useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Zamang, St. Gallenkirch, Alpe 6799
Signature: 6799
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
26. Mai 1519
Simon Thoman, Untervogt zu Bludenz, Leonhard Hauser, Stadtschreiber, Christan Salzgeber, Martin Ganitzer, Mengle Reckh, Zacharias Nann, Calixtus Wintergrün, Felix Barbisch, Meng Valaster, Hans Batter, Ulrich Liephart, Peter Elsensohn, Jos Lorenz und Christa Bregenzer, alle Hofjünger in Montafon, entscheiden den Streit zwischen Hans und Gallus Batlin, Gebrüdern, Han Nannen und Domenig Gavanesch als Gemeindern des Maisäßes Fontanafraida einesteils und den Alpgenossen der Alpe Zamang in St. Gallenkirchspiel im Montafun anderenteils, die Marken und anderes betreffend: 1) die Marken des Maisäßes verlaufen ob den Marksteinen entlang, deren äußersten ob der Bertlin Tiega steht, von da an mögen sie mit ihrem Vieh fahren und etzen bis an den Hohen Büchel, außerhalb und unterhalb der Tiega. Wenn sie außen kein Wasser haben, sollen sie mit dem Vieh zum Brunnen Moinir fahren. 2) Das Alprecht derer von Zamang reicht abwärts bis zu den beschriebenen Marken, außerhalb ihrer Notdurft nach abwärts, innerhalb bis an die gesetzten Marksteine, deren erster auf dem Bühel und Egg, der nächste innerhalb auf dem Egg, der dritte hinter dem vorigen, wo man gegen "Leambdes" hinaufgeht, der vierte innerhalb auf einem Bühel auf dem Egg, der fünfte weiterhin gerade. 3) Die Alpe hat Schneefluchtrecht auf dem Maisäß.  

orig.Original
  • Current repository
  • Alpe Zamang St. Gallenki

  • Material: Pergament
    • Graphics: 
      x
       
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.