useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden (777-1894)
< previousCharters1432 - 1436next >
Charter: 1432 IX 30
Date: 30. September 1432
AbstractHertl Rauch und seine Hausfrau Elen verkaufen ihrem aidem Hannsen dem Sneider wolfleins Sun zu obern prusching und seiner Hausfrau, irer Tochter Anna das halbe Gut benant das Endl lehen zu niderlab vnd das gancz gut eriblehen is von Kremsmunster vnd gehort in das Ampt ze puchkirichen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 II 05
Date: 5. Februar 1433
AbstractPeter Chaczel und seine Hausfrau verkaufen dem Fridreich, Sohn Ulreichs bei dem Gattern zu Hausmaning, ihr Erbrecht, das sie von Ulreich dem Puchrigler gekauft haben auf dem Gut zu Grueb, gelegen bei seinem Hof daselbst dishalb des Pachs in Kirchdorffer Pfarr, und das ein Lehen ist von Babenberg, mit einem jährlichen Dienst von 7 Schil. Wiener Pfen. und 10 Pfen. und ferner zu An- und Abfart und Sterbhaupt je 3 Schil. Pfen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 IV 26
Date: 26. April 1433
AbstractDiemuet Makchawerin Jorigen des Makchawer Seligen witib verkauft die zwei halben vom Kloster Kremsmünster erblehensrührigen Güter ze Nidernlaub In puechchircher pfarr, auff dem ain guet ist gesessen Hanns pey dem gatern vnd auff dem andern Hanns auff dem chollerlehen, ihrem Schwager Jorigen dem Graffenawer purger ze Aschach um 42 Pfund Pf. mit Vorbehalt des Rückkaufrechtes innerhalb der nächsten vier Jahre.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 V 01
Date: 1. Mai 1433
AbstractHanns Cheffeil, den sein Herr Abt Jakob von Kremsmünster ab seim vnd seins gotshawss Hof ze fronhofen schaiden vnd varen lassen hate, verspricht, auf den Hof keinen Anspruch mehr zu erheben, icht zuespruch in des gotshawss schrann ze Krembsmunster zu suchen und bei Wortbruch mit nachbenannten Porigen vnd Selbgescholln den eventuellen Schaden zu ersetzen und 100 Pfund Pf. zu zahlen. $$Porigen: Magnst der Frech, vnder dem Aschpan, Steffan Locher, Hayml ze Griegshaim, Gengl Smid ze Oberhewschp, Hennsl Smid sein prueder, gengl von Herbeg, Chunrat Kramg ze Krembsmunster.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 V 02
Date: 2. Mai 1433
AbstractHanns Cheffeil erklärt, daß er, nachdem ihm Abt Jacob von Kremsm. den Abschied von dem Hof zu Fronhofen gegeben hat, keinerlei Anspruch an seinen Herrn und das Kloster habe oder in Zukunft stelle bei sonstiger Strafe von 100 Pfund Pfen. und stellt dafür Bürgen: Magnst der Frech unter dem Aschpan, Steffan Locher, Hayml zu Griegshaim, Gengl Smid zu Oberhewschp, Hennsl Smid, sein Bruder Gengl von Herbeg, Chunrat Kramer zu Krembsmünster.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 V 26
Date: 26. Mai 1433
AbstractPapst Eugen IV. bestätigt und vermehrt die von seinen Vorgängern für das Fronleichnamsfest erteilten Ablässe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 VII 20
Date: 20. Juli 1433
AbstractWolfgang Weyssenpekch übergibt dem Wolfgang von Volkestorff eine Wiese, 1/2 Tagwerk groß, gelegen bei der leytten bei dem Syppach zwischen des Büerdelhueber und des Rotten Wiese in Pukchinger Pfarr, die sein freies Eigen ist und zu seinem Gut auf dem Windischperg gehört hat. Er erhält dafür eine Wiese, ein Tagwerk groß, bei dem Syppach, die in das Gut zu nydern Öd gehört hat, gelegen zwischen der Semairin und der Prunwisen in Pukchinger Pfarr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 VIII 08
Date: 8. August 1433
AbstractHerzog Albrecht von Österreich bestätigt die Stiftung des Gutes zu Weffing zur St. Erasmuskapelle zu Almekg in Stainakircher Pfarr durch Steffan den Sachs und erklärt, daß das Gut, das herzogliches Lehen war, in Zukunft als ein Eigengut der genannten Kapelle zugehören soll.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 IX 20
Date: 20. September 1433
