useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondKloster Fürstenzell Urkunden (Zisterzienser 1246-1786)
A preface will be available soon.
Charter: 1
Date: 1246 IX 20
AbstractB[erthold von Andechs], Patriarch von Aquileia, und A[gnes], Herzogin von Österreich, bestätigen dem Ministerialen Rapoto von Essenbach alle Lehen, die dieser von dem verst. Hz. Friedrich innehat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2
Date: 1248 IX 22
AbstractB[erthold von Andechs], Patriarch von Aquileia, und Agnes, Herzogin von Österreich, verpfänden ihrem Ministerialen Rappoto von Essenbach die Maut und andere Einkünfte bei der Burg Neuburg zum Ausgleich seiner Aufwendungen zum Erhalt der Burg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3
Date: 1257 IV 24
AbstractHz. Ulrich von Kärnten, Herr von Krain, bestätigt den Brüdern Rapoto, Ortolf und Albero, Söhne des Rapoto von Essenbach, alle Lehen ihres Vaters.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 4
Date: 1270 IV 17
AbstractDie Brüder Gerhard, Rapoto und Diepold Gf. von Ortenburg verkaufen ihren Hof zu Sulzbach an Mag. Hertwig, Domscholaster zu Passau.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5
Date: 1270 IV 17
AbstractRüdiger gen. Closener und Richer von Stursbach bestätigen namens der abwesenden Brüder Rapoto und Diepold, Gf. von Ortenburg, den von ihrem Bruder Graf Gebhard d.Ä. getätigten Verkauf ihres Hofes zu Sulzbach an Mag. Hertwig, Domscholaster zu Passau, und bürgen mit Einlager in Vilshofen, Landau an der Isar oder Straubing.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 6
Date: 1272 VII 17
AbstractMag. Hertwig, Domscholaster zu Passau, verleiht sein von Abt Albert und dem Konvent des Klosters Aldersbach erkauftes predium in Ruprechting mit allem Zubehör an Ulrich von Staudach (dicto Stavdinger) und dessen Nachkommen in direkter Linie.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 7
Date: 1272 VII 17
AbstractMag. Hertwig, Domscholaster zu Passau, verleiht sein von Abt Albert und dem Konvent des Klosters Aldersbach erkauftes predium in Ruprechting mit allem Zubehör an Ulrich von Staudach (dicto Staudinger) und dessen Nachkommen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 9
Date: 1272 X 19
AbstractUlrich, Richter von Passau, beurkundet, dass Heinrich und Chunrad gen. Schefweger eine Brotbank bei den oberen Brotbänken in Passau mit Zustimmung ihrer Geschwister und Schwäger dem Sifrid pistor, Bruder des Chuno, für immer überlassen haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 8
Date: 1272 X 19
AbstractDer Richter Friedrich und die Bürgerschaft zu Passau beurkunden, dass Heinrich und Chunrad Schefwegar eine Brotbank bei den oberen Brotbänken in Passau mit Zustimmung ihrer Geschwister und Schwäger dem Sifrid pistor, Bruder des Chuno, für immer überlassen haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 10
Date: 1273 VII 9
AbstractPeter, Bf. von Passau, bestätigt den Verzicht des gen. Haunzinger (Haencingars) auf ein predium in Freinberg, das der Domscholaster Hertwig von dem Passauer Tuchmacher Snabel gekauft hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 11
Date: 1274 II 26
AbstractAlram von Rottau stiftet mit Zustimmung seiner Kinder Richger und Elisabeth seinen Besitz in Dürham (Duricheim), dem vom Domscholaster Mag. Hertwig gemeinsam mit Abt und Konvent zu Aldersbach neu gegründeten Kloster [später Fürstenzell].

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 12
Date: 1274 III 27
AbstractPeter, Bf. von Passau, gestattet dem Domscholaster Hertwig, in der von Leopold, Propst des Stiftes St. Nikola, erworbenen curia nebst Kapelle in Zell ein Zisterzienserkloster zu errichten. Der Platz des Klosters wird von allen Rechten der Pfarrkiche in Irsham eximiert. Das Kloster soll alle Rechte und Freiheiten des Zisterzienserordens genießen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 13
Date: 1274 IV 8
AbstractPeter, Bf. von Passau, gestattet dem Domscholaster Hertwig, in der von Leopold, Propst des Stiftes St. Nikola, erworbenen curia nebst Kapelle in Zell ein Zisterzienserkloster zu errichten. Der Platz des Klosters wird von allen Rechten der Pfarrkiche in Irsham eximiert. Das Kloster soll alle Rechte und Freiheiten des Zisterzienserordens genießen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 14
Date: 1274 IV 17
AbstractKonrad, Bf. von Freising, gewährt 40 Tage Ablaß allen, die am Marienfest das neu gegründete Kloster [Fürsten]zell aufsuchen und reumütig beichten

