useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1435-11-05_Paris
Signature: 1435-11-05_Paris
Add bookmark
1435-11-05, Basel
Das Konzil von Basel an König Charles VII. von Frankreich: Notifikation des Friedens von Arras (Paix d’Arras) zwischen dem Burgunderherzog Philipp dem Guten und dem König von Frankreich.
Source Regest: FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: MITTEL
 

Original (Libell)
Current repository
Paris, Bibliothèque nationale de France, Ms. lat. 1501, fol.69-88

  • SealBleisiegel des Basler Konzils
  • Material: Pergament (Libell)
    • Graphics: 
      x
      • Materielle Beschreibung: 
        Titelseite eines besiegelten Libells von 16 Seiten mit Zierschrift und historisierter Initiale.
      • Die Initiale S(acrosancta) mit Federzeichnungsdekor. Der Buchstabenkörper mit einem ausgesparten zentralen Vierpassmotiv und ausgesparten Blattmotiven mit feiner graphischer Binnenzeichnung. In den Binnenfeldern spiralig angeordnete Silhouetteblattmotive und feiner floraler Liniendekor.
      • Die Schrift in höchstem Formalisierungsgrad, die erste Zeile als ornametüberladene Zierschrift. Weitere Initialen (vor allem S[ynodus] und B[asiliensis]) in Zeile zwei sind als Flechtwerkcadellen (Strapwork-Initials; cadellures) gestaltet. Von der A(d perpetuam)-Initiale der letzten Zeile geht graphischer Dekor aus, der eien Feuerstahl (fusil) und einen Feuerstein beinhaltet, also Bildmotive des Ordens vom Goldenen Vlies.
      • Stil und Einordnung: 
        Die Ausführung entspricht, deutlich vereinfacht, jener der Notifikation für den Burgunderherzog Philipp den Guten von 1435 November 5. Dort alle weiteren Angaben zum Typus des besiegelten Libells, zu den Verbindungen von Formen der Papsturkunde mit Schriftformen Westeuropas.
      • Barthélemy Poignare ist ein vor allem für das Konzil von Basel tätiger Skriptor, der mit hervorragend gestalteten Urkunden hervortritt (siehe eine Liste bei 1435 Februar 20). Noch bedeutender sind freilich seine Werke in Bereich des Buchwesens. Der vielseitige Künstler ist auch Sänger und Komponist belegt (umfassend dazu Roland, Konzil von Basel, 2019).
      • Gabriele Bartz, Martin Roland
      x
      Bibliography

      Comment

      Scriptor: B. de Poignare; Gratis de mandato domini vicedecanis.
      Bartholomaeus Poignare wird von Frenz, Conspectus (http://www.phil.uni-passau.de/fileadmin/dokumente/lehrstuehle/frenz/RORC/littera_B.pdf) erwähnt. Er ist von 1433 bis 1439 als Skriptor des Basler Konzils nachweisbar (vgl. auch Roland, Konzil voin Basel, 2019, S. 190-192). Für weitere in der Sammlung "Illuminierte Urkunden" behandelte Stücke siehe bei 1435 Februar 20.

      Die Lage (fol. 69-88) ist Teil eines Sammelbandes, der heterogenes und wie unter anderem in diesem Fall original urkundliches Material zum Konzil von Basel enthält. Davor befindet sich, durchaus zugehörig, die Bestätigung des Friedensvertrags von Papst Eugen IV. von 1436 Jänner 5 (fol. 49-68). Zu dem Band als Ganzes siehe Roland, Konzil von Basel, 2019, S. 179 (Anm. 42).
      Gabriele Bartz, Martin Roland
      Places
      • Basel
        • Type: Ausstellungsort
      • Frankreich
        • Type: Region
      • HRR
        • Type: Region
       
      Keywords
      • Illuminated Charters: Niveaus:
        • N2: Penwork(Fleuronnée)
        • N1: historiated
        • N2: Display script (with decorative character)
        • N2: Initials
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.