AbstractHanns Seld von Leubs, Pfarrer zu Slayshaym, Sohn des sel. Ulreich Seld, gibt dem Abt Jacob und Convent von Kremsm. einen Schuldbrief über ein Darlehen von 86 Pfund Wiener Pfen., verspricht Rückzahlung zum nächsten St. Jorigentag und setzt als Pfand 1 1/2 Jeuch Weingarten zu Leubs auf der Ilbicz mit Purkherrn Handen des Herrn Hanns des Schollerman, Lehrer geistlichen Rechtes und Pfarrer zu Krembs dem vom Weingarten jährlich am St. Michelstag 19 Wiener Pfen. gegeben werden zu Purkrecht.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 X 09
Date: 9. Oktober 1433
AbstractVlreich pharrer vnd Ambtman zu Puechkirichen verleiht der Frau Anna petreins des Stayger saling Witib purgerin zu Wels den vom Kloster Kremsmünster erblehensrührigen Zehent auf dem Honigslag in puechkiricher pharr, von dem man jährlich zu Maria Geburt 6 W.Pf. in das Ambt gen puechkirichen dient vnd der Jr nach hindergengen vnd aussprechen Erber Lewt nach Inne haltung ires Spruch Briefs von petreins des Stayger saling Chinder sunder in ir gwalt Ledikleich gesprochen ist warden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 X 19
Date: 19. Oktober 1433
AbstractAbt Ulreich und Convent von Wilhering verkaufen an den Abt Jacob und Convent von Kremsm. mit Handen des Blasien von Stainhaus, Amtmanns zu Chlosternewnburg, das Haus und Hofstat und Weingartl daran in der Engengassen zunächst Erharten Tolich dem Fischer mit einem Grunddienst von sibenthalben und zwainczigk Wiener Pfen. an St. Merttentag, und vom Haus, das des Wellser ist gewesen, sechsthalben Wiener Pfen. zu Fürgeding an St. Jörigentag. Der Kaufpreis ist 170 Pfund Pfen. der alten swarczen Wiener Münz.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 I 20
Date: 20. Jänner 1434
AbstractSteffann In dem Ewerstall Liechtmaister vnd Zechmaister des Gotzhaws Ze Ewerstaltzell vnd di gantz pharrmenig daselbs verkaufen ein erbrecht auf der Huebm genannt auf der Wullfinghaid vnd ist rechtlehen vnd gehört In di vogtei gein Wells vnd leidt In rieder Pharr Chunrattn Dem schilher gesessn auf der Obgenanttn Hueb, seiner Hausfrau Katharina und ihren Erben, die jährlich zu Maria Geburt und zu Weihnachten dem jeweiligen Lichtmeister je 9 Schilling Pf. gib vnd gäber Münss dienen, bei Dienstverzug von 14 Tagen 60 Pf. Wandel und bei weiteren 14 Tagen wieder 60 Pf. zahlen, bei dreimal 14 Tagen aber ihr Gut verlieren und für Anfahrt und Abfahrt je 60 Pf. entrichten sollen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 IV 13
Date: 13. April 1434
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 V 14
Date: 14. Mai 1434
AbstractKathrey Steffan Schoberleins Witib verkauft mit Herren Hannd Gengl dem Sneyder In der trausen und seiner Hausfrau Anna das dem Kloster Kremsmünster urbare Gut am Prennersperg In Viechtbanger pfarr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 VI 16
Date: 16. Juni 1434
AbstractSteffan Strasser zu Weyskirchen erklärt dem Abt Jacob von Kremsm., daß er, nachdem er aus dem Gefängnis entlassen ist, gegen den Abt und das Kloster keinerlei Ansprüche und Rechte habe und keine Feindschaft hege bei sonstiger Strafe von 32 Pfund Pfen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 VII 03
Date: 3. Juli 1434
AbstractDas Konzil von Basel bestätigt auf Bitte von Abt und Convent von Kremsm. die von Papst Eugen IV. in der eingerückten Urkunde von 1433 Mai 26 Rom für das Fronleichnamsfest verliehenen Ablässe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 IX 27
Date: 27. September 1434
AbstractHanns Seld von Leubs, Sohn des sel.Ulrich Seld, verkauft an Abt Jacob und Convent von Kremsm. mit Purkhern Handen Hanns des Schallerman, Pfarrers zu Krems, den Weingarten die Secz gelegen auf der Ilbicz, l 1/2 Jeuch groß, angrenzend an den Steynmaysslgraben und an den Weg unter der Viehtrift, von dem an den Pfarrer zu Krems jährlich 19 Wiener Pfen. gegeben werden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 IX 29
