ausklappenBlattrankentyp

Avignoner Bischofsammelindulgenz, bei der anstelle von Bildleisten (vgl. Rahmentyp) die Figuren ohne Rahmung am Rand platziert und/ oder mit vegetabilischen Ranken versehen sind, die dem Akanthus ähneln. Mit Anfängen in 1340 bis zum Ende der Werkstatt 1348 nachweisbar.

alternativText

Schmückendes Beiwerk findet sich erst spät in der Illuminierung der Avignoner Bischofsammelindulgenzen. Doch ist schon zu Beginn der 1330er Jahre, 1331 September 15 für Cembra, mit stilisierten Blättern experimentiert worden, die oben von den Initialen der ersten Zeile ausgehen. Dieser Ablass bleibt im bisher bekannten Material eine Einzelerscheinung, bis 1335 Jänner 11 für Kloster Burtscheid wieder Ranken genutzt werden. 1335 Juli 5 für Kloster Zeven) spriessen aus den Initialen der ersten Zeile Blattranken, die aus grossen dornblattähnlichen Blättern gebildet sind. Hier ist auch das Layout anders; zumindest der Petent erscheint ohne ein Bildfeld am Rand; heilige Figuren sind dort in Medaillons untergebracht. 1336 September 15 für das Kloster Ahnaberg finden sich Petentengruppen ohne Rahmung auf den Rändern, und noch zurückhaltend kommen aus den vergrösserten Initialen der ersten Zeile zarte Ranken mit Dorn- und Akanthusblatt hervor. Auch sind Versuche zu beobachten, wie man bei dieser Layoutform zu mehr Bildgelegenheiten gelangen kann, 1342 Juli 1 für Tournai präsentiert Heiligenbüsten in den Binnenfeldern der Initialen der ersten Zeile, die etwas unorganisch ausserdem mit Akanthusranken versehen sind. Zusätzlich zu den Heiligen im Binnenfeld und den Schäften erscheint ein weiterer rechts am Rand.

Der Sammelablass für Nenkersdorf (1342 Februar 12) zeigt (im derzeit bekannten Material erstmals seit Cembra) Blätter, die aus der Initiale herausspriessen. Dieses einfache Modell wird in weiterer Folge öfter angewendet. Die Blattformen können (müssen aber nicht) jenen ähneln, die bei Initialen mit ausgeprägten Rankenfortsätzen vorkommen (zwei ganz einfache Beispiele stellen die beiden Ablässe für Deutschnofen (1342 August 4; 1342 August 12) dar.

Gleichzeitig vollzieht sich eine Veränderung bei der Form der U-Initiale: Während die Buchstabenschäfte seit der ikonographischen Diversifizierung oft dazu dienten, als Bildfeld Heilige oder Petenten aufzunehmen, werden sie zunehmend schmaler (seit 1344 Juni 27 für Scheibbs; die Petenten finden dann ebenfalls im Binnenfeld ihren Raum, rücken also näher zu den heiligen Gestalten, was auch frömmigkeitsgeschichtlich bemerkenswert ist. Dabei entstehen, wie eigentlich immer bei Neuerungen im Layout in der Werkstatt der Avignoner Bischofsammelindulgenzen, Übergangslösungen. Ein schönes Beispiel dafür ist 1344 November 20 für das Kloster Schildesche, wo der linke Schaft schmal ist, im rechten aber eine Figur erscheint und der Petent bei der Madonna im Binnenfeld untergekommen ist. Auf diese Weise entsteht kompositorisch die Begleitung des Gläubigen durch seinen Schutzpatron, der ihn bei Maria einführt, wie man es von späteren Retabeln kennt (so auch 1340 Jänner 3 für St. Michael in Wien).

