useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondKloster Windberg Urkunden (Prämonstratenser 1146-1777)
< previousCharters1453 - 1460next >
Charter: 0546
Date: 26. Oktober 1453
AbstractAbt Albert vom Prämonstratenserkloster Windberg in der Diözese Regensburg(1) (Rat.) gibt in Anbetracht der Auseinandersetzungen mit dem Prior Johannes Salczman nach Rat des Propstes Johannes von Neustift(2) (Nouecelle), Visitator der Circarien Baiern (Bauarie) und Schwaben (Sweuie), und des Abtes Johannes von Osterhouen(3) an die Pitanz und die Infirmarie seines Klosters die Einkünfte aus zwei Höfen und einer Sölde zu Seifridsried(4). Zeugen: Johannes Tölkner, Pleban in Osterhouen(3); Vlrich Pfaffenhouer in Kirchdorff(5).Siegler: Aussteller, Abt Johannes von Osterhouen(3).

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0547
Date: 27. November 1453
AbstractVlrich Kamerawerer von Haidczstein(1) und seine Hausfrau Amaley verkaufen das Erbrecht auf ihrer Sölde zu Perenstorff(2), auf der Piczinger gesessen, an Erhartt den Stewdlein (Hausfrau Barbara) vom Degenberg(3). Genaue Angaben über die Reichnisse. Zeugen: Hanns Staffenstainerer, Wirt zu Perenstorff(2); Hanns Arält Krewhell zu Welchenberg(4); Hainrich Zimmerman ebenda; Cholner von Winpassing(5).Siegler: die Aussteller.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0547a
Date: 30. März 1454
AbstractLadislaus, König von Ungarn, Böhmen, Dalmatien, Kroatien (Hungarie, Bohemie, Dalmatie, Croatie) etc., Herzog von Östererich (Austrie), Markgraf von Mähren (Moravie), nimmt die Besitzungen des Klosters Windberg des Ordens der Prämonstratenser (premonstraten.) und der Diözese Regensburg (Ratisponen.) in Böhmen, besonders in Albrechtzried(1), Multschitz(2) und Janowitz(3), die Höfe Wertitz(4) und Ceca(5) und die Mühle in Brunouia(6) in seinen Schutz.Siegler: Aussteller.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0549
Date: 12. Juli 1455
AbstractHeinrich Pächel von Mänkouen(1) verpflichtet sich, dem Kloster Windberg (Abt Albrecht) gegenüber zu einer näher beschriebenen, neu festgesetzten jährlichen Getreidegült auf dem Hof zu Mänkouen(1), auf dem er Baurecht hat. Bisher wurde diese Gült jährlich nach Beschau festgesetzt. Diese Getreidegült ist wie bisher in den Kasten zu Windberg zu liefern. Siegelbittzeugen: Stephan Closner, Michel Gürtner.Siegler: Jorg von Satlbogen(2) zu Iffenperg(3), Oberrichter in Straubing(4)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0550
Date: 12. Juli 1455
AbstractLorentz Häberl zu Mänkouen(1) verpflichtet sich dem Kloster Windberg (Abt Albrecht) gegenüber zu einer näher beschriebenen, neu festgesetzten jährlichen Getreidegült auf dem Hof zu Mänkouen(1), auf dem er Baurecht hat. Bisher wurde diese Gült jährlich nach Beschau festgesetzt. Diese Getreidegült ist wie bisher in den Kasten zu Windberg zu liefern. Siegelbittzeugen: Stephan Closner, Michel Gürtner.Siegler: Jorg von Satlbogen(2) zu Offenperg(3), Oberrichter in Straubing(4).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0548
Date: 12. Juli 1455
AbstractPeter Colb von Peynkouen(1) verpflichtet sich, dem Kloster Windberg (Abt Albrecht) gegenüber zu einer näher beschriebenen, neu festgesetzten, jährlichen Getreidegült auf den drei Huben zu Peynkouen(1), auf denen er Baurecht hat. Bisher wurde diese Gült jährlich nach Beschau festgesetzt. Diese Getreidegült ist wie bisher in den Kasten zu Windberg zu liefern. Siegelbittzeugen: Stephan Closner, Michel Gürtner.Siegler: Jorg von Satlbogen(2) zu Offenperg(3) (Oberrichter in Straubing(4)).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0551