Date: 29. September 1434
AbstractJorig Pudmynger und seine Hausfrau Ursula verkaufen Steffan Vischer cze Wydem und seiner Hausfrau die vom Kloster Kremsmünster lehensrührige Wieso genant die gemayn wis vnd zway Lantter gelegen In Bayden Veldern cze nydern Chrems vnd sind Allew cze Lechen von dem gots Haws cze Kremsmunster, samt den 3 Schilling, die sie den Verkäufern bisher jährlich entrichtet haben; dem Kloster sind jährlich zu Maria Geburt 40 W.Pf, zu dienen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 XII 09
Date: 9. Dezember 1434
AbstractAbt Jacob von Kremsm. verleiht dem Ekcherlein zu Wergling erbrechtsweise das Gut daselbst, in dem Amt zu Aw gelegen, um eine Geldsumme. Es ist von demselben zu unser Frauentag zu der Dienstzeit zu dienen: 5 Schil. Pfen., 1 Vogthuhn, 2 Snyter, 3 Rechornhühner. ferner zu St.Merttentag 60 Pfen. und in die Abtei 3 Pfund Pfen., ferner 1 Mader.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 XII 23
Date: 23. Dezember 1434
AbstractAndree Hawnsperger zu Hawnspergschachen verkauft Magdaleen, Barbara, Gabriheln, Affra vnd Dorothea allen fünffen gesbistreten vnd Marcharten des Pader weylent ze Krembsmünster Kinder den dem Kloster Kremsmünster dienstbaren Hof cze Grueb In Chirichperger pfarr mit allem Zugehör ausgenomen die wisen die da leit In Mairdorffer grwntten um 120 Pfund gueter gebiger W.Pf. mit Vorbehalt des Rückkaufrechtes innerhalb der nächsten acht Jahre von kommender Lichtmess an gerechnet; die Käufer können aus dem zum Hof gehörigen Holz jährlich vier fuder Bau- und Brennholz beziehen und erhalten das Vorkaufsrecht auf die erwähnte Wiese.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 II 26
Date: 26. Februar 1435
AbstractDas Konzil von Basel beauftragt unter Anführung der bezüglichen Bestimmungen vom Laterankonzil des Papstes Honorius III., der Kaiser Friedrich II. und Karl IV. den Erzbischof von Salzburg, die Bischöfe von Regensburg und Passau, nach den angegebenen Weisungen dafür Sorge zu tragen, daß man vom Kloster Kremsm. keine ungerechte Abgabe fordere und ihm die widerrechtlich entfremdeten Güter zurückstelle.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 II 27
Date: 27. Februar 1435
AbstractMathias Episcopus Vitricensis cooperator in pontificalibus dom. Leonardi Episcopi Pataviensis rekonziliiert die Kirche zum hl. Ulrich und den Friedhof in Eberstol Czell, verleiht allen reumutig Beichtenden, die die Kirche an bestimmten Tagen besuchen, dem Gottesdienst beiwohnen, den Priester auf dem Versehgang begleiten, beim Gebetläuten knieend drei Ave Maria beten oder der Kirche eine Unterstützung zukommen lassen, einen Ablass von 40 Tagen und verlegt das Weihfest auf den dritten Sonntag nach Ostern.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 III 12
Date: 12. März 1435
AbstractKathrey, Witwe Hainreichs des Lasperger, verkauft an Hainreich Stelczhueber das Kaufrecht auf ihrem Hof zu Hannfeld, der Lehen ist von Spittall und gelegen in Kirchdorffer Pfarr, um 20 Pfund Wiener Pfen. der alten schwarzen Münz. Vorbehalten sind: Eine Wiese, die Acker, die zu Lehen sind von Slierwach, das notwendige Brennholz und jährlich zu unser Frauentag der Dienstzeit 6 Pfund Wiener Pfen. Dienst an die Verkäuferin, die sich auch ein Rückkauf recht wahrt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 VI 24
Date: 24. Juni 1435
AbstractErhardt, des sel. Hanns Planckenperger Sohn, und seine Hausfrau Dorothea schließen mit Heynrich Savmar am lawffen, Pfarrer zu Pfarrkirichen bey Halle in der Hofmargk, einen Vergleich, nach welchem sie auf alle Rechte an seiner Wydem, gelegen zwischen des Planckenperig und der Czwykelhweb, Verzicht leisten und dieselbe am künftigen St. Jacobstag aufgeben, der Pfarrer hingegen 11 Pfund Pfen. zahlt zu Gunsten ihrer Vettern und Muhnen: Andre, des Niklas Wydenmayr Sohn und dessen Geschwister Chunigund und Dorothe, ferner Hanns, Görig und Peter, des Michael Wydenmayr Söhne und Katherina deren Schwester.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 VII 09
