useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondDKA Urkundenreihe
Fonds > AT-ADG > AGDK
< previousCharters1454 - 1462next >
Charter: M-40
Date: 1454-01-20
AbstractBischof Ulrich zu Gurk, Generalvikar der Erzdiözese Salzburg, verleiht den Besuchern der Kathedrale zu Gurk unter genannten Bedingungen einen Ablaß von 40 Tagen bzw. darüber hinaus einen weiteren Ablaß von 20 Tagen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 75-A-15
Date: 1454-02-24
AbstractJann von Kraig, oberster Truchses in Kärnten, verzichtet für sich, seinen Sohn Konrad und seinen Vetter Wolfgang nach dem Ableben auf genanntes jährliches Getreide zugunsten des Propstes Johann und des Kapitels zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-17
Date: 1454-05-28
AbstractPapst Nikolaus V. teilt dem Erzbischof zu Salzburg mit, daß die Gurker Chorherren künftig nach der gleichen Regel wie die Salzburger Kanoniker leben.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15-2-R
Date: 1455-03-12
AbstractPropst Johann, Dekan Hans und das Kapitel zu Gurk verleihen burgrechtlich dem Ruprecht und dessen Frau Anna eine Hube am Kuster.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 9-3-7
Date: 1455-03-15
AbstractHans Staudacher, Pfleger zu Grades, und dessen Frau Margret vertauschen ihr Gut zu Zäsnigk unter dem Hof, genannt der Grades, mit Propst Johann, Dekan Hans und dem Kapitel zu Gurk gegen ein Gut zu Nieder-Nußberg.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: D-123
Date: 1455-05-04
AbstractBischof Ulrich zu Gurk bestätigt dem Propst Johann, Dekan und Kapitel zu Gurk die Privilegien, Rechte und Besitzungen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: H-41
Date: 1455-05-08
AbstractDekan Johannes, Plebanus Wilhelm ###ersfelder, Witold, Georg Puchler, Georg Wuchrer, Johannes Mosburger, Wilhelm Pucher, Laurentius Freiberger und das Kapitel zu Gurk bestätigen die Stiftung des Propstes Johann Hinderkircher zu Gurk und die daraus entspringenden Verbindlichkeiten.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 85-10-2
Date: 1455-09-15
AbstractBischof Ulrich zu Gurk gewährt dem Propst Johann, Dekan Johann und dem Kapitel zu Gurk für die Abtretung der Kirche St. Lorenzen bei Fletz (am Steinfeld), die dem Bistum Gurk einverleibt wird, jährlich 13 Pfund Pfennig aus dem bistümlichen Zweinitz-Amt.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 35-1-19
Date: 1455-09-23
AbstractAndre von Zirknitz verkauft dem Propst Johann Hinderkircher, Dekan Johann und dem Kapitel zu Gurk einen Weingarten zu Presseck.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15-2-Q
Date: 1455-09-29
AbstractPropst Johann, Dekan Hans und das Kapitel zu Gurk verleihen burgrechtlich dem Lurenz Schuster, Bürger zu Weitensfeld, und dessen Frau Agnes das Gut unter der Pfarr ob Weitensfeld.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 84-2-10
Date: 1455-10-30
AbstractBischof Ulrich zu Gurk bestätigt die von Bischof Johann zu Gurk und Propst Johann und dem Kapitel zu Gurk getroffenen Übereinkünfte wegen der Gerichte zu Gurk und Weitensfeld.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2-1-9
Date: 1455-10-30
AbstractKaiser Friedrich bestätigt die Privilegien des Domstiftes zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15-2-S
Date: 1457-05-12
AbstractPropst Johann, Dekan Hans und das Kapitel zu Gurk verleihen burgrechtlich dem Andreas am Rainsperg und dessen Frau Katharina das Gut an der Öden.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Altenmarkt7
Date: 1457-08-10
AbstractValentin Stangl und dessen Bruder Albero verkaufen ihre genannte Wiese an dem Rain unter (dem) Dorf der Kirche zu Altenmarkt um 13 Pfund Pfennig.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 84-2-11
Date: 1457-10-03
AbstractBischof Ulrich zu Gurk bestätigt die Einwilligung des Propstes und des Kapitels zu Gurk für die Versetzung von Gütern und Ämtern, um die Forderungen des Jan Widowitz, Hauptmann des Königs Ladislaus und Ban in den windischen Landen, zu erfüllen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 84-2-12
Date: 1457-10-04