Date: 5. Oktober 1455
AbstractHännsel Seldnär von Alhenstorf(1) verzichtet gegenüber seinem Schwager Vlrich Czimerman in dem Dorflein am Art(2) auf alle Ansprüche und Forderungen, die in einer Erbschaftssache wegen eines Häusleins mit Wiesfleck im benannten Dorflein am Abt(2) entstanden waren, nach einer Abfindung von 7 Sch.R.Pf. Spruchleute: Ritter Martein von Satlbogen(3) zu Liechtenegk(4), Niklas Gerhart aus dem genannten Dorflein(2), Andre Webär von Alhenstorf(1), Connrat Vleischman daselbst. Siegelbittzeugen: Niklas Gerhart aus dem Dorflein(2), Pawz Änderl zu Händlern(5).Siegler: Martein von Satlbogen(3).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0552
Date: 12. Oktober 1455
AbstractJörg Jüngel zu Pogen(1) vzerichtet zusammen mit seiner Hausfrau Barbara und dem Sohn Achatz auf alle Ansprüche und Forderungen an der Sölde zu Hinterpuchach(2), auf der vor dem Andre Hayder saß, gegenüber dem Kloster Windberg, nachdem auf der Landschranne zu Mitterfels(3) unter Hanns vom Degenberg(4) dem Jüngeren, Stephan Imgehen und Rentmeister Peter Regner ihm das Recht darauf abgesprochen wurde. Siegelbittzeugen: Erhart Ständel, Gerichtsschreiber zu Mitterfels(3), und Vlrich, Wirt daselbst.Siegler: Ulvrich Camerawer, Pfleger zu Mitterfels(3).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0553
Date: 8. Januar 1456
AbstractPeter Geswind im Irlach(1) verkauft sein Baurecht auf dem Lehen in Absetz(2) an Annderlein Sym, unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Spruchleute: Annderl Ludel von Airenmüll(3), Annderl Schamel von Absetz, Annderl Schweigkel von Albrechtzried(4), Lorentz Vnpild von Arndorff(5). Siegelbittzeugen: Thoman Smidt und Erasm Genstorffer, Kammerer in Windberg.Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0554
Date: 8. Juli 1456
AbstractMichl Obermair zu Fürlbach(1) verkauft das Erbrecht auf dem Hof zu Münchshofenn(2) an seinen Bruder Hanns Obermair zu Münchshofenn(2), unbeschadet dr grundherrlichen Rechte des Klosters Wynndberg (Abt Albrecht). Er übergibt zugleich den Kaufbrief von Jacob Larenncz. Siegelbittzeugen: Görg Chellner, Martan Attennhofer, beide Bürger zu Straubing(3).Siegler: Hanns Greymolczhawser, Unterrichter zu Straubing(3).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0555
Date: 9. Juli 1456
AbstractPetter Schräczel von Pobenrewft(1) sowie seine Hausfrau Anna und der Sohn Hanns einigen sich mit dem Kloster Windwerig (Abt Albrecht) in der Streitsache wegen des Baurechtes an dem Hof zu Hochstras(2) dahingehend, dass sie gegen eine Geldabfindung auf alle Ansprüche und Forderungen verzichten. Taidinger: Peter V{e}rsnpekch; Connrad Möstel, Hofwirt zum Püriglein(3); Anndre Ehinger zu Pogenn(4); Thaman Smid, Richter zu Winwerig. Siegelbittzeugen: Jorig Riedmair, Hofwirt zu Winwerig; Pauls Heczer, wohnhaft bei dem Helleinn.Siegler: Peter V{e}rsenpekch zum Püriglein(3); Hanns Hell, Landrichter zu Mitterfells(5).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0556
Date: 7. November 1456
