useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden Gleink (1088-1762)
< previousCharters1434 - 1467next >
Charter: 1434 XII 17
Date: 17. Dezember 1434
AbstractClement Ponhalm, Herzog Albrechts von Österreich Kämmerer und Pfleger zu Enns vertauscht mit dem Abt Fridreich sein Gut "am Vorichegk", Pf. Hadershofen, freies Aigen gegen das Gut "in der hell "bey der Tann", Pfarre Tuedach. Siegler: Aussteller, Hanns Ponhalm von Pyberpach.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 X 10
Date: 10. Oktober 1435
AbstractGeneralis Sinodus Basiliensis beauftrag die Äbte von Admont und von den Schotten zu Wien und den Probst von St. Nicolai extra muros zu Passau unter Berufung auf Diplome Kaiser Fridrichs II. und Kaiser Karl IV das Kloster Gleink gegen nonnulli priuscipes duces comites barones und andere saeculares potestates, welche vom Kloster tallias, gabellas ae alias exactiones illicitas fordern, zu schützen.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1437 VIII 27
Date: 27. August 1437
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1438 IV 09
Date: 9. April 1438
AbstractLeonardus, Bischof von Passau, erlaubt dem Abt Wolfgang, die possessiones in Obernrewttarn, Pf. Geuell, in Nyderrewttarn und in See, Pf. Mayslig, dem Martin Rosenstain, opidanus in Stayn prope Krembs, zu verkaufen. Siegler: Aussteller.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1440 VII 02
Date: 2. Juli 1440
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1441 XII 02
Date: 2. Dezember 1441
AbstractLeonhart Stadler stiftet zu der von seinen Vorfahren gestifteten täglichen Messe zu Stadelkirchen dreissig Gottesdienste im Jahr durch Übergabe folgender Güter an Herrn Symon dem Ernhawsser, ewigen Vikar und Pfarrer zu Twedich und Stadelkirchen: eine Hueb zu "nidern Lintach" und eine zu "Hausleiten", beide Pf. St. Florian, und zwei Anteile an dem Hof "zu Aich", Pf. St. Valentin "nyderhalben der Enns". Siegler: Aussteller, Clement der Ponhalm, Pfleger zu Enns, sein Vetter Jorig der Stadler.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1442 III 12
Date: 12. März 1442
AbstractBerchtold von Losenstain errichtet ein Seelgeräth durch Aignung folgender Zehente seiner Lehensschaft an Abt Wolfgang von Gleink: auf dem Hof und 2 Hueben zu "nidern Gleinkch", Pfarre Tuedich, und auf dem hof an dem "Pranperg" und dem Gut an dem "Distelperg", Pf. Gleink. Selbstsiegler.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1443 II 16
Date: 16. Februar 1443
AbstractJorg Galsperger errichtet ein Seelgerät durch Übergabe von 140 Pfund Pfennig Wiener Münze an Abt Wolfgang von Gleink. Siegler: Clemens der Trawn, Pfleger zu Phlinsperg und Verweser der Pflege zu Aussee, Wolfgang Ennstaler, Hallinger zu Awssee, Andree Köchl, Helling daselbst, Thoman der Leyttner, Mautter daselbst, Thoman der Frosch, Mitpwrger zu Awsee.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1443 IV 02
Date: 2. April 1443
AbstractAbt Wolfgang von Gleink entscheidet einen Streit zwischen Hanns dem Zehentner, Burger zu Steyr, und Peter dem Heiling zu Siernkchofen, wegen der Wuer oberhalb des Zehentners Muhle (Lehen von Gleink), "der Sleiffen" und des Wasserlaufes darauf wegen einiger anderer Wasserläufe, der Schmiede und des Dienstes auf der "Slaiffen" und eines Weges.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1444 XI 13
Date: 13. November 1444
AbstractOtt Yllsung, des Ritter Jorig Schekch von Wald Amtmann, verkauft dem Abt Wolfgang einen Pflanzgarten aus seinem Gut nachst Jewnym des Losel, Bürgers zu Steyr, Pflanzbeeten. Siegler: Wolfgang der Wiener, hanns der Hueter.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1445 III 10
