useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden (1075-1912) 1460 V 19
Signature: 1460 V 19
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
19. Mai 1460, St. Pölten
Erzherzog Albrecht beurkundet dem Abt von Melk die Vorlage von Klosterprivilegien: Ottokar über Landgericht, Mautfreiheit und landesfürstlicher Vogtei; Herzog Fridreich über Landgericht, Mautfreiheit, landesfürstlicher Vogtei, Marchfutter und Landpfennigfreiung; Königin Elspet von Rom über Maufreiheit von 30 Fuder dürres Salz von Hallstat jährlich Georgi, Herzog Fridreich über Mautfreiheit von jährlich ½ Pfund Salz großen Bundes zu Lynntz, Mauthawsen, Ybs und anderen Mautstätten an der Tunaw; Rudolf IV. über Mautfreiheit von 2 Pfund großen und 8 Pfund kleinen Bandes Salz; Rudolf IV. über die Fischweide auf der Tunaw von Weywertal bis Salmansgraben in König Ladislaus Bestätigung der Freiheiten und der Fischweide auf der Tunaw von Salmansgraben ob Recking bis zum Ternpach, wo die Fischweide Rudiger von Starhemberg beginnt, und auf der Pilach von der Tunaw hinein bis zur Fischweide weiland Ruedolfs von Tiernstain, die zum Landhericht des Jorg Scheck, jetzt des Jorg Sewsenecker gehört; Pön 100 Pfund in Gold, 50 der landesfürstlichem Kammer, 10 der landesfürstlichen Kanzlei und 40 dem Kloster.
Source Regest: Winner - Herold Nr. 1544
 

orig.
Current repository
Stiftsarchiv Melk (http://www.stiftmelk.at)

  • Seal An schwarzweißroten Schnüren Siegel des Ausstellers.
  • Material: Pergament
  • Dimensions: 58x41 Plica
    • Graphics: 
      x

      Original dating clausemontag vor dem h. auffarttag



      LanguageDeutsch
      Places
      • St. Pölten
         
        x
        There are no annotations available for this image!
        The annotation you selected is not linked to a markup element!
        Related to:
        Content:
        Additional Description:
        A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.