AbstractDas Kloster Windberg (Abt Albrecht) erneuert seinem Hintersassen Michel Kayser zu Oberndorff(1) das Baurecht auf dem Hof daselbst. Genaue Angaben über die Reichnisse, wobei das Getreide in den Klosterkasten in Strawbing(2) zu liefern ist, und die Auflagen und Rechtsverhältnisse bei einem Verkauf des Baurechtes.Siegler: Abtei Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0557
Date: 27. März 1457
AbstractHanns Stadler, seine Hausfrau Kathrey, Witwe des Hainrich zu Pürring(1), sodann Görg, Pauls und Barbara, Kinder der genannten Kathrey, sowie Wolfhart zu Rain(2), Ehemann der genannten Barbara, verzichten gegen eine Geldabfindung vor Oberrichter Jörg von Satlbogen(3) Oberrichter auf ihr Erbrecht an dem Hof zu Pürring(1) gegenüber dem Kloster Wynndberg (Abt Albrecht) wegen schlechter Bewirtschaftung. Taidinger: Wernhart Hainspeck, Bürger zu Straubing(4), Linhart Neilich zu Sälching(5), Conrad Tullär zu Obernharthawsen(6), Jacob Trögl zu Samt(7) Siegelbittzeugen: Martan Attennhofer und Hanns Frannck zu Sälching(5).Siegler: Görg von Satlbogen(3), Wernhart Hainspeck.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0558
Date: 17. August 1457
AbstractDas Kloster St. Maria in Speynshart(1) (Prior Conrad) vom Prämonstratenserorden in der Diözese Regensburg(2) (Rat.) teilt dem Prämonstratenserkloster Windperg (Abt Albert) mit, dass nach dem Ableben des Propstes Jordan am 10. August Gregor Ighß zum neuen Propst des Klosters gewählt worden sei.Siegler: Der Konvent von Speynshart(1).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0559
Date: 8. November 1457
AbstractHartweig Puecher, Pfarrer zu Obernsmeyding(1), sowie Hanns Has von Wolferkofenn(2) und Anndre Cholb zu Sibenkofenn(3) als Zechleute zu Snewding(1) beurkunden die Stiftung eines ewigen Jahrtages durch den verstorbenen Hanns Obermair von Fürlbach(4) in der Kirche zu Unserer Lieben Frau zu Obernsnewding(1). Nachdem die Witwe Agnes des Stifters für den Jahrtag 6 Pfd.R.Pf. bezahlt hat, wird der Sonntag vor dem St. Johannstag zu "Sunwennten" dazu bestimmt, dazu jeden Sonntag ein Pater noster für den Stifter und dessen Witwe nach deren Ableben. Taidinger: Peter Obermair zu Fürlbach(4), Hannß Mair zu Tayting(5). Siegelbittzeugen: Martan Attenhofer, Hannss Hirnnschrot, beide Bürger zu Straubing(6).Siegler: Hanns Ärtlkofer, Unterrichter zu Straubing(6).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0560
Date: 22. April 1458
AbstractHanns Maurär zu Lohaim(1) (Hausfrau Margareth) verkauft den freieigenen Hof mit zugehörigem Lehen zu Alkouen(2) (Beständer Andre der Mair) sowie ein Holz zu Alkouen(2) an das Kloster Windberg (Abt Albrecht), unbeschadet des Erbrechtes des angegebenen Beständers. Dieses freie Eigen ist unbelastet von Herzogsteuer, Lehenschaft, Vogtei und Scharwerk nach Mitterfels(3). Genaue Angaben über die Reichnisse und Gewerschaftsleistung nach Landes-, Herrschafts- und Gerichtsrecht. Spruchleute und Siegelbittzeugen: Meinhard Penczkouer zu Erenczfellden(4), Thoman Smid, Richter zu Windberg, Mathews Praunsteter zu Pföling(5), Michael Stör, Hofwirt zu Pösching(6).Siegler: Ritter Hanns von Degenberg(7) der Jüngere, Erbhofmeister in Nidernbayern, Jorig Satelpoger zu Offenperg(8).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0561
Date: 26. Dezember 1458
