useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondDKA Urkundenreihe
Fonds > AT-ADG > AGDK
< previousCharters1462 - 1471next >
Charter: A-23
Date: 1462-04-06
AbstractPapst Pius II. gewährt dem Priester Christian de Reddin nach dessen Resignation von der Pfarre Zammelsberg eine jährliche Pension von 28 Dukaten aus den Einkünften dieser Pfarre.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-21
Date: 1462-04-06
AbstractPapst Pius II. teilt dem Abt von Viktring und dem Propst von Maria Saal mit, daß er dem Priester Christian des Reddin aus der Salzburger Diözese eine Pension von 28 Dukaten aus den Einkünften der Pfarre Zammelsberg in der Diözese Gurk, die zur Mensa des Kapitels zu Gurk gehört, bewilligt habe.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-24
Date: 1462-05-03
AbstractGilifortis de Buoncontibus, Kleriker der apostolischen Kammer und päpstlicher Thesaurar, bestätigt die Zahlung der Annaten (Ertrag des ersten Jahres) der Pfarre St. Georgen am Zammelsberg in der Höhe von 40 Gulden.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-21-1
Date: 1462-08-20
AbstractAbt Konrad von Viktring teilt dem Propst und dem Kapitel zu Gurk die Entscheidung Papst Pius II. bezüglich der jährlichen Pension des Priesters Christian de Reddin aus den Einkünften der Pfarre Zammelsberg mit.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 17-3-A
Date: 1462-08-24
AbstractNikolaus Zawner, ältester Chorherr, und das Kapitel zu Straßburg verleihen kaufrechtlich dem Stefan Ledisch und dessen Frau zwei Güter zu Dulach in der Zweinitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 17-3-C
Date: 1463-02-04
AbstractNiclas von Liechtenstein, Oberster Kämmerer und Marschall in Kärnten, verleiht kaufrechtlich dem Christan Rewtter in Ingolsthal und dessen Frau zwei Huben, die Fleischhackerin und die Rewtterin genannt.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Steuerberg 3
Date: 1463-09-21
AbstractBarthlme Haylekker verleiht kaufrechtlich dem Aswolt Urian im Kray ein Gut im Kray, das der Kirche St. Johann zu Steuerberg zinsbar ist.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-12
Date: 1463-10-23
AbstractJörg Moshaimer, Bürger und Bäcker zu St. Veit an der Glan, und dessen Frau Ursula verkaufen dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk Haus, Hof und Garten in der Stadt St. Veit an der Glan.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 19-5-N
Date: 1464-11-10
AbstractBischof Ulrich zu Gurk verleiht dem Simon, Sohn des Pernhart in der Eben, einen Hof zu Palten an der Eben zu Lehen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: X-10
Date: 1465-03-12
AbstractJörg Ungnad zu Sonnegg präsentiert dem Propst Lorenz zu Gurk nach dem Abgang des Pfarrers Wolfgang von der Pfarre Gradenegg für diese vakante Pfarre den Dominikanerpater Albrecht Sewss und bittet um dessen Bestätigung.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: o. Sign. 28
Date: 1466-01-31
AbstractDie Kardinäle Guillermus von Ostia, Berandus tit. ste. Sabine und Franciscus tit. sti. Eustachii als päpstliche Kommissare für die Heiligsprechung Hemmas von Gurk bestellen die Bischöfe zu Seckau und Laibach sowie die Äbte zu St. Lambrecht und Viktring zu Subdelegierten für die Führung des Prozesses und erteilen genaue Anweisungen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-13
Date: 1466-02-21
AbstractBalthasar Mordax von Pach und dessen Frau Katharina verkaufen zwei freieigene Huben am Stein unter Gradenegg dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 17-3-B
Date: 1466-06-27
AbstractBischof Ulrich zu Gurk verleiht kaufrechtlich dem Niklas an der Wiesen und dessen Frau Ursula eine Weide, genannt der Kaltenprunn ob St. Jakob in der Laßnitz, die vorher Hans am Schaflehen innehatte.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: o. Sign. 35
Date: 1466-07-31
AbstractDie Bischöfe Georg zu Seckau und Sigismund zu Laibach und die Äbte Johannes zu St. Lambrecht und Gerhard zu Viktring zitieren als subdelegierte Richter die Zeugen für das Heiligsprechungsverfahren der seligen Gräfin und Stifterin Hemma von Gurk für die Tage nach dem 25. August 1466 in die Propstei zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2-1-12
Date: 1466-12-15
AbstractKaiser Friedrich bestätigt dem Bischof Ulrich zu Gurk die Privilegien des Bistums Gurk und befiehlt, daß die Bischöfe zu Gurk als Reichsfürsten gehalten werden und vom Empfang der Lehen befreit sein sollen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-15