Date: 9. Juli 1435
AbstractMichel Gradt vergleicht sich im Namen von Sigmund, Kathrein und Margreth, der Kinder seiner verstorbenen Schwester Anna, Hausfrau Erhart des Plankch, mit seinem Schwager, der nach der Schätzung der Fahrnis die anderthalbhundert und zwanzig Pfund Pfen. zahlt, die die Verstorbene dem Abt Jacob von Kremsm. um Wein schuldet, wogegen Michel Gradt auf jeden Anteil an der Fahrnis verzichtet.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 VIII 12
Date: 12. August 1435
AbstractVlreich der Tuechscherer purger zu Wels verkauft der Pfarrgemeinde von Ewerstalzell in das Liecht des Heyligen ..Vlreichen die Wiese zu Obern Stockchaym vnd ist Rechcz Vreis Hertzogischs Aygen vnd gehort in die Vogtay zu Wels.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1436 I 31
Date: 31. Jänner 1436
AbstractAnna Thomann Smidts ze Stainsulcz Hausfraw verschreibt ihrem Mann, der ihr 24 Pfund Pf. Heiratsgut übergeben hat, als Gegengabe 28 Pfund Pf. lanndes werung Ob der Enns auf dem vom Kloster Kremsmünster erblehensrührigen Gut ze Puechkirchenn genannt im Prunhoff, den sie von ihrer Mutter geerbt hat und von dem man jährlich am Georgstag 50 Pf. und zu Maria Geburt 5 Pf. in das Ambt gein Puechkirchenn dient; nach dem Tod des einen Teiles gehört das Gut dem anderen Teil, bis es ihre nagst eribenn um die 52 Pfund einlösen; ihre Kinder erster Ehe mit Wolffgangenn dem Smid erhalten dann 8 Pfund Pf. für alles faründt güet vnd werichzeüg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1436 VI 30
Date: 30. Juni 1436
AbstractDie Brüder Ludweig und Hanns die Hawnolten, Söhne des sel. Hanns Hawnolt, verkaufen mit lehenhaften Handen an Peter den Weber zu Slaesthaim bei dem Gattern und dessen Hausfrau Elspet ihren ganzen Zehent auf der Chnödlhueb, ganzen Zehent zu Sumasperg, auf einem Gut zu Straß, auf dem andern Gut daselbst Dritteil Zehent, alle in Weyskiricher Pfarr, Lehen von dem Stifte Kremsm.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1436 VIII 31
Date: 31. August 1436
AbstractLeonard Leyttnar pharrer ze Chemnaten bezeugt, daß sein pharrman Hanns der Rab Selig zu seiner Kirche einen Acker gestiftet hat, der gelegen ist auf dem Chematperig ze nagst der welser Straß Vnd stosst ainhalb an der Chuepekchin Akcher Vnd anderhalb an den Akcher der genant ist das Liechtlanndt; dafür soll man für ihn und sein Geschlecht acht Tage vor oder nach dem pfincztag Vor dem Palmtag einen ewigen Jahrtag begehen mit ainer gesungen Vigilig vnd aim gesungen Sellambt vnd desselben tags Vnd all Suntag Im iar Bitten auf dem letter; bei schuldbarer Versäumnis hat der Pfarrer in das Gross Liecht der Kirche zwai Pfund Wachs zu entrichten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1436 XII 04
Date: 4. Dezember 1436
AbstractMertt Forflär und seine Schwester Sophey verzichten gegen eine von Schiedsleuten bestimmte Summe Geldes zu Gunsten Elspeten Stephans ze Schachen Hawsfrawn auf alle ihre Ansprüche hincz dem guet an der Strass pey pewntenpach, das mit Vrbardinst gehöret in das Ambt ze Chremsczell, das ihr Herr Remprecht von wallse hawbtman ob der Enns chawfft hat awff awsgeunde Jar von dem gotzhaws ze Kremsmünster vnd dasselb benant guet vns anerstorben ist gewesen von weilent Bernczlen Hainreichs des Müllner ze pewtenpach Sun.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1437 I 10
Date: 10. Jänner 1437
AbstractVeyt Käczinger ze Euerding gesessenn und seine Hausfrau Anna verkaufen an Abt Jakob und den Konvent von Kremsmünster ihre zwei Güter gelegenn züe Nidernn läb in püechkircher pfarr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1432 - 1436next >