AbstractHanns Simon Pekch, Bürger zu Pogen(1), verkauf an Hanns Schmid, Bürger zu Pogen(1), sein Haus und Hofstatt mit Garten zu Pogen(1), gelegen zwischen den Häusern des Peter Prew und Jorg Hölczl, und übergibt zugleich alle darüber in seiner Hand befindlichen Briefe. Zu entrichten sind jährliche Reichnisse an die Kirche und den Pfarrer auf dem Pogenperg(2). Gewerschaftsleistung nach Markt- und Gerichtsrecht. Siegelbittzeugen: Hanns Wagner und Hanns Fleischman, beide Bürger zu Pogen(1)Siegler: Anndre Ehinger, Bürger zu Pogen(1).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0562
Date: 10. Januar 1459
AbstractSeytz Weber, Bürger zu Pogen(1), verzichtet in der Streitsache mit dem Kloster Windberg (Abt Albrecht) gegen eine Geldabfindung auf sein Baurecht an dem Gütel zu Hofdorff(2). Spruchleute und Siegler: Hainrich Winder, Rentmeister in Nidernbairen, und Anndre Ehinger, Mautner zu Pogen(1). Siegelbittzeugen: Jägermeister Hanns Krabat und Fischer Hanns Paulls, beide Bürger zu Straubing.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0563
Date: 20. Mai 1459
AbstractKonrad der Ksallcz zu Obernmotzing(1), Michel Wölfel zu Pillnach(2) (Hausfrau Anna), Albrecht Weintzürl zu Teuffental(3) (Hausfrau Katrey), Jacob Weber zu Ahelfing(4) (Hausfrau Wallpürg), und deren Schwester Elspet, Tochter des genannten Konrad Gsalczen, verkaufen ihren eigenen Hof zu Ottersczell(5) bei Aich(6) im Gericht Mitteruels(7), aus dem ein jährliches Reichnis von 30 R.Pf. an Erhart Rieder zu Valkchenuels(8) gegeben wird und der von ihrem verstorbenen Vetter Fridrich dem Velldner, Bürger zu Straubing(9), an seine Schwestertochter und ihre Mutter Katrein Ksälczin und von dieser an sie gekommen ist, an die Kirche St. Michael zu Hofftorff(10) für eine ewige Messe. Gewerschaftsleistung nach Herrschafts- und des Landgerichtes Mitteruels(7) Recht, zugleich für ihren abwesenden Vetter Michel Rieder. Übergeben wird der Kaufbrief des verstorbenen Martein Rannsperger und der Geschäftsbrief des Rates zu Straubing(9). Taidinger: Rueger Snäwdinger, Hainrich Possenmüstrer und Liebhart Rewter, alle Bürger zu Straubing(9), und Martan Amman zu Stadldorff(11). Siegelbittzeugen: Hanns der Demhart von Pillnach(2); Erhart Rieder zu Valkchenfels(8), Weindl Rieder zu Stainach(12) und ihre Schwester Anna Rieder.Siegler: Jorg Lämpershaimer, Richter zu Mitteruels(7); Peter Roppenberger, Richter zu Werd(13).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0564
Date: 10. Oktober 1459
AbstractCuntz Fuxs zu Nidernmulbach(1) schwört dem Kloster Windberg (Abt Albrecht) Urfehde, nachdem er von diesem Kloster wegen Ungehorsam, Widerspenstigkeit und anderer Delikte ins Gefängnis gekommen ist. Er hat auch wegen eines Erbrechtes vor den Räten der Herzöge Johann und Sigmund gegen das Kloster geklagt, worauf er aber zu einem Pfd.R.Pf. als Abstand verurteilt worden ist. Taidinger: Die nicht namentlich genannten Räte der Herzöge. Siegelbittzeugen: Michel Mettenkofer, Gerichtsschreiber zu Mitterfels(2), und Hanns Ernpoldt, Hofwirt daselbst.Siegler: Jorg Lempoltzhamer, Landrichter zu Mitterfels(2).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0565
Date: 7. November 1459
