useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondHeiligenkreuz, Urkunden (~1133-1775)
< previousCharters1133 - 1207next >
Charter: 1133-1136
Date: 1133 / 1136
AbstractLeopold, Markgraf von Österreich, beurkundet, er habe den auf Anrathen seines Sohnes Otto aus Morimund herbeigerufenen Cistercienser-Mönchen den Ort Sattelbach, jetzt zum heiligen Kreuz genannt, eingeräumt, und ihnen mit Zustimmung seiner Gemahlin Agnes und seiner Söhne Albert, Heinrich, Leopold und Ernest das umliegende ihm angehörige Gebiet innerhalb der angegebenen Grenzen als Stiftungsgut freiwillig übergeben.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1136
Date: 1136
AbstractReginmar, Bischof von Passau, beurkundet, er habe auf Bitten des Markgrafen Leopold, seiner Gemahlin Agnes und ihrer Söhne Adalbert, Leopold, Heinrich und Ernest dem Abbte Gotschalch und dem Convente der Abbtei heiligen Kreuz den bischöflichen Zehent von ihrem gesammten gegenwärtig betriebenen Eigenbau sowohl, als auch von allen in Zukunft urbar zu machenden Neureuten erlassen, nachdem er als Ersatz für seine Kirche dafür von dem Markgrafen zwei Mansen zu Aland und Meierling erhalten habe.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1139 II 26
Date: 1139 Februar 26
AbstractPapst Innocenz II. nimmt die Abbtei heiligen Kreuz unter Abbt Gotschalch in seinen besondern Schutz, ertheilt derselben gewisse Rechte und bestätigt deren Besitzungen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1150
Date: Circa 1150
AbstractHeinrich, Herzog von Baiern, und dessen Bruder Conrad, Bischof von Passau, schenken der Abbtei heiligen Kreuz zu ihrem und ihrer Vorfahren Seelenheile das Predium Minkendorf, sowie auch Ersterer und seine Gemahlin Theodora den ihnen zu entrichtenden Weinzehent von ein und zwanzig der Abbtei gehörigen Weingärten erlassen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1163 X 03
Date: (1163?) Oktober 3
AbstractConrad, Bischof von Passau, bestätigt einen in seiner Gegenwart von dem Abbte Heinrich I. von heiligen Kreuz mit dem Abbte Sighard von Melk eingegangenen Tausch, wodurch Ersterer den Zehent zu Minkendorf gegen Abtretung eines Weingartens und einer Hofstatt sammt Acker zu Baden und Zahlung von acht Talenten erwirbt.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1176
Date: Circa 1176
AbstractHeinrich, Herzog von Österreich, schenkt mit Zustimmung seiner Gemahlin Theodora und seiner Söhne Leopold und Heinrich der Abbtei heiligen Kreuz das Dorf Sigenfeld.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1177
Date: Circa 1177
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, schenkt nach seinem Regierungsantritte der Abbtei heiligen Kreuz in Gemeinschaft mit seinem Bruder Heinrich und seiner Mutter Theodora einen Theil des Waldes, in dem dieselbe gelegen ist, zu seines verstorbenen Vaters Herzog Heinrich's, so wie auch zu seinem, seiner Gemahlin Helene, seines Bruders und seiner Mutter Seelenheile.

Images4
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1178 VI 19
Date: 1178 Juni 19
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, beurkundet die von ihm im Auftrage des Papstes Alexander III. und nach dem Rathe des Bischofs Diepold von Passau vorgenommene Beilegung des langjährigen Streites zwischen den Abbteien Melk und heiligen Kreuz, deren beider Erbvogt er sei, wegen Entrichtung des Zehents von den in den Pfarren Medling und Draiskirchen gelegenen Besitzungen der letzteren.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1182
Date: Circa 1182
AbstractHerzog Heinrich von Medling schenkt der Abbtei heiligen Kreuz auf Bitten des Abbtes Heinrich I. (†. 1185) das ihm zustehende Bergrecht von sieben Weingärten derselben, gelegen am Wartberg beim Orte Urteil, und zwar zu seinem, seiner Gemahlin und seiner genannten Blutsverwandten Seelenheile.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1185 IX 07
Date: 1185 September 7
AbstractPapst Lucius III. nimmt nach dem Beispiele seines Vorgängers Innocenz II. die Abbtei heiligen Kreuz unter Abbt Heinrich I. in seinen besondern Schutz und bestätigt deren Besitzungen, Rechte und Freiheiten.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1185 IX 09
Date: 1185 September 9
AbstractPapst Lucius III. bestätigt der Abbtei heiligen Kreuz die dem Cistercienser-Orden von seinen Vorfahren zugestandene Befreiung von Entrichtung gewisser Zehente.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1187 III 18
Date: 1187 März 18
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, befreit auf Anrathen und mit Zustimmung seines Bruders Heinrich und seiner Gemahlin Helene das von der Abbtei heiligen Kreuz neu gegründete Dorf Minkendorf von allen landesfürstlichen Giebigkeiten und verleiht ihr die Gerichtsbarkeit über die Colonen desselben.

