useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden Klosterneuburg (1002-1767) 1357 XII 06
Signature: 1357 XII 06
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
6. Dezember 1357, Wien
Heinrich und Ulrich von Atzenbruck verkaufen dem Stifte weitere Gülten zu Weinzierl.
Source Regest: ZEIBIG, Klosterneuburg (=FRA II/10, Wien 1857) S. 382, Nr. 391
 

orig.
  • Current repository
  • Stiftsarchiv Klosterneuburg (http://www.stift-klosterneuburg.at)

  • Seal Die drei ersten Siegel sind aus dem Vorausgegangenen bekannt; das vierte, mit der Umschrift: † . S . IOHANNIS . SCHENKONIS . DE . DOBRA . , zeigt einen Helm , ähnlich jenem bei Duellius Excerpt. Geneal. Tab. XII. R. 146.
  • Material: Pergament
    • Graphics: 

      cop.
      Prot. III. Nr. 196.


          cop.
          Chartul. Archivi III. fol. 50. a.

              x
              Ich Hainreich von Azenprukk vnd Ich Margret sein Hausvraw\e, vnd Ich Vlreich von Aczenprukk, sein prueder vnd ich Elzpet sein hausvraw\e wir vergehen - Daz wir - verchauft vnd gegeben haben vnsers rechten aygens vnsern Tail daz halbe werdel gelegen ze weinzuerl auf der persnichk - vmb zwelif phunt wienner phenning - Den erbern Geistleichen herren Probst Ortolfen des Chlosters vnser vrown ze Newnburch Chlosterhalben vnd dem Convent gemain des selben Chlosters vnd irn nachchomen. - Dar zu so haben wir in auch ze einem rechten widerwechsel gegeben auch vnsers rechten aygens drew phunt vnd zwainzich phenning wienner muenzze geltes gelegen ze Weinczuerl auf bestiftem gut behawster holden vnd auf vberlend - vnd die zu den zeiten die holden da von dienent alle iar an sand Michels tag die her nach geschriben stent. Des ersten Vlreich vnder dem perg Syben schilling an zwelif phenning, Mert Halbpach syben schilling an zwelif phenning, Chuenrat der Vischer fumf schilling an zwelif phenning, die Rudlinne acht phenning von einer hofstat, Vlreich des Pairs aidem fvmf phenning von einer hofstat, dev schuesterinne dreizeben phenning von einem akcher, Chuenrat der Zechmaister aindlef phenning von einer pewnt, vnd vier Lehen iegleichs newn phenning ze Phingsten. - Da engegen so habent vns die vorgenanten erbern geistleichen herren - auch ze ainem rechten widerwechsel gegeben ir\es rechten aygens, Irn hof gelegen ze ||
              Persinkch, da zu den zeiten aufsiczent Chuenrat der Plankch vnd Thomas wittibe, vnd Ein Lehen mit Grunt mit alle gelegen ze Tawtendorf- Daruber so geben wir in disen brief - versigelten mit vnsern Insigiln, vnd mit vnsers vettern Insigil Erchengers von Azenprukk, vnd mit Jansen Insigil des Schenkchen von Dobra. - Der brief ist geben ze Wienne - Drewzehen hundert Jar, darnach in dem Syben vnd fuemfczigisten iar an sand Nichlas tage.
              Source Fulltext: ZEIBIG, Klosterneuburg (=FRA II/10, Wien 1857) S. 382

              Original dating clausesand Nichlas tage

              Comment

              Persinkch ist Perschling an dem Bache gleichen Namens, K. 0. W. W., in die Pfarre Weissenkirchen gehörig.


              LanguageDeutsch
              Places
              • Azenprukk
                • Regular Form: Atzenbrugg (GB TU)
                • Type: Ortsindex
              • Chlosters vnser vrown ze Newnburch Chlosterhalben vnd dem Convent
                • Regular Form: Klosterneuburg, Augustiner Chorherrenstift
                • Type: Stifts- und Klosterindex
              • Dobra
                • Regular Form: Dobra (GB KR oder abgek. bei St. Peter in der Au, GB HG)
                • Type: Ortsindex
              • Persinkch
                • Regular Form: Perschling (GB SP)
                • Type: Ortsindex
              • Tawtendorf
                • Regular Form: Tautendorf (GB TU)
                • Type: Ortsindex
              • Wien
                • weinzu\erl auf der persnichk
                  • Regular Form: Weinzierl (GB TU)
                  • Type: Ortsindex
                • wienne
                  • Regular Form: Wien
                  • Type: Ortsindex
                Persons
                • Chu\enrat der Plankch
                  • Regular Form: Konrad der Plankch
                • Chu\enrat der Vischer
                  • Regular Form: Konrad der Fischer
                • Chu\enrat der Zechmaister
                  • Regular Form: Konrad der Zechmeister
                • Elzpet
                  • Regular Form: Elisabeth, Frau Ulrichs von Atzenbrugg, Ausstellerin
                • Erchengers von Azenprukk
                  • Regular Form: Erkenger von Atzenbrugg, Veter Heinrichs und Ulrichs, Siegler
                • Hainreich von Azenprukk
                  • Regular Form: Heinrich von Atzenbrugg, Aussteller
                • Jansen des Schenkchen von Dobra
                  • Regular Form: Jans der Schenk von Dobra, Siegler
                • Margret
                  • Regular Form: Margarete, Frau Heinrichs von Atzenbrugg, Ausstellerin
                • Mert Halbpach
                  • Regular Form: Martin Halbpach
                • Probst Ortolfen
                  • Regular Form: Ortolf von Wolkersdorf, Propst des Stiftes Klosterneuburg (1349-1371)
                • Rudlinne
                  • Regular Form: Rudline
                • Thomas wittibe
                  • Regular Form: Witwe des Thomas
                • Vlreich des Pairs aidem
                  • Regular Form: Ulrich, Eidam des Pair
                • Vlreich vnder dem perg
                  • Regular Form: Ulrich unter dem Berg
                • Vlreich von Aczenprukk
                  • Regular Form: Ulrich von Atzenbrugg, Bruder Heinrichs, Aussteller
                • schu\esterinne
                  • Regular Form: schusterin
                x
                There are no annotations available for this image!
                The annotation you selected is not linked to a markup element!
                Related to:
                Content:
                Additional Description:
                A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.