Date: 10. März 1445
AbstractStephan, Margreth, Kathrei und Agnes, Jorig des Spiczl Kinder verzichten gegen Abt Wolfgang auf ihre Ansprüche auf das "Nekcham guet" Pf. Tuedach. Siegler: Hainreich der Ternperiger, Syman der Ahinger.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 III 12
Date: 12. März 1448
AbstractJohannes tit. S. Angeli diaconus cardinalis, in Germaniae legatus a latere, privilegisiert das Kloster mit einem Ablass.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1448 V 28
Date: 28. Mai 1448
AbstractKathrey, Heinrich des Chersperger sel. Tochter und des Ritters Enngelhart des Grueber Wittwe, errichtet zu dem mit dem Gut zu Lewbleinstorff von ihrem Vater errichteten Seelgerät ein neues mit dem Gut "zum Stayn", das "Hellergut", gekauftes freies Aigen, Pf. Stayn, besonders für ihren Gatten, ihren Sohn Jacob den Chienberger und für Ulreich dem Chienberger. Siegler: Ausstellerin, Chaspar der Chersperiger, Erasmus der Hohenfelder, Pfleger zu Ebelsberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1452
Date: 1452
AbstractKonsekrationsurkunde für Kirche und Altäre zu Gleink. Leere Enveloppe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1452 VII 31
Date: 31. Juli 1452
AbstractPeter Holczhakcher verkauft dem Hanns Lechner untterm Tannach das Gut "dacz dem Murschen am Ekk" Pfarre Wolfarn, Urbarlehen von Glewnkch. Siegler: Abt Wolfgang, Jacob Hawnstainer, Richter zu Glewnkch und Pfleger zu Zauha.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1454 VIII 14
Date: 14. August 1454
AbstractJorig Galspergre errichtet zu dem von ihm schon früher gestifteten Wochenamt ein neues Seelgerät durch Übergabe der am "Monscheinperig", einer Hube, die "Angerhueb", des Gutes am "Pirchegk", des Gutes an der "Wys", des Gutes in der "Glews", alle gelegen in der Pfarre Hadershofen, an den Abt Wolfgang. Siegler: Aussteller, Clement der Ponhalm, Pfleger zu Enns, Landrichter zwischen der Ybs und der Enns, Hans der Ponhalm von Pyberpach, Marichart der Kersperger zum Stain.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1454 XI 14
Date: 14. November 1454
AbstractGregorg Habichler errichtet ein Seelgerät durch Übergabe eines Weingartens "die Peunt" gelegen "in der Lauben" an Abt Wolfgang. Siegler: Aussteller, Simon Volkra, Schaffer zu Freinstat, Albrecht Greisenegker, wohnhaft daselbst.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1455 III 02
Date: 2. März 1455
AbstractHanns Mayr auf dem Nidernhoff zu Risenstain, Pfarre Hadershofen und seine Kinder, Stephan, Märgareth, des Hansen im Gatern Gattin, Barbara, des Georg Posakh auf der Stengelstrass Gattin, und Anna, verzichten gegen ihren Sohn und Bruder Georg auf alle Ansprüche an dem "Nidernhoff", Urbarlehen von Glewnkch. Siegler: Bartholome Fewchtener, Hofrichter zu Glewnkch, Symon Aichinger.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1455 X 16
Date: 16. Oktober 1455
AbstractMartinus, Abt der Schotten in Wien, transumiert für das Kloster Gleink folgende Urkunde: Insert 1. 1305 März 25 Wien. Herzog Rudolf von Österreich bestätigt und vidimiert folgende Urkunde: O.ö.U.B.IV 485, 520. Insert 2. 1279 Juni 5 Wien. König Rudolf bestätigt folgende Urkunde: O.ö.U.B. III 497, 589. Insert 3. 1239 September 6 Steyr. Herzog Friedrich bestätigt dem Kloster alle Besitzungen und Rechte unter Vorbehalt der Vogtei. O.ö.U.B. III 72, 66.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1456 IX 26