Im bisher bekannten Material begegnet der Blattrankentyp voll ausgebildet erstmals 1344 April 28 für die Propstei Frauenberg. Dort rahmen die Ranken links am Rand und oben textspiegelbreit; der Mönch kniet ohne einen Schutzpatron im Binnenfeld neben Maria, während drei Nonnen im Raum Platz finden, den ein aufsteigendes Akanthusblatt bildet. Die Buchstabenschäfte sind schmal, wodurch das Binnenfeld grösser wird.

Ähnlich wie schon beim Rahmentyp konnte der Besteller wohl nach dem Baukastenprinzip wählen: von einzelnen Blättern, die links oben aus der Initiale spriessen, über kleine Ranken an den drei Aussenseiten des Buchstabens, bis hin zur Ranke, die links und oben den Textspiegel umgreift. Die einfachste Form findet sich beim Ablass 1345 Oktober 18 für Imola beschrieben, andere haben einige Blätter mehr: z. B. 1344 Juni 27 für Scheibbs), 1344 Dezember 5 für Mariengarten, 1345 April 3 für Lüttich und 1345 August 22 für Dachclusterlein. Die Ranken werden nicht unbedingt mit einer durchgepausten Vorlage, aber nach einem wiedererkennbaren Schema gestaltet. Abweichend von diesen grossformigen Blattranken finden sich auch aus kleinere, an Eichen- oder Herzblättern orientierte Blattformen, z. B. 1345 April 11 für Flaschberg, 1345 Mai 13 für Schwäbisch Gmünd, 1345 November 24 für Hagenau, 1347 März 6 für Weiczelsriet und 1348 März 3 für St. Peter in Naklo.

Gabriele Bartz

Zurück zur Startseite http://monasterium.net/mom/IlluminierteUrkunden/collection.

