useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden Garsten (1082-1778)
< previousCharters1425 - 1456next >
Charter: 1425 III 21
Date: 21. März 1425
AbstractAbt Lienhart verpflichtet sich gegen seine Schwester die Frau Chunigund die Hagrerin Pfründnerin zu Garsten, zur Verrichtung eines ewigen Jahrtages, für die Beihilfe zum Kaufe des Hofes und der Hube auf dem "Manigoltsperig", Pfarre Hadigersperg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1426 II 26
Date: 26. Februar 1426
AbstractJorig Vorster, weil, Mair zu Pless, verkauft dem Abt Lienhart den Hof zu "Pless".

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1428 XII 16
Date: 16. Dezember 1428
AbstractHerzog Albrecht beauftragt den Reinprecht von Walsse den Abt und das Kloster zu "vogten, halten und schirmen".

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 II 07
Date: 7. Februar 1433
AbstractElsbet, Albrechts von Slawgenhaim sel. Schwester, verkauft dem Hanns Stadelmair, Pfarre Tallhamm, "drew tail" an dem Zehent auf den zwei Huben zu "Oed", Pfarre Swanns, (Lehen von Hans Oberhaimer).

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1433 V 24
Date: 24. Mai 1433
AbstractHanns der Altrichter, gesessen auf der mittern Vorsthueb in dem Oberlandt, Pfarre Gaflenz, verkauft Niclas dem Schuehster, Bürger in Weyer, den Garten an dem Kirchweg zunächst des Schusters Wiesen "sein an die da leit vnder dem freithoff an die freithoffmawr zu sand Johans dacz dem Weyer" Urbarlehen von Garsten, "da man jerlich von dinst in das gut auf dem Chirichpuchel", Peter Trodler.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 V 15
Date: 15. Mai 1434
AbstractHerzog Albrecht bestätigt die Widmung Peters des Huber von Nusdorf mit dem Weingarten zu Nustorf "an dem Stainpuhel" nächst Ulrich des Hofer Weingarten, freies Aigen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 V 30
Date: 30. Mai 1434
AbstractHannsel von Pless für sich und seine Brüder Michel und Tomlein verzichtet gegen den Abt Lienhart auf alle Ansprüche auf den Hof zu "Pless", darum er dem Gotteshaus Schäden durch "prannt" zugefügt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1434 VI 10
Date: 10. Juni 1434
AbstractJorig von Lichtenstein von Nicolspurg verzichtet gegen Abt Lienhart auf die Vogtei über die behausten und bestifteten Güter in dem Dorf zu "Wichendorf", wo jetzt die Glacz gesessen sind, und er Erbvogt ist, wodurch die Briefe Wenczlaben und Ernsten Brüdern der Prewhauen ausser Kraft gesetzt werden.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 II 24
Date: 24. Februar 1435
AbstractAndre Roett zu Kremsekk verkauft dem Abt Thomas ein Gut, gelegen bei des Klosters Gut "vnder dem Hochekk" Pfarre Stainpach, freies Aigen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 IV 06
Date: 6. April 1435
AbstractHerzog Albrecht bestätigt dem Abt Thomas alle Briefe, Hantvesten, Privilegien, Freiheiten und Rechte, welche dem Kloster Friedrich II. röm. Kaiser, König Otakar von Böhmen, König Rudolf von Rom, die alten Herzoge Leupolt und Fridrich, Herzog Otto und andere Fürsten und Herren gegeben haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1435 IV 06
Date: 6. April 1435
AbstractHerzog Albrecht gewährt dem Kloster die Freiung für jeden, "wer von freyung wegen zu dem genannten Kloster in sein vmbuang kümbt" ausser bei Geldschuld un dDiebstahl und bis auf Widerruf durch den Herzog.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1437 II 08
Date: 8. Februar 1437
AbstractGundakcher, Fridreich, Anna, Margreth und Elsbeth Geschwister (Name fehlt) verkaufen dem Abt Thomas ihre Hofstatt bei dem Hof zu "Pawngarten", Pfarre Garsten, gen. daczem Diener, Urbar und Lehen von Garsten.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1437 VIII 09
Date: 9. August 1437
AbstractSacrosancta generalis Synodus Basiliensis bestätigt dem kloster alle libertates immunitates und Güter, welche dasselbe von den Päpsten, Kaisern, Fürsten, Bischöfen und Gläubigen erhalten hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1437 VIII 12
Date: 12. August 1437
AbstractJohannes presbiter card.tit.s. Sabine (vulgariter S. Angeli nuncupatus), in Germanis apostolice sedis legatus, erlaubt, weil zu gewissen Zeiten zu den Kirchenund Kapellen des Klosters viel Volk zusammenströme, diese aber zu klein oder baufällig sind, den Gebrauch von altaria portabilia ausserhalb der Kirchen und Kapellen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1438 V 24
Date: 24. Mai 1438
AbstractRichter, Rat und die Gemain der Bürger zu Steyr vergleichen sich mit dem Abt von Garsten auf Grund eines Schiedsspruches des Königs Albrecht über die Einsetzung und Pflichten des Schulmeisters zu Steyr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1442 II 23
Date: 23. Februar 1442
AbstractKönig Fridrich verleiht dem Jacob Sneider, Bürger zu Waidhofen auf der Jbs, den "Kamerhof" ds Gütlein in dem "Stockich" und eine Wiese, Pfarre und Herrschaft Steyr, zu Lehen, die Vlreich Leschenprant, Bürger zu Steir, aufgesandt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1442 III 15
Date: 15. März 1442
AbstractHanns von Altenfelden schwört dem Abt Thaman Urfehde.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1442 X 26
Date: 26. Oktober 1442
AbstractLeonhardus, Bischof von Passau, bestätigt dem electus Fridericus die Erwählung zum Abte nach der freiwiligen Resignation des früheren Abtes Thomas in die Hände des Propstes Lucas von St. Florian.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1443 X 03
Date: 3. Oktober 1443
AbstractKönig Fridrich bestätigt als Landesfürst und Vormund des Königs Laslaw, dass der Abt mit Bernhard dem Drugsezz von Grub 10 lb. d. Dienst von der Awmühle "vnder dem Charlstain" gegen einen Hof zu altenpolan "vnd das da freyes und Aigens gut sey" vertaucht haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1443 XI 11
Date: 11. November 1443
AbstractCaspar Slegl, Bürger zu Weissenkirchen in der Wochau und Zechmeister U.L.F.-Zeche daselbst, beurkundet den Ausgleich des Streites mit Abt Fridreich wegen 32 d. Dienst vom Weingarten "der Ringelstaler in der Wochau" in der Weise, dass die Äbte jährlich 20 d. in den Zechschrein zu erlegen haben.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1443 XII 03
Date: 3. Dezember 1443
AbstractKönig Fridrich befiehlt dem Pangrecz Rintschadt, Pfleger zu Wolkenstain, von den Leuten des Stiftes Garsten keine höheren Zinse und Vogteien einzuheben und das Kloster beim Kaufe der Mühle "vnder dem Greyman" nicht zu beirren.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1444 II 17
Date: 17. Februar 1444
AbstractWernhart Drugksetz von Grub tauscht mit dem Abt Fridrich seinen Hof zu "Altenpelan" gegen 10 lb.d. Dienst auf dessen "Awmühle vnder dem Charlstain" freie Aigen, aus.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1444 II 24
Date: 24. Februar 1444
AbstractBernhart Druchsetz von Grub beurkundet, dass anlässlich des Tausches mit Abt Fridrich seines Hofes zu "Altpolan" gegen 10 lb.d. Gült auf dessen "Aumühle vnder dem Charlstain" und der Vogtei auf dieser Mühle bei einem etwaigen Streit wegen dieser Vogtei mit Joerg von Puchheim der Abt die Urkunden und Stiftbriefe darüber ihm zur Verfügung stellen muss, während er bei einem Verluste des Prozesses an das Kloster keine Ansprüche stellen dürfe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1444 IX 06
Date: 6. September 1444
AbstractAbt Fridreich und der Konvent verpflichten sich zur Einhaltung des von der Frau Kunigund der Hagrerrin sel. mit dem Lehen "auf dem Ramlsperg", Pfarre Lewnting errichteten Seelgerätes.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1445 I 23
Date: 23. Januar 1445
AbstractMargareth, Lienharten des Lederer Bürgers zu Steyr, Wittwe vermacht letztwillig dem Abt Fridrich ihren gesamten Nachlass gegen eine lebenslängliche Pfründe.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1445 V 29
Date: 29. Mai 1445
AbstractKönig Fridrich bestätigt dem Abt Albrecht dessen Briefe, Hantvesten, Privilegien, Freiheiten und Rechte, welche das kloster von den frühreren Kaisern, Königen und Herzogen hatte.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 III 23
Date: 23. März 1449
AbstractPapst Nikolaus (V.) bestätigt dem Kloster alle Privilegien et indulgentias seiner Vorgänger.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1449 X 21
Date: 21. Oktober 1449
AbstractFridreich Lukchenperger und Jorig Satler, beide Bürger von Steyr, verkaufen dem Abt Albrecht für sich und ihre Hausfrauen Ursula, Barbara und Katharina, Töchter weil. Symon des Pader, gesessen "am Newnstain im Steyrdorf", den Überzins und die Gerechtigkeit auf der Badstube "im Vrsprung vnder den Muelln bay Syrnikch".