AbstractErhart Stewber, Wirt zu Snewding(1), Hanns Drenswanger, Connrad Velberger und Hanns Mair von Täting(2) beurkunden als Spruchleute die von ihnen getroffene Einigung in der Streitsache zwischen Fridrich Obermair einesteils und seinem Vetter Peter Obermair in Vollmacht des Sohnes Erhart von seiner Schwester Sohn anderteils wegen entfremdeter Hühner dahingehend, dass keine Partei gegen die andere mehr Forderungen erhebe. Wer das übertrete, sei dem Herzog Albrecht [III.] mit dem Leib verfallen, der mit 32 Pfd. zu lösen wäre.Siegler: Vlreich Pucher, Bürger zu Strawbinngenn(3)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0567
Date: 9. Dezember 1459
AbstractHensel Panholtzel zu Turenstorff(1) verkauft sein Baurecht an dem Gut zu Turenstorff(1) an Henslein den Grießmair zu Harmstorff(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Andre Schindelfurter, Peter Mulner von der Weningmüll(3), Michel Obermair und Andre Prunmair, beide zu Tochenstorff(4). Siegelbittzeugen: Oswalt Helgruber, Beraiter zu Windberg, und Jorg Halpedel zu Autstorff(5).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0566
Date: 9. Dezember 1459
AbstractHensel Panholtzel zu Turenstorff(1) verkauft sein Baurecht an dem Gut zu Turenstorff(1) an Henslein den Griesmair zu Hornstorff(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Andre von Schindelfurt(3), Peter Mulner von der Weningmüll(4), Michel Obermair und Andre Prunmair, beide zu Zochenstorf(5). Siegelbittzeugen: Oswalt Helgrueber, Beraiter zu Windberg, und Jorg Halpedel zu Tauschensdorf(6).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0578
Date: 1460
AbstractHenricus de Parsberg(1), Scholaster, Kanoniker und ordentlicher Richter des Konsistoriums des Kapitels der Kirche von Regensburg(2) (Ratisponen.) transsumiert auf Antrag des Michael Stettmair, Konventuale und bevollmächtigter Syndikus des Kloster St. Maria zu Windwerg, eine Urkunde, betreffend die 24 Pfd.R.Pf., die ein Pfarrer zu Viechtach(3) dem Kloster jährlich geben muss.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0568
Date: 2. März 1460
AbstractBessarion, Bischof von Tusculum(1) (Tusculanus), Kardinal, genannt Nicenus, und apostolischer Legat in Alemannien und Germanien, beauftragt den Erzbischof von Siponto(2) (Sipontn.) und den Abt des Benediktinerklosters Oberalbeich(3) (Altach superior) in der Regenburger(4) (Ratispon.) Diözese, aufgrund der Anzeige des Professen Johannes Salztman vom Prämonstratenserkloster Windberg in der Regensburger(4) (Ratisponen.) Diözese und einiger Geistlicher eine Untersuchung einzuleiten. Johannes leite im Auftrag des Klosters Windberg seit einigen Jahren die Pfarrei Vietach(5) im Königreich Böhmen (regni Boemie) [!], die diesem Kloster inkorporiert ist, mit einigen Hilfsgeistlichen und Kaplänen. Es gehe darum, das dort aufgetretene Ärgernis wegen Exkommunikationen gegen deren Willen schnellstens zu beseitigen.Siegler: Aussteller.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0569
Date: 9. März 1460
AbstractSteffel Hafner zu Newndling(1) verkauft sein Baurecht auf dem Gut zu Sandt Engelmar(2), genannt Hafnergut, an Andre den Niemair zu Sandt Engelmar(2), unbeschadet der grundherrlichen Rechte des Klosters Windberg. Gewerschaftsleistung nach Landes-, Kloster- und Gerichtsrecht. Taidinger: Andre Reyhenmair zu Hinterperg(3); Mathes Holtzel zu Hundlarn(4); Hans Simel, Bürger zu Pogen(5); Hans Loter zu Tauschestorf(6). Siegelbittzeugen: Liendel Schötz und Hensell Hofman, beide zu Sand Engelmar(2).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0570
