useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Rankweil, Pfarrarchiv 203
Signature: 203
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
25. April 1513
Genannte Unterhändler schließen einen Vertrag zwischen König Maximilian und Graf Rudolf von Sulz wegen den beiderseitigen Gnossleuten, die einerseits in der Herrschaft Schellenberg und im Gericht am Eschenberg sitzen und ins Gericht Rankweil-Sulz gehören, andererseits die im Gericht Rankweil-Sulz sitzen und in die Herrschaft Schellenberg gehören. Die in Rankweil sitzenden Leute des Grafen fallen dem König zu, umgekehrt die in der Herrschaft Schellenberg sitzenden Leute des Königs, dem Grafen.Da aber der Graf mehr Eigenleute in Rankweil sitzen hat als der König in den Herrschaft Schellenberg, zahlt der König dem Grafen 120 Pfund Pfennig und den Gnossleuten am Gericht Eschenberg und Schellenberg zur Erstattung des Abganges ebenfalls 120 Pfund Pfennig Konstanzer Münze Feldkircher Währung Wechselt einer von einer zur anderen Herrschaft, dann soll er für soviel Pfund oder Schilling, als er gesteuert hat, gelegenes Gut hinter sich liegen lassen und der Gnoss (weiter) versteuern.  

orig.Original
  • Current repository
  • PfA Rankweil

  • Material: Pergament
    • Graphics: 
      x
       
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.