useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden (1278-1855) U 21
Signature: U 21
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1310 April 10
Äbtissin Chvnigvnd und der Konvent von „sant Ciaren an dem anger ze Mvniche" beurkunden die Verpflichtung, aus Heinrich des Slechdorfaers und seiner Hfr Jvete Haus nach deren beider Tod ½ lb. Pf. Ewiggeld am Martinstag reichen zu müssen, das für verschiedene Zwecke verwendet werden soll, um des Slechdorfaers und seiner Hfr im Gebete zu gedenken. Zu Lebzeiten der Stifter soll das Kloster 12 Pf. Ewiggeld reichen; bei Versäumnis doppelter Zins an die Augustiner-Brüder. Rückkaufsrecht zu 8 lb. Pf. vereinbart, um die die Kirchpröpste ein Ewiggeld kaufen müssen. Haus: gelegen bei „den minnern brVodern" [Vermerk 17. Jh. auf dem Rücken angeheftet „in der Schwäbinger gassen"]. Verwendung: 50 Pf. in das Spital zu M für die Dürftigen in die Siechstube, 20 Pf. für das Licht bei St. P., 15 Pf. für den Pfarrer und seine Gesellen, 20 Pf. in das Licht der Pfarrkirche UlFr., 15 Pf. für den dortigen Pfarrer und seine Gesellen bzw. zu Lebzeiten der Stifter je 4 Pf. für das Spital, für St. P. und UlFr.  

orig.

  • Seal2 S fehlen.
  • Material: Perg.
    • Graphics: 
      x

      Original dating clauseGegeben des naehsten vreitages vor dem palmentage.

      Editions
      • Druck: MB 19 Nr. 8.


      Languagedt.
       
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.