useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondUrkunden des Marktes Spittal an der Drau
A preface will be available soon.
Date: 21.11.1403
Abstract"Die Artikel der Endung in dem Markte Spital" (Aufzeichnung der Rechte des Marktes Spittal; Endung = Resultat einer Rechtshandlung)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 19.03.1408
AbstractGraf Friedrich von Ortenburg erteilt dem Hans Gümpeller, Landrichter zu Ortenburg und Hans Horner, Marktrichter zu Spittal, Anweisungen hinsichtlich der Eisenniederlage der Gmündner im Markt Spittal.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 25.05.1441
AbstractGraf Ulrich zu Cilli, zu Ortenburg und in dem Seger (Zagorien, Zagorje) bestätigt die althergebrachten Rechte des Marktes Spittal. Siegler: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.01.1450
AbstractAnna Halleker, Witwe des Hans von Lachk und ihr Sohn Hans verkaufen dem Markt Spittal ihr Gewölbe zu Spittal bei dem niederen Tor, Haus und Hofstatt samt Zugehör, alles freies Eigen. Siegler: Jörg Schöttl Burggraf zu Niederortenburg Zeugen der Siegelbitte: Caspar Mötnitzer, Hans Inwinchl, beide Bürger zu Spittal

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 02.08.1457
AbstractKaiser Friedrich III. belehnt den Spittaler Bürger Peter Stigler mit Äckern im Aicher- und Tangernerfeld (sö. von Spittal), Lehen der Herrschaft Ortenburg. Siegler: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.08.1457
AbstractKaiser Friedrich III. verleiht den Bürgern zu Spittal, die nach dem Aussterben der Cillier an ihn gekommen waren und sich gehorsam und untertänig erwiesen haben, das Recht, sich einen Richter und Rat zu wählen. Siegler: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.08.1457
AbstractKaiser Friedrich III. bestätigt dem Richter und den Bürgern zu Spittal die Rechte und Freiheiten, welche ihnen von Graf Ulrich von Cilli verliehen worden waren (siehe Urkunde Nr. 3). Siegler: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 06.10.1484
AbstractChristian Rayacher verkauft einen Garten, gelegen zu Spittal bei dem oberen Tor auf dem Graben, ein freies Eigen, dem Ruprecht Waytzinger und dessen Frau Magdalena. Siegler: Hans Gartner

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 21.09.1489
AbstractKaiser Friedrich III. befiehlt Gebhard Peuscher, seinem Hauptmann zu Ortenburg, dafür zu sorgen, dass die Bauernschaft denen von Spittal bei der Herstellung der Brücken über die Drau und Lieser mit Robotleistung behilflich sind.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.06.1501
AbstractKönig Maximilian bestätigt dem Markt Spittal die Privilegienbestätigungen Graf Ulrichs von Cilli (Urk. Nr. 3) und Kaiser Friedrichs III. (Urk. Nr. 6), letztere mit Ausnahme des Artikels "Wein und Brot betreffend". Sg: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.04.1521
AbstractHans Manstorffer, Verweser der Hauptmannschaft Ortenburg, vidimiert dem Richter und Rat des Marktes Spittal die Privilegienbestätigungen durch Graf Ulrich von Cilli (Urk. 3), Kaiser Friedrich III. (Urk. 7) und König Maximilian (Urk. 10). Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 16.10.1524
AbstractHans Manstorfer (Mannstarffer), Hauptmann zu Ortenburg, entscheidet einen Streit zwischen Spittal und der Nachbarschaft zu Edling um Weide- (bluembsuech) und Holzrechte am Fratres. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 13.01.1525
AbstractGabriel Graf zu Ortenburg bestätigt dem Markt Spittal die Freiheitsbriefe, die Graf Ulrich von Cilli (Nr. 3) und Kaiser Friedrich III. (Nr. 6) verliehen hatten und die König Maximilian (Nr. 10, wörtlich eingeschaltet) einst bestätigt hatte. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 27.02.1531
AbstractWolfgang von Amlach, Marktrichter zu Spittal, "mit schwebendem Stab am offen Kundschaftrecht gesessen", erteilt der Nachbarschaft Baldersdorf eine erbetene Kundschaft in einem Rechtsstreit. Mit ihm sitzen zu Gericht Paul Pekh, Jörg Khürschner, Cristan Zehner, Valtein Maler und Urban von Olsach, alle Bürger zu Spittal. Sg: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 23.03.1531
AbstractWolfgang von Amlach, Marktrichter zu Spittal, erteilt der Nachbarschaft Baldersdorf einen Gerichtszeugbrief. Sg: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.06.1538
AbstractAndreas Niemant, Inhaber der Pfründe St. Ruprecht, Primus Waldt, Benefiziat zu Ortenburg und Wolfgang von Amlach, Bürger zu Spittal entscheiden als Spruchleute einen Streit zwischen dem Markt Spittal und dem Mesner von St. Sigmund über ein Holzrecht. (Sg: Sigmund Khevenhüller von Aichelberg, Vizedom der Grafschaft Ortenburg)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 21.07.1538
AbstractSigmund Khevenhüller von Aichelberg, Ortenburgischer Vizedom, entscheidet einen Streit zwischen den Nachbarschaften Niederamlach auf der einen und den Nachbarschaften Molzbichl und Baldersdorf auf der anderen Seite um die Nutzungsrechte einer Au. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 15.05.1540
AbstractSigmund Khevenhüller von Aichelberg, Ortenburgischer Vizedom, entscheidet einen Streit zwischen den Nachbarschaften Molzbichl und Baldersdorf als Kläger und der Nachbarschaft Niederamlach wegen Zinsgütern und der Paisslau. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.03.1542
AbstractHans Neukircher, Bürger zu Spittal, und seine Frau Agnes verkaufen ihr Haus und Hofstatt samt dem Garten zu Spittal im Markt am Platz dem Hans Albmair, ihrem Schwager und seiner Frau Barbara. Sg: Christof Khevenhüller von Aichelberg Eh Unterschrift: Hans Neukircher

