useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Illuminierte Urkunden 1425-01-26_Nantes
Signature: 1425-01-26_Nantes
Zoom image:
Add bookmark
1425-01-26, Rom
Papst Martin V. erteilt Dispens in Bezug auf die Hochzeit von König Ludwig von Sizilien (Louis de Sicile) mit Prinzessin Isabelle, Tochter von Herzog Johann der Bretagne (Jean de Bretagne).

Bulle de dispense accordée par le pape Martin V pour le mariage de Louis roi de Sicile et d'Isabelle de Bretagne fille du duc Jean.
Source Regest:  FWF Projekt P 26706-G21 "Illuminierte Urkunden"
Bearbeitungsstand: HOCH
 


Current repository
Nantes, Archives départementales de Loire-Atlantique, E 37-8

    Graphics: 
    x
    • Materielle Beschreibung: 
      Littera cum filo serico mit Papstnamen in Zierschrift, die Lombarden-Formen verfremdet, vergrösserter Initiale M(artinus) mit üppigen Aussparungen, mit überreich cadellenartig verzierten Schäften der langen "s" in der ersten Zeile und graphischen Fortsätzen bei der Initiale und vor allem über der Zierschrift. Der mittlere Schaft des "M" mit Aussparung einer gekrönten Säule, die auf die Familie Martins Bezug nimmt, der aus dem Hause Colonna stammte, sowie mit ausgesparten Lilien für Ludwig von Sizilien und dem ausgesparten Hermelin für die Bretagne für die Braut. Der Skriptorenvermerk auf der Plica mit Proto-Cadelluren wie bei den Schäften der langen "s".
    • Stil und Einordnung: 
      Die Säule im Schaft nimmt auf die Familie Martins Bezug, der aus dem Hause Colonna stammt. Zusätzlich zu diesem gelegentlich auftretenden Motiv (siehe bei 1417 November 21) sind hier die beiden unzial gebogenen Seitenteile des M links mit den französischen Lilien bestreut und rechts mit dem bretonischen Hermilin bedeckt. Währned die Littera von 1417 deutlich abweicht, finden sich viele Parallelen bei einem anderen ebenfalls in Nantes bewahrten Stück (1424 März 23), das jedoch von Guilelmus de Callio mundiert wurde und nicht wie die hier vorliegende Urkunde von Johannes Symonis (Skriptorenvermerk auf der Plica).

      Dieser Vermerk und die Schäfte der langen "s" in der ersten Zeile sind mit bemerkenswertem Reichtum gestaltet, der ein Formenvokabular vorwegnimmt, das dann als "Cadellures" bekannt wird und Zierformen sowohl im Bereich des Urkundenwesens als auch der (Musik-)Handschriften prägen wird. Ob der hier tätige Skriptor, Johannes Symonis, der auch eine Karriere als Sänger und Komponist aufzuweisen hat (siehe unten), dabei eine prägende Rolle gespielt haben könnte, ob er vielleicht aus dem nordfranzösisch-flandrischen Raum stammen könnte (wie die Provenienz vermuten lassen könnte), muss noch untersucht werden.

      Dass er kreatives Potential aufweist machen die Tatsache, dass das die graphischen Fortsätze (Linienranken / Filigran) über der Zierschrift des Papstnamens in das Umfeld ausgreift und auch dass diese - (erstmals?) in der päpstlichen Kanzlei - Eichelformen zeigen (dieses Motiv sehr ähnlich bereits zwei Monate später [1425 März 26] beim Skriptor Bartholomeus de Puteo). Da dieser dieses Motiv 1428 Mai 28 wiederholt, mag einiges dafür sprechen, in diesem Skriptor den Inventor dieses Motives in der päpstlichen Kanzlei zu vermuten.
    • Martin Roland
    x

    Comment

    Scriptor: Jo. Symonis.
    Iohannes Symonis wird von Frenz, Conspectus: https://www.phil.uni-passau.de/fileadmin/dokumente/fakultaeten/phil/lehrstuehle/frenz/RORC/littera_I.pdf, erwähnt und ist von 1410 bis 1428 nachweisbar.
    In der Sammlung "Illuminierte Urkunden" siehe auch bei 1424 März 12 (dort weitere Informationen, unter anderem zu seiner Kariere als Musiker [Sänger und Komponist]).
    Places
    • Bretagne
      • Type: Region
    • Frankreich
      • Type: Region
    • Italien (Kurie)
      • Type: Region
    • Rom
      • Type: Ausstellungsort
    Persons
    • Herzog Johann der Bretagne
      • Isabelle de Bretagne
        • König Ludwig von Sizilien
          • Papst Martin V.
            Keywords
            • Illuminated Charters: Niveaus:
              • N2: Penwork(Fleuronnée)
              • N1: historiated
              • N2: Display script (with decorative character)
              • N2: Initials
            x
            There are no annotations available for this image!
            The annotation you selected is not linked to a markup element!
            Related to:
            Content:
            Additional Description:
            A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.