useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Chartularium Sangallense 11 (1390-) 6776.
Signature: 6776.
no graphic available
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
25. Januar 1396, Feldkirch
Graf Albrecht von Werdenberg zu Bludenz, Vogt von Feldkirch, verkauft Eberhard von Sax dem Jungen den Hof Sennwald.  

Or.(A)
  • Current repository
  • StaatsA St.Gallen, AA2U2.

  • Seal5 Siegel, 1. 3,4 cm, (Vierpass), +S’.COIS. ALB’TI.DE.WE. . .ENBERG.IVNIORIS; 2. besch., wie 2. in Nr.6518; 3. besch., wie 2. in Nr.6520; 4. besch., Abb.769; 5. 3 cm, +S’.VOLRICH.DEC.GEMVINDE. . .
  • Material: Pg.47/30,5 cm.
    • notes extra sigillum
      • Rückvermerk (15.Jh.): Ein koffbrieff vmb den hoff im Senwald, den juncker Eberhart von Sax erkofft hat.
    x
    Wira) grâf Albreht von Werdenberg1 herre ze Bludêntz2 zu disen ziten vogt ze Veltkilch3 bekennin vergehin vnd tugin kunt offênlich an disem brief allen den, die in sehent L alder horent lesen, das wir gesundes libes vnd mutes mit wolbedahten sinnen vnd mit guter zitlicher williger vorbetrahtunge nach rât vnser amptluten ze den tagen, do wir L es kreftênclich mit dem rehten wol getun mohten, habin geben ze kofent reht redlich aygenlich vnd ewenclich ains slehten staten kofs mit vrkunde diß briefs dem froLmen vesten Eberharten von Sax4 dem jungen vnd sinen erben, ob er enwari, vnsern aygenn hof gelegen im Sennwald5, den selben vnsern hof mit luten mit guten mit zinsen mit sturan mit tagwann mit diensten mit vallen mit gelasden mit zwingen mit bannen mit frôwan vnd mannen knaban vnd tohtran jungen vnd alten mit vnser aygenn frôwen Kathrinen Helwêrun von Muran6 jetzo Hansen Rudolfs vsser Hêwenowe7 elichen wirtinnen mit ir lib vnd mit ir gut och mit ackran mit wisan mit puntan mit owan mit rieten mit egerdan mit holtz mit veld mit gebom mit gestud mit wildem vnd zammem mit stokk mit stainen mit stegen mit wegen mit wassern vnd wasserflussen, wa die sind vnd in den hof gehorend, mit allen ehaftinan gerihtan gewaltsamj rehtungen fruhten nutzzen stukken vnd guten mit namen dishalb vnd enhalb Rins gelegen an bergen an ebni in tobel in tal in mosen vff buheln, so zu dem selben obgenanten hof im Sennwald vnd darin vnd ôch zu der obgedahten Kathrinen Helweren zu irem lib vnd zu irem gut horend vnd gehoren sond, wa die gelegen wie die gehaissen geschaffen vnd getân sind vnd an wes gut vnd guter su denn je langent vnd stôssent, es sye benempt oder vnbenempt besuchtz vnd vnbesuchtz vergessens vnd vnuergessens, als och wir selb vnd vnsern vordern den egeseiten hof im Sennwald vnd die obgedahten frowen vntz vff den tag, als dirr brief geben vnd diser kof beschehen ist, fur reht ledig lotig aygenn inne gehept besessen vnd genossen habin, da ôch vberal niemant nutzit abe gat vnd von aller mengklichem glich vnuerkumbert quit ledig vnd los ist. Den vnd daz alles habin wir vorgedahter graf Albreht von Werdenberg herre ze Pludentz alsus frylich vnd willenclich fur vnsselb fur all vnser erben vnd nahkomen dem obgedahten Eberharten von Sax dem jungen allen sinen erben vnd nahkomenn nah im ains vngeuarlichen redlichen iemer wernden kofs ze rehtem ewigem luterm aygenn ze kofent geben vmb sehs hundert pfunt haller vnd vmb funfftzig pfunt haller alles guter gaber vnd gnamer, dero wirb) vnd gantzlich nach allem vnserm willen erberclich vnd nutzlich von im gewert vnd bezalt sind, das es vnsselb alle vnser erben vnd nahkomenn von im von allen sinen erben vnd nahkomen hiervmb jemer billich wol benugen sol, als wir wissentlich vergehen mit dem brief. Wir habin ôch den obgenanten hof im Sennwald mit luten mit guten mit allen nutzzen vnd zugehorden vnd ôch die obgedahten frowen Kathrinen Helweren mit ir lib mit ir gut vnd mit allen zugehorungen