useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden (1170-1894)
< previousCharters1701 - 1740next >
Charter: 1701 IV 30
Date: 30. April 1701
AbstractPapst Clemens XI. teilt Kaiser Leopold I. mit, dasser auf seine Bitte bewillige, dass Sigismund Christoph Bischof von Laibach wegen seines hohen Alters resigniere.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1701 VII 10
Date: 10. Juli 1701
AbstractSeparat.Original-Fürstendiplom, kraft welchem Kaiser Leopold I. den Michael Apafi den jüngeren seiner vortrefflichen Eigenschaften und seiner ausgezeichneten Dienste und Verdienste willen mit allen Ehren, Rechten, Würden und sonstigen Praerogativen in den Heil. röm. Reichsfürstenstand erhebet.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1701 XII 15
Date: 15. Dezember 1701
AbstractKaiser Leopold I. an Johannes Dvornikovich: er solle die Abgabenrückstände von denjenigen Grafen, Magnaten, Baronen und Edlen, welche auf dem Gebiete der Stadt Eperies Besitz haben, zu den Lasten jedoch nicht beitragen wollen, unweigerlich eintreiben.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1702 XI 12
Date: 12. November 1702
AbstractKaiser Leopold I. versichert die von seinem Salzgegenhandler zu Uylack, Johann Joseph Schader, erlegte Amtskaution von 3000 fl. zu 5 % verzinsbar auf dem genannten Gegenhandlerdienst.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1702 XI 14
Date: 14. November 1702
AbstractKaiser Leopold I. bekundet, dass ihm der Hofkammerrat Franz Weickhardt Freiherr von Hoffman 2000 Gulden rhein. zu 6 % auf 8 Jahre dargeliehen hat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1703 IX 04
Date: 4. September 1703
AbstractKaiser Leopold I. erteilt dem Feldproviantkommissär Johann Heinrich Neuenheimb einen Raitbrief für die Zeit von 1682 bis 1697.Uebernommen 1940 aus dem Prager Burgarchiv.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1704
Date: 1704
AbstractInnocenz XII. Bulle 1704.Hinsichtlich einer Pensionsreservation des Franziscus Maria della Porta vom 2. Juny 1694.(Durch die Creditregistratur von dem Finanz-Ministerial-Archive erhalten, nach vergeblicher Erforschung des wahren Eigentümers nachträglich hier eingetragen).

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1705 IX 25
Date: 25. September 1705
AbstractPaul Graf Esterházy, Palatin von Ungarn, bekundet, dass Hofrat Franz Freiherr von Freyenfels den Anteil des Marktes Szepsi und den Weingarten im Gebirge Tarczal dem Hercules Marquis de Prie um 5000 Gulden rhein. verkauft hat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1706 VIII 01
Date: 1. August 1706
AbstractSeparataufstellung im 1. Urk. Schrank.Die Grazer Leinweberzunft teilt den Leinwebern von Eibiswald die von Joseph I am 9. Dez. 1705 bestätigte Handwerksordnung und Freiheiten mit und bestätigt, daß Ordnung und Freiheiten auch für die Eibiswalder gelten.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1706 IX 23
Date: 23. September 1706
AbstractBestätigung und Erneuerung der laut inserierter Urkunde vom 10. Juni 1638 herrührenden Bestandsinhabung der Auen, Gehölze und "Wismathen" ("Kriegau", "Scheibn" und "Segengrund") im Prater-und Herzoggrund für die Richter und die Gemeinde von Stadlau.Unterschrift: Joseph.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1706 XII 18
Date: 18. Dezember 1706
AbstractDer Vizedom in ÖudE und kaiserliche Rat Ferdinand Franz von Waffenberg, Freiherr zu Mödling und auf der Festung Liechtenstein verlängert einer Witwe namens Rosina Rosner ein halbes Lehen zu Wismath in der Hinterleithen in der Burgstaller Pfarre, welches ihr vordem am 4. September 1704 vom Vizedom von Weißenegg gegen einen jährlichen Zins von 12 Pfennig verschrieben worden war.Unterschrift von Ferdinand Franz von Waffenberg.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1709 II 15