AbstractBischof Ulrich zu Gurk nimmt mit Einwilligung des Propstes Johann, Dekans Hans und des Kapitels zu Gurk 300 Pfund Pfennig für die Erbauung der Kapelle St. Wolfgang am Grades auf.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-9
Date: 1457-11-07
AbstractJörg Püchler verkauft seine freieigene Wiese unter Püchlern bei der Glan dem Propst Johann und dem Kapitel zu Gurk.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 9-3-7-1
Date: 1458-06-05
AbstractSigmund Kreutzer, Verweser der Hauptmannschaft in Kärnten, befiehlt dem Propst Johann zu Gurk, dem Hans Staudacher Recht zu schaffen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-10
Date: 1458-07-08
AbstractJörg Puchler verkauft eine freieigene Wiese, genannt in der Prartern, dem Propst Johann und dem Kapitel zu Gurk um 46 Pfund Wiener Pfennig.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5-7-11
Date: 1458-11-11
AbstractAndreas Hailegger und dessen Frau Ursula verkaufen genannte freieigene Güter in Nieder-Gradenegg dem Propst Johann und dem Kapitel zu Gurk um 27 Pfund Pfennig.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Q-10
Date: 1459-05-05
AbstractDas Kapitel zu Gurk (Dekan Johannes und die Kanoniker Witold, Georg Pichler, Georg Wuchrer, Johannes Moswurger und Wilhelm ...) wählt Lorenz Freiberger zum Propst.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Q-9
Date: 1459-05-12
AbstractBischof Ulrich zu Gurk teilt seinem Commissar in spiritualibus und Rektor der Pfarrkirche St. Stefan am Krappfeld die Bestätigung der Wahl des Lorenz Freiberger zum Propst des Kapitels zu Gurk mit.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Q-11
Date: 1459-05-12
AbstractBischof Ulrich zu Gurk, Generalvikar der Erzdiözese Salzburg und Kanzler, bestätigt die Wahl des Lorenz Freiberger zum Propst des Kapitels zu Gurk nach dem Tod des Propstes Johann Hinderkircher.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: M-41
Date: 1459-05-15
AbstractJohannes, Kardinaldiakon zu S. Angelo, Legat des Hl. Stuhles in Germanien, Ungarn und in den den Türken unterstehenden Ländern, verleiht den Besuchern der Kathedrale zu Gurk unter genannten Bedingungen einen Ablaß von 100 Tagen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 19-5-M
Date: 1460-02-18
AbstractBischof Ulrich zu Gurk verleiht dem Hans Herbersteiner und dessen Brüdern Anton, Friedrich und Erhart genannte Güter zu Lehen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: Weitensfeld14
Date: 1460-05-01
AbstractPropst Lorenz, Dekan Johann und das Kapitel zu Gurk entscheiden im Streit zwischen dem Pfarrer Wolfgang Purgleutter in Altenmarkt und dem Richter und den Bürgern im Markt zu Weitensfeld über die Spendung der Sakramente und den Gottesdienst.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 109-C-5
Date: 1460-06-06
AbstractMert von Teuffenpach verzichtet zugunsten von Propst Lorenz und dem Kapitel zu Gurk auf den Vogt- und den Öd.-Hafer im domstiftlichen Amt bei der Mur zu St. Ruprecht (unter Stadl).

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2-1-11
Date: 1460-12-15
AbstractKaiser Friedrich befreit die Bischöfe zu Gurk vor dem persönlichen Erscheinen vor der Landschranne und gesteht deren Vertretung durch Anwälte zu.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: D-113-1
Date: 1461-05-18
AbstractBischof Johannes zu Gurk bestätigt dem Propst und dem Kapitel zu Gurk die testamentarische Schenkung der Einkünfte des Hofes in Aich durch Peter Chlam.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: X-9
Date: 1462-01-31
AbstractBischof Ulrich zu Gurk bittet den Propst zu Gurk um die Erlaubnis, die der Mensa des Gurker Kapitels inkorporierte Pfarre St. Lorenzen in Vlätz mit dem Kapitel gegen die der bischöflichen Mensa inkorporierte Pfarre St. Georgen am Zammelsberg vertauschen zu dürfen.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: A-23
Date: 1462-04-06
AbstractPapst Pius II. gewährt dem Priester Christian de Reddin nach dessen Resignation von der Pfarre Zammelsberg eine jährliche Pension von 28 Dukaten aus den Einkünften dieser Pfarre.

Images1
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1454 - 1462next >