Date: 10. März 1460
AbstractDie Brüder Conradt Vtinger zu Ainvirst(1) und Peter Vtinger am Steg(2) in der Mulbach(3) verzichten gegen eine Abfindung von 4 Pfd. Landeswährung auf alle Ansprüche und Forderungen, die sie gegenüber ihrem Vetter Andre Gaissacher und Barbara, Tochter des verstorbenen Peter Gaissaher, wegen des Baurechtes auf dem Hof zu Unterholczen(4) und dem Gut zu Nidernmulbach(5) von mütterlicher Erbschaft her erhoben haben. Taidinger: Vlrich Schikesgruber zu Mitterfels(6), Peter Eysteter zu Tauschesdorf(7), Andre Vischer zu Stokach(8), Michel Inglär zu Schönpuhell(9) Siegelbittzeugen: Jorg Tuschel, Pfleger zum Degenberg(10), und Meinhart Pentzkouer zu Erentzfelden(11).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0571
Date: 22. März 1460
AbstractPeter Fuesperger, Landrichter zu Viechtach(1), verkauft sein Baurecht an dem Hof zu Ried(2) bei Windberg, das er von Wilpolt Werthamer gekauft hat, um 20 Pfd.R.Pf. an das Kloster Windberg (Abt Albrecht) und verzichtet zugleich auf alle bisherigen Ansprüche. Taidinger: Hanns Salczman, Pfarrer zu Viechtach(1); Andre Ehinger, Bürger zu Pogen(3); Hanns Grünpekch zu Sweinpern(4); Jörg Taschner zu Viechtag(1).Siegler: Aussteller, von Degenberg(5) zu Altennusperg(6).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0572
Date: 20. April 1460
AbstractHanns, Dekan zu Hvnderdorff(1), gibt das Erbrecht auf der Sölde und Widemgut zu Gaishausen(2), das er der Wagnerin verkauft hat und das diese mit seiner Genehmigung an ihren Aidam Andre Rormair weiterverkaufte, diesem mit Angabe von Reichnissen zu Erbrecht. Zeugen: Peter Hägenperger zu der Tann(3), Hanns Lenczinger auf dem Geritt zu Stüpich(5) Siegelbittzeugen: Hanns Püczner zu Hofdorff(6), Chuncz auf der Widen zu Newnkirchen(7).Siegler: Härtweich Lewbelfinger zu Aw(8).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0573
Date: 20. Juni 1460
AbstractJohannes Didaci de Coca, decretorum doctor, Dekan der Kirche von Burgos(1) (Burgen.), gibt als vom Papst eingesetzter Auditor allen Klerikern der Diözese Regensburg(2) (Ratisponen.) seine Vollmacht zur Untersuchung der Klage des Johannes Berchheimer, Priester der Diözese Passau(3), (Patauien.) gegen das Kloster Bynndberg, des Zisterzienserordens [!] und Regensburger Diözese, wegen der Pfarrkirche zu Viechtag(4) bekannt.Siegler: Aussteller.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 0574
Date: 22. Juli 1460
AbstractHanns Hochstrasser zu Hochstraß(1) übergibt das Baurecht an dem Hof zu Hochstraß(1) an seinen Sohn Jobst den Hochstrasser als Heiratsgut, unbeschadet der Grundherrschaft des Klosters Windberg, mit der Auflage, dass er das wegen der großen Geldschulden vor dem Gericht bei Freunden entliehene Geld zurückzahle: Kaßliendlin 8 Pfd. Pf., Peter von Schelmperg(2) 3 Pfd. Pf., Wismiar zu Adelgersmais(3) 14 Sch.Pf., Thomel zu Kogel(4) 10 Sch.Pf., Jorg an der Wiß(5) 7 Sch.Pf., der Tochter des Contzlein auf dem Pirkhoff(6) 1 Pfd. weniger 10 Pf., zusammen 15 Pfd. Pf., 6 Sch., 20 Pf. Taidinger: Hanns Loter zu Tauschesdorff(7), Andre im Irlach(8), Anndre Tanner zu Ried(9), Oswalt Helgrueber, Beraiter zu Windberg. Siegelbittzeugen: Wollfhart Hermanstorffer, Pfleger zu Haybach(10), und Michel Helgruber zu Helgrueb(11).Siegler: Abt Albrecht von Windberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1453 - 1460next >