useridguestuseridguestuseridguestERRORuseridguestuseridguestuseridguestuseridguestuseridguest
Charter: Urkunden 3378
Signature: 3378
Zoom image:
Add bookmark
Edit charter (old editor)
1436 Oktober 20, Mals (Tirol)
Johann Institor, Kleriker der Naumburger Diözese, öffentlicher Notar, stellt dem Rektor der Deutschordenspfarre zu Schlanders Heinrich Seinknecht das Zeugnis aus, daß er die endgültige Entscheidung des päpstlichen Gerichtshofes gegen Bischof Johann v. Chur im Namen des Landkomturs der Ballei an der Etsch Gottfried Niederhauser und des Komturs Johann Smollis in Schlanders nach üblicher Weise bekanntgegeben und dessen Erzpriester Albert eine kollationierte Abschrift übergeben habe, wodurch das Patronatsrecht in Schlanders dem Deutschen Orden zugesprochen, diese und alle anderen Ordenskirchen in der Ballei Etsch von den Auflagen des Bischofs eximiert und der Bischof in die Zahlung der Prozeßkosten verurteilt wird. Inseriert ist die Bulle Papst Eugens IV. von 14360830. Bologna, oben Nr. 3371.
Source Regest: Udo ARNOLD/Marian TUMLER, Die Urkunden des Deutschordenszentralarchivs in Wien. Regesten I-III (=Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens 60/I-III, Marburg 2006- 2009) Nr. 3378
 


Current repository
Deutschordenszentralarchiv Wien,
Altbestand

Notariatszeichen des Notars Johann Institor.
    Graphics: 
    x
    abstracts
    • Pettenegg 1913

    Comment

    Or. Perg.;
    Places
    • Mals (Tirol)
      Persons
      • Zeugen: Friedrich Kern, Johann Gögk, Konrad Truller, Johann Kelner, Hainrich Mair, Simon Walder, Johann Zugwer, Sebald Mawider, Siegmund Meeltscher, Peter Ewinger, Gregor Stogk, Johann Bram, Johann Sprungk.
        • Type: Zeuge
      x
      There are no annotations available for this image!
      The annotation you selected is not linked to a markup element!
      Related to:
      Content:
      Additional Description:
      A click on the button »Show annotation« displays all annotations on the selected charter image. Afterwards you are able to click on single annotations to display their metadata. A click on »Open Image Editor« opens the paleographical editor of the Image Tool.