Date: 1467-03-23
AbstractAchaz, Sagrer-Knecht zu Gurk, verkauft seinen freieigenen Acker zu Reichenhaus dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-14
Date: 1467-04-02
AbstractDorothea Resch und deren Tochter Anna verkaufen ihre beiden freieigenen Huben zu Kritschach dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-16
Date: 1468-05-09
AbstractJörg von Edling auf dem Zammelsberg, Sohn des Niklas, und dessen Frau Katharina verkaufen ihre freieigene Hofstatt zu Edling im Dorf auf dem Zammelsberg dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: o. Sign. 37
Date: 1468-06-30
AbstractPapst Paul II. setzt Kaiser Friedrich III. vom Aufschub des Kanonisationsprozesses für Hemma von Gurk in Kenntnis.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 1468-09-29
AbstractDorothea, Frau des Gandolf zu Himmelberg, verkauft ihr freies Eigen, einen Anger zu Palten ob der Steinbrücke, der Kirche St. Johann beim Spital zu Gurk und deren Zechmeister Lienhart zu Albern.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15-2-T
Date: 1468-11-11
AbstractPropst Lorenz verleiht burgrechtlich dem Mesner Ulrich zu Gurk und dessen Frau Margareth genannte Güter.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 87-5-8
Date: 1469-05-18
AbstractBischof Ulrich zu Gurk leiht von seinem Pfleger zu Landsberg, Paul Eibeswalder, 700 ungarische und Dukaten-Gulden für den Kauf der Feste Rastenfeld von Wilhelm von Perneck.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-17
Date: 1469-06-11
AbstractNiclas Peck und Mathias Jurtsitz, beide Bürger zu St. Veit an der Glan und Kirchenmeister der Pfarre St. Veit, verkaufen dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk zwei freieigene Huben zu Gradenegg.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-18
Date: 1470-04-05
AbstractHans, Sohn des Jakob Mautner zu Weitensfeld, verkauft dem Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk zwei Joch im Oberen Feld bei der Granglitz zu Weitensfeld.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: o. Sign. 89
Date: 1470-09-20
AbstractDr. Alexius Tumar, Kanonikus und Offizial der Kirche zu Passau in Wien, verkündet das Schreiben des päpstlichen Legaten am Kaiserhof, Bischof Laurentius von Ferrara, ddo 1470-09-10, Ravennna, mit der Aufhebung des Interdiktes für die Pfarre Hartberg und beauftragt den Priester Achacius Schongrunter mit der Ausübung der priesterlichen Pflichten ebendort.

Images1
Full textyes
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-25
Date: 1471-01-16
AbstractDas Kapitel zu Gurk bittet Papst Paul II., dem zum Bischof von Gurk ernannten Propst Laurenz Freiberger die Propstei Gurk auf sechs Jahre zu belassen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2-2-1
Date: 1471-02-28
AbstractKaiser Friedrich befreit das Domstift zu Gurk auf zwei Jahre von den Abgaben des Silberbergwerks in der Zweinitz.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: M-42
Date: 1471-03-02
AbstractDie Bischöfe Guillelmus zu Ostia, Latinus zu Tusculum, Philippus Albanensis, Angelus zum Hl. Kreuz in Jerusalem, Jacobus tit. sti. Chrysogoni, Marcus tit. sti. Marci, Oliverius tit. sanctorum Petri et Marcellini, Franciscus tit. sti. Petri ad Vincula, Rodericus tit. sti. Nicolai in carcere Tulliano, Franciscus tit. sti Eustachii, Franciscus tit. stae. Mariae Novae, Theodorus tit. sti. Theodori verleihen den Besuchern der Kathedralkirche zu Gurk unter genannten Bedingungen einen Ablaß von 100 Tagen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: H-42
Date: 1471-03-21
AbstractWenzel Freyberger übergibt dem Propst Lorenz, Dekan Wilhelm und dem Kapitel zu Gurk einen Teil Wiesmahd, Holz und Weide im Klingbach, den sein verstorbener Bruder Sigmund Freyberger von Wolfgang Tamberger erkauft hat, als Stiftungsgut für einen Jahrtag.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Zweinitz9
Date: 1471-05-28
AbstractMichel Neumann, Bürger zu Weitensfeld, verkauft eine genannte freieigene Wiese an der Strugen unter Weitensfeld der Kirche St. Gilgen in der Zweinitz (Zechleute Wilhelm unter Salzen, Hans Petzkar) um 52 Pfund Pfennig.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 17-3-O
Date: 1472-02-03
AbstractHans Payr, Bürger zu Knittelfeld, verkauft kaufrechtlich dem Lukas Oberfelder und dessen Frau Dorothea den Metschach-Hof zu Trofaiach samt dem Holz im Longktal.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1462 - 1471next >