useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
FondAichelburg-Labia, Herrschaft und Familie
A preface will be available soon.
Date: 20.07.1410
AbstractGraf Hans von Montfort, Herr zu Bregenz, gibt seine Zustimmung, dass Hans von Winden, der das Land verlassen will, die Güter, die er von ihm zu Lehen hat, seinem Vetter Burkhard von Winden vermacht. Siegler: Graf Hans von Montfort

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 12.11.1419
AbstractDie Brüder Hans und Stefan von Hohenberg nehmen das Dorf Grafendorf in Österreich, Eigen des Abtes Johann und des Konventes des Zisterzienserklosters Walderbach (Bayern, Diözese Regensburg) unter ihre Vogtei und in ihren Schutz. Siegler: Hans und Stefan von Hohenberg

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 25.05.1499
AbstractMargareth, Tochter des verstorbenen Christoph Geumann, bestätigt, dass ihr Vetter Hans Geumann zu Geylspach, St. Georgsritter, der seit 1492 ihr Vormund war, in Gegenwart ihres Mannes Georg Galler sowie des Frantischek Verber und des Georg Hyndperger mit ihr abgerechnet und sie bezahlt hat. Siegler: Georg Aller, Frantischek Verber, Georg Hyndperger

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 08.11.1501
AbstractMartin Hiltgartner verkauft der Bruderschaft Unserer Lieben Frau zu Millstatt sein frei eigenes Gut zu Töplitz unter Radenthein, das er von Margarethe, Witwe des Lorenz Döbriacher, gekauft hat.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.04.1503
AbstractAndreas Helmschlacher, Kaplan der St. Johann-Kapelle im Schloss Welsberg, verkauft der Kirche St. Daniel in der Herrschaft Oberfalkenstein eine kleine Hube am Danielsberg.

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 01.02.1610
AbstractBartholomäus von Dietrichstein, Freiherr zu Hollenburg, verleiht nach dem Tod seines Untertanen Paul Ogris dem Adam Seyrl die Ogrishube zu Kirschentheuer zu Kaufrecht. (Siegler: Bartholomäus von Dietrichstein) Unterschrift: B. von Dietrichstein

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 24.08.1638
AbstractJohann Weber von Ehrental auf Moosburg und Glanegg, Verordneter des Großen Ausschusses und Beisitzer im Landrecht, comes palatinus, verleiht dem Jakob Resy von Villach ein Wappen. (Siegler: Johann Weber von Ehrental) Unterschrift: Johann Weber von Ehrental

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 28.06.1652
AbstractHans Adam Freiherr von Welsersheim, Herr zu Gumptenstein auf Grienpichl und Thunau, verleiht dem Hans Fabian, seiner Frau Sophia und ihren Erben ein Viertel Weingarten von seinem Bergrecht zu St. Georgen am Khriegerberg zu Kaufrecht. Siegler: Hans Adam von Welsersheim

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 16.09.1656
AbstractHans Ruthahorner, Salzbeschauer im Markt Laufen, verkauft Barbara Ridler verschiedene genannte Güter. Siegler: Johann Achaz von S (unleserlich), Salzamtmann in Österreich ob der Enns und Oberpfleger der Herrschaft Wildenstein

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.05.1664
AbstractKaiser Leopold verleiht dem Adam Seifried Freiherrn von und zu Aichlburg einen Zehent zu Dragantschach (Tragaintschiz) im Gailtal. (Siegler: Kaiser Leopold I.)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 07.05.1664
AbstractKaiser Leopold I. verleiht dem Adam Seifried Freiherrn von und zu Aichelburg den von Kaiser Ferdinand II. 1632 seinem Vater Jobst Joseph von Aichelburg und 1644 seiner Mutter Barbara Elisabeth von Aichelburg verliehenen Sitz bei St. Stephan an der Gail im Gericht Aichelburg, den Jobst Joseph von der Witwe Anna von Aichelburg gekauft hat. (Siegler: Kaiser Leopold I.)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.10.1665
AbstractHans Adam Freiherr von Welsersheim, zu Gumptenstein, auf Grienpichel und Thunau, verleiht der Maria Kaiser, Tochter des verstorbenen Ehepaares Peter und Ursula Faschung, ein Viertel Weingarten, "an Erb" genannt, am Malluschberg zu Kaufrecht. (Siegler: Hans Adam Freiherr von Welsersheim)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 17.01.1666
AbstractRegina Elisabeth Gräfin von Kronegg, Witwe, geb. Freiin von Dietrichstein, Frau zu Moosburg, Greifenburg und Rottenstein, verleiht als Vormund ihres Sohnes Joseph Wilhelm Grafen von Kronegg dem Peter Wagner und allen seinen Erben die Lehen, die früher die Herren Rain, dann die von Graben, Christoph Jochner und zuletzt dessen Frau Petronella Paula Jochner, geb. Casäll, innegehabt und verliehen haben und die dann durch Kauf an ihren verstorbenen Ehemann Georg Andreas Grafen von Kronegg, Landeshauptmann in Kärnten, gekommen sind, nämlich zwei Joch Acker unterhalb der Kapelle von Stallhofen auf der Güß. (Siegler: Regina Elisabeth Gräfin von Kronegg)

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 11.11.1673
AbstractHans Christoph Schneeweiß von Arnoldstein auf Schneegg und Säckelturn verkauft dem Georg Oswald Mulle, Pfleger der Herrschaften Greifenburg und Rottenstein, eine frei eigene Hube an der Stuben, genannt die Pauerhube, um 270 Gulden. (Siegler: Hans Christoph Schneeweiß) Unterschrift: Hans Christoph Schneeweiß

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)
Date: 14.01.1700
AbstractJ. Friedrich, Graf von Orsini und Rosenberg, Burggraf und die Verordneten der Landschaft von Kärntnen nehmen den Hieronymus Polycarp von Neppelsberg (Nöpelsperg) als Landmann auf. Siegler und Unterschriften: Burggraf und Verordnete der Kärntner Landschaft - J. Friedrich Graf von Orsini und Rosenberg, Franz Karl Dompropst und Erzpriester zu Gurk, Adam Seifried Freiherr von Grotta, Clement Ferdinand Graf von Kaiserstein, Johann Martin Freiherr von Gabelkofen, Hans Jakob Freiherr von Aicholt

Images2
Full textno
 
Add bookmark
Edit charter (old editor)