useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden (1075-1912)
< previousCharters1447 - 1449next >
Charter: 1447 I 09
Date: 9. Jänner 1447
AbstractKellner Bruder Hans bezeugt, daß Jörg Gotsman zu Velbing seiner Frau Elspet, Tochter des Jakob Vischer zu Pfeaffing das Lehen zu Velbing als Morgengabe und Leibgeding gegeben hat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 II 18
Date: 18. Februar 1447
AbstractPetrus Liebhartter can. s. Stephani Wienne und Pfarrer zu St. Colomanni in Weickendorf präsentiert Bischof Leonardo von Passau gemäß Patronatsrecht den Georgius Reicholf de Asparn auf der Zayr cler. Pat. dioc. für die Filialkirche Obernweyden, die zu Jahreszins von 12 Schilling halb Georgi und Michaeli an die Mutterkirche verpflichtet ist. $$Zeugen: Petrus de Asparn can. s. Stephani; Nicolaus de Hittendorf mag. art. lib.; Martinus Tuerner de Gundramstorf cler. Pat. dioc. Notar Signet: Nicolaus Gerlaci de Kunigsberg civitate Sambien.in curia canonicorum retro chorum ... in habitatione dicti Petri Liebhartter ... hora nonarum

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 III 01
Date: 1. März 1447
AbstractToeml Obermair vermacht seiner Frau Margret, Tochter des verstorbenen Hansen Sneider zu Lostorf, das Lehen zu Lanczing zur Hälfte.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 III 24
Date: 24. März 1447
AbstractStephan Renner zu Ror und seine Frau Katherina verkaufen ihre Mühle bei Newnhofen, die zum Kloster Melk gehört, an Hans Schaffer. $$Siegler: Abt Christian.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 IV 25
Date: 25. April 1447
AbstractDorothe weiland Stefans des Kirchdorffer Frau zu Phafsteten bei Tribeswinkchl verkauft mit Grundhernnhand des Pfarrers Jacob des Nueremberger zu Ybbs, Kaplans der Marien und Johanns-Kapelle in des Herzogs Burg zu Wien, ihr Haus zu Phafsteten mit Baumgarten dahinter um 41 Pfund an Abt Kristan und Konvent von Melk. Das Haus liegt zwischen Thoman dem Pawrn und Niclas dem Drosendorffer und dient dem Kaplan 24 Pfennig Georgi Grunddienst. Vom Baumgarten dient man 4 Pfennig Michaeli Burgrecht in das Haus Vlreich Hagers zu Pfafstetten. $$Siegler: Jakob der Nuernberger, Steffan Pewrbekch, Hofmeister zu Dresskirchen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 V 08
Date: 8. Mai 1447
AbstractAbt Christian zu Melk belehnt den noch nicht vogtbaren Jorg Czinczendorffer mit allen Stücken und Gütern, die sein verstorbenen Vater Kristoff Czinczendorffer vom Kloster zu Lehen hatte.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 V 31
Date: 31. Mai 1447
AbstractPrior Viczencz und der Konvent von UF Porten zu Achspach beurkunden, daß Abt Erhart und der Konvent von Nidern Altach den Wein- und Getreidezehent in der Spiczer Pfarre zu Achspach klosterhalben under des pachs und zu Nidern Achstain und auf den Höfen auf dem Achstain um 900 Pfund und 18½ Pfund schwarzer Münze an Kloster Aggsbach verkauft haben. Rückkaufrecht 40 Jahre. $$Siegler: Prior, Konvent, Abt Mertt von den Schotten zu Wien, Prior Hans im Allerheiligental zu Mauerbach.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 X 12
Date: 12. Oktober 1447
AbstractMichel Scherer, Bürger zu Melk, und seine Tochter Anna verkaufen ihre Wiese am wuerort bei der Newnmul, 4 Pfennig Michaeli Burgrecht zur Stephanszeche der Pfarrkirche Melk, an Abt Chrstian und den Konvent von Melk. $$Siegler: Stephan Kraph, Richter zu Melk; Seyfried der Zyelger, Ratsbürger zu Melk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 X 12
Date: 12. Oktober 1447
AbstractHans Hofsteter und seine Kinder Stephan, Thaman, Margreth, Frau Vlreichs des Knawslein zu Emmersdorf, und Kathrey, Frau Christof des Ledrer zu Melk, verkaufen 2 Joch Acker hinter dem Mulbanger, 10 Pfennig Michaeli Burgrecht an Kloster Melk, an Abt Christian und Konvent von Melk. $$Siegler: Jorg Zand, Thaman Liebinger, Richter zu Emmersdorf.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 XI 19
Date: 19. November 1447