Date: 15. Februar 1709
AbstractKaiser Joseph I. bekundet, dass Franz Freiherr von Janinal für seinen verstorbenen Vater, den Hofkammerrat und Deputierten zur Einnahme der bömischen Wein- und Biertazgefälle, Anton Freiherrn von Janinal, über das von Gmunden empgangenen grosse Kufensalz und davon gelöste, auch sonst eingenommene Gelder in der Zeit vom 1. Jänner 1688 bis letzten Juni 1695 vor der Hofkammer ordnungsgemäss Rechnung gelegt hat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1709 XII 14
Date: 14. Dezember 1709
AbstractKaiser Joseph I. bekundet, dass Johann Adam Wappler, gewesener Feldschiffverwalter, vor der Hofkammer über die bei dem Feldschiff- und Brückenwesen im Reich vom 3. Mai 1689 bis 8. Juni 1698 geführte Geldrechnung und eine Partikular-Geldrechnung von 1689 bis 1698 ordnungsmässig abgerechnet hat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1712 V 27
Date: 27. Mai 1712
AbstractKaiser Karl VI. verleiht dem Feldmarschall PrinzenFranz Eugen von Savoyen an den Brücken auf seiner Besitzung Baranyavár, die er auf eigene Kosten wiederhergestellt hat, das Mautrecht.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1713 I 25
Date: 25. Jänner 1713
AbstractGrossformat.-Separat. Kaiser Karl VI. erneuert und bestätigt der Bruderschaft der Kauf- und werbenden Handelsleute in Wien, die sich fortan bürgerliche Handelsleute nennen und schreiben sollen, die von Kaiser Leopold I. am 19. April 1662 erneuerte und der Gegenwart angepasste Bruderschaftsordnung.Vidimierte Kopie von 1732.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1714 I 27
Date: 27. Jänner 1714
AbstractKarl VI. Buchhandlung-Privilegien für Jakob Ludwig: 1. auf den neuerfundenen und mit verschiedenen Andachts-Übungen verzierten Sack-Kalender. 2. auf das alleinige führen und verlegen des sogenannten Bauernkalenders.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1714 XII 31
Date: 31. Dezember 1714
AbstractGroßformat-Separat.Karl VI. bestätigt der Meisterschaft der Tuchscherer und -schleifer der Erzherzogtümer Nieder- u. Oberösterreich ihre Freiheiten und Handwerksartikel, so wie sie 1665 und 1695 von Leopold I. gewährt wurden.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1716 IV 18
Date: 18. April 1716
AbstractKaiser Karl VI. schenkt dem Feldmarschall Prinzen Franz Eugen von Savoyen die sechs Güter und Dörfer Vörös-Marton, Herczegh, Szölos, Szipse, Dalyok und Szabar im Baranyer Komitat.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1717 XII 07
Date: 7. Dezember 1717
AbstractDonation Kaiser Karl VI. über die dem Prinzen Eugen Savoyen verliehenen Ortschaften Vörösmarton, Hereszegk, Szolos, Szipse, Dalyok und Szabar im Baranyaer Comitate.NB. Uebernommen von der Cameralhauptbuchhaltung am 11. Dezember 1719.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1717 XII 17
Date: 17. Dezember 1717
AbstractGrossformat.-Separat. Kaiser Karl VI. schlichtet den zwischen den drei oberen Ständen des Erzherzogtums Oesterreich unter der Enns einer- und der Stadt Wien und den übrigen 18 mitleidenden Städten und Märkten anderseits entstandenen Streit wegen des ihnen zu besserer Bestreitung der Landtagspostulate überlassenen Mitgenusses der vizedomischen Untertanen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1719 III 20
Date: 20. März 1719
AbstractKaiser Karl VI. bestätigt den kaiserlichen und bürgerlichen geschworenen Auflegemeistern bei dem kaiserlichen Haupt- und Wassermautamt zum Roten Turm die von Kaiser Leopold am 10. Juni 1698 erteilte Ordnung und Freiheit mit Einbeziehung des zwischen den Auflegmeistern, Trägern und Knechten der Arbeit halber unterm April 1704 ergangenen Erlasses.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1719 IX 15
