useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Collection: Cassel, Johann Philipp: Privilegia und Handlungsfreiheiten Lissabon, 1771 (Google data)
Cassel, Johann Philipp: Privilegia und Handlungsfreiheiten, welche die Könige von Portugal ehedem den deutschen Kaufleuten zu Lissabon ertheilet haben, Bremen: Jani u. Meier, 1771

Im Rahmen einer Kooperation mit der Firma Google wurde im Jahr 2012 von der HKI Köln dieses gedruckte Urkundenbuch für die Aufnahme in Monasterium.net automatisch aufbereitet. Bitte beachten sie, dass die Daten dieser Sammlung auf einem automatischen Texterkennungs-Verfahren (OCR) beruhen, das nicht immer den Standard einer menschlichen Transkription erreicht. Ebenso sind die Ergebnisse der automatischen Gliederung der Texte nicht immer zufriedenstellend. Dem kollaborativen Ideal von Monasterium.net folgend bitten wir die Benutzer darum, die nicht immer befriedigende Qualität zu entschuldigen und an der Verbesserung der Daten mitzuarbeiten.


VOORREDE


Der Handel der Deutschen überhaupt, und besonders auch einiger Augspurger in Portugal im 15ten uud 16ten Jahrhundert, wie sie daselbst eine Niederlage aufgerichtet, ansehnliche Handlungsfreiheiten zugleich mit dem Bürgerrechte in der Haupt-und Residenzstadt Lissabon erlanget ist eine Sache, welche denen, die von der Handlung (*) weitlauftig geschrieben, bisher ganz unbekannt geblieben. Ich habe es deswegen nicht für ungcfügt gehalten, bei jezzigcr Gelegenheit, diesen alten Zweig der Handlung, durch einige, so viel ich weiß, noch ungcdruckte Urkunden aufzuklären, und naher bekannt zu ma­ chen. Sie sind ohnzweifel zu der Zeit, da die Könige sie gaben, gleich, darauf aus der Portugiesischen Sprache übersezzet »vorden.


(*) S. ioh Marquardi de lure Mercatorum et commerciorum fingulari, L IV Francof. 1662. fol. wo viele merlwürdisse Hailo« lungsiplivilegia besonders die, welche der deutschen Hansa gegeben worden, mit ihren Urkunden zu lesen sind. u. a. m.