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15
Date: 1274 IV 20
AbstractDompropst W[ichard] und das Domkapitel zu Passau zeigen dem Pleban zu Irsham an, dass die ihrem Mitkanoniker Hertwig gehörende curia und Kapelle zu Fürstenzell von allen pfarrherrlichen Rechten der Irshamer Kirche eximiert wird. Das Kloster Aldersbach wird dort ein Kloster gründen, das alle Freiheiten des Zisterzienser-Ordens genießen wird.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 16
Date: 1274 V 12
AbstractJohannes, Bf. von Prag, gewährt 40 Tage Ablaß allen, die am Marienfest das neu gegründete Kloster [Fürsten]zell aufsuchen und reumütig beichten

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 17
Date: 1274 V 15
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, stiftet nach Auftragung durch Alram von Rottau das Dorf Dürham (Durchaim) mit allen Pertinenzen dem Kloster Fürstenzell, Gründung seines Hofkaplans, des Passauer Domscholasters Mag. Hertwig.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 18
Date: 1274
AbstractAlram von Rottau sichert Abt und Konvent des Klosters Aldersbach sowie Mag. Hertwig, Domscholaster zu Passau, als Fundatoren des Klosters St. Laurentius in Fürstenzell zu, bei Anfechtung der gestifteten media huba in Dürham (Durcheim) gleichwertigen Ersatz mit einer media huba in Göbertsham zu leisten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 19
Date: 1274
AbstractWernhard, Bf. von Seckau, gewährt 40 Tage Ablaß allen, die am Marienfest das neu gegründete Kloster [Fürsten]zell aufsuchen und reumütig beichten

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 20
Date: 1275 I 29
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, bestätigt, dass Rapoto von Essenbach ein predium in Essenbach an Mag. H[ertwig], Domscholaster zu Passau, zur Ausstattung des Klosters Fürstenzell verkauft

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 21
Date: 1275 VIII 28
AbstractAlram von Rottau bürgt gegenüber Mag. Hartwig, Domherr zu Passau, für zwei Güter in Loipertsham (Luiphteshaim) und Mitterdorf, die Rapoto von Essenbach verkauft hat, und sichert sie mit eigenen Gütern in Thiersbach (Sturspach) und Monte.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 22
Date: 1276 VI 12
AbstractHeinrich Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern teilt allen Richtern des Landes mit, dass er dem Kloster Fürstenzell und dessen Besitzungen Indemnität gewährt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 23
Date: 1276 VI 13
AbstractHeinrich Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, gewährt dem Kloster Fürstenzell, das er [mit-] begründet hat, Immunität und Befreiung von allen Real- und Personallasten, ungestörten Genuß der Rechte und Freiheiten ihres Ordens gemäß päpstlichen und kaiserlichen Privilegien sowie Vogtfreiheit..

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 24
Date: 1277 II 3
AbstractSeibrecht von Schärding stiftet mit Zustimmung seiner Ehefrau Jevt und seines Bruders Otto dem Kloster Fürstenzell seine Höfe zu Parzham (Portzhaim) und Frauentödling (Tetlingen) zu einem Seelgerät.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 25
Date: 1277 IV 20
AbstractDietrich, Bf. von Gurk, gewährt 40 Tage Ablaß allen, die am Marienfest das neu gegründete Kloster [Fürsten]zell aufsuchen und reumütig beichten

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 26
Date: 1279 III 25
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, schenkt auf Bitten seines Kaplans Mag. Hertwig, Domherr zu Passau und Gründer des Klosters Fürstenzell, diesem Kloster das Patronat der Kapelle in Haunersdorf (Havnolstorf), unter Vorbehalt der Rechte des jetzigen Inhabers Tymo.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 27
Date: 1279 VIII 19
AbstractPeter, Bf. von Passau, stiftet auf Bitten des Domherrn Mag. Hertwig dem neu gegründeten Kloster Fürstenzell den Weinzehnten in Rehberg (Rechperch), die zuvor Mag. Poncius und Mag. Heinrich Physicus innehatten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 28
Date: 1279 XI 16
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, beurkundet, dass sein Kämmerer Gerhoh von Hütte eine curia in Pitzling seinem Kaplan Mag. Hertwig zur Ausstattung des Klosters Fürstenzell verkauft und bestehende Belastungen binnen zehn Jahren ablöst.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 29
Date: 1280 II 17
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, beurkundet, dass die Grafen von Ortenburg dem Kloster Fürstenzell für eine als freies Eigen übereignete curia nebst huba in Frauentödling (Tettling), die mit dem essenpeccario gen. Pfandrecht belastet ist, Ausgleich in Ledering (Ledern) geben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 30
Date: 1280 II 25
AbstractHeinrich, Pgf. bei Rhein und Hz. in Bayern, wandelt eine huba seu vaccaria in Grub (Grueb) zwischen Dingolfing und Frontenhausen, Lehen des Heinrich von Rorbach, in Aigen, woraufhin dieser es seinem Kaplan Mag. Hertwig, Domherr zu Passau, zur Ausstattung seiner Gründung in Fürstenzell übereignet.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)