlitz, sich kommenden Dienstag in Löbau zu einem Städtetag einzufinden, um zu beraten, welche Antwort man den Gesandten mitgeben könne, wohin die bereitgestellten Gelder geschickt werden sollen und dass man ein Vidimus der alten Bestätigung erlangen wolle. Nachtrag von anderer Hand, dass sie eine Abschrift der Antwort Doktor Heinrich Riebischs mitsenden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742
Date: im Mai 1533
AbstractBürgermeister und Rat von Bautzen schreiben an die Städte Zittau, Löbau und Kamenz, dass ihr Gesandter von Doktor Heinrich Riebisch wieder zurückgekehrt sei und bitten, dass die Städte ihre Gesandten am kommenden Mittwoch nach Löbau schicken, um ihnen die Antwort Riebischs mitzuteilen und das weitere Vorgehen zu beraten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1743
Date: im Mai 1533
AbstractSie bitten darum, die Summe der Gelder, die sie dem Kanzler der Gemeinen Kanzlei, dem Herrn Doktor, zur Bestätigung übersenden müssten, durch einen Boten zu überbringen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1744
Date: im Mai 1533
AbstractKonzept für Anschreiben nur an die Zittauer, diese möchten sofort ihre bewilligte Summe Geldes an den Kanzler der Gemeinen Kanzlei, den Doktor, den Görlitzern melden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1756
Date: um 1533
AbstractZettel mit Notiz: den von Sittau (Zittau) Luban (Lauban) und Löbau (lobau) sein gleich massen copien zugeschickt worden.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1759
Date: im Juli 1533
AbstractJoahnnes Hass informiert, dass er Doktor Riebisch geschrieben habe, dass die Städte mit dem Landvogt wegen der Reise nach Prag verhandelt hätten und der Landvogt Empfehlungsschreiben ausstellen wollte und wenn er etwas erfahren würde, würde er es den Städten nicht vorenthalten, und Riebisch solle Abschriften der Empfehlungsschreiben an seinen Herrn, Bürgermeister und Rat zu Görlitz, schicken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1760
Date: im August 1533
AbstractSchreiben, dass die Reise nach Wittenberg nicht zustande gekommen sei, und falls sie etwas bezüglich der Auseinandersetzung mit Doktor Riebisch besprechen wollten, dann sollten sie es dem Überbringer dieses Briefs mitgeben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1761
Date: im August 1533
AbstractSchreiben, dass sie es wegen der kurfürstlichen Zölle nicht für notwendig befinden, eine solche beschwerliche Reise zum Kurfürsten zu unternehmen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1792
Date: um 1533
AbstractNachricht, dass tags zuvor die Hauptleute der Kreise Bautzen und Görlitz sowie ein großer Teil des Adels zusammengekommen seien und dass ein Herr von Gersdorff auf Horka wegen nächtlicher Unruhen gefangen genommen worden sei.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1817
Date: um 1534
Abstractder letzte Pragische Vertrag mit königl. Confirmation zwischen Land und Städten des Markgraftums Oberlausitz

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1819
Date: um 1534
AbstractDer böhmische Anschlag 1534, enthält Höhe der Abgaben und Steuern auf Brau- und Schankgerechtigkeit, auf Getreideverkäufe; Weinverkauf; Bier- und Weinfuhren; Viehtrieb; Fischverkäufe

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1820
Date: um 1534
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 32 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1821
Date: um 1534
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 25 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1829
Date: um 1535
AbstractNotiz über den Kirchenraub in Sohland durch Ritter Panzer (Panczer) und die Ermordung des Paul von Kuppritz auf Sohland sowie die Plünderung der ehrbaren Jungfrauen (Kloster St. Marienthal?)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1830
Date: um 1540
AbstractAntwort an die Sechsstädte auf ihre 4 Beschwerdepunkte; 1. die Vorladung der Stadt Löbau vor den König, 2. die zunehmende Leibeigenschaft von Untertanenkindern durch die Ritterschaft, 3. das Mälzen, Schenken und Brauen, 4. die neuen Märkte von Elstra und Pulsnitz.

Images6
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1861
Date: im November 1538
AbstractBürgermeister von Bautzen bestätigt dem Herzog von Sachsen den Empfang seines Schreibens und dass ihr Stadtschreiber Paul Bergmann am Mittwoch nach Elisabeth (20. November) vor S. f. G. (Seiner fürstlichen Gnaden) erscheinen werde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1879
Date: im Februar 1540
AbstractSenior und Kapitel des Petri-Stifts zu Bautzen nehmen auf Bitten des Bautzener Bürgers Cölestin Tolhoppe einen lateinisch geschriebenen Brief des Rats und Gemeinde von Bautzen an den Franziskaner-Konvent über die Übergabe eines Gartens, der Grashof genannt, vor der Klosterkirche, entgegen und stellen darüber vidimus und Transsumpt aus.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1899
Date: um 1540
AbstractHeinrich von der Planitz auf Radibor beurkundet, dass er nach Erbteilung mit seinen Brüdern die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 100 Mark bei der Vikarie St. Onofrius in der Kirche St. Petri zu Bautzen gemäß Wiederkauf vom 08.10.1515 zu einem jährlichen Zins aus seinem Dorf Maltitz übernommen hat und auf Wiederkauf der Vikarie seine Untertanen im Dorf Maltitz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1900
Date: um 1540
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 22 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1901
Date: um 1540
AbstractRechnung über die Kosten der Einquartierung des kaiserlichen Hoffouriers Matthias Entner.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1902
Date: um 1540
AbstractVerzeichnis einiger Wiederkäufe des Georg Hübner.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1919
Date: um 1541
AbstractVorschlag der Gesandten des Markgraftums Mähren, Vorschlag der Stände des Königreiches Böhmen, Vorschlag des Ausschusses der Fürstentümer Schlesiens sowie Vorschlag der Markgraftümer der Ober- und der Niederlausitz über ihre jeweiligen Kriegskontributionen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1920
Date: um 1541
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 32 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1962
Date: um 1543
AbstractHans von der Planitz auf Rattwitz beurkundet, dass sein Bruder Heinrich sowie seine ungesonderten Brüder und Vettern auf Radibor und Rattwitz die Schulden seines verstorbenen Vaters Leonhard sowie seines verstorbenen Vetters Hans i.H.v. 20 Mark bei der Vikarie St. Michaelis in der St. Michaelis-Kirche zu bautzen gemäß Wiederkauf vom Jahr 1506 auf seinen Untertan Matthes Schwartz und dessen Nachkommen in Temritz übertragen hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1963
Date: um 1543
AbstractBarbara von Schönberg, Priorin des Magdalenerinnenklosters zu Freiberg, und Subpriorin Margarete von Schönberg bestätigen, von Bürgermeister und Rat der Stadt Bautzen 22 rheinische Gulden als Zins zu Walpurgis (31. April) empfangen zu haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1964
Date: um 1543
AbstractHans von der Planitz auf Rattwitz beurkundet, dass er auf Wiederkauf mit seinem Vetter Hans dem Älteren von der Planitz und seinem Bruder Heinrich als damals ungesonderte Brüder und Vettern von der Planitz 100 Mark von der Stadt Bautzen aufgenommen und als Pfand das Vorwerk Rattwitz gegeben haben und er die ausstehende Schuld übernimmt und als Pfand seinen Anteil am Dorf Rattwitz überträgt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters9999 - 9999next >