useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Collection: Chartularium Sangallense 13 (1405-1411)
A preface will be available soon.
Charter5351a
Date: 1. Mai 1373
AbstractAlbrecht Vogt von Uznach bittet Graf Rudolf von Habsburg, dem Johanniterhaus Bubikon das ihm gegen ein Leibding überlassene Gut Reckholderbühl zu verleihen.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter8056
Date: undatiert (1379 - 19. Oktober 1411)
AbstractAbt Kuno von St. Gallen verleiht seinem Koch Rudolf Wölfli Äcker auf dem Wilfeld.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter6189a
Date: 2. Juni 1387
AbstractGraf Donat von Toggenburg verleiht an Lutz Bernhard zwei Weingärten in Zizers.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter6321a
Date: 20. Mai 1389
Abstract... graf Heinrich von Werdenberg1 herr ze Rinegg2 ... verleiht an Hans Stainhüwel und Frik im Boden die Alp Arin3 zu Erblehen gegen einen jährlichen Zins von 38 Mass Schmalz und zehn Käse.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter6466a
Date: 25. Juli 1391
AbstractBischof Hartmann von Chur1 verleiht den Gemeinden Zizers2 und Igis3 die Alp Pawig4 und bestimmt, dass wenn die Feste Friedau5, Pfand von ... graf Donat von Toggenburg6 ..., vom Bischof wieder ausgelöst wird, diesem zusätzlich zum bestehenden Zins Käse im Wert von zwei Schilling zu entrichten sind.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter6682a
Date: 17. November 1394
AbstractGraf Albrecht von Werdenberg-Heiligenberg verleiht den Brüdern Walter, Heinz, Rudolf und Hans Büchel von Rüthi das Fahr am Rhein beim Zufluss der Ill.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter6985a
Date: 15. Oktober 1398
AbstractRudolf Schmid, Bürger zu Chur, ... Cunis ab dem Bul1 vss dem Turtal2 elicher sun, ... und dessen Gemahlin Beata beurkunden, dass sie vom Domprobst, Dekan und Domkapitel Chur ein Haus, eine Hofstatt und ein Höflein hinter dem Haus ... stosset obenzu an Cunis hus von sant Gallen ... zu Erblehen erhalten haben.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7021a
Date: 3. Mai 1399
AbstractBischof Hartmann von Chur1 gestattet dem Domkapitel, Leute und Güter zu verpfänden oder zu verkaufen, um eine Schuld von 330 Mark zu bezahlen. Unter den genannten Bürgen ... graff Friderich von Toggenburg2 ...

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7380a
Date: 9. November 1403
AbstractAgnes von Altstätten verkauft an Dietrich Pfiffner ihr Haus in Flums.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7501
Date: 4. Januar 1405
AbstractWilhelm Buscher, Bürger zu Rheineck, vergleicht sich mit der Stadt St. Gallen wegen der Zerstörung seines Hauses.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7502
Date: 6. Januar 1405
AbstractDas Domkapitel, die Stadt und die Gotteshausleute von Chur bitten Herzog Friedrich von Österreich um Schutz und Hilfe.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7503
Date: 8. Januar 1405
AbstractDer Vogt zu Frauenfeld verurteilt Simon Hofer auf Klage Wilhelm Lichtensteigers wegen Diebstahls zum Tod durch den Galgen.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7504
Date: 10. Januar 1405
AbstractDie Stadt St. Gallen meldet dem Hofrichter zu Rottweil, dass sie im Streit mit dem Dompropst von Konstanz die Räte Ulrich Spiesser und Rudolf Wulliweber bevollmächtigt habe.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7505
Date: 13. Januar 1405
AbstractDer Komtur von Tobel verzichtet gegenüber Abt Kuno von St. Gallen gegen Entschädigung auf Pfandrechte an Eigenleuten.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7506
Date: 15. Januar 1405
AbstractDer Hofrichter zu Rottweil weist die Klagen des Dompropsts von Konstanz gegen die Stadt St. Gallen wegen Hausung von Ächtern und Geleit ab.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7509
Date: 15. Januar 1405
AbstractGräfin Kunigunde von Montfort von Toggenburg verspricht der Herrschaft Österreich, ihr mit den Burgen Kyburg, Spiegelberg und Tannegg zu warten und sie ihr offenzuhalten.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7507
Date: 15. Januar 1405
AbstractDer Hofrichter zu Rottweil vidimiert auf Bitte der Stadt St. Gallen zwei Königsurkunden.

Images2
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7510
Date: 15. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich verweist die Stadt Rapperswil für die Restschuld von 1000 Pfund auf die Erträgnisse der Herrschaft Sargans.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7508
Date: 15. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich nimmt die Gräfin Kunigunde von Montfort von Toggenburg in seinen Schutz.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7513
Date: 16. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich1 stimmt zu, dass Hermann von Adlikon2 seiner Gemahlin ... Elsbethen von Sultzpurg3 ... deren Widerlegung auf eine ihm verpfändete Schuppose versichert habe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7511
Date: 16. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich verleiht an Heinrich den Müller von Rapperswil die dortige Mühle.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7514
Date: 16. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich stimmt zu, dass Hermann von Adlikon seiner Gemahlin . . . Elsbethen von Sultzpurg ... 80 Gulden als Gemächt auf den ihm verpfändeten Kelnhof Veltheim1 gelegt habe.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7512
Date: 16. Januar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich bestätigt Heinrich dem Müller die Rechte der ihm zu Erblehen verliehenen Mühle in Rapperswil.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7515
Date: 22. Januar 1405
AbstractKonrad Ekart von Konstanz stellt als Säckelmeister der Stadt Konstanz der Stadt St. Gallen eine Quittung über verschiedene Zahlungen aus.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7516
Date: 27. Januar 1405
AbstractAnna von Schaffhausen, Bürgerin zu Konstanz, quittiert der Stadt St. Gallen für 14 Pfund als Leibding.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7517
Date: 7. Februar 1405
AbstractUrsula Dietzi von Rorschach schwört der Stadt St. Gallen Urfehde.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7518
Date: 19. Februar 1405
AbstractPapst Innozenz VII. beauftragt den Dompropst von Speyer, die Kirche Jonschwil dem Wormser Kleriker Martin Wurtwin zu übertragen.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7519
Date: 28. Februar 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich2 verspricht dem Konstanzer Bürger Hans Wyetzinger, dass ihm das Pfeffergeld ab Häusern in Engen3 ... als das der kaufbr(ief, den im die edeln fraw Ment von Tokemburg4 weilent Hainr. von Hewen5 seligen wittib .. ir sune vnd ir swager herren zu Hewen, von den er die egenanten zway vnd zwaintzig pfunt haller jerlicher nutze vor zeitten gekaufft hat, daruber habent gegeben wol weyset, ... entrichtet werden soll, solange die Stadt in österreichischem Pfandbesitz ist.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7520
Date: 5. März 1405
AbstractHerzog Friedrich von Österreich erhöht dem Vogt Hermann Gremlich die Burghut von Rheineck.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter7521
Date: 6. März 1405
AbstractDie Stadt Konstanz schliesst mit den Herzögen Leopold und Friedrich von Österreich ein Bündnis bis zum 23. April 1410.

Images0
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)