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 22.05.1551
AbstractKönig Ferdinand I. verlangt von Richter und Rat zu Spittal sowie von allen Landleuten und Untertanen, die im Umkreis von zwei Meilen um den Markt gesessen sind, für seinen über Tirol nach Italien reisenden Sohn Maximilian, König von Böhmen, die Bereithaltung von 30 Rossen. (Sg) und Unterschrift: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.12.1555
AbstractKönig Ferdinand I. verleiht auf Bitten des Grafen Ferdinand von Ortenburg dem Markt Spittal ein Wappen. Sg und Unterschrift: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.09.1561
AbstractLukas Steirer, Georg Crassnig, Mathes Egger und Bartlme Zehner, alle gesessen zu Edling im Burgfried Spittal, entscheiden als Schiedsrichter einen Streit zwischen den Nachbarschaften Molzbichl und Baldersdorf um Holz- und Weiderechte. (Sg: Benedikt Stainer Pfarrherr zu Molzbichl, Hieronymus Burgstaller ortenburg. Landrichter zu Spittal)

Images4
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.05.1562
AbstractVertrag zwischen dem Markt Spittal und Hieronymus Burgstaller (Burkhstaller), ortenburgischem Landrichte,r betreffend eine Wiese an der Drau. Sg: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.08.1568
AbstractRichter, Bürgermeister, Rat und Bürgerschaft des Marktes Spittal vergleichen sich mit der Nachbarschaft in Seeboden hinsichtlich der Weidegrenzen am Fratres. (Sg: Markt Spittal) Unterschrift: Caspar Rösch von Gerolzhausen, Hauptmann und Vizedom zu Ortenburg

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.07.1587
AbstractHans Graf zu Ortenburg bestätigt dem Markt Spittal die eingeschaltete Urkunde des Gabriel Grafen von Ortenburg vom 13. Jänner 1525 (Nr. 13). (Sg: Aussteller) Unterschrift: Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.08.1587
AbstractDer Markt Spittal vertauscht dem Moritz Christoph Khevenhüller zu Aichelberg ein Grundstück vor dem oberen Tor, welches der Gerichtsdiener innehat, gegen ein Grundstück im unteren Feld bei dem Gatter, das mit vier Grenzsteinen ausgemarkt ist. Sg: Khevenhüller, größeres Marktsiegel

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 29.09.1589
AbstractMoritz Christoph Khevenhüller zu Aichelberg tauscht mit der Nachbarschaft Oberdorf und dem Markt Spittal vier Grundstücke jenseits der Brücke im Aicher und Edlinger Feld gegen ein Grundstück am Fratresberg unter dem Feichtendorfer (Veittendorfer) Weg. Sg: Khevenhüller, Dr. Christoph Schüttpacher Hauptmann und Vizedom der Grafschaft Ortenburg, Markt Spittal

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.03.1599
AbstractGeorg Franckhenreuter, Amtmann des Domkapitels des Stifts St. Candidus zu Innichen (Sannct Cannen zu Iniching) sowie Caspar Pranntner, Cann Schwäb Goldschmied und Paul Geister, alle drei Bürger zu Innichen, stellen dem Kupferschmied Mathias Dinssl aus Spittal einen Geburtsbrief aus (ehelicher Sohn des Paul Dinssl und der Felizitas, geb. Trewer). Sg: die vier Aussteller

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 16.12.1599
AbstractBürgermeister, Richter und Rat zu Spittal verpflichten sich als Dank für die von Christoph Siebenbürger zu Bayerhofen zur Erkaufung eines Rathauses geschenkten 500 Gulden, dem Spender und dessen Erben jährlich zu Martini eine geselchte Lachsforelle oder einen Huchen verehren und des Spenders Wappen im Rathaus malen zu lassen. (Sg: Markt Spittal) Unterschriften von Richter Georg Sigharter und elf Räten

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 18.12.1599
AbstractChristoph Siebenbürger (Sybenbürger) zu Bayerhofen (Bayrhoven) schenkt dem Markt Spittal aus angeborener Liebe zu diesem Markt 500 Gulden zur Erkaufung einer Behausung für ein Rathaus, weil die Bürgerschaft bisher kein eigenes Rathaus hatte. Sg: Aussteller

Images3
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)