useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden (1278-1855) U 30
Signature: U 30
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1352 Januar 1, Freising
Albrecht, erwählter und bestätigter Bischof von Freising, Dekan Erhard und das Domkapitel bestätigen eine Meßstiftung des Heinrich Růdolffi, gen. an dem Anger, BzM, in der von diesem neu errichteten Kapelle in der Pfarrkirche St. P. Zustimmung des Konrad, Dekans und Rektors von St. P. Vorbehalt des Patronatsrechts durch den Stifter, Präsentation durch den Ältesten der Stifterfamilie. Messe zur Zeit des 1. Läutens zur öffentlichen Messe in St. P. auf dem Stifteraltar durch den Vikar, wofür dieser die Opfergaben auf dem gen. Altar genießt, mit Ausnahme von 7 Festen Weihnachten — 3 Messen —, Ostern, Pfingsten, Mariae Himmelfahrt, Allerheiligen, Thomas und Jahrtag der Altarweihe), an denen er die portio canonica entrichten muß. An Allerseelen darf er wie der Hauskaplan des Dekans die Opfergaben vor dem Altar zur eigenen Verwendung einsammeln. Der Stifter verzichtet auf jedes Vogteirecht über die Stiftungsgüter seitens seiner Familie, ferner verspricht er, das Patronatsrecht nie an andere als das Domkapitel von Freising zu übertragen; Kaplan ist verpflichtet zur Teilnahme an der öffentlichen Messe und Vesper und (an den hohen Festen) an der Mette in St. P. An den Festen, an denen dem Dekan die portio canonica gereicht wird, auf Wunsch des Kaplans nachmittags eine feierliche Prozession mit Chor zum gen. Altar. Die Gesellen des Dekans brauchen auf diesem Altar keine Messe zu lesen, weil der Stifter den Dekan mit einem Pfund aus den jährl. Erträgnissen als Ersatz für die Opfer und Leistungen entschädigt hat. Stiftungsgüter: 1 Hof in Farchach (Vorchach) beim Würmsee (Wirmsee) neben der Kirche zu Aufkirchen, 1 Hof in Ramersdorf (Raemoltzdarf), 1 Hube und 1 Gut zu Denning (Daeningen), 1 Schwaige (vaccaria) zu „Applein auf der Swayg", 2 Joch (jugera) auf dem Feld der Sentlinger, das Kaplan-Wohnhaus neben dem Bad (walneum) des Magisters Joan, ½ lb. Pf. Zins aus daran gebautem Haus. Ferner verspricht der Stifter unter Eid, um 60 lb. Pf. größere Güter für die Kapelle zu kaufen, ebenso 2 lb. Pf. jährl. Zins für Bestreitung der Öl- und Wachsbeleuchtung dieser Kapelle, die die Pfarrkirche zu zahlen habe.  

orig.

  • SigillantS 1: A; S 2: Domkapitel; S 3: Konrad, Dekan bei St. P.; S 4: Heinrich an dem Anger, BzM.
  • Seal4 S fehlen.S 1: A; S 2: Domkapitel; S 3: Konrad, Dekan bei St. P.; S 4: Heinrich an dem Anger, BzM.
  • Material: Perg.
    • Graphics: 
      x

      Original dating clauseDatum et actum Frisinge in die circumcisionis Domini.

      Editions
      • Druck: MB 19 Nr. 20.


      Languagelat.
      Places
      • Freising
         
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.