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1453 VI 27
Date: 27. Juni 1453
AbstractKönig Ladislaus bestätigt dem Kloster alle Gnaden, Freiheiten und Rechte seiner Vorgänger, indem er vidimiert: 1177 Gretz. Herzog Leopold bestätigt dem Kloster dessen Rechte und Freiheiten. (Siehe 1304 Feb. 2. Wien) Übersetzung vollinhaltlich. Nr. 97. (1276 Dezember 25, Wien) König Rudolf vidimiert und bestätigt dem Kloster dessen Rechte auf Grund zweier Urkunden Herzog Leopolds. (Übersetzung teilweise. Siehe 1277 Dez. 25, Nr. 66. (1331 März 25, Linz.) Herzog Otto verleiht dem Kloster das Blutgericht in der Gegend "ze Gaflenz". Auszug siehe 1331 April. 2, Nr. 166.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1456 VII 22
Date: 22. Juli 1456
AbstractKönig Ladislaus verleiht dem Wolfgang List, Bürger zu Steyr, und dessen Kindern Joerg, Hans, Vlreich und Margarete den "Kamerhof", Pfarre Steyr.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1456 VIII 18
Date: 18. August 1456
AbstractWolfgang Krwgel verleiht dem Niclas dem Wolkensteiner eine Sleiffen in seinem Mühlgraben seiner Mühle "vndern Himel" dienstbar dem Kloster Garsten, welche bisher Erhart Chlingseisen in Bestand gehabt hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1425 - 1456next >