useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Hauptarchiv - Urkunden (1177 -1526) 767
Fonds > AT-WStLA > HAUrk > 767
Signature: 767
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1369 XI 19, Wien
Stephan, hern Jacobs Schreiber des Chetner, des rates der stat ze Wienn, beurkundet seinen letzten Willen. Er schafft:
1. seinem Herrn Jacoben dem Chetner seinen Weingarten in dem Mitternperg, des ein jeuch an ein sechstail ist, für 70 lb dn., wovon ihm 40 lb dn. frei verbleiben sollen, während er 30 lb dn. zu den ausständigen Geldern des Erblassers legen solle.
2. Von diesen 30 lb dn. und den ausständigen Geldern soll Jacob der Chetner geben:
a) hern Albrechten, des Dratlaufs chapellan, 10 lb dn.,
b) den Freunden des Erblassers an der Mandlich 2 lb dn.,
c) dem pharrer ze Piestnikch 1 lb dn.,
d) den bei S. Stephan an einem Tage Messe lesenden Priestern je 4 dn.,
e) den herren gen Maurbach umb visch 1 lb dn.,
f) hern Thoman hinz sand Ruedprecht 1 lb dn.,
g) dem Bruder des Erblassers und seinen Kindern 2 lb dn., ferner einen graben mantel, einen graben rock von maistriel, eine gugel, die zwivach, di leichter;
h) dem Vaterbruder des Erblassers, dem wagner ze Piestnikch, 1 lb dn., eine joppen und einen plaben seidlein. Ferner schafft er:
3. des von Tirna chapellan, hern Jansen, seine Bibel, hern Jansen bei der Himelparten [Seite 184] sein puech, das die ewangeli der vier ewangelisten sagt;
4. hern Hilpranten
seinen guten mantel;
5. seinem weinzierl Ulreichen von Stêtz, gesessen ze Alsse, seinen Weingarten ze Alsse, des ain drittail eins jeuchs ist;
6. was nach Ausfolgung der Legate übrigbleibt, soll Jacob der Chettner in das Bürgerspital zu Wien geben.
Source Regest: Quellen zur Geschichte der Stadt Wien, Bd. II/1, Nr. 767
 


Current repository
Wiener Stadt- und Landesarchiv

  • SealDrei anhangende Siegel, 1. beschädigt, 2. spitzoval.Besiegelt mit den Siegeln: 1. hern Jacobs von Sand Lienhard, 2. hern Albrechts, des Dratlaufs chapellan, 3. des Wiener Bürgers hern Jansen des Phuntimaschen.
    • Graphics: 
      x

      Comment

       Kaplan der TirnaStiftung an die Priester von St. Stephan

      Original dating clauseze Wienn, des nasten mantags vor der heiligen junchfrowen sand Kathrein tag.

      Editions
      • Camesina, Regesten 8 no 27 Regest.
      • Centralblatt für Bibliothekswesen 13, 87 Regest.
      Places
      • Wien
         
        Keywords
        • General: 
          • Kaplan der Tirna
          • Stiftung an die Priester von St. Stephan
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.