Date: 15. September 1719
AbstractKarl VI. verleiht dem in Hamburg geborenen Perückenmacher Johann Peter Keller das Hof-Freiheits-Privileg.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1722 IV 27
Date: 27. April 1722
AbstractSeparataufstellung im 1. Urk. Schrank.Palatin Graf Nikolaus Palffy für Prinz Eugen.Besitzbestätigung für die Herrschaften Baranyavar, Vörösmarton und Raczkeve."... quod pro parte ... Engenii ... exhibitae sunt nobis ... Ziterae ... Vacienses (vom Bm Waizen) ... coram dicto ... constituti ... praedia ... Dno Principi ... iure perpectuo ... dedisse.Die Urkunde kam nach 1800? aus dem Geheimen Kammerzahlamt ans HKA.Unterschriften: Comes Nicolaus Palffy, Stephan Dragschics.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1723 III 01
Date: 1. März 1723
AbstractDas nö. Vizedomamt ordnet an, daß jedes Haus in den ersten beiden Quartalen mit 3fl Steuer zu belegen ist.Unterschrift des Vizedoms in ÖudE.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1723 XI 29
Date: 29. November 1723
AbstractClaudia Gräfin von Prass, geb. Gräfin von Fridberg und Waldburg, bezeugt, dass Johann Jacob Dunckl und seine Gattin Maria Catharina ihr und ihrem verstorbenen Gemahl Johann Volkhart Grafen von Conzin durch 45 Jahre auf den Herrschaften Weixelbach und Wockhing als Pfleger und Pflegerin treu gedient haben.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1727 V 23
Date: 23. Mai 1727
AbstractAndreas Varga von Abaujvar verpfändet dem Schullehrer Markus zu Litzka eine Wiese. (In ungarischer Sprache).

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1731 I 16
Date: 16. Jänner 1731
AbstractPapst Clemens XII. verleiht den Besuchern der Kapelle zum hl. Johannes Bapt. in Arcichopel (?) in der Diözese Feltre Ablass.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1732 IX 19
Date: 19. September 1732
AbstractGeburtsbrief des 1.f. Marktes Perchtoldsdorf in N.Oe. für Johann Joseph Hopfenstockh.Zeugen: Lorenz Sallinger, des innern Rats, Jakob Trinckhgelt, des äussern Rats, Lebzeltermeister.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1739 IV 26
Date: 26. April 1739
AbstractGeorg Kovacs verkauft dem Sigmund Martonosi eine Wiese für 10 Siebzehner.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1740 V 16
Date: 16. Mai 1740
AbstractOriginal-Testament des k.k.Hofkammer-Präsidenten Johann Franz Gottfried Grafen von Dietrichstein, worinn folgende vorzügliche Puncte enthalten sind: S.3. Alljährlich sollen am Weihnachts- oder Christtag zu Ehren der heiligen Familie, das ist: zu Ehren Jesus, Maria, Joseph, Joachim und Anna 5 Arme, Ein Knabe, zwey Weibs- und zwey Mannspersonen auf der Herrschaft Waldstein zu ewigen Zeiten gespeiset, und einem jeden wenigstens 1 fl. als Almosen gegeben werden.S.4. Die Bestimmung der beiden in Steyermark gelegenen Herrschaften Waldstein und Stibing zu Fidei-Commihsgütern und Herrschaften.S.13. Die Uebertragung der ihm vom Kaiser Carl VI. zugesicherten Anwartschaft auf die in dem Fürstenthum Glogau in Schlesien gelegenen, im Besitze des Georg Rudolph von Berg befindlichen Lehengüter Niebusch und Rohrwiese an seinen jüngsten Sohn Johann Grafen von Dietrichstein.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1742 V 31
Date: 31. Mai 1742
AbstractPaul Soldos ermächtigt den Sigmund Martonosy das einst der Familie Soldos gehörige Prädium Malehaza im Biharer Komitat von der ungarischen Kammer zu drei Viertel für sich, zu einem Viertel für die Familie Soldos einzulösen.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1701 - 1740next >