Images4
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1187 III 25
Date: (1187) März 25
AbstractPapst Urban III. befiehlt dem Bischofe von Passau, die Abbtei heiligen Kreuz gegen einige nicht näher bezeichnete, dieselbe und ihre Besitzungen beeinträchtigende Personen zu schützen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1187 III 27
Date: (1187) März 27
AbstractPapst Urban III. bestätigt der Abbtei heiligen Kreuz die dem Cistercienser-Orden zustehende Freiheit von Entrichtung gewisser Zehente.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1187 IV 03
Date: 1187 April 3
AbstractPapst Urban III. nimmt die Abbtei heiligen Kreuz in seinen besondern Schutz und bestätigt derselben genannte Besitzungen, Rechte und Freiheiten.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1188 V 31
Date: 1188 Mai 31
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, schenkt der Abbtei heiligen Kreuz in Gemeinschaft mit seinem Bruder Heinrich und seiner Gemahlin Helene zu seinem, seiner Familie und seiner Vorfahren Seelenheile einen weiteren Theil jenes Waldes, aus dem er dieselbe bereits früher (1177, Nro. VII) beschenkt hatte.

Images4
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1188 V 31
Date: 1188 Mai 31
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, restituirt der Abbtei heiligen Kreuz das Predium Roreck, welches derselben von einem seiner Ministerialen widerrechtlich entzogen worden war, unter Angabe der Grenzen dieser Besitzungen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1190-1210
Date: 1190 - 1210
AbstractWichard von Zebing, dessen Vater Heinrich der Abbtei heiligen Kreuz bereits eilf Lehen und das Bergrecht in Haderichsdorf geschenkt hatte, vermehrt diese Schenkung mit neun Lehen zu Dunzendorf und stiftet ein ewiges Licht in der Abbtei-Kirche.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1190-1210
Date: 1190 - 1210
AbstractWichard von Zebingen schenkt dem Hospitale der Abbtei heiligen Kreuz vierzehn Lehen und acht Hofstätten zu Ebersbrunn, dann ein Talent jährliches Bergrecht, einen Wald, einen Weingarten zu Sazze und den Hof zu Hirenawe mit der Bestimmung, das Erträgniss dieser Schenkung ausschliesslich zum Besten der Armen und Kranken zu verwenden.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1195-1223
Date: 1195 - 1223
AbstractHerzog Heinrich von Medling schenkt der Abbtei heiligen Kreuz zur besseren Unterhaltung des Klosterspitales drei Lehen zu Wolfpassing.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1196
Date: Circa 1196
AbstractWolfker, Bischof von Passau, beurkundet die Exemtion der zu Sparbach von der Frau Adelheid erbauten Kirche von der Mutterpfarre zu Aland.

Images3
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1196 IV 23
Date: 1196 April 23
AbstractFriedrich I., Herzog von Österreich, bestätigt die von seinem Vater, Herzog Leopold, der Abbtei heiligen Kreuz gemachte Schenkung der beiden Dörfer Sulz und Baumgarten, so wie die von demselben damit verbundene Stiftung.

Images1
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1197 XII 09
Date: 1197 Dezember 9
AbstractLeopold, Herzog von Steiermark, bestätigt der Abbtei heiligen Kreuz die ihr von seinem Vater, als Herzog von Steiermark, bewilligte Mauthfreiheit an den steirischen Grenzen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1203
Date: 1203
AbstractEmerich, König von Ungarn, schenkt der Abbtei heiligen Kreuz jenes Gut, welches früher die Bissener besessen, unter Angabe der Grenzen desselben.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1203 III 25
Date: 1203 März 25
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, bestätigt und vollzieht zugleich mit seinem Oheime Heinrich jene Schenkung, welche sein verstorbener Bruder, Herzog Friedrich I., auf seinem Todtenbette zu Gunsten der Abbtei heiligen Kreuz, in welcher er auch seine Grabstätte sich erwählt, gemacht hatte.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1203 III 28
Date: 1203 März 28
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, bestätigt der Abbtei heiligen Kreuz eine Schenkung seines Vaters, bestehend in einem Wäldchen am Sattelbach gelegen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1203 VI 24
Date: 1203 Juni 24
AbstractWolfker, Bischof von Passau, verleiht der Abbtei heiligen Kreuz das Patronat über die Pfarre Nieder-Sulz.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1207 II 26
Date: 1207 Februar 26
AbstractPapst Innocenz III. nimmt die Abbtei heiligen Kreuz und deren sämmtliche Besitzungen in seinen und des apostolischen Stuhles besonderen Schutz, namentlich die zu Sulz, Wezelsdorf und Baumgarten gelegenen.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1207 III 11
Date: 1207 März 11
AbstractLeopold, Herzog von Österreich, bestätigt einen Vergleich zwischen der Abbtei heiligen Kreuz und der Alhaid, Tochter des Rüdiger Dumo, in Betreff der Besitzungen desselben zu Ulrichskirchen, Wilrats, Porinsdorf und Alrichesdorf.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1208
Date: 1208
AbstractAndreas II., König von Ungarn, bestätigt der Abbtei heiligen Kreuz die Schenkung des Gutes der Bissener von Seite seines Bruders weiland König Emerich's.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1133 - 1207next >