AbstractWolfgang Prawnseisen zu Phafsteten bei Paden, seine Frau Margreth, Tochter des verstorbenen Erhart des Waiczen daselbst, und ihr Bruder Hans Waicz zu Wirdstorf verkaufen auch für den unvogtbaren Bruder Mert den Waicz mit Grundherrnhand des Abtes Jorg von Heiligenkreuz ihr Haus zu Pfaffstetten neben Vlreichs des Hager Haus an Abt Christian und Konvent von Melk. Vom Haus dient man an Heiligenkreuz 16½ Pfennig Georgi und 82½ Pfennig Michaeli Grunddienst. $$Siegler: Abt Jorg und Erhart Rudlieb, Pfleger zu Rauhenegk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1447 XII 04
Date: 4. Dezember 1447
AbstractAbt Christian von Melk verläßt mit Zustimmung des Konvents den Weingarten Praitenrain 2/4 und aus dem Greyner ¼ zu Radendorf an Haynreich Renntel, Hofmeister zu Radendorf, gegen 1 Pfund Martinidienst auf Lebenszeit. Weingartbau nach Recht im Aigen zu Radendorf. Nach der Fastenarbeit bleiben Erben bis zum Lesen im Besitz. Kleines Abtsiegel.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448
Date: 1448
AbstractVlreich Strasperger und sein Sohn Achatz verzichten auf ihre Ansprüche an das Kloster Melk.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 I 05
Date: 5. Jänner 1448
AbstractAbt (Christian) versetzt dem Richter von Lengpach Jorg dem Gerber die Mühle zu Mairhoven um 30 Pfund Sekretsiegel des Cellerarius.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 I 10
Date: 10. Jänner 1448
AbstractPresl (Ambros.) Pinter (von Immendorf) verkauft seine dem Kloster Melk untertänige Behausung an den Rogendorffer Untertan Hans Eberhart zu Imedorf. Presl Pinter verzichtet auch auf die Nutzung jener Äcker und Weingärten, auf denen das Lichtamt des Marien-Altars zu Imedorf lastet. Zeugen: der Melker Richter Schreiber. Am 12. Jänner überträgt der (Wullersdorfer) Hofmeister Loesch das genannte Lichtamt an den Melker Untertan Plasi Pinnter zu Imedorf.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 II 27
Date: 27. Februar 1448
AbstractHainrich, Pfalzgraf bei Rein und Herzog zu Nieder- und Oberbayern, urkundet für Abt und Konvent von Melk wie Kaiser Ludwig für den Jahrtag am St. Blasientag. Er gibt jährlich 2 Pfund weites und 8 Pfund enges Salz zu Burghausen und Schardingen mautfrei.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 III 28
Date: 28. März 1448
AbstractAbt Christian von Melk vidimiert für Prior Viczencz von UF Porten zu Axpach die Urkunde 1447 Mai 31 (n. 1396). Die Pergamenturkunde wurde in der Kirche Melk dem Bruder Michel, Hofmeister im Edlach zu Spicz, für Abt Erhart und den Konvent von Nidern Altach OSB übergeben. Kleines Abtsiegel.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 V 08
Date: 8. Mai 1448
AbstractKönig Fridreich beauftragt den obersten Kämmerer und Hubmeister in Österreich Sigmund von Ebersdorf dafür zu sorgen, daß die Landrichter des Landgerichts, das weiland Jorg Schekch innegehabt hat, die Holden des Klosters Melk nicht wider ihre Freiheiten beschweren. Commissio domini regis propria.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 VI 05
Date: 5. Juni 1448
AbstractHans Hauser zu Geroltstorf vermacht seiner Frau Dorothe, Tochter Ortleins zu Stanigestorf, sein halbes Lehen und alle Fahrhabe zu Leibgeding.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 VII 12
Date: 12. Juli 1448
AbstractKolman Grasser trifft mit Abt Christian eine Vereinbarung über den Wein-, Getreide- und Kleinzehent im ganzen Dorf Kadolts: 1/3 hat er vom Kloster zu Lehen und 1/3 hat das Kloster selbst. Die Einhebung soll gemeinsam erfolgen, dann Teilung: Getreidezehent garbenweise, Weinzehent in Most oder Geld, Kleinzehent miteinander. $$Siegler: Aussteller, Ritter Bernhart der Drukchsetz von Grueb, Pfleger zu Eggenburg; Erhart Zwingendarffer, Oheim des Ausstellers.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 VIII 19
Date: 19. August 1448
AbstractKönig Fridreich beurkundet Abt und Konvent von Melk die Vorlage einer Urkunde seines Vetters König Albrechts (II.) als Herzog mit der Bestätigung der Diplome Ottokars 1256 Dezember 10 (n. 62) und Herzog Fridreichs 1310 Mai 12 (n. 176). Er inseriert und bestätigt gleichfalls beide Urkunden. Commissio domini regis in consilio.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 VIII 20
Date: 20. August 1448
