useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondBezau, Pfarrarchiv
< previousCharters1526 - 1744
Charter: 1a
Date: 25. Februar 1526
AbstractUrfehde Peter Ritters zu Schwarzenberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 1
Date: 12. Oktober 1540
AbstractAuf dem Ehaftgericht in Andelsbuch erscheinen die Nachbarn zu den Greben und jene, die teilhaben an dieser Hub, und bringen vor, dass in ihrer Hub im Kelberloch ein Waldstück liege, genannt die Grebenruns. Niemand wisse, woher es komme, und immer seien darum Streitigkeiten gewesen. Sie hätten sich nun entschlossen, gegen bestimmte Jahrtage und Vorbehalte, dieses Holz halb der Pfründe, halb den Heiligen zu schenken.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 2
Date: 22. April 1623
AbstractEs wird beurkundet, dass die Gemeinde zu Bezau ihren Kalkofen und das Mesnerhaus mit Erlaubnis des Pfarrers Magister Michael Muxel auf das Pfründgut gestellt haben. Dagegen ist von der Gemeinde der Pfründe ein "Götz auf dem Wildmess" gekauft worden, die aber der Pfarrer baulich in Ehren halten soll. Weiters gibt die Gemeinde ein Stücklein Gut "in der Würe in den Bömen am Greben gelegen". Dafür soll die Pfründe an die obgenannten zwei Hofstätten keinen Anspruch mehr haben. Es werden dann weiter noch die Leistungen des Mesners aufgeführt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 3
Date: 19. Januar 1633
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Johannes von Konstanz erlaubt die Errichtung der Rosenkranz-Bruderschaft in Bezau unter den im Transfix enthaltenen Bedingungen, welche schon im Jahr 1631, Februar 6, anlässlich der Einführung der Bruderschaft von Jakob Metzler, Landammann, Joss Greber, Altlandammann, Michel Muxel, Pfarrer, und Jakob Feurstein, Landschreiber, durch Unterschrift und Siegel zu halten versprechen wurden.

Images0
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 4
Date: 7. Juli 1678
AbstractDr. Christoph Meindl S. J., Rektor der Universität in Dillingen, stellt dem Magister Wolfgang Greber aus Bezau ein Diplom aus.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 6
Date: 23. Januar 1688
AbstractSchiedsspruch des Offizialats zwischen den Pfarrherrn, der Gemeinde und den Pfarrkindern zu Egg einerseits und denen zu Bezau andererseits wegen der Ansprüche der Egger an die Bezauer in Egg und wegen der Rechte am Fischbach zu Bezau.

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 7
Date: 14. März 1688
AbstractDer Generalvikar von Konstanz konfirmiert die Bruderschaft zu Ehren der hl. Jungfrau Maria und aller Heiligen, die schon im Jahre 1604 in Bezau eingeführt wurde. In neun Punkten sind die Statuten aufgeführt

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 8
Date: 8. November 1689
AbstractPapst Alexander VIII. verleiht der Bruderschaft zu Ehren der hl. Jungfrau Maria und aller Heiligen zu Bezau bestimmte Ablässe.

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 9
Date: 18. September 1691
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Marquard Rudolph von Konstanz verlegt die vor undenklichen Zeiten in Bezau eingeführte Übung, die Abende von fünf Liebfrauenfesten zu halten und zu feiern, auf die Vorabende der zwei Liebfrauenfeste Mariä Opferung und Heimsuchung, weil die freiwillig aufgenommene Übung nicht mehr eingehalten wird und weil sich viele an die vorgenannten Feierabende nicht kehrten, sondern ihrer Arbeit nachgingen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 5
Date: 5. September 1693
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Marquard Rudolph von Konstanz konfirmiert und approbiert das inserierte Testament des Georgius Schwarz, Kämmerer und Pfarrherr zu Eriskirch, mit seinen zwei Geschwistern Jodok und Barbara Schwarz; Eriskirch, 1681 Oktober 10.

Images7
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 10
Date: 24. Oktober 1693
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Marquard Rudolph von Konstanz gibt seine Einwilligung zum Vergleich wegen der Zehentstreitigkeiten zwischen Pfarrer und Gemeinde zu Bezau, den die Parteien am 22. September 1693 schlossen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 11
Date: 10. März 1699
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Marquard Rudolph von Konstanz konfirmiert und approbiert die in Bezau zu Ehren Gottes und zum Troste der Armen Seelen unter dem Titel Jesus, Maria und Josef errichtete Bruderschaft. In drei Punkten sind Zweck und Satzungen aufgeführt.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 12
Date: 25. Mai 1699
AbstractDer Generalvikar des Bischofs Marquard Rudolph von Konstanz konfirmiert die Bruderschaft Jesus, Maria und Joseph in Bezau und bestimmt als Titelfest das Fest der Beschneidung des Herrn (vergleiche Urkunde von 1699 März 10)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 13
Date: 16. März 1718
AbstractJohann Josef Rudolphi, Pfalzgraf und Stadtschreiber zu Bregenz, setzt den unehelich geborenen Joseph Rüscher von Bizau in den Stand der ehelich Geborenen.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 14
Date: 26. August 1741
AbstractPapst Benedikt XIV. erteilt Johann Thomas Rhomberg die Lizenz, sich von einem beliebigen Bischof die Weihen geben zu lassen unter der Bedingung, dass er einen Tischtitel besitzt, den er nicht veräußern darf.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Charter: 15
Date: 16. Januar 1744
AbstractPapst Benedikt XIV. verleiht den Gläubigen, die am Feste der Kreuzerhöhung die Kirche des hl. Bekenners Jodok in Bezau besuchen und die vorgeschriebenen Gebete verrichten, einen vollkommen Ablass. Die Verleihung gilt für sieben Jahre.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
< previousCharters1526 - 1744