useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Hauptarchiv - Urkunden (1177 -1526) 1438
Fonds > AT-WStLA > HAUrk > 1438
Signature: 1438
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1399 X 05, Mauerbach
* Anno nativitatis (domini) millesimo trecentesimo nonagesimo nono, indictione septima, die vero quinta mensis octobris, hora vesperorum vel quasi, gibt Leonardus Schaur, Decretorum doctor, Ratisponensis, Pataviensis et Brixinensis ecclesiarum canonicus, protunc officialis curie Pataviensis, seinen letzten Willen kund. Zu Testamentsexecutoren bestellt er seinen Blutsverwandten Fridericus de Gors, prothonotarius ducis Alberti, seinen Freund Johannes de Chranichperg, decanus et canonicus ecclesie s. Stephani Wienne, seinen Freund und Gönner Johannes Hippelsdorfer, decanus et plebanus s. Stephani super Wagrain, seinen Mitbruder Conradus, plebanus in Prukka super Muram, Salzburgensis diocesis, canonicus Pataviensis, endlich die Wiener Bürger Nicolaus Weispacher und Johannes Sellator, seinen Schwager. Er schafft:
1. die Vollendung seiner Kapelle in Mauer bach;
2. 12 sh. dn. Burgrechtgeldes zur Erhaltung eines ewigen Lichtes in derselben;
3. 12 sh. dn. Burgrechtgeldes zur Feier eines Jahrtages im Kloster Mauerbach;
4. 50 lb dn. zur Weiterführung des Baues der Kirche in Mauerbach;
5. 100 lb dn. zum Passauer Dombau;
6. seiner Schwester Dorothea und ihren Kindern sein Haus in der hinteren Bäckerstrasse und zwei Weingärten an der Chalich-[Seite 333]leitten prope Chriczendorf, welche Güter für den Fall, als die Kinder das 18. Jahr nicht erreichen sollten, der Frau nur zu Leibgeding verbleiben, nach ihrem Tode aber an das Kloster Mauerbach fallen sollen;
7. derselben seinen besten Mantel;
8. zwei Weingärten bei Perichtoldsdorf, der eine gelegen in monte dicto Viehporcz, der andere an dem Prunnerperg, genannt Rötin, seiner im Umkreise des Predigerklosters zu Wien gelegenen Kapelle;
9. 60 lb dn. für drei Messen in der Margarethenkapelle zu S. Pölten;
10. 32 lb dn. für einen von dem Prior und Convent des Klosters Melk abzuhaltenden Jahrtag;
11. 32 lb dn. für einen Jahrtag in der Pfarrkirche zu Egenburga;
12. 32 lb dn. für einen Jahrtag in seiner Pfarrkirche zu Laa;
13. derselben sein Missale und ein Messgewand ;
14. zur Handvertheilung:
a) den Armen im Spital zu Laa 10 lb dn.;
b) den Armen im Bürgerspital zu Wien 10 lb dn.;
c) den armen Frauen bei S.Hieronymus 5 lb dn.;
d) den Leprosen im Klagbaum 5 lb dn.;
e) den Leprosen bei S. Marcus 5 lb dn.;
f) den Nonnen bei S.Maria Magdalena 5 lb dn.;
15. jedem Wiener Kloster 1 lb dn. für Vigilien und Exequien;
16. die Abhaltung besonderer Exequien bei S. Stephan und in Mauerbach;
17. dem Herzog Albrecht seinen besten vergoldeten Kopf;
18. dem Bischof Georg von Passau einen liber Decretorum und Prunkgefässe;
19. jedem Testamentsexecutor einen vergoldeten Kopf;
20. seinem Schwager Johannes Sellator alle Betten und das Hausgerüst;
21. seinen Ornat an seine Kapelle zu Mauerbach;
22. Bücher dem zu gründenden herzoglichen Colleg bei den Predigern, beziehungsweise dem Kloster Mauerbach;
23. dem Propste Bartholomäus von Neuburg einen kleinen vergoldeten Kopf;
24. seinem Cleriker Georglinus juvenis 32 lb dn.;
25. 100 lb dn. seinen näheren ärmeren Freunden, insbesondere, wenn man sie auffinden kann, fünf Jungfrauen, die davon ausgeheiratet werden sollen.
Source Regest: Quellen zur Geschichte der Stadt Wien, Bd. II/1, Nr. 1438
 


Current repository
Wiener Stadt- und Landesarchiv

  • SealDas Notariatssignet und die Publicationsclausel setzt Nicolaus, quondam Jacobi de Respitz, clericus Pataviensis diocesis, publicus imperiali aucto ritate notarius, bei, der auch die Urkunde geschrieben hat. Angekündigt wird das Siegel des Testators. Darauf folgt die eigenhändige Unterschrift und Ratificationsclausel des Testators.
    • Graphics: 
      x
      Editions
      • Jahrbuch der kais. Kunstsamml. 16b, no 12893, Bruchstück.
      • Uhlirz im Centralblatt für Bibliothekswesen 13 (1896), 87 Regest.

      Comment

      Durch Einschnitt cassiert.
       Diese Urkunde stammt aus dem Büsserinnenhaus St. Hieronymus in Wien bzw. betrifft dieses. Siehe: Das Büsserinnenhaus St. Hieronymus in Wien. Ein vorläufiger Quellenüberblick bis ca. 1500 von Martin Roland: http://www.univie.ac.at/paecht-archiv-wien/dateien/Quellen-St-Hieronymus-Wien.html.
       Begräbnis
      Places
      • Büsserinnenhaus St. Hieronymus in Wien
        • Mauerbach
          Persons
          • Als Zeugen waren in der Zelle des Priors Hugo von Mauerbach anwesend: der Prior, der Vicar Stephanus, die Professen Stephanus junior de Patavia und Nicolaus, ferner dominus Johannes Hippelstorfer, Nicolaus, plebanus in Uteldorf, Ste phanus, plebanus in Maurbach.
            • Type: Zeuge
          Keywords
          • General: 
            • Begräbnis
          x
          There are no annotations available for this image!
          The annotation you selected is not linked to a markup element!
          Related to:
          Content:
          Additional Description:
          A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.