Hits1to30of54

page1of2next >

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1330-09-01
Bischofsammelindulgenz (15 Aussteller) für die [Kollegiat-]Kirche Notre-Dame in Dinant:Erzbischof Petrus von Nazareth (Nazareni) und die Bischöf...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1340-10-20
Bischofsammelindulgenz (9 Aussteller) für die dem heiligen Erzengel Michael, allen Heiligen und der heiligen Margarete geweihte Kapelle auf dem Pfarrkirchhof in Heilbronn:Erzbischof Nerses von Manasge...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1342-02-12
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für St. Maria in Nenkersdorf: Erzbischof Nerses von Manasgerd (Manasgardensis) sowie die Bischöfe Johannes von Capitolias (Capionensis), Richardus von Bisaccia (...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1342-04-12
Bischofsammelindulgenz (11 Aussteller + 9 Aussteller am unteren Rand ergänzt) für die Michaelskirche in Pusarnitz: Die Bischöfe Galganus von Aleria (Aleriensis), Bernardus von Ganos (Ganensis), Gratia...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1342-07-01
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für eine Marienbruderschaft für die Magdalenenkirche in Tournai:Erzbischof Nerses von Manasgerd (Manasgardensis) sowie die Bischöfe Bernardus von Ganos (Ganensis...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1342-08-04
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Pfarrkirche von Deutschnofen: Die Bischöfe Vinzenz von Mariana (Maranensis), Bernardus von Ganos (Ganensis), Galganus von Aleria (Allariensis), Nikolaus ...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1342-08-12
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Kapelle der heiligen Agatha im Pfarrgebiet der Kirche St. Benedikt und St. Ulrich in Deutschnofen: Die Bi...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-01-22
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Magdalenenkapelle am Stephansfriedhof in Wien:Erzbischof Nerses von Manasgerd (Manasgardensis) und die Bischöfe Manfredus von Ajaccio (Aiocensis), Alexiu...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-04-04
Bischofsammelindulgenz für die St. Peterskirche in Thidichem, Diözese Tournai:Erzbischof Nerses von Manasgard (Manasgardensis) sowie die Bischöfe Petrus von Monte Marano (Montis Marani), Vinzenz von M...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-04-04
Bischofsammelindulgenz für das Benediktinerkloster S. Niccolo Maggiore in Cafaggio....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-04-06
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Pfarrkirche in Creglingen:Erzbischof Nerses von Manasgerd (Manasgardensis) sowie die Bischöfe Petrus von Monte Marano (Montismarani), Vinzenz von Patti (...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-04-15 oder 30
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die St. Johanneskirche in Mühlhausen: Erzbischof Nerses von Manasgerd (Manasgardensis) sowie die Bischöfe Vinzenz von Mariana (Maranensis), Petrus von Monte ...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-06-06
Bischofsammelindulgenz für St. Leonhard in Basel....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-06-20
Bischofsammelindulgenz für das Spital San Giovanni in Laterano in Ala....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1343-07-18
Bischofsammelindulgenz (18 Aussteller) für Santa Maria del Ponte (iuxta pontem) in Bevagna [Spoleto]....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-01-11
Bischofsammelindulgenz (15 Aussteller) für die Kapelle im Marienfriedhof in Linz, die zu Ehren der hl. Dreifaltigkeit und der hll. Anna, Elisabeth und Katharina neu errichtet wurde....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-03-28
Bischofsammelindulgenz für die Pfarrkirche St. Jakob in Rüsselbach (Rystelbach) und ihre Filialkirchen (unter anderem die Kapelle St. Georg in Igensdorf [Idungsdo...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-04-12
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für einen Herrn von Ehestetten und seiner Verwandten, die auf dem Friedhof in Blaubeuren ruhen:Erzbischof Johannes von Edessa (Edessiensis) sowie die Bischöfe Av...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-04-28
Bischofsammelindulgenz (15 Aussteller) für die Propstei Frauenberg: Erzbischof Johannes von Edessa (Edissiensis) sowie die Bischöfe Bonifatius von Krbava (Corbaviensis), Antonius von Trabzon (Trapesun...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-05-99 bis 1345-05-99
Bischofsammelindulgenz für alle, die für Lord Richard und seine Eltern, William Potard und seine Frau sowie für Richard of Gatewike [Gatwick in the parish of Charlwood, co. Surr.], und seine Schwester...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-06-27
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Kirche St. Maria Magdalena in Scheibbs:Erzbischof Johannes von Edessa (Edissiensis) und die Bischöfe Amedeus von Lango (Langonensis), Petrus von Elne (El...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-06-27
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die den hll. Johannes dem Täufer und Johannes dem Evangelisten geweihte Kapelle im Kloster Baumgartenberg:Erzbischof Johannes von Edessa (Edessiensis) sowie ...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-07-08
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Kapelle in Lichtenegg, Diözese Passau: Erzbischof Johannes von Edessa (Edissiensis) sowie die Bischöfe Johannes von Mestauren (Mescharensis), GeorgiusApu...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-07-25
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für die Deutschordenskapelle in Koblenz:Die Bischöfe Johannes von Mestauren (Mascarensis), Amedeus von Lango (Lanfonensis), Petrus von Cagli (Calliensis), Manfre...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-11-20
Bischofsammelindulgenz (14 Aussteller) für das Kloster Schildesche:Erzbischof Johannes von Edessa (Edissiensis) sowie die Bischöfe Avancius von ...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1344-12-05
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für das Zisterzienserinnenstift Mariengarten in Köln....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1345-01-02
Bischofsammelindulgenz für Płock [Plock]....

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1345-03-06
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für das Spital in Rottweil: Erzbischof Johannes von Edessa (Edessiensis) sowie die Bischöfe Manfredus von Ajaccio (Ayacensis), Heinricus von Budua (Buduanensis),...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1345-03-06
Bischofsammelindulgenz (12 Aussteller) für den Jungfrauen-Altar in der St. Ägidienkapelle [des Deutschordens] in Aachen: Erzbischof Johannes von Edessa (Edissiensis) sowie die Bischöfe Bernardus von G...

Illuminierte Urkunden  (Collection)
Date:1345-04-03
Bischofsammelindulgenz für die neue Kapelle von Sainte-Marie-des-Clercs in Lüttich....

Hits1to30of54

page1of2next >