AbstractKönig Fridreich urkundet für sich und seinen Vetter König Lasslaw: die Landrichter des Landgerichts, das vorher die von Maissau und ihre Anwälte, dann Jorg Schekch von Wald verwest haben, haben die Leute von Melk oft beschwert. Auf Ansuchen von Abt und Konvent von Melk befreit er Markt und Burgfried Melk vom Landgericht und überträgt dem Kloster dieses Landgericht mit Stock, Galgen, Schranne und Dingstatt. Die Richter sind selbst zu wählen und einzusetzen, alle Rechtshändel, Maß, Gewicht gehören dazu. Die Schranne Markcharstdorf ist für Melk nicht mehr zuständig. Pön 1000 Pfund an die Kammer. Commissio domini regis consilio.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 VIII 20
Date: 20. August 1448
AbstractKönig Fridreich benachrichtigt Tibolt Sebekch, Verweser des Landgerichtes Wolfstain, das ehemals Jorg Scheck gehabt hat, daß er an Abt und Konvent von Melk im Burgfrieden von Melk alle Handlung, Maß, Elle, Gewicht, Zoll, Pfennigwerte, alle Sachen, die Tod, Geldschuld, Grund und Wunden betreffen, wie sie früher den Landrichter betrafen, auch Stock und Galgen übertragen hat. Die Schranne in Marchartzdorf ist nicht mehr zuständig. Commissio domini regis consilio.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 X 09
Date: 9. Oktober 1448
AbstractKönig Fridreich beauftragt die Leute unter dem Gebirge zu Berchtoltsdorf, Medling, Brunn, Eczesdorf, Phafsteten, Paden und allen Märkten und Dörfern, in denen das Kloster Melk Zehent hat, den Zehent zu leisten und Kellerbeschau zuzulassen. Commissio domini regis consilio.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 I 01
Date: 1. Jänner 1449
AbstractAbt Martinus des Schottenklosters zu Wien vidimiert für Rudolf von Tirnstain die Urkunde 1430 Dezember 31 (n. 1218).

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 I 10
Date: 10. Jänner 1449
AbstractPropst Kaspar, Dechant Thomas und der Konvent von St. Pölten stellen Abt Cristannus, Prior Stephanus und dem Konvent von Melk eine Konföderationsurkunde aus.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 IV 09
Date: 9. April 1449
AbstractAbt Jacobus, Prior Vlricus und der Konvent St. Agapiti in Kremsmünster schließen mit Abt Cristannus und Konvent von Melk eine Konföderation.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 IV 18
Date: 18. April 1449
AbstractDie Synode Lausanen. ernennt unter Bezugnahme auf eine Urkunde des Konzils von Basel vom 17. April 1448 den Abt BM Scotorum, den Propst von St. Dorothea in Wien und den Prior Porte Marie in Achspach zu Kommissaren in Angelegenheiten von Abt und Konvent von Melk. Es betrifft Versetzen, Vertauschen oder Verkaufen von Gütern zur besseren Administration, allgemeine Visitationsvollmacht auf 20 Jahr, Erleichterung von Jahrtagsverpflichtungen für Verstorbene und Abänderung der von Abt und Konvent übernommenen Rubriken des römischen Breviers.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 IV 23
Date: 23. April 1449
AbstractDie Synode Lausanen. erteilt dem Professen von Melk Martinus de Senging Absolutionsvollmachten.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 V 12
Date: 12. Mai 1449
AbstractLuipolt Welser, Pfleger zu Baden, und seine Frau Margreth tauschen mit Burgherrnhand des Königs Fridreich mit Abt Cristan und Konvent von Melk: sie geben ihr Haus zu Baden beim Wiennertor gegenüber der Pfarrkirche, vormals 2 Häuser, Dienst an Fridreich als Vormund Laslabs zum Amt Baden 88 Pfennig Michaeli Burgrecht, und erhalten vom Kloster Melk den Zehenthof, wovon sie wie andere Holden zu Zehenthof und Amt Traiskirchen Grunddienst 32 Pfennig Michaeli leisten. $$Siegler: Aussteller, Jorg Hager, Cristof Kooss, Pfleger zu Lestarff, Peter Heintaler (de Leoben, auf Siegel).

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 XII 11
Date: 11. Dezember 1449
AbstractThoman Wladner und seine Frau Katharina, Tochter Ekhardi am Kegelsperg, kaufen ein Lehen zu Gumpretsuelden, auf dem von alter ein Michaelidienst von ½ Pfund für ein Seelgerät zur Kirche St. Leonhard im Vorst liegt.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1450
Date: (um 1450)
AbstractDer Melker Schaffer Smidbeck gibt dem Seussnecker einen Verzichtbrief.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1447 - 1449next >