fur vns fur all vnser erben vnd nahkomen zu sinen zu siner erben vnd nahkomen, ob er enwari, handen vnd gwalt braht vnd gekert mit vffgeben vnd mit gantzer entzihnusse aller vnser aygênschaft ehafti vnd gwaltsami besetzzens vnd entsetzens aller reht rehtungen vorder vnd ansprach vber kurtz vnd vber lang aller gewerde kuntschaft luten rodel vnd briefen nuwer vnd alter dingen, was wir selbe alle vnser erben vnd nahkomen oder jemant andre von vnsern wegen wider im selbe wider allen sinen kinden erben vnd nahkomen darvmb jemer vsgeziehen erdenken ald ervinden kundin oder mohtin vor allen gerihtan vnd an allen stetten mit worten mit werchen vnd mitt allen andern sachan suß oder so, vnd ist daz beschehen mit aller der ordenung gehugde vnd gebarden, als dirre ewig kof wol craft vnd maht haben hân vest vnd stat beliben sol nu vnd hienach an all widerred vnd jerrung, vnd sollin vnd wellin och wir selbe alle vnser erben vnd nahkomen des selben Eberharten von Sax vnd aller siner kinden erben vnd nahkomen, ob er enweri, gut gewern vnd troster sin nach gewônhait vnd nach dem rehten vmb disen slehten jemer wernden ewigen kof des obgenanten hofs imm Sennwald mit allen sinen zugehorungen vnd rehtungen benemptem vnd vnbenemptem vnd ôch der obgenanten frôwen in Hewenowe mit lib mit gut vnd aber mit allen zugehorden, als vor ist beschaiden, wa wie oder gen wem es inen jemer nôtdurftig wirt an gaistlichen vnd an weltlichen gerihtan alder wa su sin bedurffent, mit guten truwen ân aller slaht geuarde. Vnd daz diß alles wâr gantz vnd vnuerkert belibi, des ze offemm vrkunde vnd guter wernder sicherhait so habin wir vorgeschribner graf Albreht von Werdenberg herre ze Bludentz fur vnsselb vnd fur all vnser erben vnd nahkomen vnser aygenn insigel offenlich gehaissen henken an disen brief, vnd habin noch ze merer vnd besser vestunng dirr vergicht vnd dingen gar ernstlich gebetten den edeln vnsern lieben vettern graf Rudolffen von Werdenberg8, den fromen vesten Rudolffen von Emptz her Eglolfs von Emptz9 ritters saligen sune vnd die fromen wolbeschaiden vnser getruwen Oswalten von sant Johann10 vnd Vlrichen den Gmunder bûrgern ze Veltkilch, daz su alle vier in selber ane schaden ze warer wisseni vnd ze gezugnusse diß kofs vnd sache iru insigel zu dem vnsern gehenkt hand an disen brief, du selben insigel allu vieru wir obgedahten grâf Rudolf von Werdenberg, Rudolff von Emptz, Oswalt von sant Johann vnd Vlrich Gmunder burger ze Veltk(i)r(ch) durch des vorgedahten grâf Albrehtz von Werdenberg min egenanten grâf Rudolfs von Werdenberg edeln lieben vettern vnd vnsern der jetzgeschriben Rudolfs von Emptz, Oswaltz vonn sant Johann vnd Vlrich Gmunders lieben gnedigen herren vlissigen willigen vergicht vnd bette ôch ze vrkunde ze warer wisseni vnd ze gezugnusse diß vorgeschriben ewigen kofs vnd dingen doch vnsselb vnd allen vnsern erben gêntzlich vnschadlich gehênkt habin an disen brief. Der ze Veltkilch geben ward in dem genner an des lieben grossen hymelfursten vnd zwelffbotten sant Pauls tag, als er bekert ward, do man zalt von Cristes geburt druzehenhundert vnd nuntzig jar, darnach in dem sehsten jar.
    Editions
    • Druck: UB St.Gallen IV, 2106 (unvollständig).


    Notes
    a) Initiale W 2,5 cm hoch. b) Hier fehlt wohl gar o.ä. 1Albrecht III. v. Werdenberg-Heiligenberg, 1367–1418. 2Bludenz, Vorarlberg. 3Feldkirch, Vorarlberg. 4Ulrich Eberhard II. v. Sax (Hohensax, Gem. Sennwald), 1384–1414. 5Sennwald, Bez. Werdenberg. 6Mauren FL. 7Name abg. 8Rudolf I. v. Werdenberg-Heiligenberg, 1388–1419. 9Rudolf u. Eglolf v. Ems (Hohenems, Vorarlberg). 10Oswald v. (Alt)St.Johann (Bez. Obertoggenburg), 1396 † vor 1408.
    Places
    • Feldkirch
       
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.