Date: 26. September 1456
AbstractAbt Wolfgang verkauft dem Georg dem Chuenhawpt "auff der Stikchl" Gründe "dy Gramadl im Wienerweg zenachst pey der Stikchl", Pfarre Kirchdorf. Siegler: Aussteller, Bartholome Fewchtner, Hofrichter von Gleink.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1457 V 01
Date: 1. Mai 1457
AbstractAndree am Kalichofen verkauft seinem Sohn Peter dem Vischer das Gut "am Kalichofen" Pfarre Glewnkch, dienstbar nach Gleink. Siegler: Abt Wolfgang, Bartholome Fewchtner, Hofrichter zu Gleink.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1459 II 14
Date: 14. Februar 1459
AbstractAbt Wolfgang verleiht dem Chunrat dem Kriechlehner am Kriechlehen das Gut "Kriechlehen" in Pfarre Kirichperg, das einst Stephan Krafft nach Gleink gestiftet hat, zu Erbrecht. Siegler: Aussteller, Bartholome Fewchter zu Schefolczegk, Hofrichter zu Gleink.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1459 III 06
Date: 6. März 1459
AbstractPapst Pius erlaubt dem Abt von Gleink auf Bitte des Herzogs Albert von Österreich den Gebrauch von Mitra, Anulus und den anderen Pontifikalien intra septa monasterii.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1460 III 09
Date: 9. März 1460
AbstractErzherzog Albrecht von Österreich erlässt dem Kloster das Ungeld des im Kloster und in der Taferne ausgeschenkten Weines.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1460 VI 01
Date: 1. Juni 1460
AbstractBerchtold Zyttwegmair und Symon Scharmüller, beide Gleinker Hintersassen, einigen sich des "frid's, genannt der Stainhag" wegen, der beider Gründe scheidet. Siegler: Wolfgang Stainacher, Hofrichter zu Garsten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1460 IX 25
Date: 25. September 1460
AbstractHanns Kressling zum Dorff errichtet ein Seelgerät durch Übergabe des Gutes am Lichtensteg, Pf. Hadershofen. Siegler: Aussteller, Bartholome der Fewchter zu Schefoltsegk, Jakob der Hawnsteiner.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1461 IX 22
Date: 22. September 1461
AbstractNoch kein Regest vorhanden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1463 II 23
Date: 23. Februar 1463
AbstractJakob Hawnsteiner errichtet ein Seelgerät durch Übergabe von Weingärten, nähmlich des Wetzweingartten bei Rossatz, des Marichweger, des Fleischhakchel und des Rätlein, an Abt Wolfgang. Siegler: Aussteller, Jakob der Kressling zum Dorff.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1467 I 26
Date: 26. Januar 1467
AbstractHanns Heiling zu Siernighofen vergleicht sich mit Thomas Mulner "ze Sirnigkhofen" wegen der "Wür oberhalb der Mühle" daselbst. (Lehen von Gleink) der "arbaitter", der slaiffen" und des Wasserlaufes. Siegler: Jakob Kressing, Hofrichter zu Gleink.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1467 X 08
Date: 8. Oktober 1467
AbstractDie (Kardinal-)Bischöfe Bessarion von Tusculum, Guilelmus von Ostia, Latinus von Albano und Alanus von Palestrina sowie 10 weitere Kardinäle gewähren allen, die an bestimmten Festtagen das Kloster Gleink besuchen und zu dessen Ausstattung und Wiederherstellung beitragen, einen 100 tägigen Ablass.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1468 X 02
Date: 2. Oktober 1468
AbstractWolfgang Gambs und sein Sohn Paul verkaufen dem Abt Martin ihr Baumannsrecht auf dem Gut die "Gambsnhueb" zu Haydershofen, Pf. Gleink, um eine Summe Geldes. Siegler: Fridreich Vorster, Hofrichter zu Gleink, Pangracz Weinner, Bürger zu Steyr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1434 - 1467next >